Urlaub ohne Hund wegen Einfuhrverbot

Wie schon per PN gesagt: nach dem Urlaub nen Hund holen oder nicht nach Dänemark.

Im Übrigen wäre der Urlaub für mich alles andere als toll, wenn ich den Welpen zu Bekannten geben müsste. Allgemein würde ein Urlaub ohne Hund kein Urlaub sein - da hab ich dann einmal im Jahr lange am Stück richtig viel Zeit - und dann verbringe ich die ohne Hund, der sich schon den Rest des Jahres an meine Arbeitszeiten anpassen muss und den ich nur morgens und abends sehe? Nee, beim besten Willen nicht...
 
  • 23. Mai 2024
  • #Anzeige
Hi Kaeptn_Stummel ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 26 Personen
#VerdientProvisionen | Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
Soweit ich den TE verstanden hab, ging es ihm wohl nicht drum ob der Urlaub für ihn dann doof wäre, sondern ob es dem Hund schadet. Sonst würde die Frage wohl kaum im Raum stehen.

Im Übrigen gibt es durchaus Hundebesitzer die mehr als zwei Wochen Urlaub im Jahr haben und die Hälfte ohne schlechtes Gewissen auch ohne vierbeinigen Anhang verbringen können, weil es aufgrund von Ziel und Hobby nicht vereinbar ist (Festival und Tauchen) und die Hunde den Urlaub ebenso geniessen können, wenn sie entsprechend unter sind. Das kann doch jeder selbst entscheiden.
 
da ich von zuhause aus arbeite, verbringe ich nahezu 24 std. mit meinen hunden, mein partner hat mit hunden wenig im sinn ( MEIN hobby ) und er liebt es, tauchen zu gehen... ich würde den hunden absolut keinen gefallen tun, wenn ich sie mitnehmen würde, zumal es nach z.b. Egypt eh unmöglich wäre..

sie gehen auf ps von freunden, die meine hunde kennen und ich bin sicher, das es ihnen gut geht und kann von daher ohne schlechtes gewissen fahren ( wobei es mir jetzt schon schwer fällt )

aber ab- und an muss ich meinem partner auch einen knochen hinwerfen.. :lol::lol:
 
Einen Welpen würde ich vorher definitiv nicht holen! Das würd ich selbst nicht durchhalten und möchte ich auch keinem in diesem Alter zum Aufpassen geben. Der lernt da was falsches und ich habe hinterher das Theater. Für den Fall, das ich und meine Freundin nicht drum kümmern können. Stehen sowohl Freunde als auch Familie zur Verfügung. Und wenn alle Stricke reißen sollten, muss halt eine Pension in Anspruch genommen werden. Bei einem erwachsenen Hund wäre es für mich was anderes.

Hatte heute im TH angerufen zwecks des Hundes für den wir uns interessiert haben. Er saß 5 Jahre im TH, jetzt rufe ich an und erhalte die Meldung das er heute wohl vermittelt wird ich mich aber mrgen nochmal melden soll. Zu wünschen wäre es ihm das er rauskommt. Auch wenn nicht zu uns ( aus meiner Sicht gesehen ).
 
Und wenn alle Stricke reißen sollten, muss halt eine Pension in Anspruch genommen werden. Bei einem erwachsenen Hund wäre es für mich was anderes.
Hatte ich mir auch gedacht, ist leider in die Hose gegangen. Wobei ich auch keine Angst machen will und auch nicht beweisen kann, dass es an der Pension lag.
 
Und wenn alle Stricke reißen sollten, muss halt eine Pension in Anspruch genommen werden. Bei einem erwachsenen Hund wäre es für mich was anderes.
Hatte ich mir auch gedacht, ist leider in die Hose gegangen. Wobei ich auch keine Angst machen will und auch nicht beweisen kann, dass es an der Pension lag.

Davon wollte ich erstmal nicht ausgehen, zu dem sollte ein Pension auch eine absolute Notlösung sein. Nicht wegen des Geldes wegen, sondern wegen dem Hund.
 
Man muss nur die richtige Pension haben. Meine beiden Monster würd ich freiwillig weder Freunden noch Familie aufhalsen, einfach weil ich da sicher Ärger zwecks Verwöhnen hätte. Bei meiner Pension laufen sie im Alltag mit, es gibt einen hauseigenen Badesee, es wird sich 1000%ig an meine Anweisungen und Futterpläne gehalten und sie wohnen im Haushalt. Da wurde sogar auf Couch genächtigt damit mein Hund sich nicht einsam fühlt. Ergebnis, erholtes Frauchen, überglücklicher Hund, der sich nicht recht entscheiden konnte ob er wirklich schon mit heim mag und ein trauernder Lebensgefährte der Hundesitterin, weil er sich in meinen Diggn verliebt hat. Die zwei waren unzertrennlich während des Urlaubs.

Sind nicht alle mies.
 
Tequila ist nicht 5 Jahre lang im TH Hannover gewesen. Er wurde vor kurzer Zeit erst von einem anderen TH übernommen um seine Vermittlungschancen zu erhöhen.
Ich würde mir erst nach dem Urlaub einen Hund anschaffen und falls ihr Hundeanfänger sein solltet, dann nehmt bitte einen älteren Hund aus dm Tierheim und gebt ihm und euch Zeit zum Kennenlernen.
 
:love: Ach ja er wurde heute vermittelt nach % Jahren Tierheim endlich geschafft
 
Man muss nur die richtige Pension haben. Meine beiden Monster würd ich freiwillig weder Freunden noch Familie aufhalsen, einfach weil ich da sicher Ärger zwecks Verwöhnen hätte.

Das Problem hätte ich bei meinem Vater, aber den würde meine Mutter schon maßregeln :lol:

Tequila ist nicht 5 Jahre lang im TH Hannover gewesen. Er wurde vor kurzer Zeit erst von einem anderen TH übernommen um seine Vermittlungschancen zu erhöhen.
Ich würde mir erst nach dem Urlaub einen Hund anschaffen und falls ihr Hundeanfänger sein solltet, dann nehmt bitte einen älteren Hund aus dm Tierheim und gebt ihm und euch Zeit zum Kennenlernen.

Ich weiß, er kam mit einem Jahr ins TH in HH, danach wurde er wie du geschrieben hattest, nach H geholt. Trotzdem bleiben es 5 Jahre Tierheim. Egal wo Hund die verbringt, der Zwinger ist immer gleich...

Hundeanfänger im eingeschränkten Sinn. Ich hatte etwas über 1,5 Jahre eine Freundin mit Hund. Deshalb auch wieder des Wunsch zu einem, weil ich mich mit einem Hund wohler gefühlt habe. Warum keinen Welpen ( ich bin eher für einen etwas älteren )? Wenn man sich richtig drauf vorbereitet, ist es doch egal ob jung oder alt?!
 
Also das stimmt so nicht - jeder Zwinger bzw. jedes Tierheim ist nicht gleich und manchmal hilft es halt einen Hund woanders zu plazieren... man sieht es ja z. Bsp. an Tequila.

Ich persönlich denke einfach, man hat es mit einem erwachsenen Hund einfacher, denn er ist oftmals schon erzogen und kann viele Sachen einfach schon. Ein Welpe ist niedlich aber auch anstrendend und glaub mir ältere Hunde sind sehr dankbar für ein gutes Plätzchen. Guck mal hier vieleicht ist das ja ein Hund für Euch dabei nach Dänemark !!!
 
Davon wollte ich erstmal nicht ausgehen, zu dem sollte ein Pension auch eine absolute Notlösung sein. Nicht wegen des Geldes wegen, sondern wegen dem Hund.

Sind nicht alle mies.
Ich wollte es auch nur anmerken. Meinen konnte ich nach einer Nacht in der Pension quasi nicht mehr mit auf Arbeit nehmen - wobei wie gesagt zu dem Zeitpunkt noch andere Faktoren da waren und die Pension vielleicht nur zufällig in den Zeitrahmen fiel.
Von mir aus könnt Ihr mit Euren Hunden machen, was Ihr wollt.
 
Also das stimmt so nicht - jeder Zwinger bzw. jedes Tierheim ist nicht gleich und manchmal hilft es halt einen Hund woanders zu plazieren... man sieht es ja z. Bsp. an Tequila.

Ich persönlich denke einfach, man hat es mit einem erwachsenen Hund einfacher, denn er ist oftmals schon erzogen und kann viele Sachen einfach schon. Ein Welpe ist niedlich aber auch anstrendend und glaub mir ältere Hunde sind sehr dankbar für ein gutes Plätzchen. Guck mal hier vieleicht ist das ja ein Hund für Euch dabei nach Dänemark !!!

Ich wollte damit auch eher auf das Eingesperrt sein eingehen, als auf einzelne Tierheime;)
Ja es kann einfacher sein, da geb ich dir recht. Auch das er zu Beginn weniger Zeit ( aufgrund der ggf. Grunderziehung ) benötigt als ein Welpe. Wenn man sich dafür entscheidet mit allen Konsequenzen ist das doch ok?!

Rostock ist leider etwas sehr weit weg. Das sind immerhin ca 350km eine Strecke. Und zur "Annäherung" fährt man ja öfters zum TH.
 
Davon wollte ich erstmal nicht ausgehen, zu dem sollte ein Pension auch eine absolute Notlösung sein. Nicht wegen des Geldes wegen, sondern wegen dem Hund.

Sind nicht alle mies.
Ich wollte es auch nur anmerken. Meinen konnte ich nach einer Nacht in der Pension quasi nicht mehr mit auf Arbeit nehmen - wobei wie gesagt zu dem Zeitpunkt noch andere Faktoren da waren und die Pension vielleicht nur zufällig in den Zeitrahmen fiel.
Von mir aus könnt Ihr mit Euren Hunden machen, was Ihr wollt.

Wieso was war denn mit deinem? Sowas hat meine Cousine auch erzählt. Deren Hund kam etwas "verstört" aus der Pension. Ich denke das ich mit dem Hund dann das für mich richtige tue. Will ihm ja nichts böses.
 
Wie schon per PN gesagt: nach dem Urlaub nen Hund holen oder nicht nach Dänemark.

Im Übrigen wäre der Urlaub für mich alles andere als toll, wenn ich den Welpen zu Bekannten geben müsste. Allgemein würde ein Urlaub ohne Hund kein Urlaub sein - da hab ich dann einmal im Jahr lange am Stück richtig viel Zeit - und dann verbringe ich die ohne Hund, der sich schon den Rest des Jahres an meine Arbeitszeiten anpassen muss und den ich nur morgens und abends sehe? Nee, beim besten Willen nicht...

Da sind wir wohl ausnahmsweise mal einer Meinung :uhh: ;)

Wir fahren entweder mit den Hunden in Urlaub oder eben nicht... wobei wir die 2 wohl problemlos bei Männes Eltern "parken" könnten, da sind ja auch die anderen 3 Dabbesjer und unsere fühlen sich dort boxer- und bulliwohl, ist halt deren Zweitzuhause ! Aber weder ich, noch mein Mann könnten ohne die Beiden fahren... niemals nicht !

Auch früher im Elternhaus wurden die Hunde immer mitgenommen, wir haben lediglich Sitter für die Katzen und sonstiges Viechzeugs gebraucht, was immer prima geklappt hat. Die Katzen waren auch 1 x in einer Pension, aber niemals wieder mehr... waren Alle durch den Wind danach !

Ich würde mir den Hund - egal ob Welpe oder adulter Hund - erst nach dem Urlaub "anschaffen" oder ggf. - wenn´s denn vorher die große Liebe sein sollte - eben zu absolut verlässlichen Verwandten oder Bekannten geben. TH oder Pension kämen für mich nie in Frage !
 
Mir würde es ohne Hund echt schwer fallen. Aber es handelt sich "lediglich" um 5 bis max 7 Tage. Die kommenden Urlaube werden auch so ausgewählt, das der Hund mit kann.
 
wo liegt das Problem den Hund erst NACH dem Urlaub aufzunehmen?
 
Ich mach grundsätzlich auch gerne mit Hund Urlaub. Schon alleine, weil wir viel in der Natur unterwegs sind, Städtereisen usw. sind nicht unser Ding und so passt das meistens gut, dass die Hunde mitkönnen.

Prinzipiell finde ich es aber nicht verwerflich, auch mal ohne Hund in Urlaub zu gehen. Solange man sicher ist, dass die Hunde gut untergebracht sind.
Hier hat z.B. meine Schwiegermutter schon übernachtet - die wird von den Hunden geliebt, die Hunde sind in ihrer vertrauten Umgebung - am schwersten war es wohl für mich :rolleyes:

Und der Urlaub sollte nicht zu lange dauern, sonst sind die Hunde hinterher zu verwöhnt :unsicher:
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Urlaub ohne Hund wegen Einfuhrverbot“ in der Kategorie „Allgemeines“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Z
Ein sehr schöner Hundestrand ist bei Sant Marti d'Empuries nahe Escala.
Antworten
17
Aufrufe
121
Paulemaus
Paulemaus
bxjunkie
Du musst registriert sein, um diesen Inhalt sehen zu können. schöne Strandbilder von einem Briard, ich sehe zur Urlaubszeit fast täglich welche bei Facebook, heute ein zweiter auf der Fähre nach Bornholm, ich klicke mittlerweile weiter, früher hatte ich noch versucht aufzuklären
Antworten
38
Aufrufe
2K
Lucie
bxjunkie
Die Anleinregelung in Wohngebieten und dem Innenstadtbereich ist Gemeindesache und zwar in GANZ Deutschland. :) Für alles weitere gibt es in Bayern keine Handhabe. In Bremen oder Hamburg ist das anders, da es Bundesländer sind, keine Städte.
Antworten
8
Aufrufe
879
Crabat
Murhy
Das steht auf der Bundes Internetseite. Ich hab noch nie gehört, dass man Anmelden oder gar Kaution zahlen muss. Du musst registriert sein, um diesen Inhalt sehen zu können.
Antworten
12
Aufrufe
867
pat_blue
pat_blue
Bev
Hallo, danke für eure Antworten. Also ohne Papiere oder erlaubte Einreise werde ich mir auf alle Fälle mit Hund ein anderes Urlaubsland suchen, das würd ich nicht riskieren. Auch wenn ich denke, dass nie jemand diese Papiere sehen wollen würde, aber ich hätte keine ruhige Minute im Urlaub :D...
Antworten
5
Aufrufe
2K
Bev
Zurück
Oben Unten