Schlechte Dobermann- Haltung, was tun?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
  • 23. Februar 2024
  • #Anzeige
Hi Buroni ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 30 Personen
#VerdientProvisionen | Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
Nein, weiss ich leider nicht.
Und über die Schiene psychischer Misshandlung/Vernachlässigung geht auch gar nichts?
 
  • 23. Februar 2024
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • Freundlich
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 24 Personen
Nein, weiss ich leider nicht.
Und über die Schiene psychischer Misshandlung/Vernachlässigung geht auch gar nichts?

Wo siehst du "psychische Misshandlung?"

Weil der hund angebrüllt wurde? ....wird übrigens meine Paula auch...und das fast täglich
Weil er 24/7 das Haus u Garten nicht verlässt? ...sicher?
Weil Nachbarn, elektroschock-halsband erwähnt hatten? ...definitiv war es KEIN sprüh- oder vibrations HB?
Weil du DENKST, er KÖNNTE geschlagen worden sein?
usw ...

LG
 
Wo siehst du "psychische Misshandlung?"

Weil der hund angebrüllt wurde? ....wird übrigens meine Paula auch...und das fast täglich
Weil er 24/7 das Haus u Garten nicht verlässt? ...sicher?
Weil Nachbarn, elektroschock-halsband erwähnt hatten? ...definitiv war es KEIN sprüh- oder vibrations HB?
Weil du DENKST, er KÖNNTE geschlagen worden sein?
usw ...

LG

Erstmal:
Bitte nur hilfreiche Antworten, möchte keine Grundsatzdiskussionen führen. Wäre nur gut zu wissen, ob man bei einer solchen Haltung tierschutzrelevante Handlungsmöglichkeiten hat.:hallo:

:unsicher:

Denkst du ich habe diese Frage gestellt, weil ich mir nicht sicher bin?
Ich finde deine Anzweifelungen absolut nicht konstruktiv für meine Frage und frage mich, was du damit bezwecken möchtest.

Dein Hund tut mir leid, wenn er jeden Tag von dir angebrüllt wird. Anscheinend kriegst du es nicht auf die Reihe eine derartige Bindung zu deinem Hund aufzubauen, dass es reicht in ruhigem und bestimmten Ton mit ihm zu sprechen. Dann solltest du vielleicht mal an dir selber arbeiten, statt das Thema hier mit diesen unsinnigen Anzweifelungen zu zerstören.

Schönen Tag noch!:hallo:

PS: Ich schreibe hier, weil ich eine Frage habe und nicht, weil ich Lust habe, virtuell unnötig zu diskutieren.
Man hat doch schon genug Stress im Alltag, finde das hier wirklich unnötig.
 
Wo siehst du "psychische Misshandlung?"

Weil der hund angebrüllt wurde? ....wird übrigens meine Paula auch...und das fast täglich
Weil er 24/7 das Haus u Garten nicht verlässt? ...sicher?
Weil Nachbarn, elektroschock-halsband erwähnt hatten? ...definitiv war es KEIN sprüh- oder vibrations HB?
Weil du DENKST, er KÖNNTE geschlagen worden sein?
usw ...

LG

Erstmal:
Bitte nur hilfreiche Antworten, möchte keine Grundsatzdiskussionen führen. Wäre nur gut zu wissen, ob man bei einer solchen Haltung tierschutzrelevante Handlungsmöglichkeiten hat.:hallo:

:unsicher:

Denkst du ich habe diese Frage gestellt, weil ich mir nicht sicher bin?
Ich finde deine Anzweifelungen absolut nicht konstruktiv für meine Frage und frage mich, was du damit bezwecken möchtest.
Dann hast du leider NICHTS verstanden ... :wand:
 
  • 23. Februar 2024
  • #Anzeige
Danke für den Tipp, Meike! Den Futtercheck (und vor allem die kostenlosen Futterproben :D) werde ich mir mal gönnen.
  • Freundlich
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 6 Personen
Weißt du, ob sie Hundesteuer zahlen? Vielleicht erreichst du darüber was, also wenn sie eben keine zahlen....

Deswegen wird doch kein Hund enteignet...
Nein. Die Gemeinde wird versuchen, die Hundesteuer mit Vollstreckungsmaßnahmen einzuziehen. Ist der Schuldner nicht pfändbar, sammelt sich die Schuld an und ist der Betrag angewachsen und wird nicht beglichen, kann die Gemeinde eine Hypothek aufs Haus/Wohnung vermerken, dass sie irgendwann an ihr Geld kommt.
 
@Soleyah:

Na denn siehste dich von mir böse kritisiert und machst einen auf beleidigt.seis drum.

Dass du von meinem posting überhaupt rein gar nix verstanden hast,zeigt mir dein Senf,den du zu meinem hund geschrieben hast.
Mein hund ist übrigens fast taub.steht sie mit dem rücken zu mir,kann sie nicht auf sichtzeichen reagieren.

Dir aber auch noch nen schönen Tag.
 
Gut, neuer Versuch

Nein, weiss ich leider nicht.
Und über die Schiene psychischer Misshandlung/Vernachlässigung geht auch gar nichts?

Wo siehst du "psychische Misshandlung?"

Weil der hund angebrüllt wurde? ....wird übrigens meine Paula auch...und das fast täglich Ja, weil er dauernd angebrüllt wird und der Umgang mit dem Hund ausschliesslich aggressiver Art ist.
Weil er 24/7 das Haus u Garten nicht verlässt? ...sicher? Ja, zu 100%
Weil Nachbarn, elektroschock-halsband erwähnt hatten? ...definitiv war es KEIN sprüh- oder vibrations HB? Nein, es war definitiv ein Elektroschock-Halsband
Weil du DENKST, er KÖNNTE geschlagen worden sein? Wenn Interesse besteht, schicke ich dir einfach mal ein Video von dem Hund, dann kannst du es ja selbst beurteilen.

LG
 
Denkst du ich habe diese Frage gestellt, weil ich mir nicht sicher bin?
Ich finde deine Anzweifelungen absolut nicht konstruktiv für meine Frage und frage mich, was du damit bezwecken möchtest.

Dann will ich mal versuchen, maggyleins Gegenfragen in eine unmissverständliche Antwort auf deine Frage zu übersetzen:

Nein.
 
@Buroni:

Ich bin weder dreist noch dumm. Ich habe hier gefragt, weil ich es eben nicht weiss.
Vielleicht hast du auch meinen letzten Beitrag nicht gelesen, bitteschön:

Ja, da es auch nicht in meinem Interesse liegt mich zu streiten, habe ich die Fragen ja auch nochmal neutral beantwortet. ;).
Wenn jemand hier weiss, ob es Möglichkeiten gibt, dem Hund zu helfen, eben über diese "psychische" Schiene, dann wäre ich sehr dankbar. Sollte es diese Möglichkeiten nicht geben, dann hat sich meine Frage hiermit erledigt. Mein Interesse ist es wirklich, dem Hund zu helfen und nicht, mich hier zu streiten. ;)

Es ist echt schade, dass es in diesem Forum nicht möglich zu sein scheint, Fragen auf eine zumindest neutrale Art und Weise beantwortet zu bekommen. Ich sehe hier keinen Grund dazu, ausfallend oder auch aggressiv zu werden.
 
Weißt du, ob sie Hundesteuer zahlen? Vielleicht erreichst du darüber was, also wenn sie eben keine zahlen....

Deswegen wird doch kein Hund enteignet...
Nein. Die Gemeinde wird versuchen, die Hundesteuer mit Vollstreckungsmaßnahmen einzuziehen. Ist der Schuldner nicht pfändbar, sammelt sich die Schuld an und ist der Betrag angewachsen und wird nicht beglichen, kann die Gemeinde eine Hypothek aufs Haus/Wohnung vermerken, dass sie irgendwann an ihr Geld kommt.


Und das hilft dann dem Hund...



@Soleyah: dann ruf halt beim Vet-Amt an und raub denen ihre Zeit.
Manchmal wundert es mich dann doch irgendwie nicht, dass es so lang dauert, bis da was passiert, wenn jeder wegen jedem Pups da anruft.
"Mein Nachbar füttert seine Katze mit Trockenfutter - können Sie was tun?"

Nein, kann man nicht - es gibt schlicht und ergreifend Gesetze und die sind unabhängig von persönlichem Empfinden.
Es ist KEINE Terquälerei einen Hund nicht Gassi zu führen und nicht nett zu ihm zu sein und zu sagen, der Besitzer habe definitiv ein Elektrohalbnd genutzt obwohl du selbst es gar nicht gesehen hast sondern nur von Nachbarn gehört hast ist ehrlich gesagt ziemlich dreist und (sorry) dumm...
 
Ja, da es auch nicht in meinem Interesse liegt mich zu streiten, habe ich die Fragen ja auch nochmal neutral beantwortet. ;).
Wenn jemand hier weiss, ob es Möglichkeiten gibt, dem Hund zu helfen, eben über diese "psychische" Schiene, dann wäre ich sehr dankbar. Sollte es diese Möglichkeiten nicht geben, dann hat sich meine Frage hiermit erledigt. Mein Interesse ist es wirklich, dem Hund zu helfen und nicht, mich hier zu streiten. ;)


ich zitiere mich mal selbst, deine Frage wurde nämlich schon (mehrfach) beantwortet auch wenn dir die Antwort nicht gefällt oder du sie nicht so ganz verstehst

Solange der Hund physisch ok ist, sprich keine bösen Wunden hat oder abgemagert ist etc. kannst du kaum etwas machen.

Es ist weder verboten seinen Hund anzubrüllen noch gibt es ein Gesetz, dass besagt, dass der Hund ausgeführt werden muss.
 
Ich verstehe die Antwort sehr wohl. Ich bin weder dreist, noch dumm. Verstehe nicht, wieso du hier so ausfallend wirst. Ich habe gefragt, weil ich es nicht wusste und nur weil du mir eine Antwort gibst, heisst es doch nicht, dass ich nicht fragen darf, ob jemand anderes dazu vielleicht auch noch etwas weiss.

Schau dir doch bitte nochmal meinen letzten Beitrag an. Von meiner Seite besteht kein weiterer Diskussionsbedarf mit dir.
 
Wo habe ich DICH als dreist und dumm bezeichnet?

Ich habe lediglich gesagt, dass ich es dreist und dumm finde, zu behaupten, man wisse definitiv, dass eine Person eine Straftat begangen habe, wenn man es nicht selbst beobachtet hat - wenn du dir den Schuh anziehst: Bitte:hallo:


Und neutraler als meine Antwort auf deine Frage geht es doch wohl kaum, siehe Zitat...;)
 
Wo habe ich DICH als dreist und dumm bezeichnet?

Ich habe lediglich gesagt, dass ich es dreist und dumm finde, zu behaupten, man wisse definitiv, dass eine Person eine Straftat begangen habe, wenn man es nicht selbst beobachtet hat - wenn du dir den Schuh anziehst: Bitte:hallo:


Und neutraler als meine Antwort auf deine Frage geht es doch wohl kaum, siehe Zitat...;)

Manchmal weiss man es aber definitiv, auch wenn man es nicht selbst beobachtet hat.
Und du weisst es noch weniger, ob ich es definitiv weiss, deshalb ist die Wertung hier einfach fehl am Platz.
Das ist doch einfach unnötig hier. Es ging darum einem Hund zu helfen, Mensch!:unsicher:
 
Um dem Hund zu helfen bräuchtest du aber hieb und stichfeste Beweise.
Dass du dir absolut sicher bist reicht leider/Gott sei dank nicht.

Ersteres weil es manchmal hart ist wenn man nichts tun kann. Auch schon erlebt.

Letzteres weil es leider auch viele böswillige Menschen gibt die Anzeigen wegen Tierquälerei verteilen aus welchem Grund auch immer. Eine nette Dame aus der Nachbarschaft wollte meine Hunde auch am liebsten beschlagnahmen lassen. Mit der konnte ich allerdings reden und ihr meine Hundehaltung zeigen, danach mochte sie mich und hat mir immer erzähl wer alles sonst im Dorf seine Hunde quält. Würde sich der Amtsvet immer danach richten wer sich grad "ganz sicher" ist gäb es hier nur noch wenig Hunde.
 
Wo habe ich DICH als dreist und dumm bezeichnet?

Ich habe lediglich gesagt, dass ich es dreist und dumm finde, zu behaupten, man wisse definitiv, dass eine Person eine Straftat begangen habe, wenn man es nicht selbst beobachtet hat - wenn du dir den Schuh anziehst: Bitte:hallo:


Und neutraler als meine Antwort auf deine Frage geht es doch wohl kaum, siehe Zitat...;)

Manchmal weiss man es aber definitiv, auch wenn man es nicht selbst beobachtet hat.
Und du weisst es noch weniger, ob ich es definitiv weiss, deshalb ist die Wertung hier einfach fehl am Platz.
Das ist doch einfach unnötig hier. Es ging darum einem Hund zu helfen, Mensch!:unsicher:

Ja, aber dem Hund ist nicht geholfen, wenn du irgendwelche unbelegbaren Gerüchte als Wahrheiten darstellst.

Und natürlich kann ich wissen, dass du es nicht definitiv weißt, da du selbst gesagt hast, dass du es selbst nicht gesehen, sondern nur von Nachbarn gehört hast - gleiches gilt für die Aussage, du wüsstest zu 100%, dass der Hund nicht augeführt wird etc:rolleyes:
Das, was du da betreibst könnte mandann auch Rufmord nennen...

Und nein, sowas ist nicht unnötig, denn wenn du keinerlei Belege hast und selbst nichteinmal genau weißt, was dort los ist, hältst du einen Amts-Vet nur von seiner Arbeit ab - abgesehen davon, dass eine Anzeige eh nichts nützen würde, weil der Halter gegen kein Gesetz verstößt

Und das ist es, was dir hier jetzt mehrfach gesagt wird, was du aber scheinbar nicht kapierst... du kannst dem Hund nicht helfen, egal, ob du dich strafbar machst und irgendwelche Gerüchte verbreitest oder einen Amts-Vet von seiner Arbeit abhältst
 
@HSH Freund...

Zu keiner Zeit hatte ich Zweifel daran, mich hier in einem Forum für Hundehalter zu befinden. Ich kann ergo nichts dafür, daß du dies anders siehst, was wohl daran liegt, daß zumindest im "KSG" noch immer Meinungsfreiheit vorherrscht. Und von daher ist es erlaubt, zu sagen was man denkt, solange man nicht verbal entgleist bzw. unter die Gürtelinie der Contenance schlägt.

Aber so grundsätzlich sollte Lösungen für Menschen, Hunde und deren Rudelgemeinschaft angestrebt werden und keine "hahnebüchene" Diskussionen über die Berufe von Userinnen und User. Das ginge zuweit und sich unter Userinnen und User eigentlich nichts an. Wie gesagt. Hauptthema im KSG ist "Mensch-Hund-Beziehung" und nicht die Berufswahl von Userinnen oder User.

PS: Ich habe keins der bestehenden Tierschutzgesetz vabriziert. Aber ich habe festgestellt, dass es manchmal besser ist, Leute im Glauben zu lassen, daß ich es getan hätte. Und von daher trägt mein Lieblings-TShirt die Aufschrift "Ich war`s" :gruebel:
 
Eine nette Dame aus der Nachbarschaft wollte meine Hunde auch am liebsten beschlagnahmen lassen. Mit der konnte ich allerdings reden und ihr meine Hundehaltung zeigen, danach mochte sie mich und hat mir immer erzähl wer alles sonst im Dorf seine Hunde quält. Würde sich der Amtsvet immer danach richten wer sich grad "ganz sicher" ist gäb es hier nur noch wenig Hunde.


Die hätte von mir alles mögliche sehen können aber definitiv hätte ich meine Haltung nicht noch vor so einer Trulla gerechtfertigt und ihr alles gezeigt:rolleyes:
Und zum Dank darfst du dir jetzt auch noch ihre Gerüchte anhören:lol:
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Schlechte Dobermann- Haltung, was tun?“ in der Kategorie „Allgemeines“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

L
Da würde ich mich jetzt auch noch nicht verrückt machen, aber zeitnah eine Urinprobe abgeben für einen UPC-Test. Der kostet nicht viel und ist bzgl. der Nierenfunktion aussagekräftiger als eine Blutprobe. Man nimmt den Morgenurin, der lässt sich gut mit einer Suppenkelle auffangen (und dann...
Antworten
11
Aufrufe
3K
Fact & Fiction
Fact & Fiction
F
Antworten
35
Aufrufe
4K
embrujo
embrujo
A
Das tut mir sehr leid :( Ich wünsche Euch alles Gute und viel Kraft für die nächste Zeit!
Antworten
35
Aufrufe
5K
Minniemaus1998
Minniemaus1998
Kasimir1603
Kann ich dir so nicht sagen, weil ich ja nicht so genau weiss, wie ihr lebt. In meinem Fall hätte es wirklich sehr drastischer Maßnahmen bedurft, wenn ich ihren Tod hätte verhindern wollen... ich würde mich an der Stelle deshalb nicht gerade als "objektiv" bezeichnen.
Antworten
23
Aufrufe
4K
G
P
Ok...hab mir das jetzt mühsam mehr oder weniger durchgelesen. Sehe ich das richtig, dass die Züchterin von "Muffin" sie wieder zurückkaufen möchte? Ich muß sagen, ich bezweifle die Zustände nach diesem Bericht schon etwas. Von daher bleibt trotzdem nur der oben genannte Weg. Es waren ja soagr...
Antworten
10
Aufrufe
3K
Crabat
Zurück
Oben Unten