Lebensgefährlich

Ich finde es bedauerlich, daß sich Deine Hunde in einem Menschen verbeißen, der sie anfährt. Immerhin kann so etwas wirklich auch aus Versehen passieren - bei 6 Hunden auf einmal schon...

Auch finde ich Deine, vorab schon geäußerte Gewaltbereitschaft bedenklich.

Ich muß sagen, daß das Verhalten der Radfahrer natürlich unter aller Sau ist. Eine Konfrontation herbeizuführen, nur um eine imaginäre Stärke zu beweisen zeugt nicht gerade von sozialem Denken. Diese Leute scheinen nicht nur Hunde sondern auch Menschen abzulehen.
Aber das sind meine Spekulationen...

Wakan, behalte Deine Fäuste lieber in der Tasche
wink-new.gif

watson
 
  • 24. Februar 2024
  • #Anzeige
Hi watson ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 31 Personen
#VerdientProvisionen | Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
also ich finde das es wirklich manchmal extrem ist mit Radfahrern. Da wird geschimpft und gemault anstatt die Klingel zu benutzen.
Wenn ich mit meinen Hunden spazieren gehe bräuchte ich immer 4 Augen - zwei vorn und zwei hinten. Meine Hunde tun zwar nichts, aber ich will auch nichts riskieren, das womöglich ihnen was passiert. Also immer schön Augen auf, auch für die Radfahrer ohne klingel.
twink2.gif
 
  • 24. Februar 2024
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • Freundlich
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 19 Personen
Diesen Fall hat es in Nürnberg schon gegeben. Hat ein Fahrradfahrer mit Absicht auf einen jungen Dobi draufgehalten und ihn voll erwischt.In der Meldung wurde dann auch nach Zeugen des Vorfalls gesucht.
 
In NRW ist das Führen mehrerer Liste 1er meines Wissens erlaubt, unter der Voraussetzung:
"Der Halter [...] muss von der körperlichen Konstitution her in der Lage sein, den Hund sicher an der Leine zu halten."
Das ist nach Deiner Schilderung nicht gegeben, desweiteren lässt sich natürlich -glaubt man Deinen Ausführungen- die charakterliche Eignung in Frage stellen.

Wir alle haben durch die VOen die "Arschkarte" gezogen. Schon klar. Umso mehr müssen wir uns bemühen, das Bild der Öffentlichkeit von Hundehaltern allgemein und Liste1-Hundehaltern im Besonderen geradezurücken.
Dies können wir durch Rücksichtnahme, freundliches, verantwortungsvolles Auftreten und vorbildlich geführte Hunde. Dazu gehört leider auch manchmal Zähnezusammenbeißen und Schweigen.
Was Du da schreibst ist erschreckend, denk' mal darüber nach, wie ein Außenstehender über Deine Zeilen (berechtigterweise) urteilen würde. Er würde um den nächsten Pitbull garantiert einen riesigen Bogen machen - denn all' seine Vorurteile über Hundehalter wurden voll bestätigt.
Und ein vergewaltigtes Kind mit einem angrempelten Hund zu vergleichen ist jawohl nur noch krank! <img border="0" title="" alt="[Wütend]" src="mad.gif" />
*kopfschüttelnd*
bones
 
@alexis:
Wird wahrscheinlich schon am hangaround gescheitert sein!!
wink-new.gif


nee, wakan jetzt mal ohne ******:
Ich kenn einige solcher "Kaliber" wie dich und glaube mir, gewalt hilft net!!
Für den rest der bevölkerung bist du dann nähmlich einer "DIESER" Spinner dem die hunde weggenommen gehören!!

Ich sage nicht das man sich alles gefallen lassen muß, aber ne durchdachte Ansage :cool: an solche "Mitmenschen" wirkt meistens wunder!!
Nicht immer nur gleich anpöbeln und los gehts!!
Damit unterstützt du sämtliche Vorurteile die Ottonormalverbraucher gegen "uns" hat!!

Nix für ungut
wink-new.gif


Sandra + Superschlonzer Sascha

<small>[ 08. Oktober 2002, 07:32: Beitrag editiert von: AmStaff_girl ]</small>
 
  • 24. Februar 2024
  • #Anzeige
Danke für den Tipp, Meike! Den Futtercheck (und vor allem die kostenlosen Futterproben :D) werde ich mir mal gönnen.
  • Freundlich
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 11 Personen
Original erstellt von Wakan:
... dass ein Radfahrer mit, für einen Gehweg ohnehin viel zu schnell und wild klingelnt von hinten heran kam. Halb so wild, gefährlich war aber jedes Mal der mehr als geringe Abstand, mit dem diese I... an meinen Hunden vorbeiknallten.
Mensch Wakan, da haste jetzt aber 'n Bock geschossen. Wie hast Du denn die Prüfung zur Befreiung von MK und/oder Leinenzwang mit den Hunden bestanden? Wenn ich mich an die Prüfungen mit Sofie oder Apollo zurückentsinne, war genau DAS Bestandteil und die Hunde mußten sich völlig unbeeindruckt zeigen. Auch, wenn Radfahrer von hinten laut klingelnd und mit (wirklich!!) geringem Abstand an uns vorbeifuhren. Gucken durften sie - mehr aber nicht!

Wie hast Du das denn geschafft?

Wenn Du nun "gefährlich" im Sinne von "gefährlich für Deine Hunde" meintest, dürften diese dann wohl kaum zubeißen, wenn ein Radfahrer unter solchen Bedingungen passiert oder sie gar gerempelt werden?

Nochwas: Gewalt beginnt im Kopf, tritt verbal zum Vorschein und endet in der Tat. Schalte mal besser gleich ein paar Gänge zurück und überdenke auch Deinen Sprachgebrauch.

Nix für ungut, vielleicht hilft's ja :verlegen:)

Sab.
 
Guten Morgen,

Original erstellt von Wolfgang:
Im übrigen denke ich, dass du dir Horrorszenarien ausmalst (1 Radfahrer fährt mutwillig in 6 Hunde rein), um vielleicht deinen Alltagsfrust in Gewaltphantasien loszuwerden. Wir Hundehalter - und unsere Hunde - fahren besser damit, wenn wir cool und überlegen bleiben!
Exakt Wolfgang. Aufgrund meiner körperlichen Konstitution und meiner Erfahrungen bin ich relativ selbstsicher in Spannungssituationen. Wenn ich das richtig herausgelesen habe, ist es bei Wakan ja ähnlich.

Und genau dies macht es doch möglich, solche Situationen von sich aus zu deeskalieren.
Kleines Beispiel: Vor einigen Monaten war ich sonntags Mittag mit dem Hund unterwegs, als ein junger Typ, offensichtlich unter Alkohol- oder Drogeneinfluss stehend, buchstäblich aus dem Gebüsch gekrochen kam und mich sofort mit den üblichen Standardfloskeln ansprach ("Ey haste ne Kippe?", "Ey, wo ist die und die Stasse?" etc.). Ein dickes Veilchen zeugte davon, dass er kürzlich eins auf die Nase bekommen hatte. Die aggressive Tonart und sein Verhalten zeigte deutlich, dass er sich noch nicht sicher war, ob er es wissen wollte.

Ich blieb neutral, nur unser Hund interessierte sich jetzt ein bisschen für ihn (fixierte seine Bewegungen). Er quatscht mich wieder an: "Ey ich kann keine Hunde ab!" Und das, obwohl er leicht versetzt hinter mir ging. Also bin ich stehengeblieben, habe ihn vorgelassen, gewartet bis einen kleinen Vorsprung hatte und dann wieder meiner Wege gegangen. Alles kein Problem, wobei mir der Typ ganz gewaltig auf den Zeiger gegangen ist.
Ergo: Keiner hat geweint und keiner "sich die Finger schmutzig gemacht."
wink-new.gif


Ciao
Jörg

<small>[ 08. Oktober 2002, 09:48: Beitrag editiert von: DerJörg ]</small>
 
Das es in jeder Gruppe rücksichtslose Menschen gibt, ist klar.
Ich habe mit Radfahrern auch schon so meine Erlebnisse gehabt.
Da ich jedoch entspannt spazieren gehen möchte, und meine Hunde ebenfalls, weiche ich einfach auf eine der zahlreichen anderen Möglichkeiten aus, und gehe da spazieren, wo sich selten Fahrradfahrer tummeln. Hat auch den Vorteil, daß man die Hunde nicht immer wieder ranrufen muß.

Es dürfte allerdings auch schon ohne böse Absicht für einen Radfahrer recht schwer sein, auf einem normal breiten Weg ein Rudel von sechs überwiegend großen Hunden zu umrunden.
Wenn also schon mit allen zusammen gegangen werden muß, wovon ich, wenn ich das hier so lese, dringend abraten würde, würde ich zumindest Wege suchen, wo ich niemanden mit meiner großen Gruppe behindere und Konfrontationen mit anderen Mitmenschen unwahrscheinlich sind.
 
hallo wakan deinen missmut gegen solche radfahrer solltest du etwas herrunter schrauben,der hammer des gesetses trifft in diesen fällen nur dich und DEINE hunde.ich hab zwei hunde und einen kinderwagen da kommt es häufig zu wortgefechten mit irgend welchen "spinnern".gewalt ist da keine lösung wobei ich dich hin und wieder verstehe
 
@ all
Habt Ihr wirklich den Eindruck das ich durch die Gegend renne und nur auf Konfliktsituationen warte? Ihr habt Recht, Gewalt ist keine Lösung und gerade als Hundehalter hat man im Zweifelsfall die Ar..karte. Ich habe auch nie was anderes behauptet und bin der Letzte, der sich so eine Situation wünscht. Das heißt aber nicht, dass ich mir alles gefallen lasse. Wenn mir jemand agressiv begegnet, dann nehme ich mir das Recht dem jenigen einige passende Worte zu sagen und es interessiert mich überhaupt nicht, wer der jenige ist, oder für wen er sich hält.
Was das "Verbeissen" angeht: Das ist wohl eine natürliche und somit zu kalkulierende Situation. Hunde können sehr gut zwischen einem Unfall und einem Angriff unterscheiden.Es ist schon häufiger vorgekommen, das Kinder wärend des Spiels in meine Hunde reingerasselt sind und nie hat einer der Hunde in irgendeiner Form agressiv regiert, allerdings sind sie schon auf hochspannung gewesen, als einmal einige Jugendliche in unmittelbarer Nähe auf einander losgegangen sind.So ein Verhalten ist absolut normal.
Was das Bild in der Öffentlichkeit angeht, kann ich nur sagen, das ich sehr gut zurechtkomme.Die meisten Leute kennen meine Hunde und mich und es mit kaum jemanden mal Probleme gegeben. Im gegenteil, ich werde sogar sehr oft und vor allem höflich und interessiert angesprochen. Mein Image ist absolut OK, sogar bei den Ordnungsbehörden.
Auch der Vorwurf, ich würde Konfliktsituationen provozieren stimmt einfach nicht.
Z.B. Ich unterhielt mich mit zwei Betreuern der Behindertenarbeitsgruppe während meine Hunde von einigen behinderten Mitarbeitern geknuddelt wurden. Ein völlig unbeteiligtes, älteres Ehepar saugte mich plötzlich an, wie verbrecherisch es doch sei, diese Bestien auf die armen Menschen loszulassen. Ich habe nur mit einem mitleidigen Lächeln reagiert.
Mir ging es nur um solche Spinner, die absichtlich und massiv Konflikte provozieren, die unter Umständen sehr gefährlich werden können.Mit der Anzahl der Hunde hat das auch nichts zu tun. Meine Jungs sind in öffentlichen Verkehrsräumen incl.Parkanlagen prinzipiell an der Leine und solange ich kein Problem habe sie zu halten sehe ich auch nicht ein, warum ich getrennt mit ihnen gehen sollte.
Zur Info.
Mischlinge von Anlagenmischlingen und anderen Hunden sind keine Anlagehunde. Diese Konstellation ist in sämtlichen VO's vergessen worden.
 
Original erstellt von Wakan:
Mir ging es nur um solche Spinner, die absichtlich und massiv Konflikte provozieren, die unter Umständen sehr gefährlich werden können.Mit der Anzahl der Hunde hat das auch nichts zu tun. Meine Jungs sind in öffentlichen Verkehrsräumen incl.Parkanlagen prinzipiell an der Leine und solange ich kein Problem habe sie zu halten sehe ich auch nicht ein, warum ich getrennt mit ihnen gehen sollte.
Wakan - das ist doch springende Punkt - nimm's doch nicht übel, bitte.

Es ist so, daß im Falle eines Falles es für Dich als Hundehalter völlig unerheblich sein muß, auf welchem Wege eine Konfrontation herbeigeführt wurde. Dem Gesetzgeber zumindest ist das egal, denn es gelten so oder so die Verhältnismäßigkeiten der Mittel und da dürftest Du mit 6 Hunden angesichts eines rabiaten Radfahreres das Nachsehen haben. Das darfst Du nicht riskieren und daher ist defensives Verhalten einfach klüger.

Wenn Du selbst zugibst, daß eine solche Situation u.U. gefährlich werden könnte, solltest Du Dir wirklich überlegen, nicht mit 6 Hunden gleichzeitig zu gehen, denn Du scheinst Dir so sicher dann nicht zu sein.

Sab.
 
Original erstellt von Wakan:
Mischlinge von Anlagenmischlingen und anderen Hunden sind keine Anlagehunde. Diese Konstellation ist in sämtlichen VO's vergessen worden.
Wie bitte? Die sind in ALLEN VOs aufgeführt!!!

Bitte les dir deine VO noch einmal durch (die der anderen Bundesländer von mir aus auch wenn du es nicht glaubst....)

Kleines Beispiel SH: Gefährliche Hunde im Sinne dieser Verordnung sind Hunde folgender Rassen oder Gruppen sowie deren Kreuzungen untereinander oder mit anderen Hunden

So steht´s in allen VOs....

<small>[ 08. Oktober 2002, 11:32: Beitrag editiert von: Meike ]</small>
 
Tja, wenn hinter mir ein Radfahrer klingelnd zum überholen ansetzt erschrecke ich mich auch,
aber besser so als wenn er sich unbemerkt näherte und plötzlich an mir und meinem Hund vorbei rauschen würde.

@ Wakan:

„Habt Ihr wirklich den Eindruck das ich durch die Gegend renne und nur auf Konfliktsituationen warte?“

Aus einigen deiner Postings könnte man das allerdings schließen. Recht haben und vernünftig handeln können durchaus 2 verschiedene Sachen sein; getreu der Weißheit „wie man in den Wald hinein ruft so schallt es wieder heraus“

@ Wakan:

„Mir ging es nur um solche Spinner, die absichtlich und massiv Konflikte provozieren“

Dazu braucht es keine körperliche Provokation, etwa mit einem Fahrrad. Da reicht auch Auftreten (6 große Hunde schüchtern nun mal ein) / Haltung („wehe du kommst mir zu nahe“ muss man nicht verbal ausdrücken, das kann man auch mit Mimik und Körperhaltung) / oder Verbalattacken (ich habe Recht also verteidige ich es auch).

Sorry, aber mit deiner Einstellung hast du auch in Foren schon manchen überflüssigen Streit vom Zaume gebrochen. Zu deiner, zumindest nach deinen eigenen Worten, überlegenen körperlichen Konstitution sollte auch eine entsprechende geistige /charakterliche Festigkeit gehören. Dich von solchen Kleinigkeiten provozieren zu lassen hättest du, wenn man deinen eigenen Worten glaubt, doch eigentlich gar nicht nötig.
 
Meike, ich denke, WAkan menit Mischlinge in 2. Generation, also Mutter Amstaffmix und Vater Pudel o.s.ä. Sind die auch durch diesen Satz erfasst?

Wakan - sie es doch mal von der Seite:

Leute, die nur um Stunk zu machen, herumpöbeln etc., wollen in der Regel nur Deine Aufmerksamkeit. Ignorieren oder ein pointierter Spruch trifft die in der Regel viel härter... Wenn Du auf íhrer Ebene reagierst, tust Du ihnen nur einen Gefallen und bestärkst sie sogar noch...

Edit: Rechtschreibung...

<small>[ 08. Oktober 2002, 11:47: Beitrag editiert von: Marion ]</small>
 
Orig. Meike
Kleines Beispiel SH: Gefährliche Hunde im Sinne dieser Verordnung sind Hunde folgender Rassen oder Gruppen sowie deren Kreuzungen untereinander oder mit anderen Hunden

So steht´s in allen VOs....
..................................................
Stimmt, so steht es da.
Trotzdem sind Hunde der dritten Generation nicht erwähnt.
Hier zwei Beispiele.
1. Mutter: Pitbull-Labrado-Mix / Vater:Malamute
kein Anlagehund.

2. Mutter: Pitbull / Vater:Labrador-Malamute-Mix
Anlagehund.

Genau genommen ist z.B. auch ein Am.staff-Rottweiler-DSH-Mix kein Anlagehund in den Bundesländern, in denen Am.Staff und Rottweiler in zwei unterschiedlichen Anlagen geführt werden.
Das ist ein Eigentor der Verordnungsgeber, so simpel, dass es niemandem auffällt.
Und das ist bei allen Verordnungen so.
 
Da wäre ich mir nicht so sicher. Mix ist Mix ob nun in der ersten oder fünften Generation. Ich würde es nicht drauf ankommen lassen.

Und wenn man das dem Hund auch noch ansieht hast du bzw. der Hund eh verloren. Es gibt genug Fälle in denen Hunde von den Behörden aus der Stempel "Listenhund" vergeben wurde obwohl sie rein gar nix mit ihnen zu tun hatten (hier mal ein Dankeschön an alle mutierten Boxer und Labradormischlinge).

Meike
 
Hi!

Original erstellt von Meike:
Wie bitte? Die sind in ALLEN VOs aufgeführt!!!
Nop.
Die einzige mir bekannte VO, die diese nicht aufführt, ist die des Saarlandes.

Gruß,
Tharin

Bitte les dir deine VO noch einmal durch (die der anderen Bundesländer von mir aus auch wenn du es nicht glaubst....)

Kleines Beispiel SH: Gefährliche Hunde im Sinne dieser Verordnung sind Hunde folgender Rassen oder Gruppen sowie deren Kreuzungen untereinander oder mit anderen Hunden

So steht´s in allen VOs....[/QB][/QUOTE]
 
Hi!

Original erstellt von Wakan:

Stimmt, so steht es da.
Trotzdem sind Hunde der dritten Generation nicht erwähnt.
Was ist eine Kreuzung? (Das ist schließlich der Wortlaut.)

Und es gibt nicht nur ein Ordnungsamt oder eine höhrere Behörder, die die "gute (nicht mal so) alte" One-Drop-Regel wiederaufleben lässt. Nur eben diesmal bei Hunden.

Tharin
 
Original erstellt von Wolf II:
Tja, wenn hinter mir ein Radfahrer klingelnd zum überholen ansetzt erschrecke ich mich auch,
aber besser so als wenn er sich unbemerkt näherte und plötzlich an mir und meinem Hund vorbei rauschen würde.
--------------------------------------------------
Ja? Mich erschreckt das nicht, hier ist das Standard.

„Habt Ihr wirklich den Eindruck das ich durch die Gegend renne und nur auf Konfliktsituationen warte?“

„wie man in den Wald hinein ruft so schallt es wieder heraus“
--------------------------------------------------
Stimmt!

Dazu braucht es keine körperliche Provokation, etwa mit einem Fahrrad. Da reicht auch Auftreten (6 große Hunde schüchtern nun mal ein)
Wen denn? Viele Leute sprechen mich sogar sehr interessiert an, meistens Mütter mit Kindern und ältere Leute. Ich sehe auch, wenn jemand wirklich Angst hat, oder unsicher ist, dann nehme ich die Hunde auch sofort näher ran oder mache Platz. / Haltung („wehe du kommst mir zu nahe“ muss man nicht verbal ausdrücken, das kann man auch mit Mimik und Körperhaltung) Danke, die Grundzüge nonverbaler Kommunikation sind mir einigermaßen geläufig. Haben wir uns schon mal getroffen, oder projezierst Du Deine Interpretation meines Charakters auf andere Menschen? / oder Verbalattacken (ich habe Recht also verteidige ich es auch). Hier stimmt Dein Vorwurf allerdings zu 100%. Ich stehe einfach auf dem Standpunkt, dass jeder und alles das gleiche Recht auf Leben und Freiheit hat. In Folge dessen hat jeder das Recht, alles zu tun, was andere in diesen Rechten nicht einschränkt. Andererseits hat niemand das Recht, einen anderen in der Warnehmung seiner Rechte zu beschränken, wenn dies nicht seine eigenen Rechte verletzt. Ich lasse jeden so leben wie er will, ob ich es für richtig halte, oder nicht. Allerdings wünsche ich mir nicht, dass es mir ebenso zugestanden wird, ich verlange es.
--------------------------------------------------

Sorry, aber mit deiner Einstellung hast du auch in Foren schon manchen überflüssigen Streit vom Zaume gebrochen. Ich streite mit niemandem, ich diskutiere. Zu deiner, zumindest nach deinen eigenen Worten, überlegenen körperlichen Konstitution Im Vergleich zu wem? Ich sagte, dass ich so schnell niemanden fürchten muss und das ich nicht zurückweiche. Von Unbesiegbarkeit habe ich bestimmt nie gesprochen. sollte auch eine entsprechende geistige /charakterliche Festigkeit gehören. Ich denke, damit kann ich dienen. Dich von solchen Kleinigkeiten provozieren zu lassen hättest du, wenn man deinen eigenen Worten glaubt, doch eigentlich gar nicht nötig. Von Kleinigkeiten lasse ich mich auch nicht provozieren. Andere Menschen anzurempeln, anzugreifen, zu beleidigen oder gar zu bedrohen, nur weil sie einem nicht gefallen ist in meinen Augen aber keine Kleinigkeit.
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Lebensgefährlich“ in der Kategorie „Allgemeines“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Crabat
Die Besitzerin der 4 Doggen wurde vor Gericht freigesprochen: Du musst registriert sein, um diesen Inhalt sehen zu können.
Antworten
192
Aufrufe
13K
BlackCloud
BlackCloud
Pyrrha80
Ich habe vor Jahren diesen Klassiker erlebt und er war absolut "logisch"...wenn man nachgedacht hätte. Rottweilerrüde sein Leben lang draussen (frei und im Zwinger). Als er alt wurde und Schmerzen bekam (Arthrose) hat man ihn rein geholt, damit er wärmer liegt. Er lag dann immer in der Diele...
Antworten
18
Aufrufe
2K
Crabat
Crabat
JoeDu
Niederrhein Keine Berufung im Fall „Pascha“ Du musst registriert sein, um diesen Inhalt sehen zu können.
Antworten
178
Aufrufe
13K
JoeDu
JoeDu
Podifan
Danke, dass hatte mich auch schon die ganze Zeit interessiert, bin aber drüber weg gekommen mal zu suchen!
Antworten
12
Aufrufe
1K
Podifan
Podifan
Podifan
Du musst registriert sein, um diesen Inhalt sehen zu können. Darüber, wer hier die Verantwortung trägt braucht man, denke ich, nicht diskutieren. Man kann sich nur noch fragen, was er mit seinem Hund getrieben hat, dass er so ungenießbar ist.:rolleyes:
Antworten
0
Aufrufe
494
Podifan
Podifan
Zurück
Oben Unten