Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Hundekauf doch falsch?

  1. Fahrt doch trotzdem unverbindlich mal zur Züchterin. Und dann zeig ein Bild Welcher es geworden wäre. ;)
     
    #661 HSH Freund
  2. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige.
  3. da hast du Glück gehabt - andere müssen sich erst nackt bis auf die Unterhose ausziehen :rede:
     
    #662 DobiFraulein
  4. Und dann kann ich mich nicht ohne Hund trennen :D
     
    #663 sunny_shine
  5. Tja, ... :kp: Du hast doch Nichts zu verlieren. :hallo:
     
    #664 HSH Freund
  6. Vielleicht wollten sie gerade DAS verhindern :mies: (Sorry).
     
    #665 embrujo
  7. Ich denke das Problem war halt auch, dass hier jeder sein "Kopfkino" hatte.
    Wenn du einmal schreibst, du hast Angst, dass der Hund einen "faulen Sonntag" nicht aushält, sehen die einen, überspitzt gesehen, einen Hund, der normalerweise vielleicht 3 Mal um den Block geführt wird und dann noch nicht einmal am Sonntag rauskommt.
    Die Infos, die von dir kamen, waren halt "interpretationsfähig".
    Es kamen wenige Aussagen, was du dir sonst im Hinblick auf die Hundehaltung überlegt hast. Vielleicht weil du es für normal gehalten hast, aber das weiß halt niemand hier. Es gibt eben auch unterirdische Halter. Niemand kennt dich hier, insoweit kommen dann natürlich auch negative Aussagen.

    Du hast dir sogar eine Halbtagsstelle gesucht, du hast einen Partner, der hinter dem Hund steht. Das ist doch schon mal super.
    Wenn du eine "Zweiflerin" bist, ist halt die Frage, was machst du, wenn deine Zweifel bestätigt werden.
    Also wenn du z.B. einen neuen Job hast und der ist nicht so toll, wie du es dir vorgestellt hast. Schmeißt du alles hin, oder beißt du die Zähne zusammen und am Ende ist es doch anders, aber trotzdem gut?
    Wenn du bei Problemen normalerweise nicht alles hinschmeißt, kriegst du das doch auch mit einem Hund hin.
    Sicher, am Anfang wird es eine Umstellung sein. Aber du willst es ja auch ;)

    Für mich ist ein eigener Hund auch immer etwas anderes, als ein "fremder Hund", den man nur ausführt.
    Da ist auch die "Leidensbereitschaft" eine andere.

    Willst du dir die Welpen nicht doch anschauen, selbst wenn du erst im nächsten Jahr einen nehmen willst?
    Das ist doch auch was besonderes?
     
    #666 Lana
  8. Da di3 Züchterin sehr weit weg wohnt, werden wir wahrscheinlich "nicht einfach so" zum anschauen vorbeifahren.
    Naja wenn ich in einem job unglücklich war, dann habe ich nicht immer die Zähne zusammen gebissen, sondern schon eher nach was anderem geschaut.
    Auch schlagen mir solche Sachen sehr auf den Magen.
     
    #667 sunny_shine
  9. Was heißt "einfach so"?
    Meine Züchterin war auch 400 km (einfach) weit weg.
    Wir sind da trotzdem erstmal Welpen angucken gefahren, ist ja wie ein "Spontan-Wochenendtrip"?
    Und wenn man die nächsten 15 Jahre miteinander verbringen will, sollte einmal vorbeischauen schon drin sein?
    Kann ja sein, dass einem die Haltungsbedigungen/Hunde oÄ doch nicht liegen und man sich dann doch für einen anderen Züchter oder Hund entscheidet.
    Meiner Züchterin war im übrigen sehr wichtig, dass die Welpeninteressenten mindestens einmal vor Abholung vorbei kommen.
     
    #668 Lana
  10. Da du ja nun überlegst eventuell nächstes Jahr von dort einen Welpen zu holen wäre es ja "nicht einfach so". Du könntest dir die Zucht ansehen, insbesondere auch die Elterntiere kennenlernen und live und in Farbe erleben wie die so drauf sind. Das gibt zwar keine 100%ige Garantie das die Welpen genau so werden, aber du hast zumindet ne grobe Richtung.
     
    #669 HSH Freund
  11. Ich glaube ja, dass einem "sein" Hund schon "vor die Füsse" fällt. Wie Belle damals bei mir. Wollte mich nur mal weiter über die Rasse beschäftigen, habe jemanden angeschrieben, der mal einen Leserbrief verfasst hatte, die mit ihrer Hündin und Besuchs-Dogo getroffen, 2 Wochen später Anruf dieser Frau, ob ich nicht Belle nehmen könnte. Die Vorbesitzerin und Belle getroffen und es war "mein Hund".
    Bei Chili hatte ich zwar gesucht, ging aber eigentlich mit der Einstellung, wenns nicht passt oder Züchter mir nicht sympathisch ist, gibt's da keinen Hund. Aber das Würmchen hat auch gleich gepasst. :herzen: auch wenn ich anfangs noch etwas zu hadern hatte, aber das ist ein anderes Thema.

    Aber das Gassigehen ist wirklich eine tolle Möglichkeit. 1. kann man verschiedene Rassen kennen lernen und man lernt noch viel mehr über Hundeverhalten. Eine Freundin von mir war Jahrelang Gassigängerin im TH Basel (ist sie auch jetzt noch) bis ihr Brösmeli einziehen konnte (wegen Wohnung, Job, usw ging das halt erst zu dem Zeitpunkt) und die hat echt ein super Gespür für versch. Hunderassen und deren "Ausdrucksweisen" entwickelt. Auf deren Einschätzung eines Hundes würde ich mich verlassen, besser als viele Hundetrainer.
     
    #670 pat_blue
  12. Ja vielleicht hast du recht.
     
    #671 sunny_shine
  13. Vielleicht hilft dir das noch oder du findest es interessant:
    Checkliste Züchter-/ Welpenwahl
     
    #672 MadlenBella
  14. Warst du mal an ein hundeausstellung?
     
    #673 toubab
  15. Ich habe Recht. :D Ich wäre übrigens für meinen Welpen bis nach Griechenland gefahren. Kam dann aber leider anders.
     
    #674 HSH Freund
  16. Ja seit knapp 10 Jahren jedes Jahr :D
     
    #675 sunny_shine
  17. Ich dachte ja ich würde auch zweifeln. Jetzt zieht Sonntag das Dings ein und ich kann s ja um erwarten. Ich bin jetzt nicht nur voller Vorfreude und mir ist schon bewusst , das das anstrengend wird, aber ich bin neugierig, wie anstrengend. Ich habe keine Ahnung, also keine praktische Erfahrung mit den Rassen die da mitgemischt haben, aber ich informiere mich da rüber auch nicht. Ich bin der Meinung zu viel theoretische Information nimmt einen die Intuition . Und auf meine Intuition konnte ich mich immer gut verlassen.
    Hab ich mit Schwangerschaft, Säugling und Kinderzeit auch so gehalten und bis jetzt ist der bub recht wohl geraten .
    Ich hab bisschen bedenken wie die Zusammenführung mit der Katze läuft , aber die schieb ich bei Seite weil kann ich mir ausmalen wie ich will am Ende kommt s eh anders . Ist mir die Energie jetzt nicht wert. Wer spinnt fliegt raus aus dem Raum. Das haben alle noch schnell begriffen .
    Ich habe voll das Bauch kribbeln und würde am liebsten gleich schon los fahren um das Ding s zu holen . Aber jetzt fahr ich erstmal für Sie shoppen
     
    #676 mausi
  18. Als ich jetzt die Tilly hierhin geholt habe,hebe ich mir das genau überlegt. Ich war 2 Wochen täglich mit beiden spazieren und bei Bekannten im Garten haben wir sie das erstemal ohne Leine laufen lassen.
    Als das richtig gut war sind wir in unseren Garten und dann ins Haus. Danach Probetage und ein Wochenende Probewohnen mit anschließender Übernahme. Ich fand es sehr wichtig das ich und Bernd voll hinter dem stehen was wir tun und das wir sehen das Toyah ihre Mitbewohnerin mag. Arbeit und Veränderungen werden kommen. Tilly wird sich einleben und wir müssen wieder mehr Erziehungsarbeit leisten.
    Aber das wollen wir auch ,ich hab da nie gezweifelt.
    Wie bei Sanchi,mit all den Problemen hab ich immer gewußt das ich das mit Spucke und viel Disziplin in den Griff kriege. Hätte ich gezweifelt hätte er darauf sofort reagiert.

    Mit zweifeln im Bauchgefühl würde ich mir nie ein Tier holen .
    Nur was sich richtig anfühlt,ist für mich richtig.

    Vielleicht brauchst Du noch Zeit das es sich bei Dir auch einfach richtig anfühlt.
    Lg
     
    #677 Biefelchen
  19. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Hundekauf doch falsch?“ in der Kategorie „Allgemeines“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden