Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Hundekauf doch falsch?

  1. Hallo alle zusammen ich bin neu hier und brauche euren Rat. Seit meiner Grundschulzeit wünsche ich mir einen Hund, es war immer mein größter Traum den ich mir bisher nicht erfüllen konnte.
    Nun bin ich 32 Jahre alt und in 8 Wochen wird unser kleiner Eurasier Rüde einziehen. Ich bin seit Monaten am planen - habe schon Sachen gekauft, eine Hundeschule ausgewählt, mache mir Gedanken wegen der Betreuung usw.
    Aber ich bekomme auf einmal Panik ob es das richtige ist den Kleinen zu holen. :verlegen:
    Gleichzeitig bin ich enttäuscht von mir warum ich solche Gedanken habe, war es doch immer schon mein Traum.
    Ich habe mich bewusst für eine Teilzeitstelle entschieden, dem Hund zu Liebe also auch meine Kollegen warten quasi darauf.
    Ich bin ein Mensch der schwer mit Veränderungen zurecht kommt. Ich bin so in meinen Gewohnheiten drin, dass ich ungern was verändere. Das würde es aber mit Hund total. Ich habe Respekt ob ich dem gewachsen bin. Ich bin in den letzten Jahren sehr pingelig geworden, passt das dann mit Hund zusammen.
    Gerade ein Eurasier kann ja auch stur sein, akzeptiert er mich als Rudelführer, wenn ich eher unsicher bin. Oder wachse ich doch rein. Wie überbrücke ich die Eingewöhnungszeit. Mein Partner und ich haben 6 Wochen Urlaub dafür eingeplant, aber danach wird er dennoch noch keine 5 Stunden alleine bleiben können.Hinzu kommt das der Hund bei uns Treppen steigen muss. Die einen sagen das ist nicht schlimm und andere sagen, das geht gar nicht.
    Ich will doch in purer Vorfreude sein, so wie ich es mir immer vorgestellt habe, so wie es ist wenn ich andere Hunde sehe. Da kommt mir immer ein strahlen ins Gesicht und ich sage mr "das möchte ich auch"
    Ich mache mir soviele Gedanken das ich das schöne, was mit Hund dann mit Sicherheit sein wird, übersehe.
    Was meint ihr, mache ich mir einfach zuviele Gedanken?
     
    #1 sunny_shine
  2. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige.
  3. Ja.

    Muffensausen vor Veränderungen ist normal.

    Versuch einfach, immer an Regel Nummer 1 und 2 zu denken, und Dich darauf vorzubereiten:

    1. Und erstens kommt es anders

    2. Und zweitens als man denkt!

    Vielleicht hilf es dir, nicht jetzt schon am Rad zu drehen. Niemand ist perfekt und mit Hunden läuft es nicht perfekt. Das ist normal. Und trotzdem läuft es... bei den meisten. In der Regel.

    Allerdings solltet ihr für das Thema „Welpe 5 Stunden allein“ tatsächlich etwas Denkzeit in eine für euch gute Lösung investieren, mMn. Darüber kann man nicht zu viel nachdenken.
     
    #2 lektoratte
  4. Hi :)
    Also kalte Füße bekommen ist ja fast normal und würde ich eher als positiv und durchdacht beurteilen.

    Wie alt ist der Hund wenn ihr ihn bekommt? 6 Wochen später wird der noch nicht 5 Std allein bleiben können, höchstwahrscheinlich.
    Kannst du da eine Betreuung besorgen?

    Wieso ist es denn ein Eurasier geworden? In welchem Stockwerk wohnt ihr? Anfangs unbedingt tragen! Gerade runter.

    Du musst dir einfach bewusst machen, dass du ab dann 10-15 Jahre einen ständigen!! Begleiter hast. Mit dem es sicherlich nicht immer einfach ist. Wenn du zu Reinlichkeit (meintest du das mit pingelig?) neigst, ist ein Welpe oder überhaupt ein Hund mit so viel Fell vielleicht nicht die richtige Wahl :D

    Ist das ein richtiger Züchter zu dem du gehst, haben die Eltern Gesundheitsauswertungen?
     
    #3 MadlenBella
  5. Ja wir holen ihn beim Züchter.
    Er wird 10 Wochen alt sein wenn wir ihn holen.
    Welches Alter ist den realistisch für 5h alleine zu bleiben?
    Ich habe total Angst, ob ich die nächsten 15 Jahre dafür Verantwortung übernehmen kann, es kann ja durch Krankheit, Unfall etc. Immer was unvorhersehbares passieren. Wächst man wirklich in die Rolle rein?
    Am Anfang werden wir ihn tragen. Sind Treppen später aber ok?
     
    #4 sunny_shine
  6. Später sind Treppen ok - ist ja kein Hund im Dackelformat.

    und ja, klar wächst man da rein. :)
     
    #5 lektoratte
  7. Sind die Eltern untersucht, inkl. Röntgen?

    Zu den Treppen - kommt drauf an wieviele würde ich sagen. In welchem Stock wohnt ihr?

    Wann ein Hund 5h allein bleiben kann hängt vom Hund und eurem Training ab.
    Ich würd sagen nicht vor dem 6. Monat. Lässt du den Hund zu früh zu lange alleine, kann es eine Art "Trauma" geben. Weil er sich alleingelassen fühlt und Angst hat, schlimmstenfalls sitzt das dann tief, weißt du? Grob gesagt.

    Die Garantie, dass man 15 Jahre nicht krank wird etc hat keiner. Wichtig ist, dass man sich Mühe gibt und nicht einfach aufgibt. DANN könnte man sich einen Vorwurf machen.

    Wie sieht denn mit Kinderplanung bei euch aus? Bist du auch bereit, Kind + Hund unter einen Hut zu bringen, auch wenn das zeitweise sicher sehr anstrengend ist?
     
    #6 MadlenBella
  8. Mein Tipp:

    Kauf alles was der kleine Zwerg benötigt und lies bis zum Einzug weder im Internet noch in irgendwelchen Büchern :D

    Dann holst du ihn ab und erfreust dich an seiner Niedlichkeit, ihr lernt euch kennen und bei Fragen wendest du dich an deinen Züchter oder an Hundeleute, denen du vertraust. Vielleicht (!) guckst du vorher mal bei einer Hundeschule vorbei und guckst dir an, was die da machen.

    Treppe: Je nach dem wie oft die zu nehmen sind. Ich würde anfangs tragen, aber nicht ewig. Wenn der draußen rumhüpft wie irre, bringen den auch ein paar Stufen nicht um (meine Meinung). 100x am Tag aber natürlich nicht.
     
    #7 MissNoah
  9. Mach dich nicht verrückt ;) Genieße die Vorfreude auf den kleinen Kerl und alles andere findet sich :)
     
    #8 bxjunkie
  10. Naja - grundsätzlich bin ich immer pro Hund eingestellt. Und sag immer: DEN passenden Zeitpunkt gibt es nicht, aber wenn man es will, schafft man es auch.

    Aber wenn du dir so sehr Gedanken machst, dann würde ich jetzt anders als bisher gesagt nicht trotzdem einfach den Hund holen.
    Ich würde mir Gedanken machen, warum ich zweifele. Und wenn die Zweifel zu groß sind, oder für dich wirklich begründet ist, dann würde ich es lassen.
    Wenn du jetzt zweifelst, den Hund holst und dann unglücklich bist, dann hat keiner von euch gewonnen.

    Wenn du allgemein eher so gestrickt bist, dass du schnell zweifelst, aber eigentlich unbegründet, dann würde ich mich über die Zweifel hinwegsetzen und versuchen mich auf den Zwerg zu freuen.

    Alles gute und triff für dich die richtige Entscheidung - nicht für die Kollegen oder wer sonst was von dir erwartet.
     
    #9 Yuma<3
  11. Erstmal herzlichen Glückwunsch :hallo:

    Darf ich fragen, warum ihr auf Eurasier gekommen seid? Die "können" ja recht wachsam sein und klein sind die auch nicht, wenn auch wunderschön und flauschig ;)
     
    #10 Pyrrha80
  12. Das hab ich halt auch gedacht, dazu die Wohnsituation wäre interessant.
     
    #11 MadlenBella
  13. Ich wiederhole meinen Rat: Internet aus.
     
    #12 MissNoah
  14. Warum? Es wurde nach Treppen gefragt, bei einem bis zu 60 cm großen Hund durchaus verständlich, aber impliziert eben, dass man in der Stadt ne Wohnung hat- dann "könnte" ein Eurasier eben auch oft anschlagen. Gibt ja sicher Gründe für die Rassewahl, daher meine ehrlich gemeinte Frage aus Interesse.
     
    #13 Pyrrha80
  15. Ich checks auch nicht, hier sucht jemand Rat, informiert sich vorher etc und dann ist es auch nicht recht...
    Wenn sie hier ankommt und sich beschwert ihr Hund würde ständig bellen und hat Gelenkprobleme, weil er jeden Tag in den 3. Stock rennen muss, dass er Sachen kaputt macht weil er nicht alleine bleiben kann würden alle schreien selbst schuld und ihr Vorwürfe machen :kp:

    Vlt wurde die Wachsamkeit in Bezug auf eine Stadtwohnung noch gar nicht als eventuelles "Problem" wahrgenommen.
     
    #14 MadlenBella
  16. Steht doch oben - informiert hat sie sich ausführlich.

    Die Frage war "Mache ich mir zu viele Gedanken?" und "Wie ist eure Meinung zum Thema alleine bleiben und Treppen laufen, ich höre so viel unterschiedliches?".

    Jetzt kann man natürlich seinen kompletten Film fahren und beim Urschleim anfangen "Warum denn die Rasse" und "wie wohnst du eigentlich", aber genau genommen ist das völlig irrelevant bis "geht euch nix an".
    Da macht man dann nämlich lustig Nebenkriegsschauplätze auf- huuuiiii, wie spaßig. Weil A findet, ein Eurasier sollte lieber nicht ins Mehrfamilienhaus, B das aber völlig ok findet - sehr hilfreich für jemanden, der eh schon Zweifel hat und unsicher ist, ob er das alles so schafft.

    Ich finde die Nachfragen an diesem Punkt und in diesem Fall reichlich unnötig.
     
    #15 MissNoah
  17. ICH finde man sollte einen zweifelnden Menschen auf sowas hinweisen, wenn sie sich dem noch nicht bewusst ist, weil ist ja auch nicht nötig dass sie und der Hund gegebenenfalls ins Unheil rennen, sich ihre Sorgen am Ende bestätigen und keiner in der Situation gewinnt.
    Sei das Problem nun die Rasse, die Treppen, die Betreuung.

    Wenn Fragen ungeklärt geblieben sind, hat sie sich anscheinend noch nicht genug informiert.
    Und wenn sie Meinungen haben will (offensichtlich hat sie sich ja nur deshalb im Forum angemeldet) soll sie die bekommen.
     
    #16 MadlenBella
  18. Wir wohnen im 3. Stock. Sind hier oben aber alleine. Also nur die Nachbarn unter uns.
    Klar mache ich mir solche Gedanken ob er dann immer bellt wegen der Wachsamkeit oder auch bei läufigen Hündinnen. Gibt's denn da in dem Fall irgendwelche Möglichkeiten, Erziehung etc?
     
    #17 sunny_shine
  19. Kinder sind bei uns nicht geplant.
     
    #18 sunny_shine
  20. Auch wenn ich mir jetzt Feinde mache, einen Hund mit bis zu 60cm und 32kg laut google jeden Tag mehrfach in den 3. Stock laufen zu lassen find ich nicht gut. Es sei denn natürlich, ihr habt einen Fahrstuhl. Ich würde wohl einen ganz kleinen Hund wählen, den easy auf den Arm nehmen kann. Auch zwecks Krankheiten/Verletzungen.

    Deshalb nochmal meine Frage: Haben die Eltern Röntgenuntersuchungen zwecks HD/ED?
     
    #19 MadlenBella
  21. Wir haben uns mit vielen Besitzern unterhalten und alle sagen sie sind sehr Anpassungsfähig, eher ruhig und ausgeglichen. Und das gefällt uns. Und natürlich das aussehen
     
    #20 sunny_shine
  22. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Hundekauf doch falsch?“ in der Kategorie „Allgemeines“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden