1. Wir verwenden Cookies, um unsere Seiten besser an deine Bedürfnisse anpassen zu können. Durch die Nutzung unserer Seiten akzeptierst du die Speicherung von Cookies auf deinem Computer, Tablet oder Smartphone. Mehr entdecken
Information ausblenden

Hallo,

möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Checkliste Züchter-/ Welpenwahl

  1. Ich war mal so frei allen Input zusammenzustellen und als EINEN Beitrag fertig zu stellen.
    Es darf weiterhin gerne ergänzt werden. ;)
     
    #1 KsCaro
  2. #2 KsCaro
  3. Cool, Caro...

    Danke schön. :)
     
    #3 lektoratte
  4. Gute Zusammenfassung.

    Allerdings fehlen mir hier die gesundheitlichen Aspekte HD, ED, Rücken usw....

    Und - *wunder* kaufen Leute Welpen ohne sich den Vater bzw. am besten Nachzuchten div. Altersklassen angeschaut zu haben?
     
    #4 Christy
  5. Ja, bei mir/uns :) Ist vielleicht nicht repräsentativ, aber zu mir/uns kamen mehrheitlich Welpeninteressenten, denen wir als gute Züchter empfohlen wurden. Denen war die Abstammung weniger wichtig. Wichtiger war ihnen die Interaktion zwischen den erwachsenen Hunden und den Welpen. Dass ich mir bei der Wahl des Rüden Gedanken gemacht habe, davon sind sie ausgegangen. Bilder vom Vater (der nicht mit im Haushalt wohnt) wurden wohlwollend angeschaut, das wars. Nachfragen nach anderen Nachkommen des Rüden: Null.

    Natürlich gibt es andere, denen die Abstammung sehr wichtig ist, aber die hatten sich dann selbst gründlich vorinformiert.
     
    #5 Fact & Fiction
  6. ...ich finde es eher bedenklich, wenn der Deckrüde "zufällig" auch im Haushalt lebt und ich ihn auch anschauen kann....
    I.d.R. passt der eigene Rüde nicht 100 %ig auf die eigene Hündin. Man will ja die "Fehler" (jeder Hund hat Fehler!) der Hündin ausgleichen.
    Bei unserem vorletzten Wurf kam der Rüde aus Estland. Ich habe ihn mir lange zuvor immer wieder live angeschaut und natürlich auch alle sein Unterlagen (AT, div. Gesundheitszeugnisse, Prüfungen in Form der Leistungskarte und Ausstellungstitel) in Kopie geben lassen. Beim letzten Wurf kam der Rüde aus dem Ruhrgebiet. Das waren nur 500 km Fahrt einfach.

    Mir ist Gesundheit (mehr Untersuchungen, als der Zuchtverband verlangt, aber bitte die, die sinnvoll sind), die Linie (für Laien eher weniger), der Umgang der Mutterhündin mit den Welpen, der Umgang des Züchters mit seinen Hunden (egal, ob groß oder klein) wichtig. Das gilt für Zuchthündin und Deckrüde. Gern habe ich den Rüden ein bissl älter, das geht aber leider nicht immer.
    Na, und mir persönlich ist das Exterieur natürlich auch wichtig.



    LG nicole
     
    #6 nelehi
  7. Kann das einer sehen?
     
    #7 bxjunkie
  8. Link works. Man muss nur einen account haben, um es sich anzuschauen.
     
    #8 Madeleinemom
  9. Danke für's Feedback...das habe ich befürchtet...es geht um Rütters Rassecheck und gerade sehe ich es mir an...Dobermann und DCM und der Studie von Dr.Wess dazu...hätte es gerne geteilt :(
     
    #9 bxjunkie
  10. Hier sind die 12 Tipps wie man einen guten Züchter erkennt :)
    1. Ein Züchter sollte nur eine maximal 2 Hunderassen züchten.
    2. Ein seriöser Züchter lädt dich ein um dich persönlich kennen zu lernen.
    3. Der Züchter frägt dir ein Loch in den Bauch.
    4. Ein seriöser Züchter hat die Mutterhunde und die vorherige Generation im Haus
    5. Die Welpenväter sind fremde Hunde und leben nicht mit im Zwinger.
    6. Ein guter Züchter hat einen sehr liebevollen Kontakt zu seinen Hunden.
    7. Ein guter Züchter hält seine Hunde im Haus und nicht in einem Zwinger.
    8. Die Welpen haben ein extra Welpenzimmer
    9. Das Zuhause ist sauber und riecht nicht nach Hund.
    10. Angfressene Stuhlbeine sind ein gutes Zeichen.
    11. Ein guter Züchter beantwortet dir alle Fragen
    12. Ein guter Züchter ist in einem Zuchtverband.
     
    #10 Hans-Peter
  11. Die Hausfrau, die das mit einem 12er Wurf Schäferhunde im Haus dauerhaft schafft, muss ich unbedingt mal nach ihrem Geheimnis fragen :D
     
    #11 Dunni
  12. Ok Du hast recht :) wobei mein Dicker alleine bestimmt wie ein 12er Wurf Schäferhunde riecht :)
     
    #12 Hans-Peter
  13. Die medizinische Seite wurde etwas ausser acht gelassen.
    Ist die Mutter geimpft, entwurmt und ist sie auf rassetypische Genmutationen, wie z.B. PRA / Katarakt, dilute Farben und noch einiges mehr getestet.
    Sind die Welpen entwurmt und wie oft ., Sind sie bei Abgabe geimpft.

    LG Andrea
     
    #13 andidoi
  14. Na ja, in echt habe ich mich noch nie und never die wurmkuren ( wo beweisst wer was wann genommen hat) und impfstatus von die elterntiere zeigen lassen, dafuer hd, ed, pra und andere rassebedingte spaesse schon, inklusive roentchen bilder.
     
    #14 toubab
  15. Ich denke die medizinische Seite, ist für eine Punkte Übersicht zu viel da es wie Andidoi schon schreibt ein recht umfangreicher Aspekt ist.

    Vielleicht habt ihr aber eine Anregung wie man die medizinische Seite in die Punkte Übersicht sinnvoll integrieren könnte.
     
    #15 Hans-Peter
  16. Die gesundheitlichen Aspekte einer Rasse sind ja auch verschieden. Nicht jede Rasse braucht die selben Untersuchungen / Tests.
    Warum da angefressene Stuhlbeine gut sein sollen, erschliesst sich mir nicht. Auch Welpen kann man vom Stuhlbein wegschieben, wenn die anfangen da zu knabbern. Eigenes Welpenzimmer braucht es (für mich zumindest) auch nicht, mir ist lieber, die sind bei der Familie und den anderen Hunden und haben da ihren Bereich. Unter Züchterauswahlkriterien stelle ich mir vielleicht was anderes vor. Aber kenne mich da auch zu wenig aus.
     
    #16 pat_blue
  17. Wir hatten auch ein eigenes Zimmer für die Mama und ihre Welpen. Wenn du mehrere Hunde im Haus hast, ist das für die erste Zeit ab der Geburt ganz praktisch. Für unsere anderen Hunde bedeuteten die Babys keine Einschränkung ihrer Bewegungsfreiheit, dafür hatten Mama und Kinder ihre Ruhe. Nicht jede frisch gebackene Mama will ihre Kinder sofort mit den anderen Hundekumpels "teilen". Setzt voraus, dass so ein Welpenzimmer kein abgeschiedenes Kabuff ist, normale Alltagsgeräusche dahin dringen und die Zweibeiner sich reichlich kümmern.

    Ein eigenes Welpenzimmer kann ein gutes Zeichen sein - oder ein ganz schlechtes ;) Wenn so ein Zimmer dazu dient, die Welpen wegzusperren, ist es Mist. Dasselbe gilt für eine Aufzucht im Schlafzimmer.

    Man muss schon das Gesamtpaket Züchter / Aufzuchtbedingungen sehen und möglichst beurteilen können.
     
    #17 Fact & Fiction
  18. @toubab, ich finde es definitiv wichtig, dass Mutterhündin und Welpen ordentlich entwurmt sind, fast genauso wichtig, wie korrekt abgeschlossene rassespezifische Untersuchungen.
    Natürlich sucht man sich aber auch einen Züchter aus, bei dem das körpereigene " Bauchgefühl" stimmt ;)

    LG Andrea
     
    #18 andidoi
  19. Gute morgen, hast du das gefuehl das ich bei einen zuechter kaufe, der nicht entwurmt? Und ob das genau so wichtig ist wie pra oder hd etc, wage ich zu bezweifeln. Wo ich wohne entwurmt kein meinsch seine hunden, ausser ich, wenn die hunden genug zu fressen haben, werden auch die gross, inklusive wuermer.
     
    #19 toubab
  20. Bei Interesse kann gerne einmal folgendes gelesen werden:

    ENDE
    Ist nun leider etwas lang geworden und für mich nicht mehr diskutabel, ich finde es schon wichtig, genauso wie die rassespezifischen Untersuchungen.
    Man sollte aber auch einmal die andere Seite, die Züchterseite, betrachten. Ich glaube nicht das ein guter und verantwortungsvoller Züchter, natürlich mit dem Augenmerk auf die Rasse, jedem x-beliebigen Interessent, einen Welpen anvertraut.

    LG Andrea
     
    #20 andidoi
  21. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Unser Chucky liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!
     
     mehr erfahren Anzeige
  22. Wenn dir die Beiträge zum Thema „Checkliste Züchter-/ Welpenwahl“ in der Kategorie „Allgemeines“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen