Hilfe – unsere Hündin (13 Monate) wird nicht stubenrein

Wie kommt sie denn mit anderen Hunden klar? Würde ihr ein Hund draußen Sicherheit geben können? Wenn ja, könntet Ihr vielleicht erst mal mit einem anderen Hundehalter spazieren gehen.
 
  • 28. Februar 2024
  • #Anzeige
Hi Paulemaus ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 12 Personen
#VerdientProvisionen | Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
@Paulemaus unterschiedlich. manchmal mag sie andere hunde, manchmal nicht. ist unabhängig, welcher hund es ist. leider kommt es hier auf ihre tagesform an.
in der wohnung dominiert sie andere hundebesucher und jagd diese. draußen hat sie eher angst vor demselben hund
 
  • 28. Februar 2024
  • #Anzeige
Mein Benny ist auch so ein echter Chaoshund... 



Habt ihr es schon mit einer Hundeschule probiert? In zwei Hundeschulen haben wir seine Macken nicht in den Griff bekommen. Wir haben es dann letztlich mit einem Online Hundetraining von einer Hundetrainerin geschafft. Deutlich günstiger als die Hundeschule vor Ort ist es auch noch gewesen!

Hier der Link zu ihrer Seite! 
Möchte ich jedem Hundehalter ans Herz legen, der sich offen eingestehen kann, dass er seinen liebsten Vierbeiner eben doch nicht immer wie gewünscht im Griff hat.

Melde dich doch mal zurück, ob sie dir auch helfen konnte! 

LG Meike mit Benny
  • Freundlich
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 15 Personen
@Paulemaus Hundeschule haben wir besucht mit ihr. Da hat sie die normalen Befehle gelernt. Hat sich aber mit den anderen Hunden nicht beschäftigt, immer Abstand genommen.
 
@Paulemaus Hundeschule haben wir besucht mit ihr. Da hat sie die normalen Befehle gelernt. Hat sich aber mit den anderen Hunden nicht beschäftigt, immer Abstand genommen.
Macht ja trotzdem Sinn da weiter zu machen. Es gibt ja viel mehr als Sitz Platz Fuss. Wie hat sie denn da gearbeitet? Das meine ich eben, wenn sie da ja "Erfolg" hat, kann man so das Selbstvertrauen stärken.
 
  • 28. Februar 2024
  • #Anzeige
  • Freundlich
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 8 Personen
@pat_blue sie hat gut gearbeitet und gelernt... Aber nicht in der Schule, sondern nur bei den weiterführenden Übungen zu Hause. Sobald sie aus der Wohnung raus ist, "kann sie nichts". In der Wohnung ist sie echt toll und hört und ist der beste Hund (außer das Koten). verschmust, lieb, aufgeweckt... draußen: die Katastrophe. Selbst wenn die Balkontür auf ist und sie Geräusche von draußen hört, zittert sie schon.
 
Es gibt ja so Kurse, wo Tricks gelernt werden oder einfaches Agility für kleine Hunde oder ähnliches. Der Platz, auf dem so was geübt wird, ist überschaubar, es sind also nicht ständig neue Eindrücke. Sie hätte draußen Erfolgserlebnisse.
Ich komme auf andere Hunde, weil ich bei meinen eigenen gesehen habe, dass Hunde bei Ängstlichkeit bessere Therapeuten sind, als ein Mensch das sein könnte.
 
Adaptil-Halsband fällt mir noch ein.
Alternativ, Ihr seid ja in Berlin, wo es ein großes Angebot gibt, vielleicht einen Tierarzt aufsuchen, der sich auf Verhaltenstherapie spezialisiert hat.
Was meint denn der Tierarzt zu ihrer extremen Ängstlichkeit? Das ist für den Hund ja purer Stress. Und auch Menschen schlägt Stress auf Blase und Darm.
 
@Paulemaus beim tierarzt ist sie nicht ängstlich... Sie pickt sich ab und an so Menschen raus, da ist sie direkt Feuer und Flamme.

Es geht nicht um Angst beim Tierarzt :)
Es geht um einen Tierarzt, der Verhaltenstherapie anbietet für Hunde, die Schwierigkeiten haben. Ich habe die Bewertungen der verlinkten gelesen. Eine schreibt, dass ihrem Hund mit großer Geräuschangst sehr gut geholfen werden konnte.
Ich kam auf Tierarzt, weil der eventuell auch medikamentös unterstützen kann.
 
@pat_blue sie hat gut gearbeitet und gelernt... Aber nicht in der Schule, sondern nur bei den weiterführenden Übungen zu Hause. Sobald sie aus der Wohnung raus ist, "kann sie nichts". In der Wohnung ist sie echt toll und hört und ist der beste Hund (außer das Koten). verschmust, lieb, aufgeweckt... draußen: die Katastrophe. Selbst wenn die Balkontür auf ist und sie Geräusche von draußen hört, zittert sie schon.

Ich habe so ein Exemplar als Mini Bulli hier sitzen.
Einziger Unterschied, er war schnell sauber.
War die Kleine beim Züchter davor noch nicht sauber?
Weil mit Monaten ist das Thema eigentlich durch :gruebel:
Was seine Ängstlichkeit angeht,
habe ich alles ausprobiert, leider ohne Erfolg.
Muss dazu schreiben, dass wir ihn mit 8Wochen vom
Züchter abholten und er ganz sicher kein Rückläufer war.
Wir hatten eine wirklich gute Trainerin, aber auch so jemand kann
nicht zaubern. Bei uns gehen Suchspiele garnicht, auf ein Spielzeug
fixieren war ebenfalls ein Schlag ins Wasser. Leckerlies in der Wohnung ja,
draußen dann wieder nichts.
Er kann sich außerhalb der Wohnung nicht mal auf seinen Lieblingsmenschen
konzentrieren, zuviel Panik bei jedem Geräusch.
Trotz Hundeerfahrung keine Lösung gefunden, vllt. ändert der Welpe der demnächst
bei uns einzieht etwas. Was ich wirklich sehr hoffe, denn diese ewige
Angst kann nicht gut sein.
 
Ich habe so ein Exemplar als Mini Bulli hier sitzen.

Wir hatten eine wirklich gute Trainerin, aber auch so jemand kann
nicht zaubern. ....
fixieren war ebenfalls ein Schlag ins Wasser. Leckerlies in der Wohnung ja,
draußen dann wieder nichts.
Er kann sich außerhalb der Wohnung nicht mal auf seinen Lieblingsmenschen
konzentrieren, zuviel Panik bei jedem Geräusch.

Das hört sich sehr nach Charity an.

Ansonsten: laut Züchterin war sie stubenrein und leinenhörig. Aber die Züchterin lebt auch aufm Dorf in brandenburg. Wir wohnen in Berlin. In der Natur ist Charity entspannt. In der Stadt ein Nervenbündel (auch nach 7 Monaten noch)
 
Einfacher Lavendel geht auch. Einfach nur sehr sehr sehr vorsichtig dosieren.
 
@MadlenBella @pat_blue lavendel haben wir bereits versucht. auch als öl in der Wohnung, damit sie den Geruch mit Sicherheit verbindet.... sie hasst lavendel. sie geht sogar aus dem raum, wenn irgendwo auf nem schrank ein mit lavendel beträufeltes Tuch liegt. wir hatten einmal sogar etwas lavendel beim streicheln an der Hand (frischer lavendel gerieben) .... charity ist gerannt wie der blitz...

Tannennadeln findet sie toll. die trägt sie in ihr bett und legt sich drauf. glaube, den Geruch mag sie... aber die sind maximal ungesund für sie
 
Hatte ich noch nicht gehört, liest sich gut, Geräuschempfindlichkeit ist extra aufgeführt.

Hatte ich noch nicht getestet, dafür aber Bachblüten,
ebenso ein Fehlschlag.

Ich hatte mich mal mit Zylkenen für einen Silvesterangst-Hund beschäftigt. Probierts aus, vielleicht hilfts euch ja und ich glaub Nebenwirkungen hat das nicht bzw kaum.
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Hilfe – unsere Hündin (13 Monate) wird nicht stubenrein“ in der Kategorie „Erziehung / Verhalten“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Grazi
Das wäre ein toller Zufall, von dem du dann unbedingt berichten müsstest! ;) Grüßlies, Grazi
Antworten
3
Aufrufe
430
Grazi
Grazi
AmStaff Dorisz Du musst registriert sein, um diesen Inhalt sehen zu können. Auslandshund: Ungarn, AmStaff, American Staffordshire Terrier, größere Kinder möglich, verträglich nach Sympathie Name: Dorisz Rasse: American Staffordshire Terrier Geschlecht: Hündin Kastrationsstatus: kastriert...
Antworten
0
Aufrufe
266
Grazi
Grazi
AmStaff-Mix Caroline Du musst registriert sein, um diesen Inhalt sehen zu können. Auslandshund: Ungarn, AmStaff-Mix, American Staffordshire Terrier-Mischling, kinderlieb, verträglich Name: Caroline Rasse: American Staffordshire Terrier-Mix Geschlecht: Hündin Kastrationsstatus: kastriert Alter...
Antworten
0
Aufrufe
371
Grazi
H
Tigger hatte Pferdefleisch beim Barfen gehabt, er reagierte im Alter extrem auf Pferdefleisch. Dafür wirkte die Spritze mit (Allergiemittel) null. Er bekam Apoquel, wirkte bei ihm am Besten.
Antworten
81
Aufrufe
6K
golden cross
G
M
Eigentlich wäre es am besten, die zwei jackies abzugeben, die sind ja unproblematisch. aber bei mir käme das nicht in die tüte, da bin ich ehrlich, die zwei würden bleiben und der rotti kann gehen, auf ein einzelplatz.
Antworten
34
Aufrufe
3K
toubab
Zurück
Oben Unten