DNA Test Berlin - Anmeldung als..?

Nimm aber bitte nicht irgendeinen Anwalt. Er sollte sich auf dem speziellen Gebiet schon gut auskennen, was bei der Empfehlung der Fall ist.
Er kann dir auf jeden Fall raten, was du tun oder lassen solltest.
 
  • 24. Mai 2024
  • #Anzeige
Hi matty ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 12 Personen
#VerdientProvisionen | Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
Und geh das bitte im Sinne Deines Hundes zeitnah an. Ihr braucht nur in eine Kontrolle zu kommen oder ein blöder Nachbar meldet Euch beim Ordnungsamt und dann hast Du statt eines Problemchens ein richtiges Problem.
 
Seit wann wird ein DNA-Test von Amtswegen überhaupt anerkannt ?
Ich dachte Rassebewertungen wären generell nur über phäno. Begutachtungen gemacht.
Und da hätte die TE, so fürchte ich, schlechte Karten.
 
Ein „Vaterschaftstest“ bei bekannten Elterntieren, der nachweist, dass der Hund nicht ist, wonach er aussieht, wird - uU - durchaus anerkannt.

Edit: Das ist ja etwas anderes als ein mehr oder weniger diffuserer Rassenachweistest.

Edit zwo: Auch hier kann aber zB Herr Weidemann sicher mehr dazu sagen!
 
Und wie beweist die TE, das genau der Strassenhund aus Rumänien der Vater ihres Hundes ist.
Bei Rassenhunden mag das ja noch funktionieren, aber bei einem Mischling, noch dazu dieser Herkunft ?
 
Da beide Eltern die Eltern sind und das steht außer Frage, das ist jederzeit nachweisbar, kann ich mir nicht vorstellen dass nur aufgrund phänotypischer Merkmale gesagt wird es ist ein Listi. Er wurde ja nicht aus dem Hut gezaubert..der DNA Test wurde eher spaßeshalber gemacht als der dicke noch nicht mal annähernd nach irgendwas aussah.
 
Aber ein Vaterschaftstest sollte doch anhand von DNA machbar sein ganz egal ob Mischling oder nicht oder was gibt es da für Probleme?
 
Aber ein Vaterschaftstest sollte doch anhand von DNA machbar sein ganz egal ob Mischling oder nicht oder was gibt es da für Probleme?

Joar, zumindest mit einiger Wahrscheinlichkeit.

@Candavio

Wenn das so funktionieren würde, würde man nach einem menschlichen Vaterschaftstest ebenso fragen können: „Und wer sagt mir nun, ob nicht doch der Gärtner der Vater ist?“

Edit: Es werden so und so viele genetische Merkmale beim Nachwuchs und beiden Eltern untersucht, und nur wenn die Kombinationen so verteilt sind, dass das Kind diese Merkmale grundsätzlich immer von den Eltern geerbt haben kann (minus eine kleine Ungenauigkeitsquote für Fehler/Ausfälle/Probleme bei einzelnen Tests), und keine Merkmale vorkommen, die bei den Eltern nicht vorhanden sind, kann die Abstammung sicher nachgewiesen werden.

Bei Rassehunden ist das sogar schwieriger, weil die sich genetisch ähnlicher sind.

Edit zwo:

 
Dann gehe ich den Test jetzt am besten zu allererst mal an, dann hätte ich da ja schonmal was in der Hand
 
@sophiecchange

Informiere dich bitte, was du tun musst, damit so ein Gutachten anerkannt wird - evtl. darf nur ein bestimmter TA Blut abnehmen, und das macht auch nicht jedes Labor.

Wie das für Hunde im Detail aussieht, damit bin ich überfragt.
 


Übrigens damit ihr das Ganze von meiner Seite nachvollziehen könnt - darf ich vorstellen der Vater.
 
Kurzes Update - ich habe mit Hilfe eines Anwalts eine Lösung gefunden:

Da ich den Hund von einer Bekannten habe und da auch im ständigen Austausch bin wurden im Nachhinein zwei Verträge ausgestellt: a) ein Pflegevertrag bis zum ersten Lebensjahr und b) ein Kaufvertrag ab dem ersten Lebensjahr. Der zweite Schritt war der Abstammungstest mit dessen Hilfe nun auch im Beisein eines Tierarztes bestätigt wurde wer die Eltern sind. Es fand auch ein Austausch mit dem Bezirksamt statt, wodurch wir nun eine offizielle Bestätigung bekommen werden, dass es sich bei meinem Hund weder um einen Listenhund handelt, noch um einen Mix - das ist die Rasseunbedenklichkeitsbescheinigung. Ich lege trotz allem nun demnächst die Sachkundeprüfung ab und Finn (mein Hund) wird einen Wesenstest machen, damit wird in jedem Fall schwarz auf weiß haben dass es mit ihm keinerlei Probleme gibt. Es wurde abgesehen von allem auch ein Rassegutachten erstellt, wo bestätigt wurde dass es sich um einen Mischling handelt.

Nachträglich danke an alle die geholfen haben! Ich bin nun um einiges schlauer und mein kleiner wird auch in Zukunft keine Probleme bekommen.
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „DNA Test Berlin - Anmeldung als..?“ in der Kategorie „Wesenstest / Sachkundenachweis“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Paulemaus
Wusste ich noch nicht, danke...:hallo:
Antworten
20
Aufrufe
1K
Candavio
L
Ich würde den DNA Test von einem vereidigten Dolmetscher ins Deutsche übersetzen lassen.
Antworten
6
Aufrufe
1K
embrujo
lena85
Antworten
9
Aufrufe
2K
Max&Nova
Max&Nova
gina18
danke für eure meinungen!!! ich wollte mal eure ansichten dazu lesen.da stimme ich euch zu. es waere eine unnütze aktion.denn weder die genaue rasse noch genaue abstammung kann bewiesen werden.deswegen lieber die 200 € für jeden schatz wären es 100€ direkt in leckereien investiert .laut butch...
Antworten
10
Aufrufe
1K
gina18
gina18
Podifan
Du musst registriert sein, um diesen Inhalt sehen zu können.
Antworten
0
Aufrufe
689
Podifan
Zurück
Oben Unten