Der mal schnell gefragt Fred...

  • embrujo
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi embrujo :hallo: ... hast du hier schon mal geguckt?
  • MeikeMitBenny
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • lektoratte
Von mir auch viel Erfolg.
 
  • lektoratte
Weiß jemand, wie man aus einer solchen Halterung die Leuchtstoffröhre entfernt?

Da ist nichts zum Drehen, nichts zum Reindrücken, nichts zum Aufschrauben…

In den runden Löchern an der Seite ist nichts drin, also keine Schraube oä, die gehen durch.

Nur der orangene Hebel, der vermutlich ein Schalter ist…?
 

Anhänge

  • A70627CE-B516-477D-9FBB-76EC80A10DD0.jpeg
  • 165E09B3-192A-471A-8527-E2C9EB418D1D.jpeg
  • snowflake
Gerhard sagt, die Röhre drehen, bis sie - in der richtigen Position - einfach raus geht.
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Danke für den Tipp, Meike! Den Futtercheck (und vor allem die kostenlosen Futterproben :D) werde ich mir mal gönnen.
  • lupita11
Ich glaube nicht, dass das so funktioniert. Der Plastikmantel scheint ja komplett um die Röhre rum zu reichen. Vlt. kann man diesen "Mantel" links oder rechts rausziehen?
 
  • lektoratte
@snowflake

Es ist wie lupita11 schreibt:

Der Kunststoff an den Seiten umschließt die Röhre komplett. Da kann nichts herausfallen, egal wie man sie dreht.

Seitlich rausziehen haben wir auch probiert.

Edit: Und nach unten aufklappen das geht ein bisschen, aber nicht komplett.

Edit: Drehen geht auch gar nicht, man kann sie vielleicht 3, 4 mm in jede Richtung hin und her drehen, aber nicht weiter.
 
  • Joki Staffi
@snowflake

Es ist wie lupita11 schreibt:

Der Kunststoff an den Seiten umschließt die Röhre komplett. Da kann nichts herausfallen, egal wie man sie dreht.

Seitlich rausziehen haben wir auch probiert.

Edit: Und nach unten aufklappen das geht ein bisschen, aber nicht komplett.

Edit: Drehen geht auch gar nicht, man kann sie vielleicht 3, 4 mm in jede Richtung hin und her drehen, aber nicht weiter.

Versuch mal einen Kunststoff an der Seite ab zu machen, sagt Phil.
 
  • golden cross
Ist das Rote auf dem zweiten Bild evtl. ein kleiner Hebel ?
Sieht zumindest für mich so aus.
 
  • lektoratte
Ich dachte, das wäre ein Schalter.

Er benimmt sich auch wie ein solcher.

Das Problem beim seitlichen Abnehmen ist, dass ein Teil der seitlichen Abdeckung jeweils in der mittleren Metallschiene steckt - und sich auch bisher weder rausziehen noch raushebeln lässt.

Allerdings - wir wohnen hier bald 20 Jahre - und die Lampe war schon hier drin, als wir eingezogen sind. Da musste nie was gewechselt werden…

Gut möglich, dass der Kunststoff gequollen oder porös geworden ist und einfach nicht mehr „rutscht“, wie vorgesehen.

Jetzt ist eh dunkel - wir starten morgen einen neuen Versuch.
 
  • lupita11
Logisch wäre es schon, wenn der orangene Schalter dazu da wäre, damit die Leuchte zu entriegeln, um die Röhre tauschen zu können.

Ein An/Aus-Schalter ist es eher nicht. Normalerweise hängen die Röhren ja so hoch, dass man nicht dran kommt. Außer natürlich, es wäre eine speziell für niedrige Decken angefertigte Leuchte :gruebel:. Glaube ich aber eher nicht, in einem Wohnhaus hat man ja Lichtschalter.
 
  • lektoratte
Ok. Dann Probier ich das mal.
 
  • bxjunkie
Also ein Schalter zum einschalten haben die nicht, das geht automatisch beimm einschalten des Lichts. Ich denke auch das man diesen zum entriegeln umlegen muss oder drehen je nachdem.
 
  • lektoratte
So, nun bin ich etwas schlauer.
Ich habe zwischenzeitlich herausgefunden, dass es sich um eine Unterbauleuchte für Küchen etc handelt. Dementsprechend ist doch ein Schalter dran. :)
Ich habe zufällig bei ebay Kleinanzeigen dieselbe Fassung (in etwas Kürzer) zum Kauf gesehen und den Verkäufer um Hilfe gebeten.

Man muss die Seite, an der kein Schalter ist, mit Schmackes nach außen ziehen (also von der Röhre weg) - das probier ich morgen mal.

Da Leuchtstoffröhren aber seit - 01.01. nicht mehr verkauft werden dürfen :rolleyes: und wir glaube ich keine passende mehr hier haben, wird vermutlich anschließend eh etwas anderes dort angebracht.

Edit: Ich glaube, den Lampendocht an einer Petroleumlampe wechseln käme einfacher...
 
  • schnitzelchen
Ich habe Gestern hier eine Leuchtstoffröhre gegen eine "LED-Röhre" ersetzt (über der Waschmaschine). Die passen in die alten Fassungen. Sind nicht ganz ünstig, aber immerhin leichter, als eine neue Lampe anzubringen.
 
  • lektoratte
Ich glaube, das kann man nicht so einfach machen? Da muss man irgendwas überbrücken?

Ich bin im Moment schon froh, wenn wir das Teil ohne Verletzte auseinander kriegen. Wie gesagt: Das hat über 20 Jahre da unangerührt gehangen und mag sich auch jetzt eigentlich nicht rühren.
Wer weiß, ob man danach überhaupt noch etwas da einsetzen kann.
Das Ganze hängt an einem Holzbalken, ich glaube, da neue Schrauben reinzubohren wird nicht so schwer. Ich hoffe es zumindest.
 
  • snowflake
Ich bin im Moment schon froh, wenn wir das Teil ohne Verletzte auseinander kriegen.
Wenn ihr sie eh austauschen müsst, wieso müsst ihr sie dann unbedingt vorher auseinander nehmen? Montiert sie doch einfach ab.
 
  • schnitzelchen
Hm, also bei uns hing die Röhre da auch die letzten 15 Jahre .... altes Ding raus, neues Ding rein. Allerdings sieht unsere "Lampe / Fassung" etwas "moderner" aus.
 
  • Dagmar
Wenn ihr sie eh austauschen müsst, wieso müsst ihr sie dann unbedingt vorher auseinander nehmen? Montiert sie doch einfach ab.
Und was musst du tun um die Lampe abzumontieren? Richtig: Die Röhre herausnehmen um an die Schrauben zu kommen :D;)
 
  • lektoratte
Und was musst du tun um die Lampe abzumontieren? Richtig: Die Röhre herausnehmen um an die Schrauben zu kommen :D;)

Genau das ist der Punkt. Wir können die gar nicht demontieren, bevor die Röhre nicht raus ist... :arghh:
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Der mal schnell gefragt Fred...“ in der Kategorie „Allgemeines“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Oben Unten