Der mal schnell gefragt Fred...

  • Lucie

der Schäferhund im Vordergrund pöbelt an der Leine vom Feinsten, gut dass sie bei Ingrid gelandet sind
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi Lucie :hallo: ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Carli
Ich finde schon dass es das im Tierschutz immer mal wieder gibt ;)
Das sind dann natürlich nicht mehr ganz junge Hunde, oder vielleicht nicht ganz reinrassige.
Auf FB Malinois in Not abonnieren lohnt sich in dem Fall.
Hier wurde vor Ort ein neues Zuhause für eine ^nette junge Hündin" gesucht. Facebook. Wunsch: Haus mit Garten. Auf meine Anmerkung, es wäre sicherlich förderlich etwas zur Rasse zu sagen kam: Mali-Labrador. Natürlich keine Ahnung wie die tickt aber alle Kleinhund Interessenten sind nun zumindest raus. :cool:
 
  • MeikeMitBenny
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • lektoratte
Mir ist doch noch EINE graue DSH eingefallen, die ich als generell unverträglich bezeichnen würde.

Stimmt. Meine Freundin hatte vor Jahren mal eine graue Hündin, das war ein super-korrekter, ganz toller Hund.

(Wenn man von ihrer wann auch immer in ihrem Vorleben antrainierten Macke absah, startende, "flüchtende" Moped- oder Motorradfahrer filmreif professionell von der Maschine zu holen... :tuete: )

Der Hund, den ich jetzt meine, ist schon extrem auf Rüdenkrawall gebürstet, und wenn es nach ihm ginge, hätten auch herumalbernde Kinder, zu schnelle Radfahrer und überhaupt jeder, der aus der Reihe tanzt, nichts zu lachen, und der ist aus einer Gebrauchshundelinie.

Vermutlich ist auch das noch im Rahmen des Normalen, aber hier ist es halt extrem nervig.
 
  • pat_blue
Sozial? Ich würd sagen, dass sind "Rassisten" wie BCs.... ihre "Art" verstehen sie, aber sonst? :wtf:
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Danke für den Tipp, Meike! Den Futtercheck (und vor allem die kostenlosen Futterproben :D) werde ich mir mal gönnen.
  • snowflake
Ich weiß nicht, wie weit bei dir "normale Rüdenprollerei" geht. Wir hatten nie eine DSH-Begegnung, bei der Blut floss, aber mein erster Hund, ein 11-kg-Rüde, fand sich einmal unversehens im Maul eines DSH wieder, die anderen Male wurde er vermutlich wirklich nur angeprollt.
Mein zweiter Hund, ein 25-kg-Labi-Mix, fand sich unversehens unter einem DSH wieder, der sich auf ihn gestürzt hatte und nicht abließ, aber auch nicht wirklich zubiss, und Snow wurde von einem "der will nur spielen"-DSH umgeworfen und untergebuttert. Dieses Herrchen, das jetzt glücklicherweise keinen DSH mehr hat, sondern eine kleine Auslandshündin, verstand wirklich nicht, dass ich fortan Kontakt zwischen seinem nur spielen wollenden Hund und meinen Hunden strikt ablehnte.

Persönlich kannte ich genau zwei DSH, die ich als verträglich und mit gutem Sozialverhalten bezeichnen würde.
 
  • Brille
Wo ist es denn „besser“ Urlaub zu machen mit Bullterriern – Schweiz oder Österreich?
 
  • toubab
DSH
Ich kannte ein paar netten, wobei, eine ganz sicher, nur nett war wenn er nicht angeleint war.

seine halterin sagte: mein mann kann ihm an der leine führen, aber ich habe kein brot, der holt mich von die socken beim anblick eines anderen hundes, frei macht er nichts. Max war ein riesenschaefer.
 
  • Brille
Ich würde sagen, kommt aufs selbe raus. Wo in der Schweiz würdest denn hin wollen?

Mein Sohn plant grad Urlaub – irgendwo Hütte in den Bergen :lol:
Was er so rausgefunden hat wegen der Hunde ist, dass es keine speziellen Bestimmungen gibt – Tollwut muss dann aber geimpft sein.
Er hat Kanton Bern das Vetamt angeschrieben und als Antwort bekommen, dass die Rasse keine Rolle spielt.

Ich lass mich überraschen wo es letztlich hingeht :woot:
(aber es muss natürlich mit den Hunden unproblematisch sein, also möglichst keine Auflagen)
 
  • pat_blue
Mein Sohn plant grad Urlaub – irgendwo Hütte in den Bergen :lol:
Was er so rausgefunden hat wegen der Hunde ist, dass es keine speziellen Bestimmungen gibt – Tollwut muss dann aber geimpft sein.
Er hat Kanton Bern das Vetamt angeschrieben und als Antwort bekommen, dass die Rasse keine Rolle spielt.

Ich lass mich überraschen wo es letztlich hingeht :woot:
(aber es muss natürlich mit den Hunden unproblematisch sein, also möglichst keine Auflagen)
Bern, Luzern, Nidwalden, Obwalden, Schwyz, St. Gallen, Graubünden haben keine Listen (gibt noch einige), Schaffhausen und Tessin haben Listen, aber da darf jeder Listi 30 Tage ohne was Urlaub machen.
Zürich und die Westschweiz sind da dümmer

Ausser Tollwut brauchst du nichts.
 
  • Brille
Bern, Luzern, Nidwalden, Obwalden, Schwyz, St. Gallen, Graubünden haben keine Listen (gibt noch einige), Schaffhausen und Tessin haben Listen, aber da darf jeder Listi 30 Tage ohne was Urlaub machen.
Zürich und die Westschweiz sind da dümmer

Ausser Tollwut brauchst du nichts.

Oh super – danke :fuerdich:

Werd ich dem Kind mal Bescheid sagen
 
  • lektoratte
Für Berghütten-Urlaub werfe ich mal den nördlichen Teil von Slowenien ins Rennen - ist kaum weiter als bis nach Kärnten. Und keine gesonderte Listengesetzgebung.
 
  • pat_blue
Oh super – danke :fuerdich:

Werd ich dem Kind mal Bescheid sagen
Ich hab auch schriftliche Auskünfte für alle Kantone, in denen Chili verboten oder mit Auflagen wäre. Zum Urlaub gilt ja anderes, darum habe ich die alle angefragt.
Gilt für Bullterrier ja das selbe.
 
  • Crabat
Ich weiß nicht, wie weit bei dir "normale Rüdenprollerei" geht.
Man sollte so große, dynamische und handlungsbereite Hunde halt schon führen. Sie einfach zu lassen funktioniert eher weniger. Ich denke alle Gebrauchshundrassen sind Rassen die sich stark orientieren, es muss eben jemand da sein nach dem sie sich richten können. Sonst machen sie selber…
Aber wenn Du in all den Jahren nur 2 x Ärger mit DSH hattest und es beide Male nur lautes Bla war, ist ja alles gut? Ist immerhin die häufigste Rasse in D.
 
  • snowflake
Nur 2x? Nö. Lautes Bla war schon öfter. Kann ich nicht einzeln aufzählen, wäre ja auch doof.
Was ich sagen wollte war auch nur, dass von den DSH, mit denen ich überhaupt zu tun hatte (überschaubare Zahl), die weit überwiegende Mehrheit nicht artgenossenfreundlich war. Auch wenn idR nix passiert ist. Meist schon deshalb nicht, weil die Hunde nicht frei liefen. Mit den wenigen, die frei liefen, gab es dann halt die erwähnten Vorfälle.
 
  • Crabat
Meist schon deshalb nicht, weil die Hunde nicht frei liefen
:gruebel: Wenn mir jemand mit Hunden entgegenkommt, nehme ich Barb auch zu mir und leine ggf an.
Aber die ist super verträglich. Wir haben nur a) kein Interesse an Kontakt, b) sie entscheidet nicht selbst wo sie hinläuft und c) damit das alles so bleibt, wähle ich aus wer zu ihr läuft.
 
  • snowflake
Also um nicht missverstanden zu werden: ich unterstelle keinem Hund Unverträglichkeit, nur weil er angeleint wird.
Aber wenn der angeleinte Hund rumprollt, unterstelle ich, dass er nicht besonders verträglich ist und womöglich mehr passiert wäre, wenn er frei gelaufen wäre. Speziell bei DSH, weil ich genau das bei denen eben mehrfach erlebt habe.

Und wenn mein großer, aber zart besaiteter Kuvaszrüde nach der Bekanntschaft mit dem "Spiel" des DSH Angst vor diesem hat, setze ich für mich dieses "Spiel" in Gänsefüßchen und halte diesen Hund zwar nicht für unverträglich, aber bestimmt nicht für sozial kompetent.

Und dann gab es da noch eine unvergessene Begegnung mit einem DSH, der angeleint an uns vorbei lief, ohne Interesse zu bekunden, und seinem Halter, der völlig aus dem Blauen heraus meinte sagen zu müssen "wenn ich meinen ableine, ist ihrer Hackfleisch!"
Aber das ist ein anderes Thema. ;)
 
  • Crabat
Ich setze Spiel immer in Gänsefüßchen, wenn ich einen Rüden zu einem anderen fremden Rüden laufen lasse und mal gucken will was passiert :asshat:
Das sind so Aktionen die in meinem Alltag niemals vorkommen würden, die ich auch nie anstreben würde. Die ich, kurzum, für überflüssig halte.
Ich denke wir leben immernoch ;) in vollkommen verschiedenen Hundeuniversen. In meinem sind Schäferhunde sehr nett. :D
 
  • Spicy
Hehe, da fällt mir der Rütter zu ein mit seiner Comedy Ausführung zu dem Schäferhund Cop und dem Hippie Basset :D:D
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Der mal schnell gefragt Fred...“ in der Kategorie „Allgemeines“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten