Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Das wilde Dorfleben - von der Stadt aufs Land :-)

  1. Kommt auf die Hunde drauf an... ;)
    Andrea war letztes Jahr mit ihren drei eigenen und den beiden Pflegis da.
    Davor mit vier eigenen, 2021 werden's dann wieder vier eigene und der ein oder andere Pflegi...:D.
    Und so wie ich Britt's Gang kenne, hätten die da auch kein Problem :dafuer:.
     
    #6281 Candavio
  2. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige.
  3. Mega gemütlich sieht’s im Wäschekorb aus ❤️.
    .. also Haus die letzte Runde und ich hab’s nicht in dieses wo ihr jetzt seid geschafft. Aber ja ich könnte mir vorstellen das viele schlimmen Geschichten hinter Häusern stehen. In so fern könnte ich auch mal wieder konsequent wegwerfen.. und schaffe es nicht. Drück euch ❤️
     
    #6282 Grinschy
  4. Meine können es ja schon nicht erwarten, wenn wir an den wimmelnden Hundestrand kommen und es endlich "Leinen los" heißt. :lol:
    Sie hätten im Hotel sicher Spaß. Ich würde aber mit vier Hunden ein Familienzimmer nehmen und dafür sorgen, dass sie immer wieder mal Ruhe bekommen. Abends nach dem Fressen lägen sie dann im Koma.
     
    #6283 Paulemaus
  5. Es bleibt kompliziert. Das Haus, was wir besichtigen wollten, wollen die Besitzer nun doch nicht mehr verkaufen. Schade eigentlich. Dafür sind wir über zwei schöne Bungalows gestolpert, die wir am Samstag besichtigen. Mal schauen. Bei der letzten Haussuche haben wir 2 Häuser angesehen, das zweite war es dann. Diesmal scheint das nerviger zu werden. Alles, was interessant sein könnte, ist binnen 1 Woche "sous compromis", also quasi verkauft. Da könnte dann nur noch die Finanzierung platzen und das passiert so gut wie nie.

    Das bedeutet für uns, täglich die neuesten Angebote zu studieren. Ich habe schon von der Immosuche geträumt. Daneben haben Chris und ich in den letzten zwei Wochen viel geputzt und geschrubbt. Ich quasi den ganzen Tag, Chris in der Mittagspause und nach Feierabend. Am Freitag kommt die Maklerin und wird unser Haus bewerten. Ich habe beim Großputz tatsächlich Stellen gefunden, die ich sonst irgendwie immer übersehen hatte. Der Hammer war eine hölzerne Gitterabdeckung vor der Heizung, von der ich sicher war, dass die sich nicht rausnehmen lässt. Tut sie doch, wenn auch arg kompliziert und tricky. Was sich da an Hundehaaren gesammelt hatte... :eek:

    Morgen noch die Böden und dann sind wir fertig. Dann gibt es aber keinen Winkel im Haus mehr, der nicht mit einem Wischmopp, Putztuch, Teppichreiniger, Staubsauger oder der Waschmaschine in Berührung gekommen ist. Boah ne, ich bin heilfroh, wenn wir da morgen durch sind. Immer schön von oben nach unten und von innen nach außen. Ich putze eigentlich sehr gern, aber dieses Programm ist eine echte Herausforderung, die ich abendlich an meinem Rücken merke. So "Großreinschiff" mache ich noch nicht mal beim Frühjahrsputz.

    Eine Wohltat in der Putzerei sind die Hundespaziergänge. Tano war heute das dritte Mal offline beim großen Spaziergang und es scheint ihm sehr gut zu tun. Das scheint für ihn so auslastend zu sein, dass er weniger Zeit damit verbringt, mit Kalle zu toben. Was Kalle etwas irritiert zurück lässt.

    Allerdings sind Offline-Spaziergänge mit Tano-vorsichtig ausgedrückt-eine Herausforderung. Er läuft nicht weg, sondern bleibt hängen und zwar da, wo er einen Krater buddeln kann, in dem er dann verschwindet und nur noch sein Hintern rausschaut. Es reicht, dass irgendwo eine Wurzel rausschaut und er legt los. Dann ist auch nichts mehr mit Abruf. Ich bin sicher, dass er mich dann tatsächlich nicht mehr hört, weil er sehr überrascht ist, wenn ich neben ihm auftauche. Heute habe ich mal ausprobiert, ab wann er nachkommen würde, wenn wir vorausgehen. Um ihn im Blick halten zu können, habe ich ihm eine neongelbe Signalweste angezogen und bin da mit den Hunden gegangen, wo es großflächig übersichtlich ist.

    Tano tobte zuerst fröhlich mit Lotta über die Felder, ging dann schnüffeln und blieb an einer Wurzel hängen. Wir gingen weiter. Und weiter. Und noch weiter. Aus der Entfernung sah ich den "leuchtenden Fleck" Tano buddeln. Der hat nicht ein mal nach uns geschaut und uns erst wieder bemerkt, als wir ihn später einsammelten. Die gute Nachricht ist, dass er nicht stiften und jagen geht. So richtig bestärkt fühle ich mich aber nicht in meiner Hundeerziehung gg. Gleichzeitig fand ich sein Glück und seine Begeisterung anrührend. Diese energische Verbissenheit, dass die Wurzel raus muss, koste es, was es wolle. Dreißig Zentimeter pralles Selbstbewusstsein und wilde Entschlossenheit. :lol:

    Wir werden ihm zukünftig die Gelegenheit geben, auf den langen Spaziergängen zumindest einen großen Teil offline zu sein, damit er seinem Hobby nachgehen kann. Dazu müssen wir die Routine und die Wegstrecke ein bisschen umstellen, aber das passt schon. Natürlich schauen wir genau, wo er buddelt, bevor wir ihn machen lassen, damit er keinen Schaden anrichtet. Sagte ich schon mal, dass so was kleines Russeliges eigentlich nie, nie niemals auf meiner Wunschliste stand? :eg:
     
    #6284 Paulemaus
  6. Oje, das Wichtigste habe ich ja vergessen: Lotta ist auf den Tag heute zwei Jahre bei uns. Sie ist so so klasse!
     
    #6285 Paulemaus
  7. ❤️Ja Lotta ist nur klasse ❤️
     
    #6286 Grinschy
  8. Da hat Tano ein ähnliches Gen wie unsere Lisa: wenn Lisa meint, da wäre ein Mauseloch oder eine Maus, klappen ihre Ohren genetisch bedingt zu ... da kann sie ja nichts für. :D:D:D
    Daher kann ich sie im Wald unbesorgt frei laufen lassen, sofern ich ein Auge drauf habe, wenn sie hängen bleibt ... aber der Duft von Waldmäusen scheint nicht so ihrs zu sein.
    Aber immerhin kann ich sie inzwischen auf Wiesen und in den Weinbergen überwiegend frei laufen lassen, inzwischen habe ich die ersten zwei-, dreimal eine Chance, dass Madame meinen Pfiff hört ... ich merke dann, wenn die Reaktionszeit deutlich zunimmt und damit wieder eine Weile Leinenpflicht herrscht. :respekt::respekt::respekt:

    Seltsamerweise habe ich aber noch nie eine Maus gesehen oder auch nur einen Mauseschwanz, wenn Lisa ihre konzentrierten Hüpferchen macht.

    Sie ist eine kleine kretische Prinzessin, aber sehr erfolgreich von Mäusen wird sie sich auf Kretas Straßen nicht gerade ernährt haben.
     
    #6287 Caro-BX
  9. ... Mäuse Töter Fresserchen ( eine Katze halt ) war Emmy ,- das ist ekelig und es braucht dann immer wieder Wurmkur ( regelmäßig) da war sie dabei ❤️.
     
    #6288 Grinschy
  10. Eklig ist es, wenn du nachts aufwachst und es neben dem Kopfkissen knackt und schmatzt. :arghh:
     
    #6289 embrujo
  11. :eek:
     
    #6290 Paulemaus
  12. Wer hat hier eigentlich den "witzig" - Button geklaut...:rolleyes:
     
    #6291 Candavio
  13. ... oder im Schlafzimmer Mäuse erbricht ...
    und Schwänze hinten im Output sind .. weil zuviele gefressen und verschluckt .. wähhhhh
     
    #6292 Grinschy
  14. Freud und Leid einer Freigänger-Dosi... :gerissen:
     
    #6293 Candavio
  15. Chris hatte in der letzten Zeit richtig viel um die Ohren, weshalb ich die langen Spaziergänge allein gemacht habe. Ich habe ihm erzählt, wie klasse sich Tano offline macht und entsprechend gespannt war er, als er heute mitkam.

    Als ich Tanos Leine ausklinkte, war Lotta schon in Bereitschaft und die beiden stürmten los, weit über das Feld und quasi fliegend. Chris schaute zu, bis sie in einer Bodensenke aus unserem Sichtfeld verschwanden. Da schaute er mich leicht zweifelnd an und fragte, ob ich sicher wäre, dass sie nicht durchbrennen. Ich pfiff auf der Pfeife und genauso schnell, wie die Hunde losgerannt sind, sind sie auch wieder zurück gekommen. Chris war beeindruckt. Dass wir Tano, nachdem er sich ausgerannt hatte, an der einen oder anderen Buddelstelle abholen mussten, fand er wie ich okay. Wobei die neongelbe Signalweste wirklich hilfreich ist, um ihn im Auge zu behalten. Ansonsten würde er farblich mit den Feldern verschmelzen. Wir haben wirklich großes Glück, dass wir hier soviel Freiheit und Platz haben und wir ihn laufenlassen können. Ihm tut das richtig gut.

    Wir sind immer noch auf Haussuche und haben es immerhin schon mal geschafft, uns auf einige Kriterien zu einigen. Wir hatten ja überlegt, auch einen kleineren Garten in Betracht zu ziehen. Nachdem wir uns zwei Häuser mit solchen angesehen haben, ist uns klar geworden, dass wir das doch nicht wollen und haben Häuser mit kleineren Gärten aussortiert.

    Eine Hausgröße, wie wir sie gerne hätten, gibt es in Frankreich kaum. Entweder die Häuser in der Gegend sind für 3-4 Personen oder für Großfamilien. Wir brauchen 4 Schlafzimmer: Eines für uns, eins für die Katzen, ein Büro und ein Gästezimmer. Entweder haben die angebotenen Häuser ein Zimmer zu wenig oder einige mehr. Also wird es ein größeres Haus werden müssen. Was uns wahrscheinlich eine "Sommerküche" im Keller bescheren wird. Die gehört bei größeren Häusern quasi zwangsweise dazu.

    Viele Häuser haben mittlerweile eine offene Küche, die wir aus Gründen nicht haben möchten: Es ist schon ganz gut, die Tiere beim Kochen aussperren zu können, vor allem die Katzen. Also muss das Haus eine separate Küche haben oder die offene muss sich abtrennen lassen. Wir suchen im Umkreis von 45-50 Minuten von unseren Arbeitsstellen. So lange fahren wir jetzt auch.

    Oft haben Häuser eine offene Treppe, wobei wir unbedingt eine geschlossene wegen der Viecherl wollen. Je nach vorhandener Treppe lässt die sich aber nicht so einfach oder gar nicht schließen. Und dann muss da, wo die Hundetür hin soll, auch eine Steckdose sein und und und

    Es bleibt kompliziert :lol:
     
    #6294 Paulemaus
  16. Wir hatten heute einen so schönen Spaziergang:

     
    #6295 Paulemaus
  17. Aber da fehlt doch das Krümelchen...:eek:
     
    #6296 Candavio
  18. Der kommt doch nicht auf den Heuballen und hat brav unten gewartet und sich von Chris Leckerchen zustecken lassen, während die Hunde auf dem Ballen Zirkus gespielt haben.
    Tano lässt sich mittlerweile sogar von den meisten Buddellöchern abrufen. Bei ganz besonders tollen Löchern kann es aber passieren, dass er zwar kommt und sich loben lässt, dann aber umdreht und hurtig zurück zum Buddelloch läuft. :D
     
    #6297 Paulemaus
  19. Das zeigt, dass Tanz das Prinzip auf jeden Fall verstanden hat :D:cool:
     
    #6298 Waldfee
  20. Ja, er ist richtig clever und genial im Austricksen. Wenn ich morgens nach dem Kaffee hochgehe und mich dusche und anziehe, kommen die Hunde mit, allen voran Tano. Sobald ich dusche, wetzt er aber doch noch mal schnell nach unten und schaut nach, ob meine leere Kaffetasse mit viel Milchschaum am Rand vielleicht doch noch auf dem Tisch steht und ich nicht vergessen habe, sie in die Küche zu räumen. Wenn ja, kann ich die Tasse quasi ungespült in den Schrank stellen.
     
    #6299 Paulemaus
  21. Ein Hund mit Nutzwert :zustimm:
     
    #6300 Candavio
  22. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Das wilde Dorfleben - von der Stadt aufs Land :-)“ in der Kategorie „Geschichten & Gedichte“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden