Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Das wilde Dorfleben - von der Stadt aufs Land :-)

  1. Wunderbar...
     
    #6321 Grinschy
  2. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige.
  3. Weiß nicht...
    Wenn man so "abseits" wohnt, das man für jeden Pups das Auto braucht...
    Einkaufen, Arztbesuche, ...
    Auch oder gerade für die Zeit, wenn man mal nicht mehr arbeitet.
    Wir werden nunmal alle nicht jünger...
     
    #6322 Candavio
  4. ... habe lange nicht gelesen und das Bild ist wunderbar. Ebenso die Tatsache,- Tano kann jetzt ohne Leine laufen. Haus und Gartenbesitzer- sind im allgemeinen fitter als andere im Alter.... und persönlich komm ich im hohen Alter noch mit Rollator in die Supermärkte- von meinem Haus. Wohne ich doch mitten in der Kleinstadt im romantischen Mittelrheintal. Habe viele Jahre Gärten gepflegt und bin zufrieden mit meinem kleinen Garten...in mitten der Stadt . Allerdings muss jeder die Entscheidung für sich selber treffen ❤️
     
    #6323 Grinschy
  5. Doch, gibt es in München.
    Aber momentan nur die Single-Version und die ist gnadenlos ausgebucht.
     
    #6324 Candavio
  6. So abseits ist es gar nicht. Zumal wir planen, maximal 10 Jahre da zu leben, bis Chris die Rente durch hat. Daher stellt sich bei uns aber auch die Frage nach dem Wiederverkaufswert. Da könnte das große Grundstück natürlich ein Nachteil sein. Wobei das Grundstück absolut pflegeleicht ist: Rasen mit ein paar Obstbäumen.

    Der Besuchstermin heute ist aus Krankheitsgründen der Verkäufer abgesagt worden. Dafür haben wir morgen wieder eine Besichtigung. Ein Bungalow von 2012 noch mit Garantie, allerdings nur 720qm Garten. Ansonsten wäre der Bungalow perfekt geschnitten und mit idealem Arbeitsweg von nur 30 Minuten. Mal schauen, vielleicht ist ja der Garten so gut geschnitten wie das Haus. Wenn der Bungalow direkt an der Straße liegt, könnte es passen. Wir haben jetzt 800qm Garten, da geht aber schon einiges für den Vorgarten drauf, den wir nicht nutzen, aber pflegen müssen.
     
    #6325 Paulemaus
  7. Das Gute ist doch, dass ihr Zeit zum suchen, anschauen und entscheiden habt. Bei Haus und Garten würde ich eventuell noch Abstriche machen, nicht jedoch bei der Lage
     
    #6326 Waldfee
  8. Ja, aber bei der Vorstellung, in einem halben Jahr immer noch sämtliche Immobilienangebote zu scannen, bin ich nicht wirklich glücklich. :)
    Geduld ist nicht meine größte Stärke. Ich bin mehr so die Organisiererin und Planerin. Das geht erst, wenn wir uns für etwas entschieden haben, aber dann bin ich in meinem Element. :D

    Die Lage ist halt kniffelig. Ich möchte auf jeden Fall wieder die Freiheiten mit den Hunden auf dem Spaziergang haben wie jetzt. Hier fahre ich 5 Minuten auf die Felder. Das könnten gerne auch etwas mehr Minuten am neuen Wohnort sein, es muss aber solche Felder in der Nähe geben. Wir sind eher nicht dafür geeignet, irgendwo zu laufen, wo auch X andere HH laufen. Da passt die Gegend, in die wir ziehen wollen, ganz gut. Um die Dörfer und Kleinstädte herum sind (noch) immer große landwirtschaftliche Flächen.

    Es gibt zwei Gebiete in Frankreich, die für luxemburgische Grenzgänger interessant sind: Das ist die Gegend um Thionville und die Gegend im Dreiländereck Belgien/Lux /Frankreich um Longwy. Letztere ist von den Grenzgängern noch nicht ganz so entdeckt worden wie Thionville und Umgebung und deshalb auch etwas billiger. Morgen schauen wir uns etwas um Longwy an.
     
    #6327 Paulemaus
  9. Drück Euch weiterhin die Daumen ❤️
     
    #6328 Grinschy
  10. Wir haben zwischen Weihnachten und Neujahr einige Häuser besichtigt, die in die Richtung gingen, was wir als Ehepaar ohne Kids, dafür aber mit Hunden und Katzen brauchen, aber es war nicht ganz das, was wir uns wünschen. Samstag schauen wir uns zwei Häuser an, die besser passen.

    Eines der Häuser haben wir beim ersten Sichten entsetzt weggeklickt. Das lag an der Treppe in den ersten Stock. Am Geländer durfte sich leider ein in der Region bekannter Stahlkünstler austoben und hat den Alptraum eines Geländers geschaffen: Aus auseinanderstrebenden, sich wieder findenden, sich selbst umwickelndem Stahl, deren Stäbe in alle Richtungen zu wachsen scheinen. Da werden Alpträume wach. Beim nächsten Sichten der Annoncen haben wir uns uns dann doch mal die restlichen Bilder und die Beschreibung durchgelesen und da passt ansonsten alles. Das Grundstück ist groß genug, es liegt am Ortsrand. Es ist zwar kein Bungalow, aber es gibt auch Zimmer im Erdgeschoß, falls im Alter Treppen schwieriger werden. So dass wir uns überlegen können, ob wir in 8 Jahren noch mal weiter ziehen oder dort bleiben wollen.

    Chris und ich kamen immer wieder auf das Haus zurück, beömmelten uns über das Geländer und irgendwann fragte Chris, ob man/frau sich wohl an das Geländer gewöhnen könnte, wenn alles andere passt. Wobei wir noch einen anderen Alptraum in dem Haus entdeckt haben: Auf der Immoseite gibt es ein Video, in dem/frau durch das Haus gehen und alles ansehen kann. Inklusive Zoom. Dabei entdeckten wir ein glücklicherweise kleines Fenster, in dem ein Teil vom Glas aus Milchglas ist. Das Milchglas zeigt einen Engel, der sinnierend da sitzt, die Arme um die Beine geschlungen. Beim Ganz-nah-Ranzoomen entpuppte sich das kitschige Teil aber als ein Engel mit einem unglaublich bösartigen Gesichtsausdruck, wie Chris und ich feststellten. Er hat offensichtlich von ganz ganz nah auch eine Zahnlücke. Okay, so nah kann ein Mensch ihn nur mit starker Lupe betrachten, aber trotzdem schwankten Chris und ich zwischen einem Lachanfall und "OMG".

    Wir beschlossen, es zumindest mal anzusehen. Die Idee, einfach das alte Geländer abzumachen und ein Neues dran zu machen, geht übrigens nicht. Zumindest nicht kostengünstig. Einzelne Stahlstreben sind in den Wänden einbetoniert. Alternativ halt abflexen, was in die Wände wächst, wie mein Exmann vorschlug. Oder zumindest überflüssige Teile wegflexen, wie er anfügte. Den boshaften Engel bemale ich mit Fingerfarben oder es kommt ein Rollo davor. :D

    Wenn sonst alles stimmt, könnte es sein, dass wir am Samstag das erste Mal ein Gebot abgeben. Das können die Besitzer annehmen oder nicht. Die Bietenden können die Gültigkeit vom Gebot festlegen, das sind meist drei Tage, damit sie nicht gebunden sind in der weiteren Haussuche. Der Besitzer muss also innerhalb von 3 Tagen reagieren. Entweder er stimmt zu, lehnt ab oder macht ein Gegengebot.

    In Frankreich ist der Hauspreis um 5%-10% verhandelbar. Wir wollen bzw. müssen das Haus um 8% herunterhandeln, um es kaufen zu können. Es liegt in einer sehr guten Lage, die auch für Grenzgänger interessant ist. Es ist aber nicht das ideale Haus für eine Familie mit Kids. Für Leute mit 4 Hunden und 4 Katzen aber ideal von der Aufteilung. Die obere Etage ist nicht so groß wie das Untergeschoß und hat nur ein von allen Seiten offenes Büro, das nur sehr aufwendig zu schließen wäre und ein Zimmer. Alles andere ist im Untergeschoß. Oben ins Zimmer kämen die Miezen und hätten da ihre Ruhe, wenn sie sich zurück ziehen möchten. Wir könnten ihnen von dort aus auch eine Katzenklappe mit Rampe in den katzensicher eingezäunten Teil vom Garten bauen.

    Ich bin gespannt auf Samstag. Mal schauen, wie Geländer und boshafter Engel so in echt aussehen :D
     
    #6329 Paulemaus
  11. ... das Geländer kann ein Paradies für die Katzen werden. Eventuell kann man es „ umwickeln „ - mit Juten oder ähnlichem Material. Sonst bleibt noch die Möglichkeit, es Streckenweise im Bauschaum verschwinden zu lassen , mit vorangehender entsprechenden Verschalung,- kosten günstig und einfach( den Vorschlag machte ich schon mal und effektiv). Doofe dreinblickende Engel ,- gelten als Geister und wehren böse Geister ab ,- siehe Notre Dame ,- haben also ihre Berechtigung und können zu dekoriert werden ,- wie schon erkannt ... es wird also und wir können hoffen ,- welche Überraschung ihr uns auftut ❤️
     
    #6330 Grinschy
  12. die Stahlstreben in den Wänden könnte man doch auch dazu benutzen um ein neues Geländer darauf aufzubauen und eine Scheibe kann jeder Glaser ersetzen, daran sollte es wirklich nicht scheitern falls der Rest passt
     
    #6331 Lucie
  13. ... je nach dem handelt das ja ein Haus runter ,- so etwas brauch die besonderen Liebhaber. .... oder erhöhte den Wert ,- allerdings nur wenn es den besonderen Menschen findet . Wobei die mit den „ Ideen „ bauen neu ..
     
    #6332 Grinschy
  14. Hab ihr denn nun das Haus in live gesehen?
     
    #6333 Grinschy
  15. Ja, haben wir und es hat uns sehr gut gefallen. Das Geländer sieht "in echt" richtig gut aus. Mit dem jetzigen Besitzer laufen auch schon Preisverhandlungen.
    Samstag besichtigen wir noch ein zweites Haus, das in der engen Auswahl ist und fahren danach noch mal zum anderen Haus. Danach wollen wir uns entscheiden.
     
    #6334 Paulemaus
  16. Und wie sieht „ der böse Engel „ aus ?
     
    #6335 Grinschy
  17. Der Engel war eigentlich ganz niedlich und wäre über meinem Schreibtisch gg
     
    #6336 Paulemaus
  18. ❤️
     
    #6337 Grinschy
  19. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Das wilde Dorfleben - von der Stadt aufs Land :-)“ in der Kategorie „Geschichten & Gedichte“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden