Bellen abstellen.....

Satansbraten

Der Dogo-Mix von meinem Freund bellt dauernd. Wir haben ihm letzets Jahr von der Staffhilfe geholt. Wenn wir nun Gassi gehen ist er ständig am bellen wenn z.B. der Ball nicht schnell genug geworfen oder ihm sonst irgendetwas nicht passt. Und es sauert ewig bis er wieder aufhört. Wir haben alles probiert, Absitzen lassen, ins Platz gedrückt....es nutzt nix..

Nun sind wir gestren an einer Hundeschule vorbeigelaufen. Dort wurd gerade ein Dobermann ausegbildet. Schutzhundeausbildung vermute ich ,denn der Ausbilder trug einen Hetzanzug. So dieser Hund bellte auch ständig. Das Frauchen musste ihn dann am Halsband vorne immer hochziehen, sodass der Hund mitsamt Vorderpfoten in der Luft hing! Ich weis nicht ob ich das für so toll halten soll.....ist das normal? Soll man das denn so machen?
 
  • 26. Februar 2024
  • #Anzeige
Hi Satansbraten ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 25 Personen
#VerdientProvisionen | Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
Hallo Satansbraten,

was Du beschreibst ist wohl das "fordernde Bellen", damit teilt der Hund seinem Besitzer mit, daß er etwas genau jetzt haben oder machen will. Ist für den Hund wie ein Experiment "jetzt bell ich mal, mal gucken was dabei herauskommt".
Im Prinzip ist es ja nicht so schlimm, daß der Hund bellt - problematisch ist allerdings, daß er damit gewöhnlich Erfolg hat, denn der Besitzer belohnt das Bellen dadurch, daß er der Aufforderung nachkommt. Somit ist es bereits eine Gewohnheit des Hundes.

Wenn Hunde etwas wollen probieren sie unterschiedliche Verhaltensweisen aus und gucken, welche klappt. Wenn Dein Bekannter das nicht will, dann soll er dem Hund keine Aufmerksamkeit schenken und schon gar nicht den Ball werfen. Ist eigentlich ganz einfach und da gibt's auch kein Wenn und Aber! Einfach den Hund ignorieren, wenn er was haben will und bellt. Erst wenn mindestens 30 Sek. Ruhe ist gibts ne Belohnung (Leckerli oder den Ball). Das Bellen wird voraussichtlich erst einmal schlimmer, bevor er damit aufhört. Denn die Regeln werden geändert und das frustriert den Hund.

Sowas gibts übrigens auch beim Menschen. Stell Dir mal einen Mensch im Aufzug vor. Er drückt den Knopf, der normalerweise leuchtet, dann schließt sich die Tür und der Aufzug fährt los. Was passiert aber, wenn das Licht nicht leuchtet, die Tür sich nicht schließt und der Aufzug nicht fährt? Richtig...wir drücken permanent weiter den Knopf, ein bissel fester bis hin zu einem trommelwirbelartigen Ausbruch. Und dann nehmen wir resigniert die Treppe.
Nix anderes passiert beim Hund, bevor er das Bellen einstellt. Wenn's also besonders laut und penetrant wird, sagt Dir einfach "eben drückt der den Knopf etwas fester"
wink-new.gif
 
  • 26. Februar 2024
  • #Anzeige
Mein Benny ist auch so ein echter Chaoshund... 



Habt ihr es schon mit einer Hundeschule probiert? In zwei Hundeschulen haben wir seine Macken nicht in den Griff bekommen. Wir haben es dann letztlich mit einem Online Hundetraining von einer Hundetrainerin geschafft. Deutlich günstiger als die Hundeschule vor Ort ist es auch noch gewesen!

Hier der Link zu ihrer Seite! 
Möchte ich jedem Hundehalter ans Herz legen, der sich offen eingestehen kann, dass er seinen liebsten Vierbeiner eben doch nicht immer wie gewünscht im Griff hat.

Melde dich doch mal zurück, ob sie dir auch helfen konnte! 

LG Meike mit Benny
  • Freundlich
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 29 Personen
Original erstellt von Satansbraten:
Das Frauchen musste ihn dann am Halsband vorne immer hochziehen, sodass der Hund mitsamt Vorderpfoten in der Luft hing! Ich weis nicht ob ich das für so toll halten soll.....ist das normal? Soll man das denn so machen?
Nein! Hier hat man dem Hund durch das Hochziehen lediglich die Luft abgedrückt, er wird bestenfalls den Helfer, bzw. die Handlungen am Helfer mit dem Druck im Halsbereich verknüpfen, sonst nichts. Resultat wird vermutlich und kurzfristig sein, daß er beim Druck auf den Hals so richtig garstig werden wird... :verlegen:(

Beckersmom hat Dir (bzw. Deiner Bekannten) den richtigen Weg beschrieben :verlegen:)

Sab.:verlegen:)
 
Hallo Satansbraten
Ich weiß nicht ob Du einige Threads von mir hier gelesen hast.Ich hatte das Problem mit Thai ,von 2Std.sparziergang hat er nur gebellt.Es war nicht mehr möglich sich mit anderen Hundehaltern zu treffen ,da er nur damit beschäftigt war,um mich rum zu rennen und zu bellen.Ich war echt am Rande meiner Verzweiflung nahe.Er konnte sich mit sich selber nicht beschäftigen.Als erstes würde ich vorschlagen:Laßt den Ball erstmal komplett weg,und nutzt die RuhePhasen des Hundes für ausgiebigen Lob und Leckerchen.Fängt er wieder an,
sofort ignorieren.Bei uns hat das verdammt lange gedauert bis Thai das umgesetzt hat,es gehörte zu seinem Leben schon dazu.Ich habe mir allerdings auch Hilfe in einer H-Schule geholt,die mir vorschrieben wie oben zu Arbeiten.Mitlerweile kann ich mich wieder mit anderen zum sparziergang treffen ,und auch mit dem Ball wird gespielt ,WENN
ICH ES WILL,UND ES WIRD AUFGEHÖRT WENN ICH ES WILL!Ich wünsche Euch viel Glück,ich weiß ja nicht wo ihr her seit ,aber ich könnte Euch da meine H-Schule empfehlen
Lg Thai
 
Ach so das was Beckersmom sagt:Stimmt das Bellen wird erst einmal viel schlimmer,der Hund wird immer aufdringlicher.Thai war z.B so er bellte mich an,ich habe weggesehn ,dann rannte er um mich rum,er bellte immer lauter sprang mich zum guten schluß an,wurde mir die ganze Geschichte zu heftig,was auch oft vor kam leinte ich ihn ohne Worte an.Ihr müßt verdammt dicke Nerven haben ,und vorallem Gedult,ich weiß ja nicht wie lang der Hund das schon macht ,aber vieleicht braucht ihr auch Hilfe einer Hundeschule
 
  • 26. Februar 2024
  • #Anzeige
  • Freundlich
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 10 Personen
Danke für Eure Antworten. Dann werde n wir das mal ausprobieren. Und für mich nehme ich dann am Besten Ohrstöpsel mit
biggrin.gif
 
Hallo Satansbraten
Die sind auch zu empfehlen
biggrin.gif

Berichtest Du mal wie es weiter geht?
Lg Thai
 
Heidiho...

hmmm eine frage dazu
smile.gif

mein kleiner bellt im auto ständig und ignoranz bestraft er mit noch heftigerem bellen, da ich weiß der kleine zwerg braucht geduld... lass ich mir mit irgendwelcher aktion zeit, da aktion ja bekanntlich reaktion erzeugt....

nun das problem ....

ich hab auf die uhr gesehen er schafft das 2 std. bevor er aufgibt zu bellen
frown.gif


und glaubt mir das kann ohrenbetäubend sein
rolleyes.gif
 
In den Fall würde ich - wenn's denn meiner wäre - ihn verbal mal furchtbar anmosern
wink-new.gif


Aber sag mal, bellt er tatsächlich ohne Unterlaß über 2 Stunden oder ist da schon mal ein paar Sekündchen Ruhe?
 
Original erstellt von andy-Stark:
Heidiho...

hmmm eine frage dazu
smile.gif

mein kleiner bellt im auto ständig und ignoranz bestraft er mit noch heftigerem bellen, da ich weiß der kleine zwerg braucht geduld... lass ich mir mit irgendwelcher aktion zeit, da aktion ja bekanntlich reaktion erzeugt....

nun das problem ....

ich hab auf die uhr gesehen er schafft das 2 std. bevor er aufgibt zu bellen
frown.gif


und glaubt mir das kann ohrenbetäubend sein
biggrin.gif

Zum Auto versuch es so:Hund bellt Du schaust ihn nicht an ,nicht in den Spiegel sehn usw.Du hälst das Auto an ,ist der Hund ruhig Lob und lecker erst dann geht es weiter.
Auch eine Wasserpistole könntest Du ausprobieren.
Es gibt glaub ich nichts schlimmeres wie ein ewig bellender Hund
Viel Glück
 
juppi der kleine bellt tatsächlich ununterbrochen 2 std. lang... gut irgendwann lässt die stimme nach aber dann nimmt er sich ein wick blau extra stark extra frisch und die stimme kommt wieder
smile.gif


@ thai naja wie gesagt wenn man ihn überhaupt nicht mehr beachtet wirds schlimmer aber thx für den tip mit der wasserpistole
wink-new.gif


muß ich gleich mal testen ....
 
@ thai naja wie gesagt wenn man ihn überhaupt nicht mehr beachtet wirds schlimmer aber thx für den tip mit der wasserpistole
wink-new.gif


@Andy:Ja erst mal wird es schlimmer,das schrieb Beckersmom ja schon.Aber mit jedem mal wo Du Deinem Hund beachtung schenkst,hat er gewonnen.
Da mußt Du jetzt durch ,wenn Du möchtest das er es irgendwann läßt.Das geht natürlich nicht von heut auf Morgen,Gedult ,gedult ist angesagt.

@Beckersmom:Bei Thai z.B war es so wenn ich ihn zusammen geschissen habe,wurde er noch lauter und heftiger,das fand er also putzig.Es ist verdammt schwer,bei einem wild bellenden Hund nicht auszuflippen.
Hast Du sowas schon mal mit Deinen Hunden erlebt?
L´g Thai
 
@ thai....

thx der tipp war grandios ... heut war er den ganzen tag sowas von still, als er das erste mal nass wurde .....
biggrin.gif


alles andere lässt er sich durch liebe und zuneigung absolut leicht lernen ...

gruß andy
 
Hallo Satansbraten
Es sind ja nun schon ein paar Tage vergangen.
Gibt es was neues?
Würd mich freuen,wenn Du mal berichtest
Lg Thai
 
@Beckersmom:Bei Thai z.B war es so wenn ich ihn zusammen geschissen habe,wurde er noch lauter und heftiger,das fand er also putzig.Es ist verdammt schwer,bei einem wild bellenden Hund nicht auszuflippen.
Hast Du sowas schon mal mit Deinen Hunden erlebt?
L´g Thai
Nun ja...Becker hat es zumindest ansatzweise mal versucht, durch Gebell Aufmerksamkeit zu bekommen, wenn es ihm langweilig war. Das hab ich ignoriert (jaja..manchmal fällts schwer) und bei der kleinsten Pause "ruhe" und "so isses fein" gesagt (und ihn belohnt). Mittlerweile genügt beim kleinsten Ansatz ein "ruhe" und dann ist Ruhe
wink-new.gif

Pipilotta bellt nur, wenn's irgendwas wichtiges zu melden gibt
biggrin.gif
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Bellen abstellen.....“ in der Kategorie „Erziehung / Verhalten“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

A
Das Problem wird ja dann vermutlich auch nicht nur bei Katzen bestehen. Da muss man allenfalls eh schauen, wie sie sonst sind. Ich bin der Meinung das ein Hund einigermaßen normal an anderen Tieren vorbei kommen sollte. Insbesondere da die Katze ja nicht weggerannt ist. Das ein Hund bei einer...
Antworten
10
Aufrufe
1K
pat_blue
pat_blue
BabyTyson
Schaue mal die backen die sich aufblasen wenn ich die schnute zuhalte.... Du musst registriert sein, um diesen Inhalt sehen zu können.
Antworten
22
Aufrufe
2K
toubab
krubi1990
Ja, es ist halt wirklich die Frage, wem man damit letztlich wirklich einen Gefallen tut. Die Hündin hat ja massiv Stress, wenn sie nächtelang bellt. Das haben wir selbst im Tierheim sehr selten und sie scheint ja so eine Haltung auch von ihrem vergangenem Leben nicht zu kennen. Der Rüde hat der...
Antworten
81
Aufrufe
5K
matty
Sonnenschein
danke, Dobifraulein, guter Tipp :)
Antworten
64
Aufrufe
5K
Gelöschtes Mitglied 13701
G
G
Kann ich so nicht bestätigen. Wenn ich laut werde, werden die Hunde still. ;)
Antworten
9
Aufrufe
1K
snowflake
S
Zurück
Oben Unten