Ständiges Knurren, Grummeln, Bellen.

BabyTyson

Hallo zusammen,

meine Nerven sind etwas dünn, deshalb stört es mich wohl heute besonders :rotwerd: Ich glaube ca. seit Lexys letzter Läufigkeit, ist Tysons "Anschlagen" auf ein wirklich nervtötendes Ausmaß angestiegen :wand:
Er meldet ALLES, was sich im Umkreis von 20 Metern ums Haus bewegt. Das ständige Bellen nervt schon sehr, kann ich aber "recht einfach" unterbrechen, in dem ich ihn auf seinen Platz schicke. Aber dann liegt er da, knurrt die ganze Zeit und grummelt vor sich hin. Ich sage Nein oder Schluss, dann ist genau solang Ruhe, bis ich mich umdrehe, dann "mault er grummelnd nach" :asshat:
Bei jedem Auto, dass die Straße passiert, wird geknurrt, sollte es wagen auf Höhe des Hauses zu bremsen, geht das Gebell wieder los :rolleyes:

Es nervt mich sehr und mir gehen langsam die Ideen aus, wie ich wieder mehr Ruhe rein bringe. Es war doch schon so schön im Sommer :heulsuse:

Hat jemand vielleicht einen Tipp, wie man ihn "desensibilisieren" könnte, oder zumindest ein bisschen nervenschonenderes Management für mich?

LG
 
  • 28. Februar 2024
  • #Anzeige
Hi BabyTyson ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 26 Personen
#VerdientProvisionen | Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
Oh ich weiß genau wovon du sprichst, allerdings macht Cassie das nur selten. So selten, dass ich noch drüber lachen kann. :D

Ich vermute, dass deine Ansage, das zu unterlassen, nicht deutlich genug ist.
 
  • 28. Februar 2024
  • #Anzeige
Mein Benny ist auch so ein echter Chaoshund... 



Habt ihr es schon mit einer Hundeschule probiert? In zwei Hundeschulen haben wir seine Macken nicht in den Griff bekommen. Wir haben es dann letztlich mit einem Online Hundetraining von einer Hundetrainerin geschafft. Deutlich günstiger als die Hundeschule vor Ort ist es auch noch gewesen!

Hier der Link zu ihrer Seite! 
Möchte ich jedem Hundehalter ans Herz legen, der sich offen eingestehen kann, dass er seinen liebsten Vierbeiner eben doch nicht immer wie gewünscht im Griff hat.

Melde dich doch mal zurück, ob sie dir auch helfen konnte! 

LG Meike mit Benny
  • Freundlich
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 16 Personen
Wenn du eine lösung hast, her damit, ich könnte das vorallem nachts gut gebrauchen.
 
Meinst du mich?

Ich hab keine Lösung dafür.

Anschlagen liegt sicher am Typ, aber das nachgrummeln lässt sich durch Konsequenz sicher verbessern.
 
Kläff- Ex Halsband? Mit Spray.
Ja, böse, böse. Aber wir haben damit sehr gute Erfahrungen gemacht, besonders wenn der HF kurz davor ist zu explodieren. In einem Zwei- Hunde Haushalt sollte es aber eins mit Fernbedienung sein, was Du manuell auslöst. Dann musst Du Dich nicht aufregen. Du solltest aber grade am Anfang den Sender immer bei Dir haben.
 
  • 28. Februar 2024
  • #Anzeige
  • Freundlich
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 10 Personen
Kläff- Ex Halsband? Mit Spray.
Ja, böse, böse. Aber wir haben damit sehr gute Erfahrungen gemacht, besonders wenn der HF kurz davor ist zu explodieren. In einem Zwei- Hunde Haushalt sollte es aber eins mit Fernbedienung sein, was Du manuell auslöst. Dann musst Du Dich nicht aufregen. Du solltest aber grade am Anfang den Sender immer bei Dir haben.


Ich sehe mich schon in bett liegen mit neun sender, und wahllos rumdrücken:lol:.

das sie bellen finde ich nicht schlimm, aber das nicht aufhören:rolleyes:. Kommando „klappe“ und wenn weiter geklafft wird: pffft. Das könnte funktionieren.
 
Anschlagen liegt sicher am Typ, aber das nachgrummeln lässt sich durch Konsequenz sicher verbessern.

Ich würde mich eigentlich als sehr konsequent bezeichnen, aber das würde wohl jeder von sich behaupten :mies:

Kläff- Ex Halsband? Mit Spray.
Ja, böse, böse. Aber wir haben damit sehr gute Erfahrungen gemacht, besonders wenn der HF kurz davor ist zu explodieren. In einem Zwei- Hunde Haushalt sollte es aber eins mit Fernbedienung sein, was Du manuell auslöst. Dann musst Du Dich nicht aufregen. Du solltest aber grade am Anfang den Sender immer bei Dir haben.

Welches habt ihr da? :gruebel: bzw. brauchst du es noch, oder willst du es verkaufen :) Lexy bellt wenn dann nur mit, bzw. versucht Ty für sein Begell zu maßregeln :rolleyes: aber das würde sich ja dann ergeben :kp:

Hier wurde das anschlagen bestätigt und damit dann die Kontrolle übernommen. Ein nachgrummeln ist somit nicht nötig.

Ich schicke ihn, wann immer er anfängt, auf seinen Platz. Eine Zeitlang habe ich auf Empfehlung immer "nachgesehen" ob wirklich was kommt, hat es aber nicht besser gemacht. :kp:
 
bzw. brauchst du es noch, oder willst du es verkaufen :)
Ne, ich habs im Auto noch drauf. Aber, Du weisst ja wie es hier im Auto mal war, nech? :mies: Da hatte man ja Angst um Box, Scheiben und Zähne...

Wir haben das Innotek und zwar dieses hier:
Sprühhalsband Hund Spray Commander mit Fernbedienung, pet safe | eBay

Es gibt da krasse Qualitätsunterschiede. Leider bekommt man den Spray Commander nur noch schwer. Aber das Teil hat halt in Stufe 2 eine richtige Fontäne und nicht nur so ein bißchen pft pft :lol: Batterie hält ewig und es löst zuverlässig bis 80 m aus. Es gibt einen Warnton wenn man möchte (brauch ich nicht) und Stufe 1+ 2. Stufe 2 ist wie gesagt ein Brett und verpufft ziemlich garantiert nicht.
 
In dem Club war ich mit Arthur auch mal :D. Herzliches Beileid. Tatsächlich war ein Sprühhalsband leider das Einzige, das ihn erziehen konnte.

Aber blos keins mit Selbstauslöser! Das ist auch losgegangen, während er einfach nur brav da gelegen hat, der arme Kerl. :(
 
Bietet ihr dann auch Alternativen an, wenn das Halsband Wirkung zeigt?

Ylvi schlägt ja auch gerne an bei Bewegung und Geräusch draußen.
Aber wenn ich das nur mit so nem Halsband unterdrücken würde, würde es wahrscheinlich irgendwann *puff* machen und sie wäre geplatzt vor unterdrückter Aufregung :sarkasmus:
 
Bietet ihr dann auch Alternativen an, wenn das Halsband Wirkung zeigt?
Im Haus würde ich das machen, also loben und mal was zuwerfen, wenn der Hund was gehört hat und lauscht und trotzdem die Klappe hält.
Ich nutze es ja nur im Auto und da mache ich das nicht. Wenn viele Leute ums Auto herum sind und es NICHT auslösen muss, weil sie brav ist, gehe ich auch mal hin und lobe.
 
Die mit Hulk haben das Gebelle und am Zaun Hochgespringen auch mit einem solchem Halsband unter Kontrolle gebracht.

Bei Zorro habe ich das Problem, dass er sich bei vorbeigehenden Leuten aufführt als ob er sie auffressen möchte. Also Bellen, am Zaun entlang rennen und springen. Wenn die Leute zum Zaun gehen macht er weiter, aber wenn jemand rein will und ich lasse sie rein freut er sich.

Eigentlich dürfen Hunde hier "nicht aggressiv am Zaun entlang laufen". Aber irgendwie macht das jeder zweite Hund hier.

Eine Freundin hat mir sogar so ein Vibrationshalsband gegeben um dieses Verhalten unterbrechen zu können, aber ich habe Angst es zu benutzen.

Das Halsband hat Piepton, Vibration und Strom und ich habe Angst, dass ich aus Versehen einen Schlag auslöse oder Zorro mit der Vibration traumatisiere oder sonst was. Ich kenne mich mit sowas nicht aus und lasse es deshalb lieber.

Wahrscheinlich sollte ich es einfach weiterschenken. Das liegt jetzt schon 1 Jahr bei mir rum.
 
Tyson ist doch supersensibel, oder? Vielleicht reicht da ja sogar ein Vibrationshalsband?

Es gibt auch einige Modelle mit Sprühstoß und Vibration:



Das Unterste hat 4 Sprühstärken, kann aber nicht vibrieren (die anderen auf der Seite können beides und auch noch ein Tonsignal abgeben) :
 
Hier wurde das anschlagen bestätigt und damit dann die Kontrolle übernommen. Ein nachgrummeln ist somit nicht nötig.

Mach ich mit Cooper auch so , der bellt um zu melden .,-Und ist eigentlich dann - zumindest noch - ganz froh , wenn er die Verantwortung auch wieder los ist.

Trudy kläfft eher aus Sch..iss und kassiert dafür in Stufe zwei einen Ansch..iss.- Da die beiden aus vollkommen unterschiedlichen -Anlässen bellen , kommen wir da nicht durcheinander
 
Mein Tyson bellt auch aus Unsicherheit. Er hat vorne und hinter eine nicht zu übersehende Bürste dabei.
Mit Abrufen, was manchmal auch zweimal notwendig ist, kann ich ihn aus der Situation herausholen und trabt zu mir.
Ich lasse ihn dann jedoch in der Regel tun uns lassen, was er will. Es ist ja eine Alltagssituation und eigentlich müsste er zu dem Zeitpunkt nicht auf seinem Platz ruhen.
Ihn so hoch gefahren auf einen Platz schicken mit der Option dort lange liegen zu bleiben, wäre für ihn deutlich schwieriger. Er grummelt in solchen Situationen dann vor sich hin oder singt recht laut.
 
Ich sage Nein oder Schluss, dann ist genau solang Ruhe, bis ich mich umdrehe, dann "mault er grummelnd nach" :asshat:
:lol: Macht Grumpy hin und wieder auch (ja da ist der Unterschied zu Tyson, ich weiß das) aber ich lach mich darüber jedesmal kaputt. Dieses Gemecker finde ich eher witzig als nervtötend :kp:
Ständiges anschlagen fänd ich auch ätzend, findet hier aber nicht statt, die wissen schon wann es sich lohnt und wann nicht.
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Ständiges Knurren, Grummeln, Bellen.“ in der Kategorie „Erziehung / Verhalten“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Basco's-fraule
Nachsatz! Ich wollte nach "Luna" nie wieder einen Hund! Habe vorher Percy und Ronja verloren, und das ging mir so nahe.... Davor Cassia und Rasca....Boxer Wollte mir das nie mehr antun. Lieber allein einsam sein, als noch mal Hunde zu verlieren... Dann trat die "Lütte" in mein Leben...
Antworten
6
Aufrufe
1K
barkai
Ginger1
Danke für eure vielen Tipps, bei einer Physiotherapeutin war ich auch schon, ohne Erfolg. Ich werde nächste Woche noch mal bei meiner TA nachfragen, evtl. ein großes Blutbild machen lassen. Gestern hatte sie auch starken Durchfall, das kann aber auch an der Hitze liegen, oder weil sie beim Gassi...
Antworten
18
Aufrufe
554
Ginger1
Ginger1
L
Es ist eben sehr schwer zu beurteilen, was die Familie wirklich braucht, nur an Hand der hier geschilderten persönlicher Beobachtungen, Erfahrung und der eigener Bewertung des Ganzen durch die TE. Mein ganz persönlicher Eindruck ist, dass ein auch im sensiblen Umgang mit Menschen sehr...
Antworten
58
Aufrufe
3K
matty
matty
K
Hallo, erstmal echt süßer kleiner Kerl. Zu deiner Frage wegen dem kratzen, ich glaube nicht das er Flöhe hat oder so! Die würde man sofort auf dem kurzen Fell und dem nackten Bäuchlein sehen. Nass und Trockenfutter solltest du nicht mischen.. Im Magen-Darm-Trakt des Hundes entstehen so Gärungen...
Antworten
14
Aufrufe
1K
Lolafly
B
Na, wenn er beschwichtigt in dem moment, Waere mir das sehr recht. Er benimmt sich sehr respektlos, er bekommt ein knuff auf der seite und er beschwichtigt, das heisst doch das er verstanden hat das dir etwas nicht passt? Wenn du meinst eine aversive massnahme dauerhaft einsetzen zu muessen...
Antworten
14
Aufrufe
868
toubab
toubab
Zurück
Oben Unten