Ständiges Pfotenlecken

Ginger1

Guten Morgen zusammen,
ich muss euch nochmal fragen, ob jemand weiß, was man gegen ständiges Pfotenlecken machen kann? Eine Ausschlussfrist habe ich schon ohne Erfolg probiert und die Tierärztin sagte, dass es ein sehr komplexes Thema ist, und dass es sehr aufwendig und teuer ist, es herauszubekommen, oft ohne Erfolg.
Aber mich macht es ganz verrückt, wenn sich meine Hündin andauernd auf der Pfote leckt.
Danke im Vorraus für eure Hilfe.
Liebe Grüße
Ginger
 
  • 27. Februar 2024
  • #Anzeige
Hi Ginger1 ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 14 Personen
#VerdientProvisionen | Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
Es könnte auch Stress sein? Oder Unterforderung..es muß nicht immer am Futter liegen. Bekommt sie etwas gegen den eventuell vorhandenen Juckreiz?
 
  • 27. Februar 2024
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • Freundlich
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 18 Personen
Leckt sie nur auf der Pfote oben oder auf der Innenseite zwischen den Ballen. Beide Pfoten?
 
Überwiegend auf den Pfoten, auf den Krallen und überwiegend die rechte
Vorder- und Hinterpfote
 
  • 27. Februar 2024
  • #Anzeige
Danke für den Tipp, Meike! Den Futtercheck (und vor allem die kostenlosen Futterproben :D) werde ich mir mal gönnen.
  • Freundlich
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 9 Personen
Nein, habe nichts von der TA bekommen.Stress hat sie keinen.
Naja keinen von dem du weißt ;) Ich würde ihr mal was gegen einen eventuell vorhandenen Juckreiz geben, sollte das nagen und nabbeln dann nicht aufhören hat sie wohl eher keine Allergie sondern liegt ein anderer Grund vor.
 
Stinkstiefelchen, ja sie hat HD und Arthrose. Wir haben Librella ausprobiert, hat aber nichts gebracht. Dann habe ich eine Cartrophen Therapie ausprobiert. Konnte auch da keine wesentliche Besserung oder Verschlechterung feststellen. Momentan läuft sie auch ganz gut. Allerdings ist mir aufgefallen, dass sie hinten etwas eingefallen ist ( kann aber auch Einbildung sein ). Und beim Spazierengehen ist sie zwischendurch langsamer geworden. Aber sie ist ja auch nicht mehr die Jüngste ( ca. 11 Jahre, eher 10 ) . Mich irritiert nur dass die TA nicht von sich aus was gegen den Juckreiz verschreiben bzw. vorschlagen. Auch gegen die Schmerzen der HD würde ich ihr gerne etwas geben, aber Rimadyl hat natürlich Nebenwirkungen auf die Nieren und Librella und Cartrophen haben nichts gebracht.. Überlege jetzt nochmal ein großes Blutbild machen zu lassen, in der Hoffnung dass die TA ihr was zu Verbesserung geben kann.
 
Dann wäre es doch aber mindestens einen Versuch wert, ob es unter Rimadyl besser wird.
Ich habe zum Glück keine chronischen Schmerzen, würde aber im Zweifelsfall dem Hund lieber zur Linderung der Schmerzen Rimadyl geben und ggf. eine Einbuße bei den Nieren in Kauf nehmen, als den Hund unter Schmerzen zu lassen.
Stichwort Lebensqualität.
 
Ein Termin beim Osteopathen wäre vielleicht auch noch eine Option.
 
Ich würde auch zum Osteopathen/Physiotherapeuten gehen und besonders die Pfoten und Zehengelenke mal checken lassen.
Ihr könntet auch verauchen Apoquel zu geben, gibt ja auch Umweltallergien.
 
Wenn es nicht Schmerzbedingt sein sollte, bei meiner Hündin hilft Allercalm Shampoo wenn sie eine Pfotenknabberphase hat.
 
Ich würde als Erstes ein Schmerzmittel geben, wenn der Hund offensichtlich Probleme hat. Es gibt ja nicht nur Rimadyl, sondern eine ganze Bandbreite von Schmerzmedikamenten. Dann würde ich schauen, ob das Pfotenlecken besser wird und wenn nicht, etwas gegen Allergie versuchen.

Parallel würde ich nach Osteopathie fùr Hunde suchen und den Hund dort vorstellen. Ich habe mit meinem Hund, der Cauda Equina hat, eine gefährliche Operation vermeiden können und seine Lebensqualität hat sich enorm verbessert.
 
Zabi bekommt Librella und hatte jetzt seine erste Akkupunktur.
Rechte Vorderpfote lecken...weg :dafuer:
 
Du hast wahrscheinlich Recht. Ich werde nächste Woche nochmal zu meiner Tierärztin gehen und fragen, was sie meint.
Polly hat als Schmerzmittel "Trocoxil" bekommen.
Vorteil...eine Tablette, die zweite nach 14 Tagen und danach 1x im Monat.
 
Danke für eure vielen Tipps, bei einer Physiotherapeutin war ich auch schon, ohne Erfolg. Ich werde nächste Woche noch mal bei meiner TA nachfragen, evtl. ein großes Blutbild machen lassen. Gestern hatte sie auch starken Durchfall, das kann aber auch an der Hitze liegen, oder weil sie beim Gassi gehen, immer alles aufsammelt, was sie findet. Habe schon mal überlegt Futter selber zu kochen. Wenn ihr mir hier Tipps geben könntet, wäre ich euch dankbar. Momentan bekommt sie Rinti Nassfutter.
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Ständiges Pfotenlecken“ in der Kategorie „Gesundheit & Ernährung“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

A
:hallo: Brenda hat das auch jeden Sommer aber nur an den Vorderpfoten ich srühe immer so ein Sray drauf vom Arzt was bitter schneckt das hört sie auf .
Antworten
6
Aufrufe
12K
LillyoftheValley
LillyoftheValley
L
Es ist eben sehr schwer zu beurteilen, was die Familie wirklich braucht, nur an Hand der hier geschilderten persönlicher Beobachtungen, Erfahrung und der eigener Bewertung des Ganzen durch die TE. Mein ganz persönlicher Eindruck ist, dass ein auch im sensiblen Umgang mit Menschen sehr...
Antworten
58
Aufrufe
3K
matty
matty
BabyTyson
Schaue mal die backen die sich aufblasen wenn ich die schnute zuhalte.... Du musst registriert sein, um diesen Inhalt sehen zu können.
Antworten
22
Aufrufe
2K
toubab
K
Hallo, erstmal echt süßer kleiner Kerl. Zu deiner Frage wegen dem kratzen, ich glaube nicht das er Flöhe hat oder so! Die würde man sofort auf dem kurzen Fell und dem nackten Bäuchlein sehen. Nass und Trockenfutter solltest du nicht mischen.. Im Magen-Darm-Trakt des Hundes entstehen so Gärungen...
Antworten
14
Aufrufe
1K
Lolafly
B
Na, wenn er beschwichtigt in dem moment, Waere mir das sehr recht. Er benimmt sich sehr respektlos, er bekommt ein knuff auf der seite und er beschwichtigt, das heisst doch das er verstanden hat das dir etwas nicht passt? Wenn du meinst eine aversive massnahme dauerhaft einsetzen zu muessen...
Antworten
14
Aufrufe
867
toubab
toubab
Zurück
Oben Unten