Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Ausschlussdiät mit Känguru, wie tierisches Fett zufüttern?

  1. Vielleicht wartest du erstmal mit dem ausschleichen..vll., wird das ja unnötig mit der Gabe von Slippery Elm.
     
    #41 bxjunkie
  2. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige.
  3. Da wir sonst nichts geändert haben, bin ich mir sehr sicher.
    Sie bekommt das Forthyron seit Freitag, am Sonntag ist miur aufgefallen, dass die öfter aufgestoßen hat.
    Gestern dann auch und seit gestern Abend dann die heftige Reaktion.

    Sie hat vor einiger Zeit mal ein Pulver zur Darmsanierung bekommen (1 Gramm/ Tag) und darin was Maisstärke enthalten.
    Da hat sie auch nach drei Tagen massive Bauchschmerzen und ein dick entzündetes Ohr gehabt.
     
    #42 -alice-
  4. Oder so, wenn sie es mit der Ulmenrinde verträgt kann ich die vielleicht weitergeben bis ich die Tropfen habe.
    Umsteigen werde ich auf jeden Fall, aber so kann sie zumindest auf dem Level bleiben was sie erreicht hat,
    denn es ging ihr ja wesentlich besser.
     
    #43 -alice-
  5. Aber Ulmenrinde hemmt die Medikamentenaufnahme? Also wenn sie das Forthyron braucht, ist das problematisch.
     
    #44 Crabat
  6. Gibst du das Forthyron mit Flavour ?
    Darauf hat Jasper reagiert obwohl er alles verträgt.
    Er zeigte es mit fettigem, stinkenden Fell und Schuppen als hätte man ihn paniert.
     
    #45 Melanie F
  7. Genau, da müsste man dann entsprechenden Abstand zu einhalten.
     
    #46 -alice-
  8. Nein, sie bekommt schon das ohne Flavour.
     
    #47 -alice-
  9. Wie willstn das machen, dass sie die Allergene nicht aufnimmt, die Hormone aber schon?

    Edit: Achso, dann mit dem flüssigen?
     
    #48 MadlenBella
  10. Zum Fressen muss ich ja auch Abstand einhalten, also mit dem Forthyron und der Ulmenrinde.
    Ich würde dann erst Forthyron geben, dann Ulmenrinde und dann Futter.
    Ist zumindest auszuprobieren.
    Sonst hab ich die Ulmenrinde immer nach dem Fressen gegeben, das hat auch funktioniert.

    Ach, ich weiß es auch nicht.
    So langsam gehen wir auf dem Zahnfleisch.
    Womit hat sie das alles nur verdient?
     
    #49 -alice-
  11. Nein das tut es nicht ;) Ich gebe wie schon mehrfach geschrieben Ulmenrinde und Herzmedikamente, da hemmt nichts . Edit: @-alice- Du kannst auch in einem zeitlichen Abstand geben wenn dir das sicherer ist.
     
    #50 bxjunkie



  12. In einem Punkt ist aber zwingend Vorsicht walten zu lassen – wenn andere, verschreibungspflichtige Medikamente zum Einsatz kommen! Aufgrund der starken Schleimbildung kann sich die Aufnahme der Wirkstoffe aller anderen Medikamente extrem minimieren. Oder die Wirkung wird vollständig blockiert.
     
    #51 MadlenBella
  13. Ich weiß was darauf steht..trotzdem gehe ich nach meinen gemachten Erfahrungen und die sind anders.Immerhin seit 6 Jahren. Und ich schrieb das sie wenn sie sich sicherer fühlen will, das zeitlich versetzt geben kann.
     
    #52 bxjunkie
  14. Ich habe gestern noch mit Frau Boden telefoniert.
    Erstmal hat sie gesagt, dass sie noch keinen Hund hatte, der das Fprthyron nicht vertragen hat.

    Sie geht jetzt erstmal davon aus, dass Dyra sehr sensibel ist und ihr Körper mit der Umstellung durch die Hormongabe ordentlich zu arbeiten hat.
    Das passt auch dazu, dass wir bereits am WE eine positive Veränderung bei festgestellt haben (seit Freitag bekommt Dyra ja erst Forthyron), denn sie sagt auch, dass in der geringen Dosis so schnell eigentlich noch keine Verbesserung zu sehen ist.
    Klingt erstmal alles logisch, vor allem weil Dyra auch nicht gespeichelt hat wie wenn sie Bauchschmerzen hat (also tropfend), sondern es hingen dicke, lange und feste Sabberfäden runter und Bauchgeräusche hatte sie auch nicht.

    Ich soll das Forthyron weitergeben, allerdings haben wir die Dosis auf morgens und abends je 100µg reduziert (vorher je 150) und ich soll ihr Zeit geben sich daran zu gewöhnen und erst nach zwei Wochen die Dosis steigern.
    So lange Dyra keinen Durchfall und Erbrechen hat, frisst und nicht apathisch ist soll ich mir erstmal keine großen Sorgen und Gedanken machen.

    Die letzte Nacht war auch deutlich ruhiger und Dyra war nur dreimal kurz wach und hat auch nicht geschmatzt und keine Sabberfäden gehabt.

    Dann probieren wir das erstmal so und schauen weiter
     
    #53 -alice-
  15. Das klingt für mich auch logisch :) Ich drücke die Daumen das sie es verträgt und vor allem das es ihr hilft!
    Alles Gute!
     
    #54 bxjunkie
  16. Ich habe das Forthyron ausgeschlichen, da Dyra noch Bauchgeräusche, Galle spucken und ein rotes Ohr dazu bekommen hat.
    Dazu hatte ich Frau Boden eine Mail geschickt.
    Heute früh habe ich dann mit Frau Boden telefoniert und sie hätte mit dem Labor und der Apotheke telefoniert wegen der "Kartoffelstärke" in dem Forthyron.
    Beide haben gesagt, dass der Hilfsstoff chemisch so aufbereitet wurde, dass er vom Körper nicht mehr als Allergen zu erkennen ist.
    Allerdings kann es sich auch um eine Unverträglichkeit handeln, die auf einer anderen Ebene abläuft.
    Laut der Dame in der Facebookgruppe, muss das nicht unbedingt stimmen, ihr Beispiel.
    z.B. Hühnerleberhydrolysat; das bedeutet, das es so aufbereitet sein soll, dass das Hühnerprotein nicht als Allergen erkannt werden soll.
    Laut ihrer Dermatologin ist es aber bekannt, dass dieses Verfahren nicht immer ausreicht, je nach Empfindlichkeit des Hundes,
    also das Hunde trotzdem allergisch reagieren können.

    Oh man, dass das so wahnsinnig komplex ist hätte ich nicht gedacht.

    Naja, Frau Boden bestellt auf jeden Fall die Tropfen (Leventa) und wir probieren es aus.
    Sollte Dyra die auch nicht vertragen haben wir ein Problem bzw. gibt es evt. die Möglichkeit, dass das Medikament speziell für Dyra hergestellt wird, wird dann halt nur sehr teuer.

    Am 09.10. habe ich noch einen Termin bei Frau Dr. Dahl zur Frequenzanalyse gemacht.
    Die wurde mir von einer Bekannten empfohlen, deren Rüde schon erlöst werden sollte und nach der Frequenzanalyse konnte man ihm noch ein paar gute Jahre machen.

    Man greift ja nach jedem Strohhalm um der Maus zu helfen.
     
    #55 -alice-
  17. Und von was anderem kann die Allergie nicht sein?
     
    #56 MadlenBella
  18. Wir haben sonst seit 10 Wochen nichts geändert und füttern strikt nach Futterplan ohne Ausnahmen
    und hatten bisher keine Probleme.
     
    #57 -alice-
  19. Umweltallergie?
     
    #58 MadlenBella
  20. Klar, kann natürlich auch alles sein, hat sie ja auch.
    Aber seit dem wir das Forthyron abgesetzt haben ist das Schmatzen, das Speicheln und die Bauchgeräusche weg und das Ohr ist auch nocht schlimmer geworden.

    Ich erhoffe mir viele neuer Erkenntnisse durch die Frequenzanalyse.
     
    #59 -alice-
  21. Ich drücke die Daumen, das ihre Allergie wenigstens hier eine Ausnahme macht :)
     
    #60 bxjunkie
  22. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Ausschlussdiät mit Känguru, wie tierisches Fett zufüttern?“ in der Kategorie „Gesundheit & Ernährung“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden