Arvid´s Garten Hühner

  • Gothic
Habe mal ein paar Herbst Bilder meiner Hühner gemacht.

Unser Sandschak Langkräher Hahn "Lemmy":



Sandschak Kräher Henne "Doro":



Sandschak Kräher Henne "Black Betty":



Cou Nu Henne "Perlchen":



Schwedische Blumenhuhn Henne "Runa":



Schwedische Blumenhuhn Henne "Turid":



Schwedische Blumenhuhn Henne "Verdandi" - die sich nicht gerne fotografieren lässt:

 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi Gothic :hallo: ... hast du hier schon mal geguckt?
  • IgorAndersen
Frisurhühner!
 
  • Lille
Die Namen passen sehr gut!
 
  • Gothic
ja, ich wollte auf gar keinen Fall langweilig braune Hybrid Hühner. Mein Wunsch ging von Anfang an in Richtung alte Landrasse. Habe mir dann einige angesehen und bin dann durch Zufall an den Züchter meiner Sandschak Kräher geraten. Oder besser gesagt, er hat sich schockverliebt in meine Hündin (Supernova), daraus ist ein intensives Hunde/Hühner Gespräch geworden und zack hatte ich einen kleinen Zuchtstamm Sandschak Langkräher. Jetzt ist in meinem Garten immer :arghh: wenn ich komme.

Die Blumen und das Nackhals habe ich dann günstig aus einer Betriebsauflösung, wo ich immer unser Futter gekauft hatte.
 
  • Ninchen
Lemmy passt absolut zu einem Sandschak Kräher. Ich kenne die ja nur von Happy Huhn-Videos auf Youtube - so müssen Dinosaurier gebrüllt haben.
 
  • Gothic
@Ninchen ja, bei Happy-Huhn hatte ich auch meine ersten Sandschaks im Video gesehen und vorallem gehört. Da dachten wir alle noch "NEIN - auf gar keinen Fall. Die Nachbarn töten uns!"
Nun ja. Es ist gar nicht so schlimm. Lemmy ist ein eher fauler Kräher, der nicht gefühlt 300x am Tag krakehlt und es ist wirklich so, die Stimme trägt sich nicht soweit wie ein heller Hahnenschrei.

Aber Lemmy kennt schon unser Auto, er kräht dann immer zur Begrüßung, wenn er hört das unser Auto in den Feldweg einbiegt. Unser Gartennachbar meint nur immer, er weiss dann schon frühzeitig wenn wir kommen. Die Nachbarn sind auch nicht genervt und finden unsere Hühner total lustig. Sie sitzen nun öfter am Zaun, in ihrem Garten um in der Voliere die Hühner zu beobachten - weil das so entspannend ist.
 
  • Ninchen
Meine direkten Nachbarn liegen mir auch immer wieder in den Ohren, wann ich mir denn jetzt eeeeeeendlich Hühner anschaffe.
 
  • matty
ja, ich wollte auf gar keinen Fall langweilig braune Hybrid Hühner. Mein Wunsch ging von Anfang an in Richtung alte Landrasse. Habe mir dann einige angesehen und bin dann durch Zufall an den Züchter meiner Sandschak Kräher geraten. Oder besser gesagt, er hat sich schockverliebt in meine Hündin (Supernova), daraus ist ein intensives Hunde/Hühner Gespräch geworden und zack hatte ich einen kleinen Zuchtstamm Sandschak Langkräher. Jetzt ist in meinem Garten immer :arghh: wenn ich komme.


Ich finde es immer traurig, wenn mir erzählt wird, wir holen uns fünf Braunleger, damit wir immer ein paar Eier im Haus haben.

Obwohl Hühner nicht nur optisch so tolle Tiere sind, scheint man sich zunehmend nicht mal mehr die Mühe zu machen, nach der richtigen Rasse zu suchen.
 
  • snowflake
Wieso ist es traurig, wenn einem die Rasse nicht wichtig ist?
 
  • Gothic
Ich glaube @matty bezog sich damit, er hat das ja mit "...holen uns fünf Braunleger..." versucht anzudeuten, darauf das man der Einfachheit halber beim Händler/Geflügelwagen sich einfach ein paar Legehybriden kauft.

Das ist denke ich auch schon ein Punkt über den es sich diskutieren lässt, da es dabei ja nicht um irgendwelche Soda-Hühner geht. Sondern um kommerzielle Hochleistungs Hybridzucht. Die ganz klar schon z.B. in der Legeleistung oder Mastleistung im Qualzuchtspektrum läuft. Bei Hunden und Heimtieren sind wir ja glücklicherweise schon an einem Punkt kritisch über Qualzuchtmerkmale zu sprechen. Warum das nicht auch bei "Nutztieren" im gleichen Maße geschiet ist traurig.
 
  • snowflake
So wie du es schreibst, leuchtet es mir ein, @Gothic . Wenn @matty es so gemeint hat, dann hat mich ihr "Gedanken über die richtige Rasse machen" auf einen falschen Pfad geführt.

Was wiederum das "gleiche Maß" an Thematisierung von Qualzuchtmerkmalen betrifft, bin ich bezüglich der Heimtiere leider nicht so optimistisch wie du, dass wir da schon viel weiter wären. Es wird vielleicht mehr darüber gesprochen, aber von notwendigen Änderungen sind wir weit entfernt.
 
  • Gothic
Ja optimistisch bin ich auch im Heimtierbereich nicht, daher schieb ich ja "...schon an einem Punkt kritisch über Qualzuchtmerkmale zu sprechen... ".
Aber zumindest wird es schon mal Thematisiert, beim Nutztierbereich ist das eher noch weit davon entfernt.

Daher war für mich in meinem Hühnerprojekt von Anfang an der Ansatz ich möchte definitiv keine Legehybriden. Da die Hühner für mich privat sind kann ich mir zum einen den "Luxus" erlauben das sie weniger legen. Dafür ist ihre Legeleistung aber Jahre länger als bei etwa den "Lohmann Brown". Auch haben sie noch einen eigenen Bruttrieb.
Zum anderen muss man ja auch sagen ich habe somit die Möglichkeit einer alten Rasse einen Platz zu bieten und ich halte es für vernünftig alternative "Genreserven" (wenn man das so wissenschaftlich ausdrücken darf) zu erhalten.

Ansonsten haben wir bald nur noch die kommerziellen Hochleistungshybriden und bei denen sieht es züchtrisch so aus wie bei dem F1 Saatgut. Hier findest Du auch im Saatgutbereich aktuell glaube ich 5 Konzerne die die Weltweite Produktion abdecken. Das macht sehr sehr abhängig.
Bei den Hühnern sind es auch nur eine sehr kleine Zahl an Konzernen, von denen alle die vielen Hybrid Hühner "produziert" werden.
 
  • Gothic
Meine direkten Nachbarn liegen mir auch immer wieder in den Ohren, wann ich mir denn jetzt eeeeeeendlich Hühner anschaffe.
.... und wann bekommst Du dann Hühner? Ist doch perfekt wenn die Nachbarn das schon wollen. Von vielen hört man ja immer das die Nachbarschaft nicht begeistert ist - besonder von der Haltung eines Hahnes.
 
  • Ninchen
.... und wann bekommst Du dann Hühner? Ist doch perfekt wenn die Nachbarn das schon wollen. Von vielen hört man ja immer das die Nachbarschaft nicht begeistert ist - besonder von der Haltung eines Hahnes.

Ich hab hier immer noch viel zu tun... Das Haus ist noch nicht richtig fertig renoviert, der Garten nicht komplett eingezäunt... Der Job, die Hunde, die Aquarien... Die Hühner stehen hinten an. Die Nachbarn auf der anderen "Sträßchenseite" sind von der Vorstellung, ich könnte mir einen Hahn zulegen, auch nicht begeistert, da wir schon Hähne in der Nachbarschaft haben. Ursprünglich wollte ich den Hühnerstall auch Richtung Straße setzen, da ich da Pflaumenbäume, einen Maulbeerstrauch und einen jungen Birnbaum hab. Mittlerweile überlege ich, den Stall auf die andere Seite des Grundstücks zu stellen. Da es eher Zwerghühner werden sollen (Zwerg Bielefelder oder Zwerg Welsumer), dachte ich an einen Zwerg Cochin oder einen Zwerg-Seidenhahn, die sollen ja eher "leise" sein (klar, hängt vom Individuum ab).
 
  • Gothic
Ja, kann ich verstehen. Ich habe hier viele Pläne und Projekte.
Zwerghühner waren ursprünglich auch so meine Idee, ich wollte ja so gerne Moderne Englische Zwergkämpfer.
Aber die kleinen Bielefelder sind doch auch sehr niedlich und die Welsumer sollen ja sehr gute Legehühner sein, obwohl es Zwerge sind.
 
  • kadde77
Ich finde ja auch die "Schwedinnen" sehr hübsch inkl. der passenden Namen. Bin ländlich aufgewachsen und wohne auch jetzt noch so. Ich finde sowas toll - auch das ein Hahn mal kräht!
 
  • Gothic
Die Schwedinnen sind wirlich sehr schön und ich bin ganz froh das wir ihnen ein schönes Zuhause geben konnten.

Ich bin ja eigentlich ein Großstadtkind, aber es hat mich immer eher zum Landleben und zu den Tieren gezogen.
Aber mein diesjähriges Highlight, neben den Hühnern, war der Arbeitspferde Schnupperurs den ich mitmachen durfte.
Klar reiten ist eine Sache, ich hatte auch eigene Pferde. Aber so richtig mit einem Kaltblut an Pflug, Egge und am Holz arbeiten war eine völlig neue Erfahrung für mich.

Wir haben hier in den Gärten einen Alten Herrn, das ist einer der alten noch vorhandenen Bauern aus dem Ort. Der ist immer ganz begeistert davon, dass wir 3 Stadtinder hier in unserem Garten mit Gemüse und Obstanbau angefangen haben und das wir neben den Hunden auch nun Hühner und Wachteln haben.
 
  • matty
Wieso ist es traurig, wenn einem die Rasse nicht wichtig ist?

Traurigist es für mich, wenn das Auswahlkriterium allein braune Eier mit möglichst wenig Arbeitsaufwand lautet.
Der Hintergrund ist selbstverständlich das, was @Gothic dazu schreibt.
 
  • Ninchen
Die Zwerg-Bielefelder sollen sogar ähnlich gut legen wie die Zwerg-Welsumer.
Hätte ich mehr Platz, würden hier Westfälische Totleger einziehen.
 
  • Gothic
@Ninchen das mit den Zwerg -Bielefeldern und Welsumern ist sicher eine gute Idee wenn es auch um die Eier geht. Die Totleger sind halt doch recht groß und vorallem lebhaft.
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Arvid´s Garten Hühner“ in der Kategorie „Foto-Ecke“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten