vox hund-katze-maus 16.06.12quarantäne ist so einfach

der dann, wenn er bspweise diverse private oder nichtprivate th, gnadenhöfe und sonstige sauställe betritt, durchaus glaubt, sowas sei völlig ok.

Meinst du nicht, daß jeder halbwegs normal veranlagte Mensch eine artgerechte bzw. vorschriftsmäßige Haltung von einem "Saustall" unterscheiden kann?
 
  • 15. April 2024
  • #Anzeige
Hi allmydogs ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 26 Personen
#VerdientProvisionen | Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
@ siwash

...wo habe ich unsachlich argumentiert ?
Das war völlig ernst gemeint.
Du jaulst hier das Forum voll, wie unfähig alle anderen Tierschützer sind, - inklusive der "Fernsehheinis", aber wenn`s dann darum geht, mal wirklich bei den evtl. richtigen Stellen Protest anzumelden, dann machst du das auch nicht.
Klartext :
Wenn dir nicht gefällt, was die bei VOX senden und wie sie es senden, warum beschwerst du dich nicht da, wo was geändert werden könnte ?

:unsicher:
Vielleicht ist es dir ja noch nicht aufgefallen, aber der (die) einzige, die sich hier darüber aufregt, bist du.

Ich habe mir diesen Teil der Sendung angeschaut, von diesem kleinen, schwarzen Kerl, den die Hofleute da aufgenommen haben. ( die den Hund übrigens auch nicht abgegrenzt haben, obwohl die ja eigentlich wirklich Grund vor Ansteckungsgefahr haben müssten, wegen der eigenen Tiere)

Der "Scotty" wurde ja auch sofort einem Tierarzt vorgestellt, wenn der irgendwelche Befürchtungen gehabt hätte, das was ansteckendes im Anflug gewesen wäre, hätte der das bestimmt mitgeteilt.

Aufgrund der Erfahrungen, die Tierarzt und Herr Weber ganz sicher schon gemacht haben, war selbst mir nach Aufzählung der ganzen Gebrechen eigentlich klar, das dieser Hund wahrscheinlich "verloren" wurde... :(

Auch finde ich, das dieses "Quarantänezimmer" privaten Ansprüchen völlig genügt, wenn hier bei mir ein neues "Sorgentier" einzog, hatte ich sowas nicht.

So, wie du dich hier aufführst, bezweifle ich, das du ein verzweifelt herumirrendes Tier einsammeln würdest.
Wahrscheinlich würdest du zuallererst in diversen Foren posten, das irgendein herzloser Besitzer das Tier entsorgt hat, und das sich gemeinerweise niemand drum kümmert... :rolleyes:
 
also für mich hat es nichts damit zu tun wie die Quarantäne-Station aussieht, dass sich nicht um die Gesundheit der Tiere gekümmert wird und dieses dann eventuell krank vermittelt wird. Kann ich ehrlich nicht nachvollziehen...


liebe mods:
ich möchte sicher nicht gg die regeln des forums verstoßen. aber ich hoffe auf verständnis, wenn ich hier antworten MUß:
wie hinterm berg kann man mit angeblichen 25 jahren sein,um so einen unglaublichen blödsinn wie kitty da oben zu verzapfen?
 
Nochmal: WAS sollen die Hunde denn übertragen, was groß gefährlich wäre und was man sich nicht auch beim Spazierengehen holen kann?:rolleyes:

Giardien?
kann ich mir auch so holen

Pilz
kann ich mir auch überall her holen

...

Sag mir bitte mal relevante Krankheiten, die eine so strenge Quarantäne, wie du sie verlangst, bei der geringen Anzahl an Tieren nötig macht.

1. die anzahl, ob gering oder hoch, hat NICHTS damit zu tun, was man sich mit einem fund-oder sonstigem tier einfangen kann. wenigestens das sollte euch doch einleuchten.

2.man kann sich ALLES auch ausserhalb einer Tsch-Station,einer quarantäne etc holen. ist doch gar keine frage.
du kannst dir auch tollwut holen, wenn du dämlich genug bist,einen fuchs zu beschmusen, der nicht vor dir wegläuft und sooooooooooo niedlich da steht.
aber: darum geht es nicht !
worum es geht,daß zu ordentlichem tsch auch eben gewisse dinge unabdingbar gehören,habe ich weiter vorn mehrfach ausführlich versucht darzulegen.

euch gehts doch darum: das them hygiene in allen facetten ist bei haltern, aber vor allem bei privaten tsch wie auch vielen ev ein schweigethema.
warum:
1.kostet geld
2.braucht etwas an wissen,aufwand
3.wenn es an all dem fehlt heisst die konsequenz: nix tiere aufnehmen. das aber weisen die privaten wie auch viele ev-schützer weit von sich. nein, retten will man, retten muss man. ******* auf die hygiene,quarantäe,vorschriften.
also erklärt man im brustton der überzeugung: quarantäne ist unsinn, weil "ich kann mir ja auch giardien,staupe.....auf dem gassiweg holen".

alle die so argumentieren, gehören aus dem tsch entfernt.
sicher kann man glück haben mit dieser einstellung und es passiert nix. weil man eben keinen staupefall gebracht bekommt.oder gar einen tollwutinfizierten. oder einen mit üblen darmbakterien,der nur träger und ausscheider, aber selbst symptomlos ist.

aber selbst dann, wenn man also glück hat (das ist glück-und keinesfalls können), sollte man wissen, was passieren KANN, wen man alles in gefahr bringt, einschl. sich selbst, wenn man auf hygiene,quarantäne und durchaus sinnvolle vorschriften scheisst.

was ich ,am rande bemerkt, nicht verstehe, bist zb zu ,allmydogs. da ich dich als versiert genug einschätzte bisher, gerade wichtige dinge wie dieses thema ernst zu nehmen.
 
Meinst du nicht, daß jeder halbwegs normal veranlagte Mensch eine artgerechte bzw. vorschriftsmäßige Haltung von einem "Saustall" unterscheiden kann?


genau das meine ich .
es ist schön,daß auch du all die wahlberechtigen menschen, die noch im besitz der bürgerlichen ehrenrechte sind, die job und familie haben, dergestalt einstufst, daß sie eben nciht eine vorschr.mässige haltung von einer unvorschriftsmässigen zu unterscheiden wissen.
wenn du nicht weisst,was ich meine, bsp gibts im deutschen tierschutz derart zur genüge, daß einem schlecht werden kann.

und wenn die fehleinschätzung all der leute dann noch von solchen formaten unterstützt wird,unter berufung auf einen tsch-experten,damit auch die paar zweifler, die vielleicht ein wenig kritisch zuschauen,in sicherheit gewiegt werden, dann ist das gelinde gesagt mehr als eine sauerei.
weil die tv welt hier massiv in die realität eingreift und tierleid deckt wenn nicht sogar forciert.
 
also für mich hat es nichts damit zu tun wie die Quarantäne-Station aussieht, dass sich nicht um die Gesundheit der Tiere gekümmert wird und dieses dann eventuell krank vermittelt wird. Kann ich ehrlich nicht nachvollziehen...


liebe mods:
ich möchte sicher nicht gg die regeln des forums verstoßen. aber ich hoffe auf verständnis, wenn ich hier antworten MUß:
wie hinterm berg kann man mit angeblichen 25 jahren sein,um so einen unglaublichen blödsinn wie kitty da oben zu verzapfen?

Ach so... Ja...
Wie wäre es mal, wenn du mir genau erklärst, warum das Blödsinn ist?
Du hast argumentiert, dass man ordentliche Quarantänestationen zeige müsse, damit der Hundehalter sich nicht ein Tier andrehen lässt, was dann krank ist.
Ich kann aber nicht nachvollziehen, warum die Austattung der Station etwas über die Vermittlungspraxis des Vereins aussagt?
Also dann muss ich so langsam fragen, wieso du mir vorwerfen willst, dass ich Blödsinn erzähle.... ;)
 
Aber zu deiner Beruhigung:
Ich kann deine deine Aufregung schon verstehen. Eine Tierschutzvereine halten sich da streng an Auflagen und andere nehmen es eben lockerer und kommen damit auch noch ins Fernsehen. Ich kann nachvollziehen,dass sich da manch einer irgendwie sich ungerecht behandelt fühlen kann.
Aber deswegen würde ich nicht behaupten, dass der Tierschutz den die anderen betreiben deswegen schlechter ist. Muss ja nicht sein. Diesen Menschen da liegt der Hund bestimmt genauso am Herzen und sie kümmern sich deswegen genauso gut um ihn und suchen genauso gut ein anständiges Heim.
 
1. die anzahl, ob gering oder hoch, hat NICHTS damit zu tun, was man sich mit einem fund-oder sonstigem tier einfangen kann. wenigestens das sollte euch doch einleuchten.

2.man kann sich ALLES auch ausserhalb einer Tsch-Station,einer quarantäne etc holen. ist doch gar keine frage.
du kannst dir auch tollwut holen, wenn du dämlich genug bist,einen fuchs zu beschmusen, der nicht vor dir wegläuft und sooooooooooo niedlich da steht.
aber: darum geht es nicht !
worum es geht,daß zu ordentlichem tsch auch eben gewisse dinge unabdingbar gehören,habe ich weiter vorn mehrfach ausführlich versucht darzulegen.

euch gehts doch darum: das them hygiene in allen facetten ist bei haltern, aber vor allem bei privaten tsch wie auch vielen ev ein schweigethema.
warum:
1.kostet geld
2.braucht etwas an wissen,aufwand
3.wenn es an all dem fehlt heisst die konsequenz: nix tiere aufnehmen. das aber weisen die privaten wie auch viele ev-schützer weit von sich. nein, retten will man, retten muss man. ******* auf die hygiene,quarantäe,vorschriften.
also erklärt man im brustton der überzeugung: quarantäne ist unsinn, weil "ich kann mir ja auch giardien,staupe.....auf dem gassiweg holen".

alle die so argumentieren, gehören aus dem tsch entfernt.
sicher kann man glück haben mit dieser einstellung und es passiert nix. weil man eben keinen staupefall gebracht bekommt.oder gar einen tollwutinfizierten. oder einen mit üblen darmbakterien,der nur träger und ausscheider, aber selbst symptomlos ist.

aber selbst dann, wenn man also glück hat (das ist glück-und keinesfalls können), sollte man wissen, was passieren KANN, wen man alles in gefahr bringt, einschl. sich selbst, wenn man auf hygiene,quarantäne und durchaus sinnvolle vorschriften scheisst.

was ich ,am rande bemerkt, nicht verstehe, bist zb zu ,allmydogs. da ich dich als versiert genug einschätzte bisher, gerade wichtige dinge wie dieses thema ernst zu nehmen.

Zu 1. das siehst du falsch, natürlich kann sich ein Tier genauso anstecken wie 10 Tiere, aber je mehr Tiere, desto gravierender sind die Folgen

2. worum geht es denn bei einer Quarantäne - auf diesem Begriff reitest du ja so rum- wenn nicht ein Tier, das ansteckende Krankheiten haben könnte, zu isolieren?:verwirrt:
Wozu reitest du so auf diesem Begriff Quarantäne rum, wenn du nicht eine einzige Krankheit nennen kannst, die durch die Quarantäne verhindert werden kann, bei der aber das Risiko, dass ich sie mir wo anders hole genauso groß ist.


Du steigerst dich da echt irgendwie rein, ohne dass es um die eigentliche Sache geht, erst war es der Begriff Quarantäne, jetzt ist es plötzlich Hygiene...
 
es ist schön,daß auch du all die wahlberechtigen menschen, die noch im besitz der bürgerlichen ehrenrechte sind, die job und familie haben, dergestalt einstufst, daß sie eben nciht eine vorschr.mässige haltung von einer unvorschriftsmässigen zu unterscheiden wissen.

Nein, Siwash, ich denke, daß sie es durchaus unterscheiden können, sofern sie halbwegs normal veranlagt sind.


wenn du nicht weisst,was ich meine, bsp gibts im deutschen tierschutz derart zur genüge, daß einem schlecht werden kann.

Ich kann das nicht so beurteilen, weil ich so viele Tierheime und Tierhöfe nicht kenne.
Aber wenn du Beispiele hast... her damit.


und wenn die fehleinschätzung all der leute dann noch von solchen formaten unterstützt wird,unter berufung auf einen tsch-experten,damit auch die paar zweifler, die vielleicht ein wenig kritisch zuschauen,in sicherheit gewiegt werden, dann ist das gelinde gesagt mehr als eine sauerei.
weil die tv welt hier massiv in die realität eingreift und tierleid deckt wenn nicht sogar forciert.

Was das Format betrifft, gehe ich mit dir durchaus konform.
 
1.wenn ich men anmeldedatum und beitragszahl mit den deinen vergleiche,poste ich hochgerechnet nicht mehr als du. was soll also die plumpe anmache?

oh, ich wollte damit eigentlich ausdrücken, dass Du viel Zeit haben musst, um Dich so vehement am Begriff Quarantäne hoch zu ziehen.
Es ging mir nicht um die Zeit, die Du im Forum verbringst.
Und Du hast recht, ich verbringe viel Zeit hier, was daran liegt, dass ich schlicht viel Zeit habe.

2.wenn du privater bist,und neue tiere ins schlafzimmer tust,dann ist das dein problem und dein risiko. gesetzlich gibts da für dich nur auflagen, wenn man dich in gewerblich oder tierhiemähnliche einrichtung rücken kann. ob das so ist, oder sein könnte, weiss ich nicht.

Es war ein alter Hund, der ein Zimmer bekam, um sich einzuleben.
Das Zimmer wurde -sicher fälschlicherweise -als Quarantäne bezeichnet.
Ich verstehe immer noch nicht, wieso das für Dich so ein Riesenproblem darstellt :verwirrt:

3.NEIN,es ging nicht um einen hund, der in eine "famlie" aufgenommen wurde.sondern um einen tierschutzVEREIN. nichts rein privates also.
wollt ihr den unterschied nicht sehen, oder könnt ihr nicht.

Okay, dann war es ein TSV, der den alten Hund zu eingewöhnen in ein wohnliches Zimmer gepackt hat
Meinst Du wirklich, ausgehend von dem Oldie ist nun nicht nur der gesamte Bestand gefährdet, sondern auch noch die Stadt?
Sorry, aber ich finde, Du übertreibst.

Ich habe übrigens aus einer sehr gut geführten Quarantäne eine Mieze übernommen.
Innerhalb von 5 Wochen waren sämtliche andere Katzen, mein Mann und ich mit Microsporum Canis infiziert.
Dummerweise war die aufgenommene Katze Trägerin, es brach bei ihr allerdings nicht aus.
Dafür hat sie den Pilz munter bei uns verbreitet.

Immerhin hat die Versicherung des TSV uns die Kosten in Höhe von 11.000 Euro ersetzt.
Das waren nicht nur die langwierige Behandlung aller Miezen und uns, wir mussten sogar Teppiche rausreissen.
Eine gut geführte Quarantäne ist also auch kein Garant dafür, dass Du Dir nichts einschleppen kannst.
 
...wo habe ich unsachlich argumentiert ?

unsachlich war der blödsinn,mein THEMA als MEIN thema hier verkaufen zu wollen.um mich richtig schön in die falsche ecke zu stellen.oder nennst du das sachlich.

Du jaulst hier das Forum voll, nette wortwahl

wie unfähig alle anderen Tierschützer sind, du unterstellst. von "alle anderen " ist keine rede.


- inklusive der "Fernsehheinis", aber wenn`s dann darum geht, mal wirklich bei den evtl. richtigen Stellen Protest anzumelden, dann machst du das auch nicht.
Klartext :
Wenn dir nicht gefällt, was die bei VOX senden und wie sie es senden, warum beschwerst du dich nicht da, wo was geändert werden könnte ?

und du schlaubär kontrollierst meine post und aktivitäten und weisst das natürlich.
dies ist ist das forum,in dem ich aktiv bin. iM mit leuten,deren argumentation jeder grundlage entbehrt.


:unsicher:
Vielleicht ist es dir ja noch nicht aufgefallen, aber der (die) einzige, die sich hier darüber aufregt, bist du.

und genau das ist das schlimme daran.
hier tummeln sich leute, die angeblich ganz arge tierschützer sind.aber wohl alle grad im urlaub.
und die adneren,das ist dann wohl die sorte:
-nö quarantäne brauchts bloss ab 100 zwinger
-nö,als privater tut das nicht not (ud als verein auch nicht)
-nö,weil man kann sich ja alles auch auf der hundwiese holen
-nö,wer intelligent ist, lässt sich vom experten kein x für ein u vormachen,jeder interessent weiss,wie es aussehen muss und tut es das nciht, nimmt er von dort kein tier mit
usw


Ich habe mir diesen Teil der Sendung angeschaut, von diesem kleinen, schwarzen Kerl, den die Hofleute da aufgenommen haben. ( die den Hund übrigens auch nicht abgegrenzt haben, obwohl die ja eigentlich wirklich Grund vor Ansteckungsgefahr haben müssten, wegen der eigenen Tiere)

sag bloss.
1.die hofleute nennen sich einen verein
2.da sie ihn nicht abgrenzten, scheint ihnen die sicherheit iegener und vereinseigener hunde wohl begrenzt egal


Der "Scotty" wurde ja auch sofort einem Tierarzt vorgestellt, wenn der irgendwelche Befürchtungen gehabt hätte, das was ansteckendes im Anflug gewesen wäre, hätte der das bestimmt mitgeteilt.

jo.der TA sieht durch seine patienten hindurch, erkennt spiralbakterien,herzwürmer, und ob der hund heut morgen ein frolix frass

Aufgrund der Erfahrungen, die Tierarzt und Herr Weber ganz sicher schon gemacht haben, war selbst mir nach Aufzählung der ganzen Gebrechen eigentlich klar, das dieser Hund wahrscheinlich "verloren" wurde... :(

na da wundert mich dein veto für so einen mist nicht mehr.
kennen tust du keinen,aber fachkompetenz für leute im tv scheint bei dir grundvoraussetzung. und auch dir selbst ist sternenklar,so ein opi ist verloren gegangen und kann keinesfalls irgendwas haben,was vielleicht , sicherheitshalber erst mal ne sichere unterbringung in frage kommen lassen würde. mein rat:schreib an vox.die haben bedarf an so geistern wie dir.


Auch finde ich, das dieses "Quarantänezimmer" privaten Ansprüchen völlig genügt, wenn hier bei mir ein neues "Sorgentier" einzog, hatte ich sowas nicht.

das ganze nennt sich verein,du schaf.zum letzten mal

So, wie du dich hier aufführst, bezweifle ich, das du ein verzweifelt herumirrendes Tier einsammeln würdest.
Wahrscheinlich würdest du zuallererst in diversen Foren posten, das irgendein herzloser Besitzer das Tier entsorgt hat, und das sich gemeinerweise niemand drum kümmert...

dann mal tacheles: du, beste, gehörst zu der sorte, die laienhaft tsch betreiben, so sie es tun,und das auch bei andern akzeptieren. aus unwissen,faulheit ,geldnot,oder einfach, weils einfacher und bequemer ist. eine weitverbreitete seuche in D.und je privater viele sind, desto eher meinen sie, der gute wille alleine tuts schon.
ihr reagiert nicht umsonst fast allergisch auf leute, die sagen,gewissen standarts sind im vereinsgeschehen, aber auch im privaten einzuhalten, wenn man meint einen auf tsch machen zu müssen.


und:da du persönlich wurdest, steht mir dieses recht auch zu. denn wer netiquette nicht einhält, kann sie auch nicht einfordern.

gr siwash
:rolleyes:
 
paulemaus: ich versuch auch ganz ruhig zu bleiben:)
-das ding wurde nciht fälschlicherweise als quarantäne bezeichnet. es IST die quarantäne eines vereins. auf der hp nachzuweisen.
warum bitte führst du hier falsche fakten an.damit ich der depp bin, der sich über was aufregt, was sinnlos ist, weil hier nur ein alter gesunder opi in eine privatfamilie kam und zur eingewähnung in einen wohnraum kam?
(was alles miteinander gelogen ist).andersrum wird ddoch ein schuh draus.
ihr negiert den mindeststandart eines tschvereins,der hier einfach nicht vorhanden ist.warum zur hölle auch immer.

ich sagte nie, der opi hätte die ganze stadt verseuchen können. hör auf, mir so platt von der seite zu kommen.
das thema, der beitrag ist ein BSP dafür,WIE minivereine, die von nix ne ahnung haben,agieren,und wenn sie pech haben und nen wirklcih kranken hund nehmen, der aber keine symptome zeigt, schweren schaden anrichten können.
oder verneinst du das?

auch eine gut geführte quarantäne kann fehler aufweisen. wenn es auch meist menschl. versagen ist. nachgewiesen an vielen fällen.gewöhnung im lauf der zeit,nachlassen der aufmerksamkeit, faulheit und darauffolgend das eine oder andere weglassen als lästig empfundener dinge. oder eben ,daß tiere als gesund eingestuft wurden,die es nicht sind.
du hast gesagt, bei euch kostete das 11.000 euro.seltsam,daß davon nix in der presse war. die finden doch sonst alles, und sowas konnte man bestimmt nicht unter den teppisch kehren.aber egal.
selbst wenn wir uns darauf einigen,auch eine quarantäne kann versagen,so ist doch das fehlen überhaupt einer quarantäne mit sicherheit ein wesentlich erhöhter risikofaktor.
und leute, die hier sagen,******* auf quarantäne hauptsache die sind lieb zu dem hund-da fehlen mir einfach die worte.


sich katzenpilz einzufangen ist nat. kein spass. wenn ihr nur die teppiche entsorgt habt, dann hoff ich für euch mal, daß das ganze schon 2-3 jahre her ist.sonst köntne es tatsächlich noch mal eine überraschung geben.
 
Wie wäre es mal, wenn du mir genau erklärst, warum das Blödsinn ist?
Du hast argumentiert, dass man ordentliche Quarantänestationen zeige müsse, damit der Hundehalter sich nicht ein Tier andrehen lässt, was dann krank ist.
Ich kann aber nicht nachvollziehen, warum die Austattung der Station etwas über die Vermittlungspraxis des Vereins aussagt?
Also dann muss ich so langsam fragen, wieso du mir vorwerfen willst, dass ich Blödsinn erzähle.... ;)

verzeih,aber um dir zu erkären,warum die ausstattung einer sinnvollen und praktikablen quarantäne rückschlüsse auf die sachkunde eines vereins zulässt,fehlt mir der nerv.das ist mir echt zu blöd.
 
du hast gesagt, bei euch kostete das 11.000 euro.seltsam,daß davon nix in der presse war. die finden doch sonst alles, und sowas konnte man bestimmt nicht unter den teppisch kehren.aber egal.

Was heisst unter den Teppich kehren?
Und warum sollte ich ein Interesse daran haben, dass der Fall durch die Presse geht :verwirrt:

Wir haben uns vernünftig mit dem TSV auseinander gesetzt, haben ihnen die Fotos gezeigt und die tierärztlichen Atteste.
Die haben ebenso vernünftig ihre Versicherung informiert.
Daraufhin kam ein Mitarbeiter von dieser zu uns nach Hause, hat sich alles angesehen, als Soforthilfe einen Scheck über 5000 Euro dagelassen und den Rest dann später reguliert.

sich katzenpilz einzufangen ist nat. kein spass. wenn ihr nur die teppiche entsorgt habt, dann hoff ich für euch mal, daß das ganze schon 2-3 jahre her ist.sonst köntne es tatsächlich noch mal eine überraschung geben.

Unsere Teppiche sind zwar schon klasse, aber so teuer nun doch nicht. :D
Es wurden alle Kuschelkörbe etc. ersetzt, die Matratzen, Teppiche.
Wände mit Desinfektion abgewaschen, gefoggert.

Und das Ganze war 2005 - dank der gründlichen Desinfektion/Sanierung/Behandlung der Tiere ist nie wieder etwas aufgetreten
 
Wie wäre es mal, wenn du mir genau erklärst, warum das Blödsinn ist?
Du hast argumentiert, dass man ordentliche Quarantänestationen zeige müsse, damit der Hundehalter sich nicht ein Tier andrehen lässt, was dann krank ist.
Ich kann aber nicht nachvollziehen, warum die Austattung der Station etwas über die Vermittlungspraxis des Vereins aussagt?
Also dann muss ich so langsam fragen, wieso du mir vorwerfen willst, dass ich Blödsinn erzähle.... ;)

verzeih,aber um dir zu erkären,warum die ausstattung einer sinnvollen und praktikablen quarantäne rückschlüsse auf die sachkunde eines vereins zulässt,fehlt mir der nerv.das ist mir echt zu blöd.

Aber da ist doch der Knackpunkt. wieso sollte mangelnde Sachkunde dafür verantwortlich sein? das unterstellst du denen einfach. aber es kann nicht viel mehr gründe geben. Fehlende finanzielle Mittel zum Beispiel liegt nahe. und wenn man nur Tierschutz betreiben darf, wenn man genügend Geld hat, dann tut es mir leid, aber dann dürfte es nur eine hand voll vereine geben und die meisten wären nicht toll, weil es wieder ums geldmachen gehen würde.

Lieber ein Verein der so eine Station hat und sich mit viel liebe um die Tiere kümmert, als ein Verein dessen Station total toll ist, dem es dann aber nur um die kohle geht.
 
paulemaus: ich versuch auch ganz ruhig zu bleiben:)
-das ding wurde nciht fälschlicherweise als quarantäne bezeichnet. es IST die quarantäne eines vereins. auf der hp nachzuweisen.
warum bitte führst du hier falsche fakten an.damit ich der depp bin, der sich über was aufregt, was sinnlos ist, weil hier nur ein alter gesunder opi in eine privatfamilie kam und zur eingewähnung in einen wohnraum kam?
(was alles miteinander gelogen ist).andersrum wird ddoch ein schuh draus.
ihr negiert den mindeststandart eines tschvereins,der hier einfach nicht vorhanden ist.warum zur hölle auch immer.

ich sagte nie, der opi hätte die ganze stadt verseuchen können. hör auf, mir so platt von der seite zu kommen.
das thema, der beitrag ist ein BSP dafür,WIE minivereine, die von nix ne ahnung haben,agieren,und wenn sie pech haben und nen wirklcih kranken hund nehmen, der aber keine symptome zeigt, schweren schaden anrichten können.
oder verneinst du das?

auch eine gut geführte quarantäne kann fehler aufweisen. wenn es auch meist menschl. versagen ist. nachgewiesen an vielen fällen.gewöhnung im lauf der zeit,nachlassen der aufmerksamkeit, faulheit und darauffolgend das eine oder andere weglassen als lästig empfundener dinge. oder eben ,daß tiere als gesund eingestuft wurden,die es nicht sind.
du hast gesagt, bei euch kostete das 11.000 euro.seltsam,daß davon nix in der presse war. die finden doch sonst alles, und sowas konnte man bestimmt nicht unter den teppisch kehren.aber egal.
selbst wenn wir uns darauf einigen,auch eine quarantäne kann versagen,so ist doch das fehlen überhaupt einer quarantäne mit sicherheit ein wesentlich erhöhter risikofaktor.
und leute, die hier sagen,******* auf quarantäne hauptsache die sind lieb zu dem hund-da fehlen mir einfach die worte.


sich katzenpilz einzufangen ist nat. kein spass. wenn ihr nur die teppiche entsorgt habt, dann hoff ich für euch mal, daß das ganze schon 2-3 jahre her ist.sonst köntne es tatsächlich noch mal eine überraschung geben.

Also in Moment merkt man gar nichts davon das dir die Worte fehlen....irgendwie machst du viele Worte....
 
ich hatte in einer andren Angelegenheit VOX angemailt.

Dies ist aus der Mail, die ich zurückbekam:


"" DOCMA TV produziert u.a. "Hundkatzemaus" für VOX Television, weshalb Ihre Mail an Frank Weber/Franziskustierheim an uns weitergeleitet wurde. Wir möchten das nützen, um einige wichtige Punkte klarzustellen. Grundsätzlich ist Herr Weber für die Inhalte auf der VOX Homepage nicht zuständig, sie werden von der zuständigen Redaktion verfasst und verantwortet. ""

Meine Anfrage bezog sich allerdings auf einen gesendeten TV-Bericht, nicht auf die VOX-HP.

Bedeutet also für mich, daß auch für alle TV-Berichte DOCMA TV verantwortlich ist.

Wenn Ihr also VOX Hund Katze Maus etwas mitteilen wollt:

DOCMA TV Produktion GmbH

Studio und Redaktion

Poccistraße 10

80336 München

Tel.: 089-127 370 0

Fax: 089-127370 10





[
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „vox hund-katze-maus 16.06.12quarantäne ist so einfach“ in der Kategorie „Presse / Medien“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Mausili
Schön, dass das Paar ihm ne Pflegestelle gegeben hat....solche Leute sind echt super... Hoffentlich findet der Bursche ein gutes Zuhause... Claudia Du musst registriert sein, um diesen Inhalt sehen zu können.
Antworten
4
Aufrufe
856
Ruhrlady
Ruhrlady
ManuelK
Ja, "schön" war der Bericht schon. Die Filmaufnahmen stammten allerdings aus dem Spätsommer 2005. Und die Aussage "mit mehr als 3.000 Hunden hat Frau Rohn gearbeitet und ein Großteil konnte gut vermittelt werden" läßt so manchen Tierheimleiter/-in erblassen. Vollkommen falsch dann noch der...
Antworten
6
Aufrufe
1K
kangalklaus
kangalklaus
B
Dieses Mal war es gar nicht aufregend und es wurde m.E. besonders deutlich, wie zielgerichtet der jeweilige Tag auf die paar Minuten zurechtgeschnitten und der HH ggf. vorgeführt wird. Hauptsächlich wurde geredet, über Zecken, Impfen, Barfen... und es war nicht mal davon etwas zu sehen, was...
Antworten
273
Aufrufe
15K
matty
matty
Marcus1104
Du lieber Himmel - der böse "Kampfhund" hat Angst vor einer Kamera :love: Naja, steht halt nicht jeder gern im Rampenlicht :p
Antworten
24
Aufrufe
2K
BlackCloud
BlackCloud
kerstin+hogan
Kopfkino: Man stelle sich mal diesen Paarungsakt vor :gruebel: Die Hündin müsste ja die Dogge sein (sonst platzt Mama vor der Geburt das gibt ne Sauerei und ein Döggerich würde glaub auch schlecht so tief runter kommen:crazy: ) also Mama=Dogge und die müsste ja liegen! Soweit noch Möglich, aber...
Antworten
94
Aufrufe
7K
N
Zurück
Oben Unten