VOX-Hund/Katz/Maus = Listenhundthema

ich fands auch gut, dass herr weber noch einmal auf die kritische lage in den tierheimen hingewiesen hat und wer sich für einen solchen "listenhund" interessiert, kann sich dort infos holen, mal Gassi gehen und Erfahrungen sammeln.....und wenn man dann wirklich bereit ist, einen solchen aufzunehmen, dann hat vielleicht ein Tierheimhund bald ein neues gutes Zuhause, ich würds mir wünschen
 
  • 15. April 2024
  • #Anzeige
Hi toldi ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 33 Personen
#VerdientProvisionen | Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
Nach den 18 Monaten ... da war doch was mit Wesenstest und Führungszeugnis und Erlaubnis, oder?

War sehr positiv überrascht :)
 
Ähhhhh jaaaa....hab ich mir jetzt auch gerade gedacht.....jetzt weiss ich auch wie ich das hier in Bayern machen kann....ne Scherz

...wer richtig hingehört hat konnte entdecken das immer wieder gesagt wurde...bis der Hund 18 Monate alt ist....JA UND WAS IST DANN ???....das hat man wieder mal nicht gesagt....

:verwirrt: eigentlich mehr als einmal?
 
@matty

..???...mehr als einmal hat man gesagt was nach den 18 Monaten passiert (und ich habs nicht mitbekommen)...oder

...mehr als einmal hat man gesagt das das ganze mit Sachkunde,Führungszeugniss usw. nur gilt bis der Hund 18 Monate ist (so hab ich das verstanden)...

...was meinst du...:)
 
Ich muss fairerweise sagen, dass ich die "eigentliche Botschaft" auch nicht verstanden habe. Klar, die allgemeinen Aussagen drumherum zu den Sokas waren sehr positiv, aber der eigentliche Fall doch eher der Hammer, wenn das bei anderen auch so angekommen ist wie bei mir. Dann muss man einen im Internet erstandenen Soka nur rechtzeitig genug anmelden, am besten noch im Welpenalter, und dann kann man den auch behalten, wenn man die Auflagen erfüllt? Netter Hinweis, dass man die lieber aus dem TH holen sollte, aber ist es denn in Hamburg nicht so, dass das eigentlich gar nicht anders geht? :verwirrt:
 
also vom Wahrheitsgehalt der Story mal abgesehen...fand ich die Grundaussage nicht so wie dogmaster sie empfunden hat, klar können es die falschen Leute immer so drehen, aber eigentlich war die Aussage, dumm weil nicht angemeldet, doof für den Hund, gerade noch mal gutgegangen..und der Schlussaufruf von Frank Weber (den ich für Hunde viel zu hektisch finde, der betatscht die immer von oben) war gut...eindeutig...bitte nicht auf den bekannten Seiten kaufen sondern Hunderte Listis sitzen im Th. Es wurden Zahlen genannt und sehr sympathische Hunde im HH Th gezeigt, auch die Hundeschulleiterin kam gut rüber, ....

der Wesenstest o die Vorbereitung dazu war ja der Hammer, der eine Teil: dunkel wehend gekleidet, sich nach vorne beugen und den Hund fixieren und bedrohen...während die Bezugsperson den festhält...
bitte wo wird das sooooo gemacht???

noch so ein hirnrissiger Testablauf...sehr realistische Alltagssituation, und bitte, dann hätte ich sehr gerne dass mein Hund nach vorne geht..
 
gerade noch mal gutgegangen..und der Schlussaufruf von Frank Weber (den ich für Hunde viel zu hektisch finde, der betatscht die immer von oben) war gut...eindeutig...bitte nicht auf den bekannten Seiten kaufen sondern Hunderte Listis sitzen im Th. Es wurden Zahlen genannt und sehr sympathische Hunde im HH Th gezeigt, auch die Hundeschulleiterin kam gut rüber, ....

Das Unterstrichene habe ich dann wohl wirklich nicht mitbekommen. Eher, dass man einen Anwalt einschalten muss, wenn man den bereits im Internet erstandenen Hund nicht angemeldet hat und man deshalb den Hund besser sofort anmeldet. Ja, und eben am Ende die Bitte. Da habe ich auch nicht mitbekommen, dass er darauf hingewiesen hätte, dass man diese Hunde eigentlich nur noch dort legal bekommen kann. Vielleicht muss ich mir das dann noch mal ansehen und hoffentlich diejenigen auch, die nun auf dumme Gedanken kommen könnten.
 
@matty

..???...mehr als einmal hat man gesagt was nach den 18 Monaten passiert (und ich habs nicht mitbekommen)...oder

...mehr als einmal hat man gesagt das das ganze mit Sachkunde,Führungszeugniss usw. nur gilt bis der Hund 18 Monate ist (so hab ich das verstanden)...

...was meinst du...:)

Nein.;)
 
Insgesamt war ein postiver Bericht über unsere Hunde und die Schlussworte fand ich auch sehr gut.
Zu allem anderen kann man nur hoffen das es nicht die falschen Leute gesehen haben. Wobei ich nicht glaube, das man wirklich damit durch kommt wenn keine Kamera dahinter steht.

der Wesenstest o die Vorbereitung dazu war ja der Hammer, der eine Teil: dunkel wehend gekleidet, sich nach vorne beugen und den Hund fixieren und bedrohen...während die Bezugsperson den festhält...
bitte wo wird das sooooo gemacht???

Das fand ich auch sehr heftig!
 
Ich habe den Bericht so gesehen, dass es um die ganze Problematik allgemein ging. Ob da etwas "getürkt" wurde finde ich unerheblich. Die Rasse "Kampfhund" gibt es nämlich nicht. Das wissen speziell die, die solche Rassen bei sich zu Hause haben. Und das kam gut rüber finde ich.

Für mich kam in der Sendung die Perversität des Themas, die Unglaublichkeit der Behörden (Die das der Politik, den Schreibtisch Gestzesentwerfern verdanken) im Umgang mit Hunden, den Besitzern usw. rüber. Ich finde es nämlich nicht artgerecht mit einem Hund sein Leben lang mit Maulkorb herumlaufen zu müssen.

Also wenn man mir meinen Hund so abnehmen würde, mir nicht mal sagt wo der Hund hinkommt, würde ich auszucken. Garantiert. Die würden mich vermutlich in Gewahrsam nehmen. (Das war getürkt? hihihi)
 
Allgemein fand ich den Beitrag auch sehr gut! Nur hat mich etwas stutzig gemacht, dass nicht wirklich erwähnt wurde, dass man einen Kat 1 Hund NUR aus dem Tierheim holen darf! Hörte sich tatsächlich so an, als spielt es keine Rolle ob man ihn sonst wo her holt....!?
Und ist es in Hamburg tatsächlich so, dass ein Kat 1 Hund auch nach bestandener Prüfung IMMER dem Leinen und Maulkorbzwang unterliegt? das ist in NRW anders...
 
Ich habe den Bericht so gesehen, dass es um die ganze Problematik allgemein ging. Ob da etwas "getürkt" wurde finde ich unerheblich. Die Rasse "Kampfhund" gibt es nämlich nicht. Das wissen speziell die, die solche Rassen bei sich zu Hause haben. Und das kam gut rüber finde ich.

Für mich kam in der Sendung die Perversität des Themas, die Unglaublichkeit der Behörden (Die das der Politik, den Schreibtisch Gestzesentwerfern verdanken) im Umgang mit Hunden, den Besitzern usw. rüber. Ich finde es nämlich nicht artgerecht mit einem Hund sein Leben lang mit Maulkorb herumlaufen zu müssen.

Also wenn man mir meinen Hund so abnehmen würde, mir nicht mal sagt wo der Hund hinkommt, würde ich auszucken. Garantiert. Die würden mich vermutlich in Gewahrsam nehmen. (Das war getürkt? hihihi)

So sehe ich das im Grunde auch. Es war mal ein Bericht, der unsere Hunde nicht als "Bestien" und deren Halter als "Asoziale" darstellt, sondern respektvoll und vor allen Dingen auch menschlich bzw. mit Gefühl an das Thema ran gegangen ist.

Das war mal ein Bericht, bei dem man nicht das Gefühl hatte, dass man als Halter eines solchen Hundes generell etwas zweifelhaftes macht, wenn man so einen Hund gerne hat.
 
Die Vorstellung der Hundelobby und die schönen Bollerköppe des Tierheims fand ich durchweg gelungen.
Herr Weber hat webertypisch auch alles gegeben ;).

Unschön ansonsten die Geschichte in meinen Augen. Mit solchen Haltern möchte ich nicht über einen Kamm geschoren werden.
Natüüüürlich hat man sich den gestromten Rüden irgendwo ausgesucht und natürlich war das dann Boxer-Labbimix, davon gibt es doch auch so viele ...:unsicher:
Wie da gibt es Hunde die genauso ausschauen und für die andere 600 EUR Steuern zahlen und Auflagen haben???
Nein meiner ist ein Labbiboxer und so hab ich den auch angemeldet *schnarch*.

Und damit man im allgemeinen Gewusel der Stadt, die bekannt ist für strenge Hundeverordnungen nicht direkt auffliegt, macht man seinem Labbiboxer dann natürlich nen Maulkorb um! Macht man ja auch bei einem solchen Mischling typischerweise ...:unsicher:

Schön war sicher, daß der zuerst 10 Monate alte und später 8 Monate alte, deutlich zu mopsige und eher unerzogene Rolex ansonsten ein netter, fröhler Typ war.
Ich wünsche ihm von Herzen, dass er nicht mehr so bald ein Tierheim von innen sehen muß, daß die nun fällige hohe Steuer für ihn gezahlt wird und seine Leute sich ab jetzt dann auch tatsächlich an die rechtlichen Verordnungen halten.
 
Die Vorstellung der Hundelobby und die schönen Bollerköppe des Tierheims fand ich durchweg gelungen.
Herr Weber hat webertypisch auch alles gegeben ;).

Unschön ansonsten die Geschichte in meinen Augen. Mit solchen Haltern möchte ich nicht über einen Kamm geschoren werden.
Natüüüürlich hat man sich den gestromten Rüden irgendwo ausgesucht und natürlich war das dann Boxer-Labbimix, davon gibt es doch auch so viele ...:unsicher:

Und damit man im allgemeinen Gewusel der Stadt, die bekannt ist für strenge Hundeverordnungen nicht direkt auffliegt, macht man seinem Labbiboxer dann natürlich nen Maulkorb um! Macht man ja auch bei einem solchen Mischling typischerweise ...:unsicher:

Schön war sicher, daß der zuerst 10 Monate alte und später 8 Monate alte, deutlich zu mopsige und eher unerzogene Rolex ansonsten ein netter, fröhler Typ war.
Ich wünsche ihm von Herzen, dass er nicht mehr so bald ein Tierheim von innen sehen muß, daß die nun fällige hohe Steuer für ihn gezahlt wird und seine Leute sich ab jetzt dann auch tatsächlich an die rechtlichen Verordnungen halten.

Das mit der Steuer ist auch etwas was ich als "pervers" empfinde. Warum? es löst nämlich das "Problem" nicht. =Mensch der sich mit solchen Rassen profilieren möchte.
 
tte da hast Du vollkommen Recht!
Hat man ja im Beitrag gesehen, solche schaffen sich dann einfach "Mischlinge".
 
Hat man ja im Beitrag gesehen, solche schaffen sich dann einfach "Mischlinge".

Wenn man bereits einen (reinrassigen) gelisteten Kat2- Hund hat, dazu noch einen Kleinhund und wegen dieser Beiden schon mal ein Anmeldeformular in der Hand hatte, weiss man ja auch bestimmt nicht, was ein Kat1 Hund an Steuern kosten würde. ;)

Die 3 Hunde kosten, wenn der Dritte nur ein Labbi- Boxermix wäre, in Hamburg alle zusammen nur 270.-€, hier bei uns zahlt man bei 3 nicht gelisteten Hunden schon 240.-€ pro Nase. Selbst wenn für Rolex jetzt 600.-€ fällig werden, zahlen sie für die 3 zusammen auch "nur" 780.-€, wird also auch nicht viel teurer als hier ohne "Sokazuschlag". Über "gerechte" Hundesteuern sollten wir vielleicht besser nicht diskutieren. :(
 
Nö ich schätze bei dem was zu sehen war auch keinesfalls darauf, daß der Rolex lediglich aus finanziellen Gründen als Labbiboxer angemeldet wurde :lol:.
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „VOX-Hund/Katz/Maus = Listenhundthema“ in der Kategorie „Presse / Medien“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

B
Dieses Mal war es gar nicht aufregend und es wurde m.E. besonders deutlich, wie zielgerichtet der jeweilige Tag auf die paar Minuten zurechtgeschnitten und der HH ggf. vorgeführt wird. Hauptsächlich wurde geredet, über Zecken, Impfen, Barfen... und es war nicht mal davon etwas zu sehen, was...
Antworten
273
Aufrufe
15K
matty
matty
S
ich hatte in einer andren Angelegenheit VOX angemailt. Dies ist aus der Mail, die ich zurückbekam: "" DOCMA TV produziert u.a. "Hundkatzemaus" für VOX Television, weshalb Ihre Mail an Frank Weber/Franziskustierheim an uns weitergeleitet wurde. Wir möchten das nützen, um einige wichtige...
Antworten
56
Aufrufe
3K
annette13
A
Marcus1104
Du lieber Himmel - der böse "Kampfhund" hat Angst vor einer Kamera :love: Naja, steht halt nicht jeder gern im Rampenlicht :p
Antworten
24
Aufrufe
2K
BlackCloud
BlackCloud
chiquita
Für mich gibt es sehr wohl einen Unterschied zwischen Modeaccessoire und einem schicken Halsband. Als Modeaccessoire kleidet der Hund die Person und ein schickes Halsband erfreut den hundehalter. Als Accessoire muss der Hund passen. Meinen Hund z.B. ist es völlig jacke ob sie sich in einem...
Antworten
56
Aufrufe
3K
Spell_2103
S
legolas
Jo. Ich gucke es mir an. Ich bin mal gespannt,obwohl ich das,glaube ich,schon kenne.
Antworten
1
Aufrufe
790
Sassilovekira
Sassilovekira
Zurück
Oben Unten