Vorsicht bei Knochenfütterung

  • bxjunkie
Armer Hund...

Anmerkung von Rückert...
Noch eine Anmerkung: Die Richtung, die die Diskussion jetzt stellenweise nimmt, stand von vornherein fest: Gewichtstragende Knochen oder nicht, roh oder gekocht, von diesem oder jenen Tier, unter Aufsicht oder nicht - grad egal. Wer den Fachleuten, die solche Knochenteile (sowohl rohe als auch gekochte, sowohl gewichtstragende als nach nicht gewichtstragende) schon aus mehr oder weniger jedem Teil der Hundeanatomie entfernt haben, nicht glauben will, der soll halt einfach weiter machen, was er für richtig und unabdingbar hält. Wir stehen bereit! Nur ein zarter Hinweis sei erlaubt: Dieses Knochenstück hätte so einige denkbare Möglichkeiten gehabt, irgendwo im Verdauungstrakt üble Sachen anzustellen. Je nachdem, wo das dann passiert, kostet jeder Zentimeter Knochen schnell mal ein paar Hundert Euro! Da oben im Kieferwinkel stecken zu bleiben, war ja bei aller Schmerzhaftigkeit für den Hund echt noch eher harmlos und kostengünstig. Hätte sich das Ding in der Speiseröhre quergestellt, deren Wand durchbohrt und damit den Brustraum infiziert, wäre es um Leben und Tod und eine Rechnung im oberen vierstelligen Bereich gegangen. Wie gesagt: Wir stehen bereit und sind für alles zu haben!
Für uns ist so ein Fall erstens fachlich spannend und zweitens richtig profitabel, wesentlich profitabler als der Verkauf von Hill's- oder Royal-Canin-Futter! Für Sie als Besitzer:innen ist er auch sehr spannend, aber in einem ganz anderen Sinne! Wir können bei unseren eigenen Hunden gut und gerne auf diese Art von Spannung verzichten, aber jede und jeder, wie sie / er will!
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi bxjunkie :hallo: ... hast du hier schon mal geguckt?
  • golden cross
Knochen füttere ich nicht.
 
  • MeikeMitBenny
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • Rudi456
Ja, wir hatten das auch hinter uns. War wirklich eine 50:50 Sache. Hab ich verstanden. Hätte ich nie geglaubt. Es kann sehr schnell gehen.

Sie bekommt trotzdem weiter ihre Entenhälse, die ich in der Hand fest halte und nach und nach abkauen lasse.
 
  • bxjunkie
Ja, wir hatten das auch hinter uns. War wirklich eine 50:50 Sache. Hab ich verstanden. Hätte ich nie geglaubt. Es kann sehr schnell gehen.

Sie bekommt trotzdem weiter ihre Entenhälse, die ich in der Hand fest halte und nach und nach abkauen lasse.
Ich kann mich noch sehr gut daran erinnern...war wirklich kurz vor knapp.
 
  • IgorAndersen
Hmpf. Wirklich unschön.
Wollte eben eine reduzierte Putenoberkeule kaufen, hab ich mir mit diesem Artikel im Hinterkopf tatsächlich anders überlegt.

Thilo hat öfters Putenoberkeule bekommen und den Knochen sauber zerlegt und verdaut. Glück gehabt?!
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Danke für den Tipp, Meike! Den Futtercheck (und vor allem die kostenlosen Futterproben :D) werde ich mir mal gönnen.
  • Candavio
Polly hat rohe Hühnerflügel geliebt.
Zabi kriegt keine Knochen.
 
  • Crabat
Ich denke das hat nichts mit Glück zu tun.
Hunde sind unterschiedlich, sie fressen unterschiedlich, sie verdauen unterschiedlich und es kommt auch drauf an ob ein Hund mal einen Knochen bekommt oder damit aufgewachsen ist.
Das was da geschrieben ist, ist sehr pauschal.
Barbie bekommt zB jeden Tag eine Knochenration.
Crabat nicht mehr. Seine Verdauung ist im Alter Träger geworden und er ist ein Schlinger. Da gibt es bessere Alternativen.
Aber Barbie ist geschickt/ geübt und fit. Das Risiko ist sehr gering.
Jeder Run über eine Wiese kann schiefgehen. ;)
 
  • bxjunkie
Das was da geschrieben ist, ist sehr pauschal.
Nein Erfahrungen ;) Deshalb hab ich auch die Anmerkung von Rückert druntergesetzt, weil ich diese Argumentationen auch kenne aus anderen Diskussionen. Was er da schrieb finde ich gut..jeder soll machen wie er meint, er und seine Kollegen sind ja da und helfen im Fall der Fälle.
 
  • Crabat
Ja oder auch nicht, wenn nichts passiert. :)
 
  • snowflake
Ich bin auch vorsichtig geworden, seit ich mit Balena Hals über Kopf zum Arzt fuhr, der ihr so einen Knochenspatel aus dem Hals holen musste, wo er feststak. Habe jetzt erstmals seitdem wieder Hühnerhälse gefüttert. Größere Knochen traue ich mich nicht mehr zu füttern.
 
  • pat_blue
Seit Chili mal fast an einer getrockneten Luftröhre, ironischerweise, erstickt ist, bin ich doppelt vorsichtig.
 
  • MadlenBella
Es kann halt mit allem passieren, was gekaut werden muss.
Da reicht ja ein Hund, der schlingt. Und selbst bei ruhigen Fressern, die gut kauen, kann Hektik aufkommen und es sitzt fest.

Ich frag mich halt, wieso der Hund 1.5 Wochen damit rumlief. Das sagt ja eigentlich schon was über die Besitzer aus...
 
  • golden cross
..........

Ich frag mich halt, wieso der Hund 1.5 Wochen damit rumlief. Das sagt ja eigentlich schon was über die Besitzer aus...
Das dachte ich auch, so konnte er doch unmöglich normal fressen.
Ist mir unverständlich, dass der/die Besitzer das nicht früher merkten.
 
  • pat_blue
Es kann halt mit allem passieren, was gekaut werden muss.
Da reicht ja ein Hund, der schlingt. Und selbst bei ruhigen Fressern, die gut kauen, kann Hektik aufkommen und es sitzt fest.

Ich frag mich halt, wieso der Hund 1.5 Wochen damit rumlief. Das sagt ja eigentlich schon was über die Besitzer aus...
Also ganz ehrlich, wenn der normal weiter frisst, wie willste das merken? Das merkt mam ja dann erst, wenns riecht. Ich schau ja meinem Hund auch nicht täglich in die Schnauze.
Chili lief mit ihrem Bleistiftdicken Ast durch den Fussballen auch normal
 
  • MadlenBella
Also für mich siehts so aus, als steckt der hinten zwischen den Backenzähnen, also kann der Hund das Maul nicht mehr komplett schliessen. Und an der Lefze sieht man wohl auch ne Beule von aussen.
Also ich hätte das 100% zeitnah mitbekommen.
 
  • matty
Nach meiner Erfahrung bekommen manche Hunde Unglaubliches hin, wenn der Mensch das Problem nicht bemerken soll.
 
  • bxjunkie
Also ganz ehrlich, wenn der normal weiter frisst, wie willste das merken? Das merkt mam ja dann erst, wenns riecht. Ich schau ja meinem Hund auch nicht täglich in die Schnauze.
Chili lief mit ihrem Bleistiftdicken Ast durch den Fussballen auch normal
Steht ja auch so in dem Bericht. Davon abgesehen ist das auch nicht der Punkt.
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Vorsicht bei Knochenfütterung“ in der Kategorie „Gesundheit & Ernährung“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten