Sowas brauchen wir jetzt ........

merlin

20 Jahre Mitglied
Messerstecherei unter Hundehaltern

Ein 53-jähriger Hundebesitzer hat am Freitagabend in Wolfsburg einen anderen Hunde-Eigentümer mit einem Messer niedergestochen und lebensgefährlich verletzt. Das 58-jährige Opfer schwebte am Sonntag immer noch in Lebensgefahr. Nach Angaben der Polizei war es zwischen den beiden Männern zum Streit gekommen, weil der 58-Jährige beim Gassigehen seinen kleinen Hund nicht angeleint hatte. Der Vierbeiner war auf den Schäferhundmischling des 53-Jährigen zugelaufen. Darüber geriet dieser offenbar so in Wut, dass er das Messer zückte und auf den anderen Hundebesitzer einstach. Danach ging er nach Hause.
Passanten fanden den 58-Jährigen zusammengebrochen auf der Straße und alarmierten die Polizei. Das Opfer war noch ansprechbar und konnte Hinweise auf den Täter geben. Wenig später nahmen die Beamten den 53-Jährigen in seiner Wohnung fest. Er stand unter Alkoholeinfluss. Nach seiner Vernehmung wurde wieder auf freien Fuß gesetzt.
---------------------------------------------------------------
dogsaver.de


[Dieser Beitrag wurde von merlin am 15. November 2000 editiert.]
 
  • 19. April 2024
  • #Anzeige
Hi merlin ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 23 Personen
#VerdientProvisionen | Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
Gestern in der Hundeschule erzählte mir eine Rottweiler-Besitzerin die auch in Wolfsburg wohnt, das eine Frau mit ihrem Dackel und einem Elektro-Schocker "Gassi" geht und Ausschau nach großen Hunden hält. Außerdem hat sie schon einige Hundebesitzer denunziert die ihrem Hund keinen MK angelegt haben. Aber Halter aller großen Hunde.

Bis dann
Sylvia & Kira
sasmokin.gif
 
das ist ja wohl die härte mit dem el.schocker*ggg*, sowas sollte mir mal begegnen, denen würd ich das ding wahrscheilich sonstwo hinstecken und auf den knopf drücken, man, was soll das noch alles werden.



doreen & suse
 
Endlich habs ichs kapiert was hinter der ganzen Sache steckt. Unsere Politiker haben für alle psychisch Gestörten ein Ventil gefunden, um ihrem Dampf abzulassen, das nicht nur weniger kostet, als sonstige Massnahmen in diesem Sinne die Krankenkassen kosten würde, nein, es bringt auch noch Geld durch erhöhte Hundesteuern, und, was am besten ist, beschäftigt die Medien, damit die nicht auf die Idee kommen, über Dinge wie Fehlverhalten von Politikern, Korruption und sonstige Peinlichkeiten zu schreiben.Ist doch genial, oder? Auf zum fröhlichen Hundejagen ... das ist doch zum ko....
 
Hallo,

bei uns ist es nicht der Elektroschocker den eine "Feine Dame" mit Dackel angewendet hat sondern Tränengas, das sie einem Blindenführhund ins Gesicht gesprüt hat. Dem Hund konnte zwar noch sein Augenlicht gerettet werden, die Dame allerding sah garnicht ein daß sie einen Fehler gemacht hat. Der Hund sei frei gelaufen und auf sie zugekommen. Leider hatte sie die Rechnung ohne den Weirt gemacht. Da der Hundebesitzer blind ist läst er seinen Hund nur dann frei laufen wenn noch andere Leute anwesend sind und die konnten zum Glück bezeugen daß der Schäferhund nur am Wegesrand geschnüffelt hatte und kleinerlei Anstalten gemacht habe auf die Frau zuzugehen. Als ich das hörte ist mir die Galle hochgekommen, da ich die Dame kenne und ich selbst schon Probleme mit ihrem Dackel hatte, der beist nämlich nach allem was sich bewegt und hat überhaupt kein Sozialverhalten. Wir haben uns jetzt zusammen getan und gehen mit der Blinden Frau gemeinsam spazieren, denn auch ein Blindenführhund muß mal rennen dürfen. Ich bin mal gespannt was bei der Gerichtsverhandlung heraus kommt, den Strafbefehl hat sie nämlich nicht bezahlt und die Staatsanwaltschaft ist nicht bereit die Sache einzustellen. Was auch richtig ist.

Gruß Kerstin
 
Hallo!
Seit der VO gehe ich auch nur noch mit Elektroschocker spazieren. Wie soll mein Hund sich mit Maulkorb gegen andere wehren? Es gibt genug Hundehalter großer und kleiner Rassen, deren Hunde nicht auf einer Liste stehen, zumindest hier in Niedersachsen. Wie Hundehalter sich untereinander verhalten, davon kann ich ein Lied singen.
 
Ich kann dazu nur sagen armes,krankes Deutschland!!

Grüße an alle

Tyson
 
Hi,
ich bin mir auch am überlegen ob ich mir so einen el.Schocker kaufe, da meine Kleine jetzt schon 3 x hintereinander fast gebissen wurde.
Eratet mal von welcher Rasse, nein ein "Kampfhund" war es nicht.Ein Labi-Mix, ein Dobermann und ein Colli-Mix grrrrr. Um meinen kleinen Schatz zu schützen werde ich mir jetzt dieses Ding zulegen.Denn sie hat so Angst und verteidigt sich auch nicht.

Silvia und Yola
 
Was glaubst Du wie oft meine Hunde schon " fast" gebissen worden sind und ich renn noch immer nicht mit einen elektroschocker herum.Lasst doch den Blödsinn mit Pfefferspray und Elektroschoker. Es genügt wenn man den fremden Hund einmal kräftig anschreit dann gibt er eh Fersengeld.

Und ich glaube Du hast angst und das überträgst Du auf deinen Hund. Gehe mit deinen Hund Selbstbewust durch die Strassen und Du wirs sehen dein Hund wird es auch.
Wenn Du Angst zeigst dann merkt das der fremde HUnd und fühlt sich dadurch noch stärker und greift dann an.

Viele Grüsse der Weise
 
Hi,

also, ich finde dieses 'Aufrüsten' sehr bedenklich. Was wollt ihr denn machen, fremde Hunde mit E-Schockern traktieren, falls die euren Hund mal anblaffen ('fast' gebissen!)?
Nick: Wenn dein Hund sich nicht wehrt, sondern sich ergibt, wird kein normaler Hund ihn weiter angreifen. Natürlich bleiben da noch die MK - Hunde. Die können sich wirklich nicht wehren. Aber dann mit so einem Elektrogerät oder Pfefferspray zu agieren... tja ich weiß nicht. Ich selbst habe keinen Hund mit MK - Pflicht, kann euch, die ihr Listenhunde habt, aber gut verstehen, daß ihr sie schützen wollt. Gibts denn keine anderen Möglichkeiten?

Sich den Kopf zerbrechend
Alexis

asthanos.gif
 
Hi Alexis !

Es ist tatsächlich so, dass es bald keine andere Möglichkeit gibt als sich irgendwie selbst zu bewaffnen, oder einen Kurs in Selbstverteidigung zu besuchen.

Ich bin ein absoluter Gegner von Waffen und Gewalt, aber man muss sich in die Lage der Beroffenen versetzen.
Es gibt ja genug Beispiele, wie z.Bsp. mit der jungen Frau der man Ihren Hund weggenommen, vor Ihren Augen mit Benzin übergossen und verbrannt hat, - oder
ein Staffi geht mit MK spazieren, wird von einem anderen Hund angegriffen und getötet, es gibt noch so viele schreckliche Vorfälle -selbst hier im Forum sind betroffenen.

Desweitern werden ja nicht nur Hunde angegriffen, sondern ja auch genug Halter.

Es ist wirklich traurig das ein normalerweise, schöner entspannender Sparziergang in Deutschland zu einem Horrorerlebnis gemacht wird.
Ich möchte nicht wissen, wie viele Hundehalter nur noch unter unmöglichen Bedingungen mit Ihren Hunden rausgehen, oder das Gefühl haben als Schwerverbrecher angesehen zu werden.

Ich finde diese Situation auch sehr bedenklich und wäre über jeden Vorschlag wie man es anders machen könnte, dankbar.

Wenn ich aber in einem Ballungsgebiet leben würde und auch schon negative Erfahrungen mit körperlichen Übergriffen an mir oder meinem Hund gemacht hätte, oder massive Drohungen erhalten würde, wäre ich auch dazu bereit meine Familie, in die meine Hunde natürlich auch gehören, in jeder Weise zu verteidigen.

Es ist schon schlimm was hier passiert.
Armes Deutschland grausames Deutschland.

Schöne Grüße

Image01.gif
merlin
bigball3.gif




[Dieser Beitrag wurde von merlin am 19. November 2000 editiert.]
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Sowas brauchen wir jetzt ........“ in der Kategorie „Presse / Medien“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Lillythkitten
Hi ihr lieben, Pakos Pfote ist jetzt deutlich auf dem Weg der Besserung. Die Salbe hat die Entzündung gut zurückgedrängt. Er humpelt nicht mehr und belastet das Bein im Stehen normal. Wenn das so weitergeht können wir am kommenden Wochenende wieder zur Hundewiese :) Vielen lieben Dank für die...
Antworten
12
Aufrufe
934
Lillythkitten
Lillythkitten
C
Ich würde den TA draufschauen lassen und nicht darauf hoffen, dass das Teil von selbst wieder weg geht. Mag sein, dass es harmlos ist, aber auch ein Warze kann störend sein und es ist dann besser, sie zu entfernen. Das wird der TA Dir dann sagen können.
Antworten
7
Aufrufe
1K
Paulemaus
Paulemaus
Miramar
Ich habe einen ganz kleinen yorki,2kg und nach der Tollwutimpfung habe ich auf Empfehlung des Züchters Traubenzucker gegeben. Die Impfung zieht bei kleinen Hunden wohl Zucker raus.
Antworten
86
Aufrufe
6K
S
Sockemama
Keine konnte so mit dem Hintern wackeln wie Sie...! :love::love: Mit über 10 Jahren meinte jeder sie wäre noch ein junger Hund... :freudentanz::freudentanz:
Antworten
22
Aufrufe
2K
Sockemama
Sockemama
pixelstall
Vielleicht will sie bloß, dass du ins Bett kommst (alternativ: zu tippen aufhörst)?
Antworten
15
Aufrufe
2K
lektoratte
lektoratte
Zurück
Oben Unten