Russlands Krieg in der Ukraine

  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi Candavio :hallo: ... hast du hier schon mal geguckt?
  • embrujo
Würde auch in den Pferde Thread passen.
Lübecker Reitverein nimmt Pferde aus der Ukraine auf
 
  • embrujo
Ship carrying Ukrainian corn arrives at port in northwestern Spain, officials say: A ship carrying 18,000 tons of Ukrainian corn arrived early Monday at a port in northwestern Spain, using what a regional animal feed producers group described as a “new maritime route” that aims to avoid Russia’s blockade of Ukraine’s ports on the Black Sea.

The cargo ship Alppila, carrying the corn, arrived at Spain’s port of A Coruña before dawn on Monday and is due to be unloaded by Tuesday, the port’s press office told CNN. or famine-like conditions because of its devastating impact on global food supply and prices, and countries are scrambling to find a way around the blockade. On Sunday, a Ukrainian government official told Reuters Ukraine has identified alternate routes to export grain stores.

CNN
 
  • Feuereisen
Das ist mir schon klar. ;)
Ich finde es trotzdem misslich. Gerade jetzt im Krieg.
Es ist aber nicht unser Krieg, also warum sollte sich die BW mit dem programmieren beeilen ?
Es gibt keinerlei Mandat und keine Verpflichtungen.
Die Frage ist also warum mischt man sich da überhaupt ein, liefert Waffen in ein Kriegsgebiet und zerstört die eigene mittelständische Wirtschaft (ausser die Rüstungsindustrie die kräftig verdient) durch die Sanktionen und sorgt für eine künstliche Verknappung / Teuerung von Lebensmitteln, Energie usw. was eine Inflation zur Folge hat... Das ist alles viel komplexer...
 
  • embrujo
Es ist aber nicht unser Krieg, also warum sollte sich die BW mit dem programmieren beeilen ?
Es gibt keinerlei Mandat und keine Verpflichtungen.
Die Frage ist also warum mischt man sich da überhaupt ein, liefert Waffen in ein Kriegsgebiet und zerstört die eigene mittelständische Wirtschaft (ausser die Rüstungsindustrie die kräftig verdient) durch die Sanktionen und sorgt für eine künstliche Verknappung / Teuerung von Lebensmitteln, Energie usw. was eine Inflation zur Folge hat... Das ist alles viel komplexer...
Derjenige, der für die Teuerung sorgt, ist der Kriegsverbrecher Putin, der einen Angriffskrieg gegen eine europäische Demokratie gestartet hat. Mit dem Ziel, einen souveränen Staat auszulöschen.

Klar, das geht uns nichts an. :wand:

Natürlich ist das auch "unser" Krieg.
 
  • Feuereisen
Noch mal... es gibt keinerlei Mandat... Nicht UN, nicht Nato... also ist es nicht unser Krieg. Eine "europäische Demokratie" ? Die Ukraine ist kein Mitglied der EU... warum wohl ?
Was die "Demokratie" in der Ukraine betrifft... warst Du schon mal da ? Hast Du die Korruption da schon mal am eigenen Leib erfahren ? Ich kann das mit ja beantworten... In Russland ist es übrigens auch nicht viel anders...

Nicht nur den Medien glauben hilft ungemein sich ne eigene Meiniung zu bilden ...
 
  • embrujo
Du bestreitest also, dass die Ukraine ein demokratischer Staat ist?
Und das sie in Europa liegt?
Die Schweiz gehört übrigens auch zu Europa.
Deutschland steht jedenfalls an der Seite der Ukraine, die völkerrechtswidrig überfallen wurde. Mandat hin oder her.

Btw. Korruption gibt es überall.
 
  • lektoratte
Die Ukraine ist kein Mitglied der EU... warum wohl ?

Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun. Bzw. diese Frage lässt sich nicht so einfach beantworten, wie diverse frühere Ostblock-Staaten in der EU in verschiedenen Stadien eines mehr oder weniger funktionierenden Staates mit mehr oder weniger demokratischen Anzeichen deutlich zeigen.

Mein Eindruck ist, die Ukraine war auch darum weder in der NATO noch in der EU, um Putin bzw. Russland nicht zu verärgern.

Nachdem das nun irgendwie hinfällig ist, ist das eigentlich auch egal.

Ich denke schon, dass ganz Westeuropa ein großes Interesse daran haben muss, dass Putin dort nicht (oder nicht zu viel) gewinnt. Nicht, weil die Ukraine so ein tolles Land ist, sondern komplett unabhängig davon, ob sie es ist oder nicht.

Was die Regierung angeht: Wenn man sich offiziell entschlossen hat, etwas zu liefern, soll man das bitte auch zeitnah machen. Oder absagen. Dieses "Wasch mir den Pelz, aber mach mich nicht nass"-Geeier finde ich unwürdig.

Ich fürchte aber, in Bezug auf die Raketenwerfer gilt das, was ich schon vorher geschrieben habe: alle Welt sieht jetzt, was wir an sich schon lange wissen: Die Bundeswehr ist kaputtgespart worden und hat extrem begrenzte Ressourcen. Was sie davon abgeben kann, ist also auch begrenzt.

Ist vermutlich für alle Welt sehr schwer zu verstehen, wo die Rüstungsindustrie hier immer noch zu den führenden in der Welt gehört. Aber wir sind halt auch da Exportweltmeister. Und was die deutsche Industrie herstellt, hat nichts oder kaum etwas damit zu tun, was die deutsche Armee im eigenen Land gilt. Nämlich so gut wie nichts.
 
  • embrujo
Was die "Demokratie" in der Ukraine betrifft... warst Du schon mal da ?
Nein, aber ich war vor kurzem in Polen, direkt an der ukrainischen Grenze.
Und ich habe gesehen, wie hilfsbereit die polnische Bevölkerung ist. Außerdem habe ich die geflüchteten Frauen, Kinder, Alten und Tiere gesehen.
Mir reicht das, um mir eine Meinung zu bilden.

Übrigens bietet eine freie Presse durchaus die Möglichkeit für Jeden, sich eine Meinung zu bilden.
 
  • Feuereisen
Du bestreitest also, dass die Ukraine ein demokratischer Staat ist?
Und das sie in Europa liegt?
Die Schweiz gehört übrigens auch zu Europa.
Deutschland steht jedenfalls an der Seite der Ukraine, die völkerrechtswidrig überfallen wurde. Mandat hin oder her.

Btw. Korruption gibt es überall.
Ja, ganz klar bestreite ich das. Denn dort bestimmt nicht das Volk wer die Macht hat, sondern das Geld.. Das zumindest berichten mir meine Freunde (die übrigens nicht fliehen durften sondern zum kämpfen gezwungen werden) die ich dort habe und meine eigenen Erfahrungen dort geben dem Recht.. Die eigentliche Macht haben dort genau wie in Russland die Oligarchen.
Das geht schon ganz unten los in den kleinen Gemeinden.
In Europa mag sie liegen, "Europäische" Werte jedoch gelten dort eben nicht.

Da Du ja noch nie in der UA warst weisst Du anscheinend nicht wie sich wirkliche Korruption und behördliche Willkür anfühlt.
Wenn Dich die Polizei anhält mit dem Auto und behauptet Du hättest eine durchgezogene Mittellinie überfahren auf einer Sandstraße und Du dafür 120 € "Mandat" zahlen sollst... Wenn Du am Grenzübergang 50€ in den Pass legst und sofort unkontrolliert durchfahren darfst während die anderen 4h festgehalten werden bzw. absichtlich warten gelassen werden... Wenn Dir die Polizei erklärt das Du nicht hättest mit dem Anhänger, der auf Deine Frau zugelassen ist, einreisen dürfen ohne schriftliche Erlaubnis von ihr und man Dich nur weiter fahren lässt wenn Du 50 € "Mandat" bezahlst oder der Hänger wird sichergestellt... um nur einige selbst erlebte Beispiele zu nennen...
Polen ist dagegen ein "Kindergarten"..
.
Dieser Krieg ist wie so viele andere auch nichts als ein geostrategisches Machtspiel der Mächtigen auf Kosten der einfachen Bevölkerung.
Da sind sich meine polnischen, ukrainischen und russischen Freunde mit mir einig... Nur das die beiden in der Mitte genannten das in ihren Ländern nicht offen sagen, geschweige denn in einem Internetforum posten dürften....
 
  • Feuereisen
Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun. Bzw. diese Frage lässt sich nicht so einfach beantworten, wie diverse frühere Ostblock-Staaten in der EU in verschiedenen Stadien eines mehr oder weniger funktionierenden Staates mit mehr oder weniger demokratischen Anzeichen deutlich zeigen.

Mein Eindruck ist, die Ukraine war auch darum weder in der NATO noch in der EU, um Putin bzw. Russland nicht zu verärgern.

Das die NATO aber in der Ukraine vor Ort war / ist und dort agiert hat ist Fakt . z. Bsp. wurden Ukrainische Soldaten von der Nato ausgebildet.
Amerikanische Soldaten in nicht unerheblicher Zahl waren dort stationiert. Was hat der Amerikaner in Osteuropa zu suchen ? Ausbilden hätten auch andere (z. Bsp. Europäer) können . Sorry, aber das stinkt ganz gewaltig nach Provokation..

Und das beim Sturz des Präsidenten Janukowytsch nach Protesten auf dem Maidan der Westen seine Finger im Spiel hatte steht auch im Raum.
Das ganze ist unheimlich komplex, wir bekommen nur die Spitze des Eisberges zu sehen bzw. sollen genau das zu sehen und zu hören bekommen.
 
  • embrujo
Das ganze ist unheimlich komplex, wir bekommen nur die Spitze des Eisberges zu sehen bzw. sollen genau das zu sehen und zu hören bekommen.
Uiuiui. Verschwörung? Überall.
Für mich hört sich das nach den "Argumenten" einer Gruppierung an, die mit Demokratie so ihre Probleme hat.

Du scheinst ja der Versteher zu sein und die anderen sind die Schlafschafe. :checker:

:lol:
 
  • Candavio
Och, bitte noch noch eine/r, der/die diese "was geht uns der Rest der Welt an"-Politik verteidigt...:wand:
 
  • Carli
Die"Wahrheit" wird wohl , wie so oft, irgendwo in der Mitte liegen. Es geht ja längst nicht nur um die Ukraine. Insofern hat jeder von uns ein existenzielles Interesse daran, dass Putin gestoppt wird. Wo ich allerdings auch skeptisch bin, dass ist das "Europa- und Demokratieverständnis" der Ukrainer. Das gilt aber auch für so manche EU-Staaten, die durch die Sowjetunion geprägt sind. Das hat Spuren bis zum einfachen Landarbeiter hinterlassen. Ein Satz eines jungen Ukrainers (der vor Jahren 2 Nächte mit seiner Freundin bei mir verbracht hat) ist mir besonders im Gedächtnis geblieben: Die Deutschen seien so freundlich, der Umgangston in der Ukraine sei sehr viel rauher. Ein bemerkenswerter Satz, ist ja eher selten, dass die Deutschen als freundliches Volk wahrgenommen werden ;) Ich denke manches Mal an die beiden und hoffe es geht ihnen gut.
 
  • lektoratte
Amerikanische Soldaten in nicht unerheblicher Zahl waren dort stationiert

Das ist mW nicht korrekt…

1000 Leute mehr? - 2021?

Das nennst du „nicht unerheblich“?

Weil damit was? - Eine Invasion der Ukraine in Russland unbedingt zu befürchten stand?

Nachdem es seit 2015 schon Krieg gab, der nicht vom Westen, sondern aus der anderen Richtung befördert wurde?

Und Ausbilder aus anderen NATO-Staaten hätte Putin weniger provokativ gefunden? -

Kann sein - kann nicht sein. Ich habe da so meine Zweifel.

Kurz: Ich sehe, was du meinst, aber ich ziehe andere Schlüsse daraus als du.

Geopolitische Interessen?

Ja, sicher - u.a., dass niemand hier in Europa ein Interesse an einem westwärts expandierenden Russland haben kann.

(Umgekehrt hat glaube ich niemand hier in Europa Interesse daran, direkt und offensiv ostwärts zu expandieren. Mit welcher Armee denn? Und mit welchem Ziel?)

Ich will nicht russische Panzer vor meiner Haustür haben, vielen Dank.

Und wenn ich stumpf nur an mir und meiner Nachbarschaft interessiert wäre und mir die Ukraine komplett egal wäre, wollte ich das immer noch nicht.
 
  • lektoratte
Ich sag nur Maskendeals.

Ich seh da schon graduelle Unterschiede zwischen einzelnen Ländern…

Aber auch die Relevanz dieses Arguments erschließt sich mir nicht.

„Russland und die Ukraine sind beide gleich korrupt“

Inwiefern rechtfertigt oder rechtfertigt das nicht eine Invasion der einen bei dem anderen?

Oder inwiefern rechtfertigt oder rechtfertigt das nicht Hilfe in der derzeitigen Situation?

Fakt ist: vielen Ukrainern ist offenbar ihre eigene Korruption lieber als die russische.

Und ich will immer noch keine russische Invasion vor meiner Haustür.

Damit, dass die Ukraine ein lupenreines Musterländle der Demokratie ist, kann man Hilfe möglicherweise in der Tat schlecht begründen.

Aber das muss man auch mE keineswegs, um zu sehen, dass dieser Krieg Europa in höchstem Maße betrifft.

(„Müssen“ müssen das vermutlich maximal die US-Amerikaner, weil die so diese fixe nationale Idee haben, immer „die Guten sein zu müssen“ - und dann lieber propagsndieren, dass sich die Balken fast wie in Russland biegen, statt zu sagen: Okay, wir verfolgen eigene Interessen. Wir haben diesen Zwang nicht.)
 
  • snowflake
Ich seh da schon graduelle Unterschiede zwischen einzelnen Ländern…
Mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit sogar mehr als graduelle. Dass die Ukraine auf der Korruptionsliste auf Rang 117 steht und D auf Rang 7, ist ja Fakt.
Aber auch die Relevanz dieses Arguments erschließt sich mir nicht.

„Russland und die Ukraine sind beide gleich korrupt“

Inwiefern rechtfertigt oder rechtfertigt das nicht eine Invasion der einen bei dem anderen?
Ich denke, das sollte es wohl auch gar nicht, die Invasion rechtfertigen, sondern dass die das unter sich ausmachen sollen, dass es uns nichts angeht. Dass die Ukraine nicht "eine von uns" ist.
 
  • toubab
Hier ist die polizei auch so korrupt wie nur etwas, gewusst wie und ich komme ohne schmiergelder und ohne merkwürdige büssen davon. Das heisst aber nicht das die normale bevölkerung auch so tickt wie die polizei und gendarmerie.

das kann niemals einen grund sein, ein bewaffnete übergriff einfach geschehen zu lassen.
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Russlands Krieg in der Ukraine“ in der Kategorie „Off-Topic“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten