1. Wir verwenden Cookies, um unsere Seiten besser an deine Bedürfnisse anpassen zu können. Durch die Nutzung unserer Seiten akzeptierst du die Speicherung von Cookies auf deinem Computer, Tablet oder Smartphone. Mehr entdecken
Information ausblenden

Hallo,

möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

lesenswert Reisen mit Hund. Wie wirkt sich der Ortswechel auf einen Hund aus?

  1. Hallo zusammen,


    in wenigen Wochen bin ich mal wieder unterwegs. Tyson soll das erste Mal mitfahren und vier Tage mit mir im Hotel verbringen.
    Zu allen Terminen werde ich ihn nicht mitnehmen können (v.a. 1-2 Abendveranstaltungen). Ich bin jetzt ein wenig unsicher, wie ich das am besten handhaben soll.

    Zuhause würde ich mir keine Gedanken darum machen. Meine Versuche mit der Kamera haben gezeigt, dass er mittlerweile problemlos auch zwei Stunden ohne mich aushält und maximal seinen Schlafplatz im Büro wechselt (er ist wenn ich nicht da bin auf dieses Zimmer begrenzt). Ich bin mir aber nicht sicher, wie er sich in einer fremden Umgebung verhalten würde.

    Ich habe überlegt seine Autobox mit ins Zimmer zu nehmen, in der er auch seine ersten Wochen nachts verbracht hat, bis er stubenrein war. Bin mir aber nicht sicher, ob ich sie schließen soll, wenn ich nicht da bin. Aber irgendwie löst es in meinem Bauch ein ungutes Gefühl aus, ihn in einer fremden Umgebung einzusperren. Andererseits bin ich mir nicht sicher, ob er nicht nur Blödsinn macht und ich am Schluss ein Hotelzimmer renovieren lassen muss, wenn ich sie offen lasse.

    Alles in allem denke ich aber, dass er allein "glücklicher" ist, als wenn ich mir jemanden in Berlin suche, der ihn für diesen Abend sittet, da er Fremden gegenüber sehr skeptisch ist, sofern es dort keinen anderen Hund gibt, den er anhimmeln kann.

    Ist es für einen Hund ein großer Unterschied, wo ich ihn "zurücklasse"? Zuhause oder im Hotel?
    Mit welchen Vorgehensweisen habt ihr die besten Erfahrungen gemacht?
    Oder mache ich mir wie so oft viel zu viele Gedanken? :rotwerd:

    Vielen Dank vorab!
    Viele Grüße und einen schönen Start ins Wochenende :)
     
    #1 BabyTyson
  2. Wenn die Termine nur abends sind, wie du schreibst und nicht zu lange, würde ich ihn mit der Box im Auto lassen. Das ist vertraute Umgebung... da kannst du ggf. auch mal zwischendurch nach ihm gucken und ihn kurz raus lassen
     
    #2 DobiFraulein
  3. Nimm die Box!

    Als Dira noch jünger war, sind wir regelmäßig zu Muttern nach BaWü gefahren , an sich kein problem. Aber das Alleinsein (was Dira ja von klein auf kennt und auch selten mal 5-8Stunden sind) war in der "Fremde" ein echtes Problem.
    Wir sind nur mal kurz in die Kaufhalle gefahren und die Wuff hat die Eingangstür völlig zerkratzt- zu Hause ist das nie Thema gewesen, gebellt hat sie wohl da auch.

    Natürlich hatten wir immer ihre Decke/Spielzeug mit- aber eben doch was anderers wie zu Hause. dann lieber Box im Auto.

    An sich war verreisen nie ein Problem, nur allein lassen ging eben nicht.
     
    #3 Pyrrha80
  4. Also eingesperrt in der Box im Hotelzimmer hätte ich wohl auch Magenschmerzen (dann lieber im Auto)
     
    #4 Pyrrha80
  5. Im Auto warten ist der Plan für untertags, falls er nicht mit in eines der Restaurans darf und der Termin nicht direkt im Tagungshotel stattfindet, ist aber ja auch nur bedingt nach Wetter/Garage möglich. Abends werde ich nicht mit dem Auto unterwegs sein, zumindest wollte ich das bisher eigentlich nicht. Behalte ich mal als Notfallplan.
     
    #5 BabyTyson
  6. In was für einem Hotel bist du denn?
    Blöd wäre es natürlich, wenn er dort anfängt zu bellen/jaulen... Könnte Ärger mit den anderen Gästen geben.
    Ansonsten kommt es natürlich sehr auf den Hund an, wie schnell er sich daran gewöhnt, im Hotelzimmer alleine zu bleiben (egal ob mit oder ohne Box).
    Wie lange soll er denn dort alleine bleiben?
    Dein Hund war ja glaub ich auch einer, der sein Hundekissen schreddert; nicht, dass er sich im Hotelzimmer irgendwas sucht.
    Die Box - kennt er die nur aus dem Auto? Dann würde ich ihn nicht in der Box im Zimmer lassen - das muss langsam aufgebaut werden. M.E. unterscheiden die Hunde, ob sie in der Box im Auto sind oder in einem Zimmer...
     
    #6 DobiFraulein
  7. Ich würde ihn aber tendentiell dann trotzdem einfach im Auto warten lassen, geht doch auch, wenn das Auto am Hotelparkplatz steht. Meine Hunde bleiben auf jeden Fall lieber im Auto allein, als in fremder Umgebung, Enya ist überhaupt tiefenentspannt, weil das Auto für sie der ultimative Platz zum Entspannen ist.
     
    #7 Vrania
  8. @DobiFraulein Estrell Tagungshotel heißt das. Ich denke von acht bis spätestens Mitternacht sollte der offizielle Teil durch sein.
    Er kennt sie zum Schlafen. Haben wir die ersten ca. 6 Wochen so gemacht, bis er nachts sicher nicht mehr musste.
     
    #8 BabyTyson
  9. Das wäre mir zu lange, wenn er bisher nur zwei Stunden alleine bleibt.
    Ich würde meinen Hund dann im Auto lassen, dann kannst du wie gesagt auch zwischendurch mal nach ihm gucken.
    Wird halt nix getrunken an den Abenden :p
     
    #9 DobiFraulein
  10. Versuch sein Körbchen mitzunehmen.

    Wie ist er denn andernorts? Konntet ihr das schonmal irgendwie testen ?

    Meiner hat die Box als sein "Wohnzimmer" kennengelernt von klein auf und das WoZi reiste immer mit.
    Wir waren allerdings von Anfang an viel unterwegs und er kennt es.
    Ich kann ihn Dank dessen überall allein lassen vorallem ohne Box auch wenn sie für den Fall der Fälle immer dabei ist.
    Sie ist halt dabei und er könnte rein wenn er will.

    Hotels oder Ferienhäuser sind nie ein Problem gewesen, deshalb vllt sein Körbchen mitnehmen in dem er sich zuhause fühlt ?
     
    #10 Melanie F
  11. Das hat er gerade aufgegessen :lol:

    Tschuldigung @BabyTyson :fuerdich:

    So aufgebaut finde ich das sehr gut :spitze:
     
    #11 DobiFraulein
  12. Also ich warne wirklich davor... wir hatten immer alles dabei und fremde Umgebung bleibt fremd, auch mt Korb. Ganz erhlich, ich würde den Hund dann lieber zu Hause bei jemand Bekanntes lassen.

    Was, wenn der hund im Hotel bellt, jault oder die Möbel schreddert? Allerdings sind 4 Stunden im Auto auch heftig.
     
    #12 Pyrrha80
  13. Wann ist denn der ganze Spaß hier in Berlin?
     
    #13 embrujo
  14. auch eine gute Idee :D

    Nö, hab ja ein extra großes gekauft, da hätte er noch eine Weile dran zu knabbern :lol:

    Werde ich wohl sicherheitshalber hier im Nebenort eine Nacht im Hotel :D und wenn das schief geht, werde ich mal besprechen, ob er zuhause bleiben kann.
     
    #14 BabyTyson

  15. Ich behaupte mal "das hat er noch nie getan"

    Natürlich kann sich das immer ändern aber muss nicht.

    Nach meinem Spike der nirgends allein bleiben konnte hab ich jetzt einen Segen mit Jas.

    Egal wo und wie fremd - er sucht sich einen Platz und schläft. So entspannt kannte ich es bisher nicht.
    Ich hoffe es bleibt so :) und ich denk mit den vielen Ausflügen von Anfang an hab ich doch vieles richtig gemacht :)
     
    #15 Melanie F
  16. Okay, habe nicht gesehen, dass es um 4 Stunden geht... 4 Stunden im Auto ist schon viel.
     
    #16 Vrania
  17. @embrujo 15.-18.6. also noch eine Weile hin, ich wollte nur rechtzeitig planen, damit ich noch Möglichkeiten finden kann, oder Dinge üben :)
    Bei der Veranstaltung am 15. will ich noch im "Maximilian" anrufen, ob er da mit kann. Am 17. sind wir im Bricks, so wie sich das Programm aber liest, kann ich ihn da nicht mit hin nehmen.
     
    #17 BabyTyson
  18. Also falls es dir hilft, könnte ich am 17. abends im Hotel einhüten ;)
     
    #18 embrujo
  19. @embrujo War gerade beim Training, sorry. Das ist sehr lieb von dir! Vielen Dank!
    Ich mach jetzt erstmal einen Probelauf in der Nachbarstadt im Hotel, mit Kamera und Restaurant im Hotel, damit ich notfalls schnell da bin. Dann kann ich die Situation wahrscheinlich besser einschätzen :D
     
    #19 BabyTyson
  20. Ich finde es nicht so schön, ihn 4 Stunden in unbekannter Umgebung alleine zulassen, wenn er es zuhause zwei Stunden schafft, bzw sehe das problematisch.
    Oder nicht?
     
    #20 MadlenBella
  21. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Unser Chucky liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!
     
     mehr erfahren Anzeige
  22. Wenn dir die Beiträge zum Thema „Reisen mit Hund. Wie wirkt sich der Ortswechel auf einen Hund aus?“ in der Kategorie „Erziehung / Verhalten“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen