Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Ratlos - welcher Hund ist denn nun der richtige?

  1. Ich weiss: meine Kollegin hat eine kleine Havaneserin, die ist unfassbar süss. Hatte ich auch schon einige Wochenenden zum sitten. Toller Hund! Ist meinem Mann aber wohl leider zu klein ;) Schaue ich mir dennoch alle an!
     
    #61 Julia-HH
  2. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige.
  3. Ich auch, wenn es nach mir ginge! :love:
     
    #62 Julia-HH
  4. Danke, ja! Habe gestern reingelesen und denke auch, ein toller Hund, der braucht aber sicher auch eine passende Umgebung.
     
    #63 Julia-HH
  5. Lieben Dank, die schaue ich mir alle an! Shelties ahbe ich jetzt schon öfter gelesen und habe mich noch gar nicht mit befasst. Dank all der tollen Vorschläge hier werde ich die nächsten Tage viel zu lesen haben :applaus:
     
    #64 Julia-HH
  6. Das ist mal eine großartige Charakterbeschreibung! :love: bekomme ich sofort Lust drauf, obwohl ich leider kurzsichtig bin, da hat der Hase dann wohl das nachsehen :) Danke!
     
    #65 Julia-HH
  7. In statistischen Erhebungen liegen die Mischlinge schon knapp vorn.
    Es sind ja auch nicht immer Paarungen mit Rassehunden. Oft sind sie schon Mischlinge seit Generationen.
    Das andere ist ja nicht viel anders zu bewerten als die sogenannten Designerhunde.

    Den kann man ggf. umfassend kennenlernen bevor man sich zur Aufnahme entscheidet und dann weiß man, was man sich nach Hause holt.
    Eine einzelne schlechte Erfahrung kann man sowohl mit Hunden aus dem TS, als auch mit Rassehunden vom Züchter machen. Bei Trainern, die sich auf Problemhunde spezialisiert haben, werden mindestens so viel Rassehunde vorgestellt, die als Welpen aufgenommen wurden, wie Hunde aus dem TS.
     
    #66 matty
  8. Da nochmal Whippet neben Bully zum Größenvergleich. Ich finde auf Fotos ohne Vergleich sehen die Whippets immer größer aus als sie sind:



    Edit: wobei wir auch einen hochbeinigen Bully hatten und Whippetrüden tatsächlich ein Stück höher sind !
     
    #67 AnneAusE
  9. Und ein Welpe ausm Tierschutz geht auch nicht ? Gibt doch immer wieder welche, die noch ganz klein sind und nichts Schlimmes erlebt haben.

    Gerade entdeckt:



    Die Tochter mag doch Bullys... Das ist quasi ein Mops ohne das Nasenproblem. :D Hunde, die den Psychoblick auf Bild 3 draufhaben müssen doch sympathisch sein. :love:
     
    #68 AnneAusE
  10. Ich verstehe eure SIchtweise, wirklich. Aber unsere telefonische Standleitung damals zwischen Direktorin des Tierheim, dem Veterinär und behandelnden Arzt aufgrund der heftigen Bisswunden, das war schon ne unschöne Erfahrung. Logo kann man auch mit seinem selbst aufgezogenen Hund schlechte Erfahrungen haben, kenne ich ja auch. In dem Fall hatte die Direktorin auch selber zugegeben, du weisst einfach nicht, was die Tiere zuvor erlebt haben und was sie triggert.
     
    #69 Julia-HH
  11. Wie toll sind deine Hunde! Und du hast recht, ich hätte den Whippet größer eingeschätzt.
     
    #70 Julia-HH
  12. Mega süss, keine Frage! Aber war Mops nicht gleich wieder die Problematik mit Qualzucht und heftigen Wirbelerkrankungen? Er sieht aber echt super aus. Danke für dein Engagement! :love:
     
    #71 Julia-HH
  13. Der Whippet ist gar nicht unserer... nur öfter mal zu Besuch. Und der Bully ist leider auch nicht mehr... :(

    Aber du hast Recht: der Mops-Pinscher kann durchaus ne medizinische Baustelle sein. Aber gibt auch echt viele, die von Straßenhunden abstammen und einfach schon seit Generationen Mischlinge sind. Ich finde viele russische und rumänische Straßenhunde sehen sich extrem ähnlich. Werden halt irgendwann wieder so graue, braune oder rote wolfsartige Hunde. Da denk ich mir immer: Schlimme Erkrankungen dürften bei denen doch auf natürliche Weise rausselektiert worden sein.
     
    #72 AnneAusE
  14. Bin ich ganz deiner Meinung und kenne auch einige ganz tolle Hunde. Ich werde auch weiter die Augen offen halten, es ist nur einfach echt verrückt, wie schwer es ist, mit den Hundis :) Auch die Frage, Einjähriger, der den Charakter bereits gebildet hat oder Welpen. Tierschutz oder Züchter. Usw Usw Usw. :verwirrt:

    Ach, das tut mir leid aber der Bulli hatte bei dir sicher ein tolles Hundeleben!
     
    #73 Julia-HH
  15. Glückssache. Ein bekannter Landwirt im Dorf hat einen typischen Rumänen adoptiert. Der hat Hüfte UND Ellbogen so kaputt, dass er schon mit 9 Monaten kaum noch laufen konnte.
     
    #74 Dunni
  16. ja - ich denke, mit kaputter Hüfte und Ellbogen sterben die Hunde auch in der freien Natur in der Regel ja erst, nachdem sie schon geschlechtsreif sind. D.h., sie haben die Gene schon weitergegeben. Ganz so einfach ist es mit der natürlichen Selektion halt auch nicht
     
    #75 DobiFraulein
  17. Wobei, wenn die Instinkte noch in Ordnung und die Wahlmöglichkeiten groß sind, ist zumindest die Wahrscheinlichkeit, dass genau solche Hunde zum Zug kommen, schon nicht so groß.
    Krankheiten geben wird es leider immer.
     
    #76 matty
  18. Ich möchte mal den Beagle als soliden und sehr anpassungsfähigen Hund in die Runde werfen. Sind gesund und sportlich, aber gnadenlos verfressen und neigen zu Übergewicht ;). Das habt Ihr dann aber selbst in der Hand, leider sieht man sie meistens wurstförmig :verlegen: und dann sind sie auch nicht mehr sportlich.
     
    #77 Zora-Nadine
  19. Aber erziehungstechnisch sind die doch eher ne Herausforderung :D

    Edit: Und ich hätte nonstop Angst vor Giftködern. Nem Beagle klarzumachen, dass die Wurst mit Rattengift nicht lecker ist, ist glaub ich echt schwierig.
     
    #78 AnneAusE
  20. Dadurch das die so wahnsinnig verfressen sind geht es. Der Beagle ist sicher kein Hund der freudig mitarbeitet und am Herrchen klebt und auf Befehle wartet. Aber für Kekse tut er alles. Daher ist es eher eine Bestechung als ein wirklicher Gehorsam, aber so lang es funktioniert :rolleyes:. Meiner hat gut gehört, wenn er aber ein Wurstbrot im Gebüsch geortet hat war es vorbei :lol:.
    Man kann es sich wirklich zunutze machen, dass die so verfressen sind. Mit Futtersuchspielen kann man die super beschäftigen und da hat meiner selbständig und gründlich gearbeitet. Einfach die tägliche Futterration im Garten verstreuen und der Hund ist beschäftigt und ausgelastet. Das ist wirklich sehr angenehm.
     
    #79 Zora-Nadine
  21. Das ist ja katastrophal.
    Das klingt definitiv nach Spaß. Beagles empfinde ich eh als überaus schön. Aber die Erziehung hat mich abgeschreckt, bisher. :sarkasmus:
     
    #80 Julia-HH
  22. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Ratlos - welcher Hund ist denn nun der richtige?“ in der Kategorie „Allgemeines“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden