Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Bin ein bisschen ratlos mit Welpen...

  1. Hallo Ihr Lieben, unser kleiner Mischlingswelpe ist jetzt fast 8 Wochen bei uns, wir haben ihn mit acht Wochen bekommen, er ist unser erster Welpe, größere Hunde hatte ich schon. Stubenreinheit klappt schon ganz gut, manchmal gibt es noch Malheure, aber für mich ganz normal. Schwierigkeiten hat der Kleine mit der Ruhe, ich persönlich mag Boxen nur zum Transport (da funktioniert es auch), aber nicht als Rückzugsort. Deswegen hat er ein Schlafkörbchen im Wohnzimmer. Dort schläft er auch ohne Probleme ..... wenn ich mit im Raum bin :).
    Unser Hundetrainer hat gemeint, als ich erzählt habe, dass ich das Alleinesein gaaaaanz langsam aufbaue, dass ich den Hund nur verwirre, das müsse schneller gehen, ich sollte mit einer viertel Stunde beginnen und dann recht rasch auf halbe, dreiviertel und ganze Stunde erhöhen. Na und wenn das ein Profi sagt, probiert man aus, ging auch recht gut, wir hatten dann nach ca. einer Woche schon eine Stunde, aber nur dreimal hintereinander - dann war aus. Und fertig - wieder retour bei Null, wenn nicht sogar im Minusbereich.
    Welpe orientiert sich sehr an mich, oftmals schwierig, dass ich alleine aufs Klo gehen darf, oder kurz raus zum Briefkasten - er hingegen traut sich gerne, wenn ich sauge auf unsere Gartenterasse und da geht alleine sein sehr gut :).
    Momentan stehe ich hin und wieder auf und gehe nur im Raum woanders hin - er schaut sofort, bleibt aber im Körbchen liegen. Manchmal geh ich kurz aus den Raum, beobachte ihn dann über die Kamera - manchmal bleibt er entspannt liegen, manchmal steht er auf und geht zur Tür, mehr als 5 bis 10 Minuten schaffen wir noch nicht, ich versuche, dass ich wieder reingehe, bevor er zu fiepen beginnt.
    Macht das langsame jetzt wieder mehr Sinn oder wie seht Ihr es - es geht mir nicht darum den Hund in Zukunft viele Stunden alleine zu lassen, aber ein Einkauf oder kurz eine Besprechung im Büro ohne ihn wären super.
    Danke fürs Lesen, denke ich bin momentan ein wenig verzweifelt....
     
    #1 Sonnenschein333333
  2. Mein Benny ist auch so ein echter Chaoshund...



    Habt ihr es schon mit einer Hundeschule probiert? In zwei Hundeschulen haben wir seine Macken nicht in den Griff bekommen. Wir haben es dann letztlich mit einem Online Hundetraining von einer Hundetrainerin geschafft. Deutlich günstiger als die Hundeschule vor Ort ist es auch noch gewesen!

    Hier der Link zu ihrer Seite!
    Möchte ich jedem Hundehalter ans Herz legen, der sich offen eingestehen kann, dass er seinen liebsten Vierbeiner eben doch nicht immer wie gewünscht im Griff hat.

    Melde dich doch mal zurück, ob sie dir auch helfen konnte!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige. - Bild: © Jeroen van den Broek - fotolia.com
  3. Im Kleinen anfangen. Alleine aufs Klo, Türe schliessen, kurz zur Haustüre raus, Türe schliessen und dann langsam steigern. Hab ich mit meiner gleich zu Beginn angefangen, weil ich davor eine Hündin hatte, die nicht alleine bleiben konnte.
    Und ich hab die Pausen, damit sie nicht nachwatschelt, statt mit einer Box mit einem Kindergitter gelöst. Hat wunderbar funktioniert.
    Rein, Keks, kurz raus usw.
     
    #2 pat_blue
  4. Genau, kleinschrittig machen. Und erst verlängern, wenn die kürzere Pause gut sitzt.
    Vllt kannst du ihm dann während längerer Abwesenheit auch was zu Kauen anbieten, damit er beschäftigt ist.
     
    #3 MadlenBella
  5. Genau, ganz langsam aufbauen, oft sinnlos durchs Haus wandern, da absolut nichts spannendes machen, Hund nicht beachten, keine Party machen wenn du zurück kommst, sondern den Hund ignorieren.

    Es ist ja schließlich absolut selbstverständlich, dass du kommst und gehst wie du möchtest. ;)

    Meine Hunde haben auch oft etwas besonderes zum Kauen bekommen, wenn ich länger gegangen bin. Damit sie sich A. freuen wenn ich gehe und B. abgelenkt sind. Das muss so toll sein, dass der Hund dafür brennt und er darf es sonst nicht einfach so zur Verfügung haben. Ich schätze aber, das wird bei einem langsamen Aufbau nicht nötig sein.
     
    #4 IgorAndersen
  6. Schließe mich den Vorschreiberlingen an.
    Und beim Heimkommen: Bloß keine stürmische Riesenbegrüßung, gar noch mit Leckerlie, nur weil man mal 30 min. weg war.

    Meine bekommt, wenn absehbar ist, daß ich etwas länger ohne sie aushäusig sein werde, ihren Kauknochen, damit sie beschäftigt ist.
    Das wars.

    Klappt schon, immer schön üben. Er ist ja noch nicht so lange bei Euch :)
     
    #5 Leroy
  7. Wieviel Ruhezeit bekommt denn der Kleine jetzt am Tag?
    Ein Welpe braucht schon viel davon.
    Ich würde auch davon abhängig vorgehen.
    Und, was wir bei allen Welpen gemacht haben, häufig ganz selbstverständlich die Tür hinter uns geschlossen, ggf. auch ein Kindergitter geschlossener statt der Tür.
     
    #6 matty
  8. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Bin ein bisschen ratlos mit Welpen...“ in der Kategorie „Erziehung / Verhalten“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     
Schlagworte:

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden