Plötzliche Angst besonders bei Gewitter

Ados

10 Jahre Mitglied
Tja der Titel sagt schon vieles.... aber ich möchte das ganze doch ein wenig mehr Ausführen ;)

Meine Hündin ist mittlerweile ca. 2,5 jahre, in unserer Nähe ist die Bundeswehr und wir sind damals sehr oft in der Nähe spazieren gegangen da Sie sehr sehr wenig kannte und vor allem Angst hatte.
Also waren wir auch oft in der Nähe wenn die Ihre Schießübungen gemacht haben, klar Anfangs hatte Sie ab und zu mal Angst aber das hat sich super schnell gelegt und die Schüße haben Sie nie interessiert.

Desweiteren ist der Flughafen hier in der Nähe und wenn wir in der Wahnerheide sind kann es schonmal sein das ein Flugzeug direkt in gefühlten 50m über uns Fliegt das interessiert Sie immernoch nicht.

Jetzt war aber vor ca. 2 Monaten hier bei uns ein ziemliches Ungewitter (hat Sie vorher auch nie interessiert) und Sie hatte panische Angst, sprich Sie ist zt zitternd auf und ab gelaufen und verstecken, unterm Schreibtisch hinterm Schrank usw. ok das Gewitter ging bis 6 Uhr morgens und so saßen wir zwei bis 6 Uhr morgens auf der Couch ...

Aufjedenfall hat Sie seit dem bei Gewitter oder auch Feuerwerkt sofort Angst, springt sofort auf und sucht sich zitternd eine Stelle wo Sie in Sicherheit ist ...

Leider ist man ja nicht bei jedem Gewitter zuhause, und daher mache ich mir Gedanken, was macht Sie wenn ich nicht da bin ... und wieso hat Sie auf einmal diese panische Angst?
 
  • 25. Mai 2024
  • #Anzeige
Hi Ados ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 12 Personen
#VerdientProvisionen | Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
die Frage warum sie diese panische Angst nun hat, hast Du doch selber schon beantwortet: das schwere Unwetter vor zwei Monaten, bei dem ihr dann vier Stunden auf dem Sofa in Ausnahmesituation verharrt habt, war für die Hündin ein traumatisches Erlebnis, das sie so nicht verarbeiten konnte .....

angesichts des noch sehr jungen Alters des Hundes würde ich da mal schauen, dass ich das Gesamtproblem schnellstmöglich mit einem Hundetrainer, Hundepsychologen oder was auch immer in Deiner Regio zu erwischen ist, angehe ...

denn von der Wohnlage her ist die Umgebung von der Geräuschkulisse her "ideal" um das mit der Angst immer weiter anzuheizen und auszuweiten ...
 
  • 25. Mai 2024
  • #Anzeige
Mein Benny ist auch so ein echter Chaoshund... 



Habt ihr es schon mit einer Hundeschule probiert? In zwei Hundeschulen haben wir seine Macken nicht in den Griff bekommen. Wir haben es dann letztlich mit einem Online Hundetraining von einer Hundetrainerin geschafft. Deutlich günstiger als die Hundeschule vor Ort ist es auch noch gewesen!

Hier der Link zu ihrer Seite! 
Möchte ich jedem Hundehalter ans Herz legen, der sich offen eingestehen kann, dass er seinen liebsten Vierbeiner eben doch nicht immer wie gewünscht im Griff hat.

Melde dich doch mal zurück, ob sie dir auch helfen konnte! 

LG Meike mit Benny
  • Freundlich
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 24 Personen
Nicht das hier einer was falsch versteht ... über meinem Haus fliegen keine Flugzeuge entlang oder so und ich wohne auch nicht auf einer Kaserne ;)

Wir fahren halt da meistens hin zum spazieren ;)

Naja zu deiner Begründung, was sollte ich denn machen?
Sie lief zitternd auf und ab ... also hab ich mich auf die Couch gesetzt und TV geschaut, klar hab ich sie versucht zu beruhigen aber das ging sehr schwer bis gar nicht, irgendwann hat Sie sich dazu gesetzt.
Weiter schlafen wäre ja auch wenig bescheuert gewesen ;)

Also was hätte ich in dieser Situation anders machen sollen?
Und eine ganz doofe Frage, wie soll ich das mit einem Trainer trainieren? Da sie ja vor anderen Geräuschen (Flugzeug z.b. keine Angst).
Kann ja schlecht aufs Dach klettern mit zwei Blechen und ein Gewitter simulieren ... ;)

Sorry wegen der doofen Frage, ist wirklich nicht böse gemeint
 
ist gesundheitlich alles in Ordnung?
ich frag deshalb, weil Leo ca mit 1-1,5 Jahren angefangen hat sich panisch zu verkriechen, wenn zB ein Gewitter aufzog oder wenn sie die Schüsse der Jäger im nahegelegenen Wald gehört hat.
Wir sind dann zum Doc, haben ein SD Profil erstellen lassen, Ergebnis: Schilddrüsenunterfunktion..........seit wir das im Griff haben ist sie kaum noch empfindlich was Geräusche angeht.

Knuddler an Tyra rüberschieb*
 
Kann ja schlecht aufs Dach klettern mit zwei Blechen und ein Gewitter simulieren ... ;)

hab mit Blanka das gleich Problem (oder das selbe) aber DAS ist mir noch nicht in den Sinn gekommen :D

Hm, mir fällt da auch nix anderes ein, ausser in den jeweiligen Situationen zu beruhigen, habe immer noch das Gefühl, das es so die beste Variante ist.
 
  • 25. Mai 2024
  • #Anzeige
  • Freundlich
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 9 Personen
Nicht das hier einer was falsch versteht ... über meinem Haus fliegen keine Flugzeuge entlang oder so und ich wohne auch nicht auf einer Kaserne ;)
das ist mir schon klar, aber Du hast das in der Nähe und Dein Hund verflixt gute Ohren ;)
ich hab hier statt Kaserne nämlich Reben, Obstplantagen und Selbstschußanlagen
Naja zu deiner Begründung, was sollte ich denn machen?
Sie lief zitternd auf und ab ... also hab ich mich auf die Couch gesetzt und TV geschaut, klar hab ich sie versucht zu beruhigen aber das ging sehr schwer bis gar nicht, irgendwann hat Sie sich dazu gesetzt.
Weiter schlafen wäre ja auch wenig bescheuert gewesen ;)
das war nicht als Angriff gegen Dich gemeint, sondern nur festgestellt, dass der Auslöser meiner Meinung nach das ist, was Du ebenfalls vermutest

Also was hätte ich in dieser Situation anders machen sollen?
nichts, so was ist höhere Gewalt, war in den Folgen nicht abzuschätzen und auch nicht vorauszusehen - denn es gab ja vorher schon Unwetter, die eben nie ein Problem waren
Und eine ganz doofe Frage, wie soll ich das mit einem Trainer trainieren? Da sie ja vor anderen Geräuschen (Flugzeug z.b. keine Angst).
versuchen, sie zu desensibilisieren, was Gewitter-Angst angeht (es gibt z.B. Geräusch-CD's) und vor allem alles dran setzen, damit die Angst sich NICHT AUSWEITET, also neben Gewitter auch Flugzeuge mit dazu nimmt und dann vielleicht noch Schußgeräusche (sind Donner ja so unähnlich nicht) und dann vielleicht der Wind zum Problem wird (weil der vorm Gewitter kommt in der Regel)...

das kann (muss aber nicht) ein Riesen-Super-Problem werden ...
ein Beispielhund dafür http://forum.ksgemeinde.de/gesundheit-ernaehrung/126283-spezialist-fuer-angstpatienten-gesucht.html

und ganz klar: dem äußerst wichtigen Hinweis von Darla nachgehen (vor allem anderen) und den Hund vom TA checken lassen, auch Schilddrüse
 
Naja zu deiner Begründung, was sollte ich denn machen?
Sie lief zitternd auf und ab ... also hab ich mich auf die Couch gesetzt und TV geschaut, klar hab ich sie versucht zu beruhigen aber das ging sehr schwer bis gar nicht, irgendwann hat Sie sich dazu gesetzt.
Und damit hast du, auch wenn es gut gemeint war, vermutlich die Ängste weiter bestärkt.
Weiter schlafen wäre ja auch wenig bescheuert gewesen ;)
Nicht so bescheuert wie du vielleicht denkst. ;) Klar ist es unschön wenn der Hund Panik schiebt, aber da muß er dann eh durch (die Beruhigungsversuche haben ja keine Wirkung gezeigt). Von daher macht es Sinn einfach zum Alltag überzugehen um so zu zeigen das nichts außergewöhnliches stattfindet. Klar wird der Hund nicht weggeschickt wenn er Kontakt sucht, aber eben auch nicht übermäßig bemuttert.
 
Macht sie das schon immer so bei Gewitter oder erst nach dem fürchterlichen Unwetter?
 
Hm
@darla wir haben vor einiger Zeit mal ein großes Blutbild machen lassen da sie allergisch auf Medikamente reagiert hat und auch gesundheitliche Probleme hatte, da war alles im Top Bereich aber ob da die Schilddrüse mit getestet wurde weiß ich nicht.

@HSH Freund hm hab kein theater oder so gemacht sondern mich mit ihr auf die Couch gesetzt also nicht sowas wie "ohhh armer Hund hast du angst"
Meinst du das war schon zuviel ???

@Biggy hab das nicht als Angriff gesehen das mit der cd klingt nicht schlecht aber glaube damit tu ich ihr keinen gefallen ... Bsp wenn im tv ein Hund bellt knurrt sie immer direkt und sucht den Hund ... Irgendwie checkt sie nicht das es aus dem tv kommt und wenn ich dann mit der cd komme .... Hmmm

Freitag bin ich wieder bei Trainerin muss sie mal fragen was sie denkt ansonsten mal Schilddrüse checken lassen wobei ich als Laie nicht den Zusammenhang verstehe ;)
 
Hm, bei Menschen können Fehlfunktionen der Schilddrüse u.a. zu psychischen Problemen führen, Depressionen können entstehen oder Ängste gesteigert werden. Denke mal, dass ist bei Tieren nciht anders.
 
@HSH Freund hm hab kein theater oder so gemacht sondern mich mit ihr auf die Couch gesetzt also nicht sowas wie "ohhh armer Hund hast du angst"
Meinst du das war schon zuviel ???
Das hängt sehr davon ab wie du sonst mit ihr umgehst. Wenn du schreibst das sie sich, trotz Bemühungen deinerseits, nicht/kaum hat beruhigen lassen, gehe ich eben davon aus das du sie anders als sonst/normal behandelt hast. In solchen Situationen können schon kleine Dinge eine enorme Wirkung haben.
 
Generell kann man Angst verstärken, ... unbewußt, z. B. durch betüddeln...
Du sagst du hast das nicht gemacht, ok, dann weiter so...
am besten ignoriert man Angst...so zeigt man: da ist nichts...

Ich würde allerdings auch eine körperliche Ursache nicht ausschließen....

Es ist nicht ungewöhnlich, dass Hunde Angst vor Gewitter haben, verkriechen lassen bis das Gewitter vorbei ist ist auch ok. Mein Pflegehund will dann immer ins Auto...
 
Hm
@darla wir haben vor einiger Zeit mal ein großes Blutbild machen lassen da sie allergisch auf Medikamente reagiert hat und auch gesundheitliche Probleme hatte, da war alles im Top Bereich aber ob da die Schilddrüse mit getestet wurde weiß ich nicht.
ist beim großen BB leider nicht mit dabei (Kostenpunkt je nach TA zwischen 150-200 Euro)
 
Mal ganz doof gefragt eine Schilddrüsen unter oder über Funktion zeigt ja auch bei Menschen noch andere Symptome gibt es bei Hunden noch Anzeichen wie man so etwas sehen kann?
Also wenn ein Hund ein Schilddrüsen Problem hat hat ein Hund auch immer das und das???
 

oder

oder


Leo zB hat die Symptome einer Überfunktion (hibbelig, Gewichtsverlust, hyperaktiv etc) obwohl sie eine Unterfunktion hat. Ist (denk ich mal) wie bei den Menschen: von Lebewesen zu Lebewesen verschieden. :)

du kannst aber mal beim großen Blutbild nachschauen, ob da T(3 oder 4)-Werte vermerkt sind :hallo:
 
T3 und T4 wurden nicht mit getestet ...
das überprüfen nur dieser Werte kostet mich ca. 40euro aber ich soll mal reinkommen und sie ein wenig checken lassen und dann zusammen mit der TA entscheiden ob die Schilddrüse in Betracht kommt ... also werd ich das mal machen ;)

Danke euch
 
hm hab kein theater oder so gemacht sondern mich mit ihr auf die Couch gesetzt also nicht sowas wie "ohhh armer Hund hast du angst"
Meinst du das war schon zuviel ???

Ich denke da brauchst du dir keinen Kopf zu machen.;) Man kann Angst nicht positiv verstaerken. Wenn du ihr in einer beaengstigen Situation "gut tust", warum sollte sie denn da mehr Angst bekommen? Das ist biologisch einfach nicht moeglich. Du merkst ja am besten, ob sie eher ruhiger wird, wenn du ihr die Naehe gibst und/oder wenn du sie streicheltst. Wichtig ist, das du selbst locker/entspannt dabei bist.
 
Also hab jetzt das Ergebnis der Blutabnahme

T4 1,6 Referenzbereich 1,5 - 4,5
TSH 0,19 Referenzbereich 0,02 - 0,4

Sie bekommt jetzt 10 Tage Zylkene mal schauen ob das was bringt ;)
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Plötzliche Angst besonders bei Gewitter“ in der Kategorie „Erziehung / Verhalten“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

F
Hey! Ich bin neu hier und musste gerade schmunzeln - Das "Problem" von Findus kommt mir sehr bekannt vor. Ich bekomme in 6 Wochen meine kleine Eurasier Hündin und wünsche mir auch seit Kindheitstagen einen Hund. Dazu kommt, dass sie auch Nala heißen soll. Ist das witzig. Ich kann die genannten...
Antworten
94
Aufrufe
21K
Carina_0902
C
S
Antworten
5
Aufrufe
1K
pat_blue
G
Das ist häufig so. Das meinte ich, als ich schrieb, andere Gassigeher beschreiben gar nicht so selten Verhaltensweise von Hunden, die ich mit denen, warum auch immer, noch nie erlebt habe. Die kann ich dann natürlich auch keinem Interessenten beschreiben, ggf. das, was ich von andere gehört habe.
Antworten
95
Aufrufe
7K
matty
matty
MyEvilTwin
Yuma hat heute früh auch 3 mal gekotzt und gezittert. Das Zittern hab ich aber auf die Kälte geschoben. Ich hatte ihn im Auto mit dabei, eine halbe Stunde später war er schon wieder fit und wir waren Gassi. Ich würde mir da auch keine großen Gedanken machen. Aber das Herz checken ist bestimmt...
Antworten
9
Aufrufe
1K
Y
Arrabiata
Ich hab ihm sowieso nur 2 Tage was gegeben. Danach fing er an, mir mit Schonprogramm die Bude einzureißen. Allmählich ist er in dem Alter, in dem er mal einen Gang runterschalten müsste, aber danach sieht's nicht aus.
Antworten
19
Aufrufe
2K
Arrabiata
Arrabiata
Zurück
Oben Unten