Papenhusen/Rostock - Hunde greifen Schafe und Halterin an

  • 19. April 2024
  • #Anzeige
Hi Podifan ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 31 Personen
#VerdientProvisionen | Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
was ein Zeitungsartikel :unsicher: - in der Überschrift was von Schafen schreiben und im Text steht dann nüscht weiter, was bei jedem Leser mit Verstand nur den hier :verwirrt: erzeugt

ich hab mir mal einen abgesucht, es gibt hier ganz unten auf der eine kleine Meldung, die ebenfalls nicht wirklich Licht ins Dunkel bringt, aber zumindest mal hineinfunzelt
Warum die drei Hunde ihre Besitzerin attackierten, ist laut Polizei unklar. Zuvor hatten sie schon Schafe angegriffen und teilweise gerissen. Einer der Hunde wurde erschossen, die beiden anderen wurden eingefangen und in ein Tierheim gebracht.
 
was ein Zeitungsartikel :unsicher: - in der Überschrift was von Schafen schreiben und im Text steht dann nüscht weiter, was bei jedem Leser mit Verstand nur den hier :verwirrt: erzeugt....................

Ahhh, jetzt weiß ich wieder, warum ich vorhin Google aufgerufen hatte.
Blödes Alter - blödes!

Zum Hergang?????????????

Haltungsbedingungen?
Die Schafe angefallen und die Frau ist dazwischen gegangen?

Keine Ahnung!
 
the solution:

f6t5626p65426n12.jpg
 
Die wurde doch von ihren eigenen Hunden angegangen, auf ihrem Grundstück...ich glaube wenn sie drei HSH gehabt hätte, wäre es am Ende nicht "the solution", sondern eher "die Endlösung" gewesen :lol:
 
... die machen das nicht, also ausgeschlossen.
Hab ich noch nie gehört, gelesen, gesehen. ;)
 
3 Schäferhunde beissen Frau fast zu Tode



Es bleibt abzuwarten was weitere Hintergründe bringen...
 
Ist doch ganz einfach!

Es sind/waren, wie heißt es noch hier, asoziale/ar.sc.loch Hunde (und was es sonst noch so für wissenschaftliche Ausdrücke gibt).
Nach der Ursache zu fragen oder darauf zu warten ist Zeitverschwendung, erschlagen oder einschläfern ist, zumindest laut der hier vorherrschenden Meinung, eh das Beste!
 
Immer schön pauschalisieren - das wird einer sachlichen Diskussion sicherlich Vorschub leisten.
 
UNschöne Sache in Punkto Schäferhund mal wieder ...
 
Ist doch ganz einfach!
...
Nach der Ursache zu fragen oder darauf zu warten ist Zeitverschwendung, erschlagen oder einschläfern ist, zumindest laut der hier vorherrschenden Meinung, eh das Beste!
Warum so angefressen Podi? DU bist doch Derjenige welcher immer so gern darauf hinweist das der natürliche/ursprüngliche Umgang mit Hunden immer mehr verloren geht. :p Und wenn man dich dann mal erinnert was AUCH zu diesem ursprünglichen Umgang gehört paßt dir das nicht? Was denn nun? :verwirrt:
Und mal ehrlich, ob nun die KSG nach Ursachen fahndet oder man sich mit der Hand an den A*sch fasst macht doch keinen Unterschied. Letztlich läuft diese "Ursachenforschung" hier nämlich IMMER auf den Versuch der Entschuldigung des jeweiligen Hundeverhaltens heraus.
 
mir stellt sich da eher die frage warum eine 67 jährige ältere dame 3 schäferhunde hat.
das in meck.-pomm. hundefänger bewaffnet sind.

alles andere ist rudeldynamik,mag sein das die alte dame umgekippt sei wegen schlaganfall und ähnl. oder einen streit schlichten wollte,egal passiert ist passiert.
und sollte der WT raustellen das die hunde gefährlich sind,sollte man sie auch einschläfern anstatt den rest ihres lebens im tierheimzwinger verotten zu lassen.

wit haben solch strenge auflagen bei listenhunden,aber wenn ich 3 grosse nichtgelistete hunde halte mit denen ich völlig überfordert bin ist das i.o.(und keiner kann mir erzählen das eine dame in diesen alter diese hunde auslastet,das wird ich noch nicht mal mit 35 jahren schaffen)

es ist nur tragisch wenn es denn so endet,die schwerverletze frau und der tote schäferhund.
 
.............
und sollte der WT raustellen das die hunde gefährlich sind,sollte man sie auch einschläfern anstatt den rest ihres lebens im tierheimzwinger verotten zu lassen.
.................

Und dann willst du erst Zeit und Geld für einen Wesenstest verschwenden?
Sie haben doch bewiesen, dass sie gefährlich sind!
 
Mit 35 schafft man das nicht mehr Oô
Verdammt nurnoch 5 Jahre :D

@ Podi

Ohne Hintergründe wäre es für mich nicht bewiesen Nein

Jedem seine Chance... Mein Vermittlungsmali hat auch einen anderen Trainer massiv gebissen... Und er hatte seine Gründe :lol:
 
Ach die sind schneller vermittelt als man denkt. Um den Husky, der das Baby tötete, hat man sich auch gekloppt. Es gibt nämlich so wenige in den Tierheimen. So wird's mit den Schäferhunden auch werden, wenn die Verletzungen der Frau nur richtig massiv waren und spektakulär aufbereitet werden.
 
.........

@ Podi

Ohne Hintergründe wäre es für mich nicht bewiesen Nein

Jedem seine Chance... Mein Vermittlungsmali hat auch einen anderen Trainer massiv gebissen... Und er hatte seine Gründe :lol:

Du weißt aber, dass es in der KSG nicht schick ist Partei für einen Hund einzunehmen?

Und du solltest auf HSH Freund hören, der weiß wovon er redet!
Wer Hintergründe und Ursachen sucht, der sucht Entschuldigungen.

Das macht man doch nicht!
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Papenhusen/Rostock - Hunde greifen Schafe und Halterin an“ in der Kategorie „Presse / Medien“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Marion
Was für ein Glück. Gehts ihm gut? ...
Antworten
5
Aufrufe
1K
Cira
Heinzelmann
Sehe ich genau so.. Es geht ja nicht darum wie viele es waren oder sind ..
Antworten
4
Aufrufe
2K
L
Hovi
ja klar...wie du auch schon sagtest, sowas passiert halt. es sind hunde. gäbe es irgendwann gar keine solchen vorfälle mehr, wäre das auch irgendwie grund zur besorgnis. auch völlig "normale" hunde raufen und beissen.
Antworten
26
Aufrufe
3K
guglhupf
guglhupf
kerstin+hogan
na moment da steht der wurde betäubt, nicht wie und womit :eg:
Antworten
10
Aufrufe
1K
braunweißnix
braunweißnix
keerah
Moin Moin aus der Nähe und hab ganz viel Spass hier!!!
Antworten
8
Aufrufe
729
Heinzelmann
Heinzelmann
Zurück
Oben Unten