Mit Listenhund von NDS nach NRW ziehen

  • MadlenBella
Und offenbar Drogensucht oder zumindest Konsum, auch wenn es in deinen Augen harmlos ist, für Deutschland aber nicht.
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi MadlenBella :hallo: ... hast du hier schon mal geguckt?
  • knastnax
Und offenbar Drogensucht oder zumindest Konsum, auch wenn es in deinen Augen harmlos ist, für Deutschland aber nicht.
Es sollte doch egal sein welche art von medikamte ich einnehmen muss solange es keine auswirkungen auf mein bewusstsein hat, auto fahren dürfte ich ja auch "ohne probleme".
Von sucht bin ich sehr weit entfernt und konsum ist bei mir auch noch in weiter ferne.
 
  • MeikeMitBenny
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • MadlenBella
Nur dass es eben in Deutschland nicht nur Medikamente, sondern auch Drogen sind.
 
  • Gone in a flash
Und offenbar Drogensucht oder zumindest Konsum, auch wenn es in deinen Augen harmlos ist, für Deutschland aber nicht.

Ich denke ich ahne worum es geht. Kenne diesen "Durchlauf" ja selber. Muss man halt als Schmerzpatient, mit unheilbaren Erkrankungen oder "Psyche" durchlaufen. Dieses Prozede.
Letztendlich wird sicher von Cannabis geredet. Medizinisches THC ist etwas anderes. Zum Beispiel gibt es bei MS und Spastiken das sogenannte Sativex. Auch bei gewissen psychischen Erkrankungen wird zum Beispiel Dronabinol genutzt. Bevor man an solche Medikamente oder tatsächlich Hanfblüten verschrieben bekommt, muss man sehr viel vorher ertragen und mitmachen. Is so. Trotz des Gesetzesänderungen bekommt man kaum die Möglichkeit auf diese sehr viel Nebenwirkungsärmeren Medikamente zugreifen zu können.
Man bekommt dann auch einen (BTM) Ausweis.

Nur eine kurze Erklärung und ein Ausflug in diese ganz andere Schiene, neben der Hundefrage. :)
 
  • knastnax
Danke, so ähnlich ist es nur nicht so dramatisch wie die von dir genannten krankheiten :)
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Danke für den Tipp, Meike! Den Futtercheck (und vor allem die kostenlosen Futterproben :D) werde ich mir mal gönnen.
  • Spicy
Hey :)

Ich finde es toll, wie du dich vorab informierst und auch Dinge annimmst, die dir erzählt werden.

Man sollte nur wirklich nicht unterschätzen, was es heißt „alleinerziehender“ Hundemensch zu sein. Klar braucht man nach nem Bürojob eh nen Ausgleich, aber man ist auch mal erkältet, hat Schmerzen oder sonstwas. Und man MUSS trotzdem raus.
Wenn man dazu noch arbeitet kann man auch keine Rücksicht aufs Wetter nehmen, wenn es dann früh morgens vor der Arbeit hagelt o.ä. hat man keine Zeit noch ne Stunde zu warten, damit es besser wird.
Wenn der Hund plötzlich krank wird, braucht man am besten einen sehr kulanten Chef, denn manchmal kann man nicht bis zum Feierabend warten um zum Tierarzt zu fahren. Einen kranken Hund kannst wohl auch eher nicht in die Betreuung geben.
Oder die Betreuung fällt mal weg oder oder oder….
Ja es ist alles irgendwie machbar, klar. Aber bei dir liest es sich so nach „alles kein Problem“, deshalb wollte ich das nochmal in aller Deutlichkeit schreiben. Es wird Probleme geben ;) Und es gibt Tage, da wünscht man sich man hätte keinen Hund^^ Kann mir keiner, der alleine mit Hund ist, erzählen, dass es nicht so ist ;)

Wenn man wirklich will findet man für alles eine Lösung, klar. Und auch bei mir wird sobald meine berufliche Situation geklärt ist wieder einer einziehen. Man muss sich halt nur bewusst sein, dass nicht alles ach so toll ist mit Hund, wie man sich das vllt vorstellt, wenn man bislang nur davon träumt ;)
 
  • heisenberg
Was @Spicy schreibt kann ich auch so bestätigen.
Aktuell bin ich durch einen Sturz (kann immer und überall passieren) so verletzt, dass ich immer noch nicht mit dem Hund rausgehen kann. Und das jetzt seit fast 4 Wochen und es wird auch noch dauern.
Ich hätte mir als alleinstehende Person ohne Plan B (Wer kümmert sich um den Hund, wenn ich krankheitsbedingt ausfalle?) nie einen Hund angeschafft, erst Recht nicht diese Rasse. Und ich bin froh, dass ich mit meinem Partner vorher intensiv abgestimmt und eintrainiert habe wie wir mit dem Hund getrennt umgehen und wichtige Kommandos, Führung, Rückruf bei uns beiden funktionieren. Mein Partner ist da auch absolut zuverlässig und ich bin echt positiv überrascht, wie toll er ihn führt und die beiden auch richtig viel Spass zusammen haben.
 
  • Paulemaus
Ich rauche aus gesundheitlichen Gründen, vom Arzt unterstützt. Im Moment haben wir keinen Listenhund, aber als wir noch Listenhunde hatten, liefen diese aus genau diesem Grund auf meinen Mann. Er war der Halter, die Steuer und Versicherung liefen über ihn. Hätte es irgendwann Probleme deswegen gegeben, wäre die Haltung der Hunde nicht betroffen gewesen, weil mein Mann mit Drogen nichts am Hut hat.
 
  • DobiFraulein
evtl. ist es sogar möglich das ich weniger arbeite und somit keine 10 std weg bin(steht wie gesagt noch aus)

Tut mir leid wenn ich mich nicht teilen kann... Ich bin mitlerweile 15 stunden außer haus, dann muss man auch mal irgendwann essen, haushalt machen und schlafen, dazu kommt dann noch training am wochenende. Du kannst ja gerne für mich den haushalt machen oder mich zur arbeit fahren, dann habe ich genug zeit um abends nochmal links rauszusuchen(wenn ich nicht direkt einschlafe).
Ich freue mich für dich, dass du nach Abschluss deiner Umschulungen so ein unverzichtbarer Mitarbeiter für deine Firma geworden bist.
Aber du solltest mit deinem Chef reden.
Es kann doch nicht sein, dass unsere Fachkräfte von morgen heute schon so ausgebeutet werden, dass sie nach 15 Stunden außer Haus nicht mal mehr die Kraft und Zeit haben, einen einzelnen Link im Netz zu suchen.
So wird das ja nie was mit dem Hund :(
 
  • knastnax
Ich freue mich für dich, dass du nach Abschluss deiner Umschulungen so ein unverzichtbarer Mitarbeiter für deine Firma geworden bist.
Gute fachkräfte sind halt schwer zu bekommen

Es kann doch nicht sein, dass unsere Fachkräfte von morgen heute schon so ausgebeutet werden, dass sie nach 15 Stunden außer Haus nicht mal mehr die Kraft und Zeit haben, einen einzelnen Link im Netz zu suchen.
Wenn man davon ein fahrtweg von 5,5h stunden hat dank den spritpreisen, will man auch irgendwann mal seine ruhe haben und die füße hoch legen

So wird das ja nie was mit dem Hund :(
So wird das auch nichts, aber irgendwann wird auch wohl noch eine bezahlbare wohnung frei, da bin ich optimistisch :).
 
  • Cave Canem
Also jetzt kann ich doch nicht mehr auf meinen Fingern sitzen, obwohl ich es mir so fest vorgenommen habe.

Ich musste bei den letzten Seiten ein paar Mal schlucken, aber nachdem ich auch im Ukraine-Thread gelesen habe, muss ich meinen Senf dazu geben.

Du willst also einen wachsamen Hund, der dich u.a. beim Angeln vor Aktivisten und anderen links-versifften Leuten beschützt?

Leider bist genau du so ein Kandidat, von dem ich hoffe, dass er nie einen Hund mit solchen Eigenschaften besitzen wird.

Deine Motive und Vorstellungen von einem Hund sind, gelinde ausgedrückt, eine Schande für viele Hundehalter, die solche Hunde besitzen.

Außerdem von deiner Familie zu erwarten, dass sie deinen Hund hüten und natürlich auch erziehen müssten, weil du ja den ganzen Tag unterwegs bist, ist unverantwortlich.
Oder glaubst du es genügt, mit dem Hund am WE ein bisschen zu üben und ihm zu sagen, dass er das Gelernte doch bitte die ganze Woche über bei deiner Familie umsetzen soll?

Wie kannst du allen Ernstes erwarten, dass sich deine Familie schon mit einem Rottweiler, Dobermann oder Listenhund arrangieren wird?
Das ist naiv, unrealistisch und für den Hund eine Katastrophe.

Ich glaube, es ist besser, du verbringst deine Zeit weiter mit Flight-Radar und bastelst dir deine Welt wiediewiediewie sie dir gefällt.
 
  • Lucie
Mit einem Bullterrier aus russischer Zucht würde sich der Kreis wieder schließen, also nur zu.
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Mit Listenhund von NDS nach NRW ziehen“ in der Kategorie „Allgemeines“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten