Hitzewarnung: Tiere nicht im Auto lassen!

  • Mausili
Es ist wieder so weit! Die Temperaturen steigen & die Autos werden zu Backoefen!

Hitzewarnung: Tiere nicht im Auto lassen

OLDENBURG - Angesichts der sommerlich hohen Temperaturen warnt der Tierschutzdienst des Niedersächsischen Landesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (Laves) davor, Tiere im geparkten Auto zurückzulassen...............



:sauer:
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi Mausili :hallo:... hast du hier schon mal geguckt?
  • Junior
alle Jahre wieder....und alle Jahre wieder wird es Trottel geben die es trotzdem machen und deren Hunde qualvoll sterben oder lange leiden müssen bevor sie befreit werden..
 
  • MeikeMitBenny
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • Stacy
Jep...schon traurig das man jedes Jahr auf neue solche Warnungen rausbringen muß...
wenn die wenigstens mal alle erreichen und zum Umdenken bringen würden....
 
  • Mausili
Todesfalle Auto: Ein kurzer Augenblick kann mich töten!



Gerlingen, 12.07.2009: Im Sommer können Autos sich schnell erhitzen und für eingesperrte Hunde zur tödlichen Gefahr werden! Helfen Sie und verbreiten Sie unser Poster! Die meisten Menschen...........

 
  • Mausili
Mit 31 Grad in der Sonne: Hund verendet qualvoll in Fahrzeug

Dornstetten-Hallwangen (aho) - Bei 31 Grad Außentemperatur hat eine Frau in Dornstetten ihren Hund mehrere Stunden im Auto eingesperrt. Die Fenster waren geschlossen ...............



:heul:

P.S. Ich habe mir gerade einen Notfallhammer gekauft (€5,00) & ins Auto gelegt. Damit kann man im Notfall Autoscheiben gefahrlos einschlagen & auch bei Bedarf Gurte aufschlitzen. Ist ein handliches Teil.
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Danke für den Tipp, Meike! Den Futtercheck (und vor allem die kostenlosen Futterproben :D) werde ich mir mal gönnen.
  • Mausili
Hitzschlag-Gefahr

Hund muss hecheln können

Den Hund eben im Auto warten lassen, wer hat das nicht schon mal gemacht. Doch im Sommer können schon kurze Zeiten das Tier in Lebensgefahr bringen. Hunde hecheln, um ihre Körpertemperatur zu senken. Die warme Luft im Auto behindert diese Regulierung........



:dafuer:
 
  • OdinBaby
Wer dazu beitragen möchte Hundeleben zu retten und verantwortungslose Hundehalter wach zu rütteln sollte hier mal schaun:)


siehe unter Hund im Backofen
 
  • Major Snoop
Grundsätzlich ist das ja alles klar - aber ich muss jetzt mal sagen, dass man das auch in Richtung Hysterie treiben kann.
Das Argument „nur kurz“ zählt ebenso wenig wie das zwei Zentimeter geöffnete Fenster Kühlung bringt.
Wenn ich mein Auto im Schatten parke, es nicht grade die absolute Mittagshitze ist, ich tatsächlich nur 10 Minuten weg bin, zwei Fenster einen Spalt breit offen lasse, vorher schon die Klimaanlage an hatte - und der Hund nicht grade eh schon fix und alle vom Laufen ist und er keine grundsätzliche Abneigung gegens Auto hat... Naja. Dann kommen so ein paar selbsternannte Experten, stehen ums Auto rum, regen sich auf, sprechen dem Hund durch die leicht geöffneten Fenster "gut zu", hantieren mit einer Jacke über dem letzten Sonnenfleck und versetzen meinen Hund in die Aufregung, die ihn erst so richtig zum Hecheln bringt.
Klar muss man echt aufpassen, aber wollte es auch mal von der Seite ansprechen.
 
  • BrittaS
Ben bleibt im Sommer nicht eine Minute alleine im warmen Auto sitzen!
Außerdem habe ich über Tasso informationsmaterial (Poster und Handzettel) zu diesem Thema bestellt, auf den Handzetteln ist beschrieben was zu tun ist wenn ein Hund einen Hitzschlag hat also erste Hilfe!
Das Material habe ich an alle Tiermärkte in meiner Umgebung verteilt. Es ist richtig man sollte keine Histery auslösen aber helfen in solchen Situationen ist wichtig! Außerdem sollte man die Leute Sensibiliesieren!
Habt ihr gewusst das schon bei 20 celsius Außentemperatur das Auto für einen Hund zur Tödlichen Falle werden kann? :(
Deshalb:

KEIN HUND IM BACKOFEN!!!
 
  • caramba
Ich finde es eigentlich schade, dass man darauf noch extra aufmerksam machen muss. Wenns mir im Auto schon warm ist, ist es dem Hund auch. Und wenn ich mir dann noch nen Pelzmantel anziehe ( was ich nicht tue, weil ich keinen habe), weiss ich wie heiss es dem Hund sein muss.
 
  • Herr Münz
Ich habe hin und wieder das Problem, das ich auch bei hohen Temperaturen meine Hunde im Auto lassen muss wenn ich z. B. einkaufen gehe.

Da ich mir aber der Gefahr eines Hitzschlages bewusst bin, habe ich mir zu diesem Zweck bei Kauf meines neuen Autos extra eine Zusatzklimaanlage einbauen lassen die über das Batterienetz des Autos läuft. Da die normalen Klimaanlagen motorbetrieben laufen.

Bis jetzt ist die Temperatur im Innenraum nie über 23 Grad gestiegen wenn die an ist.

Nachteil ist, ich darf maximal 45 Min für den Einkauf brauchen, weil sonst die Batterie leer ist. :lol:


Gruß

Herr Münz
 
  • OdinBaby
Schließe mich Honesty an, warum nimmt man die hunde zum Einkaufen mit???
 
  • rottisternchen
Von uns hat gestern eine eine Anzeige bekommen. Stand auf nem Parkplatz bei Rewe und parkte dort mit dem Kofferraum richtung Sonne (gab genug Parkplätze weiter hinten im schatten) das saß dann ein armer Hund am hecheln. Andersrum geparkt hätten wir ihn gar nicht gesehen.
Polizei angerufen, anzeige gemacht, gewartet, Polizei hätte hier auf dem Dorf 30 min gebraucht also sollten wir uns in 15min noch mal melden wenn kein Besitzer aufgetaucht wäre.

Frau kam mit Kind. Hat dieses von nem Freund abgeholt. Sie hat auch gesagt ja hätt ich wohl tun sollen (im Schatten parken) wollte aber ja nur kurz mein Kind abholen bla bla.

Nun ja, Anzeige bekommt sie trotzdem.
Sie hätte ja auch einfach 10m, weiter parken können.
 
  • OdinBaby
selbst das im schatten parken etc. hilft nicht wirklich da es ja trotzdem mega heiß is im auto!...bei solchen temperaturen fahren wir mit Odin höchstens wenn es sein muß d.h. Hundeschule,Tierarzt oder Hundewiese ansonsten gar net!
 
  • Mausili
TASSO-Newsletter

Hunde nicht im geschlossenen Auto zurück lassen!
Aktion „Hund im Backofen“ läuft auch diesen Sommer

Sommer, Sonne und Wärme. Worauf wir uns seit Wochen freuen, ist für unsere Tiere nicht immer angenehm. 20 Grad Celsius und zehn Minuten im Auto ohne Luftzufuhr können bereits ausreichen, das Innere eines Autos so erhitzen, dass der Hund darin in akute Lebensgefahr kommt. Auch der immer wieder genannte „Fensterspalt“ reicht keinesfalls aus. So hatte vor einiger Zeit der Besucher eines Freizeitparks seine drei Hunde bei sommerlichen Temperaturen und nur leicht geöffneten Fenstern im Auto auf dem Parkplatz zurückgelassen. Als er zurückkam, waren alle drei Tiere qualvoll verendet. Dies ist nur ein Beispiel von unzähligen Fällen, in denen Hunde aufgrund von Unwissenheit oder Gedankenlosigkeit ihrer Halter sterben müssen.

Da Hunde bekanntermaßen nicht schwitzen, versuchen sie, ihren Wärmehaushalt über Hecheln auszugleichen. Der so entstehende Flüssigkeitsverlust muss durch Trinken ausgeglichen werden. Kaum ein Tier, das im Auto auf Herrchen oder Frauchen wartet, hat dazu jedoch die Gelegenheit. So kommt es zur Hyperthermie, zur Überhitzung des Hundekörpers, die im schlimmsten Fall den Tod zur Folge haben kann.

Was können Sie tun? Sehen Sie einen Hund im Auto, der apathisch ist, taumelt, die Zunge weit herausgestreckt hat oder sonstige Erschöpfungszeichen zeigt, handeln Sie! Suchen Sie den Besitzer des Autos, verständigen Sie die Polizei und retten Sie als letzte Konsequenz den Hund aus dem Auto.

Auch dieses Jahr möchte TASSO e.V. auf die Gefahr eines im Sommer im Auto eingeschlossenen Hundes aufmerksam machen. Die 2009 gestartete Aktion "Hund im Backofen" geht deshalb auch 2011 weiter.

Bisher haben fast 16.000 Tierfreunde weit über eine Million Informationskarten zum Verteilen angefordert. Helfen auch Sie, Hunde vor dem Tod zu retten, indem Sie andere Menschen über die Aktion "Hund im Backofen" informieren.

Hier können Sie unser kostenloses Informationsmaterial bestellen:

 
  • Miramar
Huhu,

muss zu dem Thema mal kurz was zum Besten geben:

Hier gibt es eine ziemlich unsympathische Dame mit Husky.....
irgendwann treffe ich sie und wir kommen auf die Hitze zu sprechen (war Sommer).

Erzählt sie mir, dass sie ihren Hund ja nun immer mitnehmen muss, weil der selbst einen leeren Raum so beschädigt, dass hinterher renoviert werden muss.....hat zunächst den Hund im Garten angebunden (haut sonst ab) wenn sie weg musste, Nachbarn sie natürlich darauf angesprochen, dass sowas gar nicht geht (jaulte dann stundenlang an der Kette, der Arme.)

Jetzt hätte sie die ultimative Lösung - der Hund käme mit und sie würde dann einen Zweitschlüssel zum Auto dabei haben.......Motor lässt sie laufen (wegen Klimaanlage) und mit dem Zweitschlüssel kann sie das Auto abschließen.:uhh:

War ehrlich gesagt baff und kann mir auch nicht vorstellen, dass sowas (ewig vor sich hin qualmendes Auto möglichst noch im Wohngebiet) auf Dauer keinen Ärger bringt.

Habe ihr dann geraten, das Alleinbleiben nochmal von 0 an zu üben und den Hund eventuell an eine Box zu gewöhnen.....

LG Mira
 
  • kitty-kyf
Das ist verboten. Es ist ja nicht mal erlaubt den Motor unnötig laufen zu lassen, wenn man im Winter die Scheiben kratzt.
Außerdem ist es Umweltverschmutzung und Geldverschwendung. So ein Blödsinn.
 
  • Miramar
Huhu,

dass das verboten ist wusste ich nicht.....wie sie das inzwischen handhabt weiß ich auch nicht, weil wir nicht mehr miteinander reden...
Ob sie unterwegs Ärger bekommt wird ihr aber wohl egal sein, die hat sowieso mit jedem Ärger, weil der Hund hier schon nachweislich gewildert hat und sie außerdem schräge Aktionen bringt wie mit dem Auto über Feldwege fahren und den Hund nebenher laufen lassen.....wenn Gegenverkehr dann anhält aus Angst den Hund anzufahren springt der wie wild an den Autos hoch und zerkratzt die.....macht aber nix, man hat ja Geld um das zu zahlen.:verwirrt: Aber das ist `ne andere Geschichte....

LG
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Hitzewarnung: Tiere nicht im Auto lassen!“ in der Kategorie „Allgemeines“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten