Haunsheim: Zwei Labradore verletzen Pekinesen schwer

The Martin

KSG-Prinz Charming™
15 Jahre Mitglied
Haunsheim: Zwei Labradore verletzen Pekinesen schwer

Wie erst jetzt bekannt wurde, machte ein Hundehalter mit seinem Pekinesen im Flurgebiet Wasserhaus in Haunsheim am 24. Oktober, gegen 10.30 Uhr einen Spaziergang. Wie die Polizei weiter mitteilt, wurde sein Hund plötzlich von zwei großen Labradorhunden, die nicht angeleint waren, angefallen und gebissen.



Nicht kommentierbar.
 
  • 21. Mai 2024
  • #Anzeige
Hi The Martin ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 23 Personen
#VerdientProvisionen | Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
RiP kleiner Pekinese. Eigentlich möchte man ja noch sowas Gehässiges schreiben wie "ach die lieben Familienhunde - wie kann das denn", aber ich lasse es mal. Auch ein Schlabrador ist eben ein Hund. Und hier sieht man wieder ganz deutlich - das Problem ist das andere Ende der Leine !!!
 
Die Labradore hatten bereits Auflagen (Leinenzwang) - offenbar war dies nicht der erste Vorfall. :verwirrt:
 
RiP kleiner Pekinese. Eigentlich möchte man ja noch sowas Gehässiges schreiben wie "ach die lieben Familienhunde - wie kann das denn", aber ich lasse es mal. Auch ein Schlabrador ist eben ein Hund. Und hier sieht man wieder ganz deutlich - das Problem ist das andere Ende der Leine !!!
Würde ich auch sagen, allmählich wird's langweilig, immer die gleichen Sprüche zu hören und vom Herumreiten auf anderen Rassen wird's auch nicht besser.
Beim nächsten Vorfall ist es wieder Deine Rasse, die hier mit ähnlich geistvollen Aussagen bedacht werden wird.
Lange wirst Du nicht warten müssen.
 
Ich kann und werde es nie verstehen, warum Hundehalter untereinander so gehässig sein müssen.

Auch die unterschwellige Schadenfreude kann ich nicht verstehen, wenn eine andere Hunderasse als die eigene negativ auffällt :sauer:
 
Hmmm ... empfand ich eher als "spontanen Gefühlsausbruch" mit schlüssigem Ende

Auch ein Schlabrador ist eben ein Hund. Und hier sieht man wieder ganz deutlich - das Problem ist das andere Ende der Leine !!!
 
Nur mal zur Klarstellung :
ich habe weder Schadenfreude noch Gehässigkeit gefühlt. Als langjährige Sokahalterin, die mit allen erdenklichen Sprüchen von lieben Mitmenschen bedacht wurde, und als langjährige Gassigängerin von Tierheimsokas, die oft genug von Hundeinteressenten "sowas wollen wir nicht, wir wollen lieber einen lieben Familienhund" gehört hat, schoss mir dieser Gedanke spontan ins Hirn.
Ferner besitze ich einen 15jährigen Schlabrador-Pitbullmix; habe gerade ein Schlabradorin aus der Tötung gekauft, die in 10 Tagen in ihr neues Zuhause umziehen wird ( finanzielles Minus nach Abzug der Schutzgebühr 150 € ) und habe zufällig einen bissigen Pekinesen bei mir daheim im Training. Und dem nicht genug : ich halte auch einen Schäferhund. Und die leben auch noch alle zusammen, obwohl ich ja jetzt eigentlich Angst um den Peki haben müsste, oder ? :lol:

Das Traurige ist nur, daß hier viele Foris erst mal das Schlechte denken müssen :unsicher:

:knuddel: an Pommel.
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Haunsheim: Zwei Labradore verletzen Pekinesen schwer“ in der Kategorie „Presse / Medien“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

bxjunkie
Ich kannte auch so einen. Aber das muss nichts mit Hunger zu tun haben, das ist eine anerkannte Verhaltensstörung die unabhängig von der Rasse bekannt ist. Dieser Labradormix den ich kannte hat zB Besteck gefressen und eine komplette Handtasche.
Antworten
48
Aufrufe
693
Crabat
Fact & Fiction
Jein. Aber ich gebe dir Recht. Die Überschrift im SPON-Artikel war so gesehen grob vereinfachend und damit falsch.
2
Antworten
32
Aufrufe
2K
lektoratte
lektoratte
cleo318
na wenn der züchter dieser nicht anerkannten mischlinge das sagt ;) dann wollen wir ihm mal glauben...
Antworten
33
Aufrufe
4K
Noeps
S
*gespanntbin* :) Mareike
Antworten
15
Aufrufe
1K
bones
Andreas
Noch hinzufügen: Die Pflegefamilien sollten bereit sein, die Tiere im Ruhrgebiet abzuholen. Infos unter 02927-189692 oder 02874-942970
Antworten
8
Aufrufe
5K
Tina W.
Zurück
Oben Unten