Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Faszination VPG

  1. Immer wieder taucht hier die Frage auf, was ist so faszinierend am VPG Sport?

    Vielleicht kann dieser Link die Frage beantworten:

    Devil-Hund von Bert Durinck



    Gruß,
    Bulli
     
    #1 ForeverBulli
  2. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige.
  3. ..."not found"... :( :verwirrt:
     
    #2 Christy
  4. Christy - jetzt schon!
     
    #3 ForeverBulli
  5. Hallo,


    Dein Link geht nicht, obwohl ich das Video kenne.

    In dem Video wird sehr schön gezeigt, daß die Hunde null Aggression auf den Menschen haben, sondern nur ihren Arm wollen und damit wieder schnell zum "Papa" laufen, damit es weitergehen kann.

    Ansonsten werden solche Bilder immer zu geteilten Meinungen führen.

    lg

    Mechelaar
     
    #4 Mechelaar
  6. Bulli, der direkte link funktioniert bei mir leider nicht und es sind sooo viele Filmchen auf der Seite... kannste mir noch nen Tip geben - wie heißt der Schnitt genau?

    Jetzt funzt es... fein! :D
     
    #5 Amy




  7. Schaut mal. Ich glaube da sieht man sehr gut den Aufbau der Arbeit. Achtet mal darauf wie oft der "böse Mann" den Hund streichelt und wie die Rute der Hunde immer geht. Da sieht man rein gar nichts, daß der Hund scharf gemacht wird. Außerdem gibts zum Schluß noch ein bißchen "Dogdancing" zwischen den Beinen. Übrigens, der Hund darf mit dem Stock nicht berührt werden. Dies sind keine VPG Bilder sondern Bilder aus dem Ausland, wo bei der Aufbau nicht anders ist, der Unterschied ist nur die Konditionierung entweder auf den Arm oder auf den Anzug.

    lg

    Mechelaar
     
    #6 Mechelaar
  8. Wenn ich da so die Hürden sehe üner welche der Hund springt, dann kommt mir immer der Gedanke, ein intelligenter Hund läuft aussen herum.
    Wegen dieser Hürdenspingerei hat meine Sheela kaputte Gelnke.
    Ciao Erwin
     
    #7 erwin
  9. Oh Gott, Erwin, du findest immer watt zu meckern :(
    Deine Hündin war eben nicht gesund genug und der ehemalige Halter hätte mit ihr keinen solchen Sport machen dürfen! Aber ein dafür geeigneter Hund steckt das locker weg!
    Gabin ist im Französischen Ring nicht Hürden sondern Eskaladierwände "gesprungen", du weißt doch als Mann wahrscheinlich, was eine Eskaladierwand ist? Wenn nicht und für die Anderen: es ist eine Bretterwand, senkrecht aufgestellt und nicht so wie hier im VPG schräg. Die Höhe ist variabel, Gabin akzeptierte ohne alle Probleme 230cm und höher. Er ist vor drei Monaten geröntg worden, er ist noch heute mit 13 absolut gesund bezüglich Gelenken und Wirbelsäule!

    Mechelaar, hab dein Video grad mal meinem Göttergatten vorgeführt, er war begeistert.
    Wie der Helfer da kurz vor Schluss mit seinem eigenen Mali tanzt ist ja auch ne Muße :p
    Schöne Grüße vom Meinigen soll ich ausrichten ;)
     
    #8 Birgit
  10. Also mal ne Frage von jemanden, der sich bisher nicht mit diesem Sport beschäftigt hat!

    Was ist eigentlich der Sinn und Zweck von diesem Stock??

    Sah das nur so aus, oder werden die Hunde damit berührt?
     
    #9 Spell_2103
  11. Berührt ja! An den Flanken gestreichelt, das musst du doch gesehen haben. Wenn der Stock durch die Luft pfeift wird der Hund NICHT berührt. Ist schon eine schauspielerische Leistung, was die Figuranten da machen. Im deutschen Hundesport sieht man fast nur noch den "Softstock", das ist kein richtiger Stock sondern so ein weiches Ding. Könnte natürlich auch weh tun, wenn man den Hund damit wirklich ernsthaft berührt. Macht man aber nicht bzw. sollte nicht passieren.
    Achso, du hast ja noch nach dem Sinn gefragt: Es ist eine Bedrohung des Hundes durch die er "durchgehen" soll, sich also nicht davon vertreiben lassen soll.
     
    #10 Birgit
  12. Das Video ist schlappe 27 MB groß?
    Also nichts für Normalsterbliche mit Analogmodem oder ISDN-Leitung.

    (P.S. nach "geht", "geht doch nicht" - "geht vielleicht" - "nein, geht definitiv nicht" habe ich heute von der T-Com gesagt bekommen "nur 384 Kilobit DSL-Anschluß geht". Also auf ein neues mal wieder DSL beantragt. Dafür ist es hier hinterm Dorf sehr schön ruhig.)

    Gegen Schutzhundausbildung spricht für mich immer noch:
    - der Hund wird zu Anspringen von Menschen ermutigt
    - der Hund lernt, dass er mit Gewalt sein Spielzeug (Ärmel) vom Menschen erbeuten kann
    - der Hund verliert seine Hemmung, in etwas "am Menschen" hineinzubeißen. Statt Hetzärmel könnte er auch mal einen Gipsarm nehmen
    - es gibt einen Haufen Idioten, die das nicht nur auf dem Hundeplatz üben
    - es gibt viel schönere Einsatzgebiete für Hunde als beißen
     
    #11 Andreas
  13. Danke Birgit :)
     
    #12 Spell_2103
  14. Die Hürde ist 1m hoch und ich frag mal wieviel Familienhunde gehen locker über 1m Zaun um ihre Dorfrunde zu drehen?
    *Sarkasmus an*
    Wir fordern: weg mit den Zäunen! Freihheit für unsere Hunde ! Damit die Gelenke nicht leiden! *Sarkasmus aus*

    quini
     
    #13 quini
  15. Toll :( also muss ich jetzt meinen Zaun wieder abreissen ;) :D
     
    #14 Spell_2103
  16. Andreas, so sehr ich dich auch liebe ( :D ) und achte!!!, das ist Quatsch!
     
    #15 Birgit
  17. Andreas- was Birgit sagt, ist in dem Fall auch meine Meinung. :D
     
    #16 Puppyclip
  18. Es ist ein Unterschied ob Hunde freiwillig über einen Zaun springen, denn dies ist ein nur sehr selten vorkommendes Ereignis, zu den andauernden Übungen über die Hürden.
    Dies Hürde im Video ist ca 1 m hoch, doch schau dir mal an, was daneben steht.

    Das wird der ehemalige Halter auch erst gemerkt haben, als ihr Gelenke kaput waren, dann hat er sie eben ins Tierheim entsorgt. Sie hat an manchen Tagen Schwierigkeiten beim normalen Laufen, vermeidet es die kleinsten Höhenunterschiede zu überspringen.

    Doch wenn du schon meinst, ich finde immer was zum Meckern:
    Warum soll ich einem Hund das Anspringen von Menschen beibringen, wenn er es dann im normalen Leben doch nicht tun soll?
    Warum soll ich einem Hund beibringen, einem Menschen etwas mit Gewalt weg zu nehmen (Beißärmel), wenn er es dann im normalen Leben doch nicht tun soll?
    Ist die bei VPG geforderte Unterordnung deshalb so wichtig, dass ich den Hund im normalen Leben davon abhalten kann, was ich ihm auf dem Hundeplatz antrainierte?

    Ciao Erwin
     
    #17 erwin
  19. Birgit und dann beschwerst du dich über Vereeher(innen) aus dem Netz :D :albern:
     
    #18 Spell_2103
  20. Ich mag mich ja nicht innerhalb dieses Threads unbedingt wiederholen, tue es aber trotzdem, lieber Erwin: Das ist Quatsch!
    Meine Hündin Rebecca wird nicht im Sport geführt und ist diejenige von unseren Hunden, die jede Gelegenheit nutzt, über Zäune zu springen! Sie ist ne fast untermaßige Zecke (geht grad noch, gekört ist sie, also hat sie grad mal noch so das Maß). Bei ihr geht Jagdtrieb vor Bindung, leider!!! Ich arbeite dran, hab grad heute mal wieder ein Erfolgserlebnis gehabt und sie nach dem über das Tor hüpfen (sie sah ein Wildkarnickel vorbei laufen) abrufen können und sie hüpfte zurück über das Tor (und unser Tor ist seeehr hoch!).
    Diese Hündin springt über "Hürden" obwohl sie nicht dazu angehalten wird, ganz im Gegenteil, sie soll ja nicht! So oft wie unsere Zecke Rebecca freiwillig "Hürden" überspringt, so oft "muss" das kein im VPG trainierter Hund machen.

    Und zum Anspringen:
    Unsere Hunde dürfen MICH anspringen, aber meinen Mann nicht! Ich liebe es, er mag es nicht! Ihn darf ein Hund nur anspringen (an ihm hochspringen) wenn er ihn dazu auffordert. Alle unsere Hunde, egal ob im Sport geführt oder nicht, wissen wen sie hier unaufgefordert anspringen dürfen! Keiner unserer Hunde springt Fremde an, keiner unserer Hunde springt einen unserer Freunde an, außer sie wissen, der mag das (so einen Freund haben wir eben auch).
    Für wie dämlich hältst du Hunde eigentlich? Sorry, das muss ich mal so ausdrücken!
    Ich habe auch schon mal von dem Märchen gehört, wo ein im Schutzdienst ausgebildeter Hund einem Menschen in den Gipsarm gebissen haben soll. Wie du ja weißt, bin ich hier in der Stadt für alle Hundeprobleme dienstlich zuständig, erfahre alles! Wir sind hier zwar keine Großstadt, haben aber doch über 100.000 Einwohner nebst der üblichen Anzahl Hunde. Ein Gipsarmdrama wäre mir zu Ohren gekommen, wenn es denn mal eins gegeben hätte!
    Und ich könnte hier mit der dicksten Wattejacke über den Hof gehen, keiner der Hunde würde das mit "Beißärmel" (dein Ausdruck) verwechseln.
    Es kommt doch nicht darauf an, wie dick der Arm gepolstert ist und ob er eventuell mit einem Beißarm verwechselt werden könnte, es kommt auf die Situation an und darauf wie der Arm präsentiert wird! Da kommen verschiedenste Komponenten zusammen:
    -Hund geht mit HH auf den Platz
    -es riecht nach "Ärmel"
    -der Arm wird "präsentiert"
    -HH steht hinter dem Hund und alles ringsherum ist so, wie es eben immer ist, wenn Hund in Arm beißen darf

    Sowas im normalen Leben aus Versehen zu konstruieren ist einfach unmöglich!
    Ein im Schutzdienst geführter Hund, der da was "verwechselt", der hat nen Pups im Kopp! Der würde auch total "daneben sein", wenn er nicht im Schutzdienst geführt würde und niemals einen Hundeplatz gesehen hätte!
    Und damit wir uns nicht missverstehen: Ich bin kein Hundesportler und auch kein passiver Fan von Hundesport, ich mag es nur einfach nicht, wenn man ohne fundiertes Grundwissen so Sachen erzählt!

    @Spell, lass bitte dieses Insiderwissen nicht hier rüberwachsen, das ist mir peinlich :D
    Andreas hat mich bestimmt "richtig" verstanden :lol:
     
    #19 Birgit
  21. Birgitt,
    was du da schreibst ist ja alles wunderschön, doch ich habe konkret gefragt:
    Diese Fragen blieben bei deiner Antwort leider unbeantwortet.
    Für was ist es gut, wenn es im praktischen Leben nicht angewandt werden soll und darf?

    Dass einer deiner Hündchen über euer Tor springt ist nichts besonderes.
    Ich unterhielt mich vor kurzem mit einer Frau über den Gartenzaun hinweg und plötzlich stand Victor neben ihr. Er konnte nicht unter dem Zaun durchgekrochen sein, ondern muss darübergesprungen sein und der Zaun war ca. 1.50 Meter hoch.
    Doch, ich muss mich leider auch wiederholen, dies ist etwas anderes als die bei den für die Prüfungen des french- oder mondiorings nötigen dauernd wiederholten, die Gelenke belastenden Übungen.
    Es kann ja sein, dass besonders Malinois dafür gebaut oder gezüchtet sind, meterweit durch die Luft zu fliegen, doch dass es dabei nicht zu schädigenden Belastungen oder Verletzungen kommt, halte ich für ein Gerücht.
    Auch ein menschlicher Hochleistungssportler hat im Alter seine Abnutzungserscheinungen und in seiner aktiven Jugend seine Verletzungen. Nur hat er es sich selbst ausgesucht was er treibt.
    Ciao Erwin
     
    #20 erwin
  22. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Faszination VPG“ in der Kategorie „Hundesport“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden