Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Europawahl 2019 - wie waehlt die KSG?

?
  1. CDU

    2 Stimme(n)
    5,3%
  2. SPD

    0 Stimme(n)
    0,0%
  3. FDP

    4 Stimme(n)
    10,5%
  4. AfD

    2 Stimme(n)
    5,3%
  5. Die Gruenen

    8 Stimme(n)
    21,1%
  6. Die Linke

    1 Stimme(n)
    2,6%
  7. Tierschutzpartei

    5 Stimme(n)
    13,2%
  8. Die Partei

    10 Stimme(n)
    26,3%
  9. Piraten

    1 Stimme(n)
    2,6%
  10. Freie Waehler

    1 Stimme(n)
    2,6%
  11. Sonstige

    2 Stimme(n)
    5,3%
  12. Ich gehe nicht waehlen

    2 Stimme(n)
    5,3%
  1. Das ist subjektiv und ich kann das nicht genau begruenden, aber ich traue dem Lindner irgendwie nicht. :gruebel:
     
    #41 Mauswanderer
  2. Bei euch haette ich mich auch sehr schwer getan. Ich finde Le Pen ganz gut, aber EU Austritt finde ich Unsinn.
     
    #42 Mauswanderer
  3. Was findest du denn an der Rassemblement National gut? Das EU-Wahlprogramm?
     
    #43 embrujo
  4. Boah nee, also FN, wirklich nicht. Und da können die tausendmal ihren Namen ändern.

    Aber ich lass mir gern erklären, was du an ihnen gut findest, Mauso.
     
    #44 fusselchen
  5. Wahrscheinlich deren Antisemitismus, deren Ablehnung der Ehe für alle etc. :sarkasmus:

    Noch eher vermute ich allerdings, dass er gar keine Ahnung hat, warum er Le Pen gut findet, sondern einfach mal wieder provozieren möchte :p
     
    #45 Fact & Fiction
  6. Ich wähle seit 20 Jahren oder so, wann immer sich die Gelegenheit bietet, die ÖDP. Die sind mir innerlich deutlich näher als die Grünen.

    Es gibt genau zwei Punkte, die ich bei denen nicht mittragen kann, und davon ist einer ihre absolute Ablehnung von Gentechnik. Nur werde ich wohlkeine sonst ökologisch orientierte Partei (noch dazu mit realistischer Chance auf einen Abgeordneten) finden, die das anders sieht...
     
    #46 lektoratte
  7. Warum soll ich antworten wenn gar kein ernstes Gesprach gewuenscht ist.
    Ich habe mich mehr damit beschaftigt als viele denken moegen. ich habe mich viel mit der identitaeren Bewegung beschaeftigt und die ist sehr franzosisch gepraegt. Da kommt man nicht umzu sich mit Le Pen zu beschaeftigen.Nicht nur mit ihr und RN sondern der ganzen Nouvelle Droite. Es gibt Punkte die ich ablehne und Punkte die ich befurworte. Aber ich werde ja schon angegangen bevor ich mich aussere.

     
    #47 Mauswanderer
  8. Ich habe dann heute mein Kreuz aus Mangel an konservativen alternativen bei der FDP gemacht. Bin ich nicht soo mit einig, aber was soll man machen. Ich will CDU und SPD nicht unterstuetzen, die Gruenen auch nicht, Linke halte ich fuer verrueckt und gefaehrlich, AfD das gleiche in ner andere Farbe, Tierschutz weltfremd, Piraten zu unbedeutend, Wahlrecht zu wertvoll fuer Die Partei. Und die anderen sagen mir zu wenig.
    Und ich finde Europa und die EU gut, darum geht das ein oder andere nicht.
     
    #48 Mauswanderer
  9. Die französischen Grünen haben ordentlich zugelegt und es erstmals auf Platz 3 geschafft. Dass ich das noch erlebe :toll:

    Macrons Liste hat sich überraschend gut geschlagen (Platz 2) - das war nach den Protesten der letzten 6 Monate nicht unbedingt zu erwarten. Immerhin galt die Europawahl als erste Abstimmung über Macrons Politik nach dessen Wahl 2017.

    Le Pen hat erwartungsgemäß Platz 1 erreicht (wie schon 2014), konnte aber nicht zulegen. Der Abstand zu En Marche ist geringer, als er es 2014 gegenüber den damals regierenden Republikanern war. Man muss sich auch mal über kleine Dinge freuen.

    Die beiden den Gilets jaunes nahestehenden Parteien kommen zusammen nur auf 0,5 % - Akzeptanz bei der Basis sieht anders aus. Wahlzettel verbrennen und Bilder davon bei FB posten ist ja nun nicht gerade konstruktiv :verwirrt:


    Immerhin zwei Leute sind an deiner Meinung interessiert und würden vielleicht sogar eine Diskussion mit dir führen, was willst du noch mehr?

    Ich bin schon froh, dass du die EU gut findest und mit dem Kreuzchen für die FDP immerhin in der Mitte geblieben bist :hallo:
     
    #49 Fact & Fiction
  10. Ich antworte morgen Mal ausfuehrlich, ich muss jetzt schlafen.
    Aber in Kurzfassung gehe ich mit ihrer Islamkritik zumindest meistens mit. Und mich spricht an was sie mit dem Untergang der Kultur meint. Ich habe dazu viel Alain de Benoist gelesen, der Niedergang von Nation und Kultur.
    Anders als die Ultra-Rechten sehe ich die Loesung aber nicht in der Abspaltung von der EU, sondern in einem Europa der Nationen in einer Solidargemeinschaft wie der EU.
     
    #50 Mauswanderer
  11. Das war wohl gerade der Freud'sche Verleser des Abends...

    Ich las:

    Und dachte im ersten Moment: "Ja - das glaube ich auch!" - Joar. Genau. :rolleyes: :lol:

    Entschuldige, @Mauswanderer :fuerdich:

    Ich habe Alain de Benoist gar nicht gelesen... aber definitiv in meiner Jugend zu viel vom Niedergang von Nation und Kultur, um mich damit jetzt noch gern befassen zu wollen, oder das so richtig ernst nehmen zu können.

    In jedem Fall ist meine Schlussfolgerung witzigerweise sinngemäß dieselbe wie deine:

    Anders als die Ultra-Rechten sehe ich die Lösung unserere aktuellen vielfältigen Probleme nicht in der Abspaltung von der EU, sondern in einem Europa der Nationen in einer Solidargemeinschaft wie der EU.

    Dass die EU das aktuell nicht mehr ist, liegt für mich auch gerade an den Rechten, die sie so ablehnen - und alles dazu tun, um ihre eigenen negativen Ansichten zu bestätigen.

    Ich halte das reine Nationalstaatskonzept hier bei uns für veraltet und überholt. Das kriegt vielleicht die USA hin, oder ein Land wie Russland, aber nicht wir eiropäische popelige Kleinstaaten. So schön übersichtlich-isolationistisch wie vor 120 Jahren wird es hier nie wieder, der Globaliserung geschuldet.

    Das kann man k.acke finden, aber ändern lassen wird sich das nicht mehr.

    Also muss man irgendwas machen, und mit den Nachbarn wird das eher was als gegen oder ohne sie.

    Sieht man ja hier, wo ich jetzt wohne, ganz wunderbar. Atomausstieg ist ja ne feine Sache, und irgendeiner muss ja anfangen... aber wenn Tihange irgendwann doch mal den Geist aufgibt, gucken wir hier in der Gegend trotzdem alle in die Röhre. Da hilft dann auch die beste Abschottungspolitik nix.
     
    #51 lektoratte
  12. edit - war nix politisches, nur völlig falscher Thread :)
     
    #52 Paulemaus
  13. @Mauswanderer ich wiederhole meine Frage gern nochmal für Dich: Findest Du das Europawahlprogramm der RN gut? Falls ja, welche Positionen daraus?

    Welche Äußerungen bzw. Theorien von Benoist findest Du gut?
     
    #53 embrujo
  14. Benoist schreibt in seinen Büchern aber nichts anderes als Oswald Sprengler in den 20ern in seinem "Der Untergang des Abendlandes" oder Julius Evola in den 30ern in seiner "Revolte gegen die moderne Welt.".

    Wenn du weiter gehst findest du ähnliche Literatur bereits 1800 oder 1700. Veränderung ist die größte Angst der Traditionalisten. Aber ein Leben ohne Veränderung ist nicht möglich. Darum gibt es schon seit Beginn der Menschheitsgeschichte diese Szenarien vom Ungergang dessen was ist. Wirklich auffällig ist das vor allem im 20. Jahrhundert, da nennen sie sich Nationalrevolutionäre oder Jungkonservative und schreiben ein Buch nach dem anderen - aber die gleichen Grundzüge (Angst vor Überfremdung, Angst vor Veränderung, verloren gegangene Werte, Zerfall von Stabilität, Zerfall von Gesellschaft) findest du auch im Mittelalter oder zur Zeit von Christi Geburt.

    Das führt einen doch eher zu der Frage: "Was ist das für ein Mechanismus im Menschen, solche Ängste zu haben?" Und nicht zu der Frage "Haben die eventuell Recht?"
     
    #54 Meizu
  15. Wir waren natürlich auch wählen - wenigstens ein paar Stimmen NICHT für die AFD hier - OMG die haben im Ort fast 30% bekommen.

    Sehr stolz war ich auf meine Tochter, die durfte gestern mit 16 zum 1. Mal wählen, allerdings nur kommunal - und hat uns ins Wahlbüro begleitet.
    Bei ihr sind es die Gründen geworden - das ist ok.

    Wir haben vohrer lange und ausführlich über diverse Wahlenprogramme und Parteien geredet.
     
    #55 Pyrrha80
  16. Ist die CDU eigentlich noch ganz knusper? :eek:

    "CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer hat als Reaktion auf die Anti-CDU-Videos von Rezo und weiteren Youtubern über eine Regulierung von Meinungsäußerungen im Netz vor Wahlen nachgedacht."

     
    #56 Meizu
  17. Naja, genau genommen lautet die korrekte Frage: „Ist Frau AKK noch ganz knusper?“

    Ihre Überlegungen der ganzen CDU aufzudrücken, ist evtl etwas unfair.
     
    #57 lektoratte
  18. Vermutlich auch das :lol:

    Zu dem anderen:
    Ich sehe auch dass die Rechten sich zur Zeit von der EU und sogar von Europa abspalten und ich halte das fuer den groeßten Fehler ueberhaupt!

    Ich sehe es ganz anders und ich verstehe nicht, warum Rechte das nicht koennen. Identitaet und Konservatismus ist nicht Fremdenfeindlichkeit. Ein Europa mit starken Nationen die eine bewusste Identitaet haben ist trotzdem ein gemeinsames Europa. Man braucht keinen Einheitsbrei um Zusammenhalt zu empfinden.
    Meine Tante lebt in Portugal, ihr Mann ist von dort. Das sind sehr stolze und um-sich-selbst-bewusste Menschen und ich habe immer das Gefuehl, dass sie vor allem darum gastfreundlich sind und andere Nationen wertschaetzen.

    Nationalstaatenkonzept finde ich darum auch schwierig. Ich sehe ein gemeinsames Europa das trotzdem ein Nationalbewusstseinskonzept hat. Das sehe ich aber nicht zwingend an Laendergrenzen festgemacht, sondern an, wie soll man das nennen, Kulturgruppen vielleicht.
     
    #58 Mauswanderer
  19. Die CDU hat sie allerdings von der Leine gelassen. ;) Bei Fehltritten eines Höcke wird schließlich auch die AfD verurteilt. Entweder mit einer aktiven Mitschuld oder zumindest mit der Mitschuld des Unterlassens. Für solche Aussagen gehört AKK meiner Meinung nach ernsthaft gerügt von der eigenen Partei. Sollte das noch kommen, nehme ich meine Aussage gerne zurück.
     
    #59 Meizu
  20. Die AKK spinnt doch sowieso. Die haut eine AfD Aussage nach der anderen raus und alle tun so, als waere das bei ihr okay, weil sie politische Mitte ist. Aber wenn die AfD aehnliches sagt heißt es "Nazis".

    Wuerde die AfD jetzt so eine Forderung stellen, wuerden alle "Gestapo" rufen.
    Den Linken geht´s aber nicht besser, da wuerden nach so eine Aussage alle "Stasi" rufen.
     
    #60 Mauswanderer
  21. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Europawahl 2019 - wie waehlt die KSG?“ in der Kategorie „Umfragen“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden