Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Deutscher Schäferhund auf die Rasseliste

?
  1. Ja, ich bin dafür

    12 Stimme(n)
    8,0%
  2. Nein, ich bin dagegen

    2 Stimme(n)
    1,3%
  3. Abschaffung der Rasselisten sollte das Ziel sein

    136 Stimme(n)
    90,7%
  4. Mir egal

    0 Stimme(n)
    0,0%
  1. In Anlehnung an diesen Fred (http://forum.ksgemeinde.de/presse-m...i-nimmt-attacke-von-hunden-nicht-ernst-5.html) sowie vor dem Hintergrund, dass ich immer mal wieder über die mal mehr mal weniger unverhohlene Forderung, der DSH müsse nun gefälligst auch auf die Liste, stolpere, würden mich mal Zahlen interessieren...

    By the way:
    Zu oben zitiertem Fred möchte ich noch Folgendes anmerken (ging im Fred leider nicht mehr, da er geschlossen war:( Es ist IMHO in Sachen Zusammenhalt extrem kontraproduktiv, Leute, die einem den Rücken stärken möchten, als Sprücheklopfer zu bezeichnen und mit Aussagen a la "was weißt du denn schon" usw. auszugrenzen.

    Dogmaster, du weißt doch gar nicht, ob ich ggf. in der Vergangenheit einen Soka hatte oder welche Erfahrungen ich mit Sokas und dem Mob gemacht habe. Nein, ich hatte keinen. Ich habe nur fleißig Tierheim-Sokas Gassi geführt (als ich noch in Köln gelebt habe). Aber mit zwei großen schwarzen Hunden (bei einem meinte der Mob gerne auch Soka-Ahnen zu erkennen) war das Leben in den letzten 8 Jahren auch nicht immer einfach.

    Mit Steinen beworfen werden, angespuckt werden, körperlich angegriffen werden usw. Das habe ich alles selbst erlebt - auch wenn ich nicht zum erlauchten Kreis der "wir pitti und co halter" zähle. Nein, meine Wohnung wurde mir nicht gekündigt, aber die Abschaffung meiner Hunde wurde mir durchaus sehr nahe gelegt. Ich bin ausgezogen, bevor man mir gekündigt hat.

    Ich find's absolut daneben, wenn hier irgendwelche User, die absolut nichts darüber wissen, was andere für Erfahrungen mit Sokas/Hunden und dem Mob haben, diese als "Sprüchlein aufsagende Sprücheklopfer" abtun. Das ist echt wie ein Schlag ins Gesicht... Vielen Dank, auch!

    So, jetzt habe ich mir Luft gemacht. Jetzt geht's wieder...

    Weiter mit der Umfrage:
     
    #1 helki
  2. Nein, auf keinen Fall.
    Die Rasselisten sollen nicht noch erweitert werden, egal um welchen Hund es geht!
    Es ist schlimm genug, dass es die Rasselisten überhaupt gibt...
     
    #2 Akim
  3. Weg mit den Rasselisten!
     
    #3 Consultani
  4. Also ich bin natuerlich fuer die Abschaffung der Listen!
    Andererseits waere es mir recht, wenn die Hunde nach Beisstatistik auf die Liste kommen wuerden.
    Was natuerlich trotzdem immer noch nicht gerecht waere fuer Halter mit nicht bissigen Hunden, der jeweiligen Rassen.
    Am besten waere Sachkundetest (praktisch und theoretisch) fuer alle Hundehalter!
     
    #4 Nadine_1986
  5. ironie on:
    Aber einfacher ist es doch, oder? Wenn dann eine Petition unterschrieben werden muss ist man ein "Hundehalter" (wie jeder Andere auch), wenn es aber um "Erziehung etc" geht, dann hat man als nicht Sokahalter eben keine Ahnung.
    Supi, ich werde dann ab heute in erstellten Themen dazu schreiben "Bitte nur Antworten von Dobermannhaltern erwünscht, die Anderen haben ja von meiner Rasse eh keine Ahnung"
    ironie off

    Mal ernsthaft, es ist doch ein Widerspruch in sich, wenn ich meine Rasse als toller, besser, schneller, schmusiger, lieber, netter, menschenfreundlicher, sozialer,....undwasweißichnochalles bezeichne, dann aber im gleichen Atemzug sage: ist ein Hund wie jeder andere auch.

    Jeder liebt seine Rasse und deren Eigenschaften, aber muss man sich, nur weil hier verschiedene Rassen vertreten sind ständig auf die Füße treten? Für die Solidarität unter Hundehaltern ist das bestimmt nicht förderlich.....
     
    #5 Darla
  6. ich bin auch dafür,dass die liste abgeschafft werden sollte!
     
    #6 schiva03
  7. Es sollen keine Hunde durch irgendwelche Statistiken als gefährlich eingestuft werden. Ich bin generell für die Abschaffung der Rassenlisten.
     
    #7 Büffelchen
  8. ich bin auch für die Abschaffung der Rasselisten!!!!!
     
    #8 Lil_Be
  9. komplett meine Meinung :)
     
    #9 Spell_2103
  10. das hast du ja clever eingefädelt, eine umfrage zu starten ob der dsh nun auf die liste soll oder nicht. es waren vereinzelte ,,ideen,, die geschrieben worden sind unter dem gesichtspunkt: wenn der dsh auf die liste kommt, kommt bewegung in die sache, weil mit sicherheit mehr als 250.000?? davon betroffen wären, ihren dsh auf der liste stehen zu sehen und in die gleiche ,,schublade,, gesteckt zu werden , wie die soka halter.

    desweiteren ging es in dem og. fred mehr darum, dass der dsh bei vorfällen jeglicher art und insbesondere bei beißvorfällen mit todesfolge für menschen ,,narrenfreiheit,, hat, welches den soka haltern nach 8 jahren erheblich auf die nüsse geht.

    jeder noch so kleine vorfall ( ,,kampfhund pinkelt oma ans bein und oma fällt ins koma)
    wird gnadenlos ausgeschlachtet, geistert wochenlang durch die medien, politiker fordern generelles verbot von pitti und co. und oder drohen mit noch härteren drangsalierungen der soka halter.

    das beispiel des dsh, der vor ein paar wochen das kind in poing(Bayern) schwer verletzt hat, stand lediglich für ein zwei tage in der örtlichen presse.
    nichts da von dsh sind ebenfalls ,,gefährlich,, oder rasseliste neu überdenken oder das ausgraben der statistiken die belegen, das der dsh ganz oben auf dieser steht. konsequenzen haben dsh vorfälle nie.

    darum geht es eigentlich und die frage ist; warum war das so, warum ist das so, warum bleibt das so.

    und ich bin nach wie vor der meinung, dass z.b. dein beispiel mit dem ,,gassigehen,, von sokas aus tierheimen, die in der regel ja nicht länger als 1-2 stunden dauern auch wenn dieses jeden tag durchgeführt wird, nicht vergleichbar sind mit den soka haltern, die ihren hund 24 stunden am tag um sich haben und 24 stunden dem ,,mob,, ausgesetzt waren bzw. noch immer sind. und in der regel gehen ,,gassigeher,, mit den ihnen anvertrauten hunden nicht in die stadt, zum bahnhof oder zum kaufmann um die ecke. sondern wenn er schon 22 stunden am tag im tierheimzwinger hocken muß, dann geht man schön ins grüne um dem hund eine ,,freude,, zu machen. das man dann im grünen den einen oder anderen spaziergänger mit oder ohne trifft, der sich negativ über sokas äußert, kann dann wohl mal vorkommen.

    und ich bleibe auch dabei, eine vielzahl von hundehaltern als ,,sprücheklopfer,, zu bezeichnen. hundehalter von rassen, die die sokas an größe und kraft übertreffen und zumindestens an beißkraft ebenbürtig sind, werden gegenüber der öffentlichkeit nie zugeben, dass dieses so ist. sie erklären sich den soka haltern gegenüber ,,solidarisch,, um ihnen vorzuplänkern, wie schlimm das alles mit den rasselisten ist und ein hund doch ein hund ist. keiner dieser hundehalter will, dass sein hund auf der liste steht.

    mein kleiner staffbull paul, ist 6 jahre alt, wiegt 15 kilo und steht in fast allen bundesländern auf der liste als ,,gefährlicher,, hund. hat dieser kleine kerl, die gleiche beißkraft wie ein 40kg dsh.? zumal es bisher in deutschland noch keinen vorfall gab, bei dem ein staffbull einen menschen getötet hat.

    das ist der punkt, worum es eigentlich geht. eine schwachsinnige rasseliste auf der eine menge rassen stehen, die glücklicherweise keine beißvorfälle mit todesfolge verursacht haben, anders als der dsh. das ist eben diese ungerechtigkeit worüber sich viele soka halter wohl auch zurecht aufregen.

    in vielen LHVO steht über den dann aufgeführten rassen noch folgendes.
    .........die haltung von als generell gefährlich eingestuften rassen wie dem
    pitbull,staffbull,amstaff,bullterrier sind .....................

    soweit ich mich erinnern kann, war der kleine volkan das erste todesopfer eines sog. ,,kampfhundes,, in deutschland.( schlimm genug)
    vorher gab es aber unzählige todesfälle verursacht durch den dsh.
    aber daraus wurden keine konsequenzen geszogen.
     
    #10 dogmaster
  11. danke dogmaster.

    mir geht es jedenfalls so, dass ich jeden tag auf neue die unglaubliche menschen/kinderliebe "meiner" rasse mitbekomme und sie steht dabei in einem so derart krassen gegensatz zu den bestehenden gesetzen, dass ich jedesmal ohnmächtig vor wut und ungerechtigkeit heulen könnte!

    so ist es jetzt bei meiner kleinen und so war es bei meiner momo (die trotz schlechter vergangenheit eine seele von einem hund war). ebenso bei den anderen staffbulls die ich im laufe der zeit kennengelernt habe...

    ich gehe sogar soweit zu sagen, dass es KEINE menschenliebere rasse gibt und es die BESTEN hunde für familien mit kindern sind! dies wird niemand nachvollziehen, der noch nicht mit einem staffbull zusammengelebt hat, aber jeder staffbullbesitzer wird es bestätigen.
    einen staffie zum manbiter zu machen ist vermutlich so ziemlich die härteste arbeit... damit sage ich nicht, dass es nicht solche idioten gibt...
    und wenn ich mir dann die bissigen schäferhunde bei mir im gassigebiet so anschaue, dann kommt mir einfach das kotzen.
    erst vor 2 wochen rief mir ein mann mit 2 dsh zu, dass ich mit meinem hund schnell weggehen soll, da seine beiden meinen sonst "zerreissen". als ich ihm sagte, er soll doch seine dann an die leine nehmen, da entgegnete er, dass er keine leine dabei hat!
    sowas soll ich mal mit meinem wirklich friedlichen hund wagen...

    die listen sind ungerecht und es kotzt mich an, dass leute mit wirklich gefährlichen hunden keinerlei befürchtungen haben und eine wirklich absolut menschenfreundliche rasse per se gefährlich gemacht wird!

    ich kenne übrigens genügend dsh oder malibesitzer, die ihre hunderassen niemals unterschätzen würden und die über die listung von dubbeligen und menschenfreundlichen kampfschmusern nur den kopf schütteln. aber leider nützt das solidarische kopfschütteln uns recht wenig.

    ich kann hier nur von staffbulls sprechen - aber anderen listibesitzern wird es mit sicherheit ähnlich gehen. beim staffbull jedoch, finde ich die listung im verhältnis zu den wesenseigenschaften der rasse echt am krassesten!

    nu dürft ihr mich steinigen...
     
    #11 Momo-Tanja

  12. Link gelöscht - der Betreiber dieser Seiten wünscht keine verlinkung in der KSG. Bei Bedarf kann euch Darla vielleicht den Link per PN schicken - Lewis7

    naja, unzählige ist wohl nicht ganz richtig (in der Liste findet man die Anzahl der Toten) , bei den Staffs waren es 4 , bei den Pits ebenso 4.
    Damit keiner gut aus der Sache rauskommt: auch jeweils ein Toter durch : Dobermänner, Labradore, Windhund und sogar ein Dackel .
     
    #12 Darla
  13. Aus Sicht der Politik sind ihre Rasselisten doch ein voller Erfolg:

    1. Die Bevölkerung hat ein Feindbild bekommen, das jetzt bekämpft wird (nämlich "den Kampfhund". Und ist somit erst mal beruhigt (Die Politik hat ja gehandelt!)

    2. Mit Sicherheit wäre es doch schwieriger gewesen, Rassen auf die Liste zu setzen, die über gut organisierte Vereine/ eine große Lobby verfügen. Also werden die (erst mal?) weggelassen.

    3. Hundehalter unterschiedlicher Rassen sind sich anscheinend untereinander uneinig, wie man mit den Listen jetzt umgehen soll - wie man an dieser Diskussion ja teilweise sehen kann. Somit ist man nicht so handlungsfähig, wie es anders vlt. möglich wäre.

    Warum sollte die Politik an dieser doch optimalen Situation etwas ändern wollen???

    Grüße Bettina
     
    #13 lupita11
  14. helki brauchst du noch ein Barrel Öl? Ich mein zum ins Feuer gießen?!

    Keiner hier befürwortet Rasselisten. Die Willkür der auf den Listen Stehenden Rassen ist es, was die Halter, der betroffenen Hunderassen so aufregt, und dazu noch die Medienhetze.

    Es ist nunmal Fakt, dass es NIEMANDEN groß interessiert, wenn ein DSH, ein Labrador oder sonst ein Hund, der nicht auf der Liste steht ein Tier oder einen Menschen verletzt oder gar getötet hat. Lässt in Gegenzug ein Listenhund auch nur ein zu lautes Wuff raus, schreibt die Regenbogenpresse Wochenlang, das diese Hunde alle getötet gehören... .
     
    #14 Scotty
  15. danke für die statistikzahlen, sollte sich jeder mal ansehen,
    hinzu kommen noch die 9 !!!!beißvorfälle mit todesfolge für menschen in bayern, die einfach unter den teppich gekehrt wurden.
    damit vielleicht das ,,verständnis,, bzw. das ,,aufregen,, der soka halter etwas mehr auf ,,verständnis,, stößt.

    es gab NIE einen anlaß für die politik, den dsh durch konzequenzen ,,abzustrafen,, dann der vorfall in hamburg und eine lawine von konsequenzen rollten über die soka halter hinweg. hätte man vielleicht schon vorher die extrem hohen beißvorfälle mit todesfolge verursacht durch den dsh mit ,,konsequenzen,, ,,abgestraft,, wäre der umgang mit hunden in der heutigen zeit wohl ein anderer.
     
    #15 dogmaster
  16. Die 9 würden mich auch sehr interessieren.....
    Nicht , dass hier jemand was falsch versteht:
    die Rasselisten sind für den Pöppes, die "Hetze" durch die Medien und somit auch durch die infizierte Bevölkerung ist genauso unmöglich, aber warum müssen sich HH verschiedener Rassen angehen, statt gemeinsame Sache zu machen. Das will mir nicht in den Kopf....
     
    #16 Darla
  17. so isses:wut:

    so siehts aus
     
    #17 dogmaster
  18. ... natürlich hast du recht, darla. aber man wird mit der zeit einfach echt ein bissl mürbe... und besonders mürbe wird man dann auch noch durch persönliche erlebnisse.
    wie kann man in der heutigen zeit mit zwei hunden - ohne leine - spazieren gehen, die nach eigenen angaben, andere hunde zerreissen...? und das an einem beliebten hundegassiplatz und ohne einen hauch von schuldbewusstsein.

    erlebnisse dieser art, pressemitteilungen der anderen art, diverse beissvorfallstatistiken im hinterkopf und dann den eigenen hund im blick - das zermürbt auf dauer echt heftig!

    ... und nein, trotzdem werde ich mir keinen ungelisteten hund holen. ich kann und muss damit leben - aber manchmal will die ungerechtigkeit einfach aus mir heraus - und wo sonst kann ich das tun, wenn nicht in einem kampfschmuserforum...?
     
    #18 Momo-Tanja
  19. Oh ja,bitte,den Schäferhund auf die Liste!Dann ist endlich Ruhe. :rolleyes: Dann müßen sich manche hier aber ein neues Feindbild suchen,aber gibt ja noch Labrador und co. :nee:
     
    #19 Schorschi
  20. Hast Du das OA eingeschaltet?

    Meinst Du, das Hundehalter dieser Art anders agieren würden, wenn deren Rasse auf der Liste stünde? Ich nicht ... Wie viele Vollhorste gibt es denn noch, welche Listenhunde halten? En masse - das "beweisen" uns doch diverse Einträge von "merkwürdigen" Usern hier immer und immer wieder (unangemeldete Listies, Importe aus Polen und Co., Hinterhof"zuchten" ... etc. pp.). Die Liste bringt doch nichts! Vollkommen egal, welche Rasse nun draufsteht. Aus diesen und anderen Gründen gehört sie abgeschafft - und nicht noch erweitert.
     
    #20 Consultani
  21. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Deutscher Schäferhund auf die Rasseliste“ in der Kategorie „Umfragen“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden