Der wir Daumen drück Fred

  • bxjunkie
Poldi war vormittags schon merkwürdig ruhig im Nachhinein gesehen. Nachmittags hat man gemerkt er hat Schmerzen...
Mal den Verdacht auf IBD äußern beim TA..das liest sich nämlich sehr danach.
.
Alles Gute für den Bub!
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi bxjunkie :hallo: ... hast du hier schon mal geguckt?
  • kadde77
Mal den Verdacht auf IBD äußern beim TA..das liest sich nämlich sehr danach.
.
Mittlerweile scheinen sämtliche "Zivilisationskrankheiten" auch bei unseren Tieren angekommen zu sein :(
Wir haben bei uns in der Familie Jemanden mit Morbus Crohn, von daher ist zumindest eine Ahnung da, was das bedeutet.
Die Klinik rät in dem Artikel ja auch dazu, andere Ursachen wie Parasiten usw. auszuschließen. Das machen wir jetzt erstmal.

Alles Gute für den Bub!
Vielen Dank - auch für den Hinweis auf IBD. Ich mache gerade eine Liste für den Termin gleich.

Bin gerade vom Gassi zurück. Poldi ist lustig wie üblich. Kot war jetzt ohne sichtbares Blut, aber irgendwie schleimig. Ich meine, ich habe das mal im Zusammenhang mit Giardien gelesen.

Wir hatten ja die erste "Episode" ein paar Tage nach seinem Einzug. Da konnten keine Giardien nachgewiesen werden...
Edit: Und auch keine anderen Viecher, die nicht da reingehören.
 
  • MeikeMitBenny
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • MadlenBella
Schleim gibts auch ohne Giardien.
 
  • bxjunkie
Die Klinik rät in dem Artikel ja auch dazu, andere Ursachen wie Parasiten usw. auszuschließen. Das machen wir jetzt erstmal.
Finde ich auch vernünftig. Es muss ja auch nicht direkt sowas sein, aber ich wollte es mal angemerkt haben. Der BX Rüde einer Freundin hatte IBD, von daher kenne ich diese Schübe, vor allem mit blutigem Durchfall.
Ich drücke die Daumen.
 
  • kadde77
Schleim gibts auch ohne Giardien.
Ich melde mich auf jeden Fall bei dir. Ganz lieben Dank für dein Angebot zwecks Beratung. Ggf weiß ich heute schon mehr, zumindest ob/was in den Proben gefunden wurde.
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Danke für den Tipp, Meike! Den Futtercheck (und vor allem die kostenlosen Futterproben :D) werde ich mir mal gönnen.
  • golden cross
Alles Gute für euch.
 
  • Lucie
Dankeschön für das Daumen drücken. Spondylose, Herzultraschall machen wir am 23.2.. Leber und Milz sind unauffällig.
 
  • kadde77
Sind auch gerade zurück. Es ist nichts im Kot gefunden worden bez. Giardien, Kokzidien etc.

Blut ist abgenommen worden und es wird ein Organprofil gemacht (mit Bauchspeicheldrüse). Werte erfrage ich morgen tel. Temperatur normal, keine Auffälligkeiten beim Abtasten /Abhören. Analdrüsen ok. Er hat seit gestern 0,5 kg abgenommen (klar, bekommt nur reduzierte Schonkost RC Gastro). Appetit hat er wieder...

Abschließend muß ich Poldi ein großes Lob aussprechen - er war ein sehr netter und geduldiger Patient :) Auch gestern schon (da hatte ich noch gedacht, er wäre zu schlapp).
 
  • kaukase
Ich drück auch die Daumen für Poldin und auch für Emil
 
  • Lille
Dankeschön für das Daumen drücken. Spondylose, Herzultraschall machen wir am 23.2.. Leber und Milz sind unauffällig.
Nicht schön, aber ja hoffentlich bald wieder weniger schmerzhaft. Knuddel ihn mal!
 
  • golden cross
@Lucie und @kadde77,
alles Gute für beide Kandidaten, Daumen und Pfoten bleiben gedrückt.:clover:
:clover::clover::clover:
 
  • kadde77
Das Daumen drücken hat geholfen :)
Heute früh hat Poldi zwar noch mal gespuckt, aber bisher nicht wieder. Hab auch kein Blut mehr im Kot gesehen.

Er hat gewaltigen Appetit und ist wieder mein "Hampelmännchen" wie üblich.

Seine Blutwerte sind lt tel Auskunft auch in Ordnung. Ich hole mir den Befund noch als Kopie.

Ich lasse mich jetzt mal mit ganz netter Unterstützung in punkto Futter "aufschlauen". Sowas geht echt an die Substanz. Bei Poldi buchstäblich, er ist aktuell ein ganz schönes "Rippchen".
 
  • golden cross
@kadde77,
es ist schön etwas Positives zu lesen, freut mich. Mit dem Gewicht wird dann
auch noch werden.
 
  • Cornelia T
Wir drücken auch die Daumen!
 
  • kadde77
Wir drücken auch die Daumen!
Dankeschön, das ist ganz lieb von euch!
Es geht weiter aufwärts bei uns. Kein Erbrechen mehr, kein sichtbares Blut mehr im Kot. Es ist noch nicht wieder ganz so, wie ich es gerne hätte :omg:.

Wir stellen gerade ganz vorsichtig von Diät- auf unser normales Futter um. Und wir lassen uns gerade beraten!
 
  • kadde77
Ich schon wieder...

Heute die Laborergebnisse von Poldis Blutbild schriftlich geholt. Tel. sagte man mir, es wäre alles ok.

Eosinophile Granulozyten: 5011 (70 - 1490) / 36%!!! Also ein massives Entzündungsgeschehen, oder? Erbrechen und Blut im Kot würden dazu passen. Parasiten konnten in diversen Proben nie nachgewiesen werden. Allergien? Bis jetzt nicht bekannt.

Ich finde das gerade ganz und gar nicht ok. Aber die Mikrobe ist heute wieder völlig unbeeindruckt durch den Schnee gewirbelt.
 
  • bxjunkie
Also ein massives Entzündungsgeschehen, oder?
Was hat die Ärztin denn zur IBD gesagt? Die Entzündungszeichen würden ja passen. Auch wenn es ihm gerade wieder gut geht, die Erkrankung verläuft halt schubweise.
 
  • bxjunkie
hab ich gerade noch gefunden, ich hatte mir das damals abgespeichert wegen der BX meiner Bekannten.

Eosinophile Kolitis ist geprägt von Ansammlungen von eosinophilen Granulozyten in der Lamina propria. Bei Patienten mit einem hypereosinophilen Syndrom kann zudem eine periphere Eosinophilie auftreten. Diese Form von Kolitis ist seltener und tritt v.a. bei jüngeren Tieren auf. Obwohl die ursächliche Beteiligung von Endoparasiten, Infektionen und Futterallergie zwar häufig vermutet aber nicht bewiesen ist, ist eine Untersuchung und allfällige Behandlung dieser Ursachen sicher immer angezeigt, v.a. da die Behandlung einer eosinophilen Kolitis tendenziell schwieriger ist als von einer lymphoplasmazellulären Kolitis.
 
  • lektoratte
Das kann auch ein Zeichen für eine Unverträglichkeit sein…

Bzw. für eine zellulär vermittelte Allergie vom Spättyp:





Aber zB bei Getreideunverträglichkeit auch infolge einer dauergereizten Darmschleimhaut. Nun hatt er ja gerade einen massiven Infekt dort gehabt, von daher ist der erhöhte Wert vielleicht nicht verwunderlich,



Wenn er keine Parasiten hat, und weiterhin mit der Verdauung zu tun hat, würde ich mal in diese Richtung schauen.

Das Problem ist, dass, wenn der Darm aus irgendeinem Grund gereizt ist, er halt uU auf alles Mögliche empfindlich reagieren wird, das er vorher gut vertragen hat und nach einer Darmsanierung evtl. auch wieder gut vertragen wird. Und sich so selbst in einen Zustand der Dauerentzündung bringen wird. Wenn's ganz schlimm wird, ist die Darmschleimhaut irgendwann so angegriffen, dass der Hund die Nahrung nicht mehr richtig verwerten kann.

Um das zu verhindern, muss da erstmal Ruhe reinkommen.

Wenn es das wäre, wäre die nächste Maßnahme eine Ausschlussdiät. Und wie gesagt evtl. eine Darmsanierung mit "guten" Bakterien für die Darmflora.
 
  • lektoratte
Hatte sich mit dem Beitrag von bxjunkie überschnitten. Am Handy übersehe ich öfters, dass jemand gepostet hat, während ich schreibe.
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Der wir Daumen drück Fred“ in der Kategorie „Allgemeines“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Oben Unten