Der-Ich-bin-stinkwütend-Thread

  • ZouZou
Manchmal geht es einfach schneller, als man gucken kann.

Der kfH würde am liebste jeden Grashalm anpinkeln - darf er natürlich nicht. Aber manchmal, wenn ich kurz abgelenkt bin... ich kann schwören, das wartet da nur drauf und macht das extra... :motz:

Einmal hat er in einen Pflanzwagen mit Hornveilchen gepinkelt, der vor einem Blumengeschäft stand. :tuete:

Alter, war das peinlich.

Zumal die Verkäuferin nicht so gut Deutsch verstand und auch nicht so viel Ahnung von Hunden hatte, also gar nicht verstand, was mein Problem war.

Also, man stelle sich einen schweren osteuropäischen Akzent vor:

"Das kleine Hund? Hat waas getan? In die Blumen? Iist doch nicht schliiiimm!"

Ich: "Oh doch, wenn Sie das nicht gleich mit Wasser gießen, pinkeln alle anderen Hund auch dahin!"

"Wiirklich?"

"Ja, ganz wirklich!"

"Okääääi - dann wir gießen!"

Ich hab die vier begossensten Veilchen dann gekauft, und die Verkäuferin meinte freundlich zu mir: "Hätt er das mal gemacht letzte Wochäää - da warn in Angebot!"

:lol:

Aber ich bin auch schon zweimal - einmal tagsüber und einmal nachts - mit der Gießkanne die Straße runter, weil ich kurz nicht geschaut hab und der Hund in der Zeit eine Mülltonne (immer dieselbe - ich wette der Hund der Besitzer verewigt sich dort auch) gewässert hat.

Heißt: Es ist nicht immer Absicht.
Wenn das mal passiert und dem Halter das auch unangenehm ist und der das eigentlich nicht wollte ist es ja was anderes. Sowas passiert.
Aber manche scheinen die Nachbarschaft bei sich einfach als riesiges Hundeklo anzusehen und dass es ja total normal ist wenn ihr Rüde alles markiert und genau diese Selbstverständlichkeit nervt gewaltig.

Bei heisenbergs Beispiel und bei meinem war es ja wirklich auf dem Grundstück.
Unser Grundstück liegt an einer viel befahrenen Straße, hier laufen also keine Hunde frei, und die Hauswand ist gut 4-5 Meter vom Gehweg entfernt, seitlich ist ein Zaun nur vorne nicht damit ich schräg vorm Haus parken kann.
Also muss da jemand entweder seinen Hund einfach bewusst auf Privatgrundstücke lassen oder wirklich komplett in Gedanken sein um das nicht mitzubekommen.
Ich tippe auf bewusst die Tierarztpraxis und ein anderes gewerbliches Grundstück mit Rasenfläche haben schon Schilder aufgestellt, weil die schon oft Hundescheiße auf ihren Grundstücken hatten und haben.
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi ZouZou :hallo:... hast du hier schon mal geguckt?
  • lektoratte
Ja, sowas ist dann ätzend.
Kenn ich bin hier auch!
 
  • lektoratte
Also, nicht von mir, sondern von unserem Vorgarten,
 
  • ZouZou
Hätte ich auch nicht angenommen :)
Macht ja auch nicht jeder Rüdenbesitzer oder Hundehalter generell so, ist aber halt wie bei allem anderen auch, die negativen Beispiele sind die die auffallen.
 
  • robert catman
Ich hab schon zu oft Leute gemütlich die Straße entlang schlendern sehen, deren Hund ohne Leine mehr oder weniger dicht hinter ihnen, kackt und pinkelt, wann und wo er will, und die Leute merken es nicht, weil sie den Hund gar nicht im Blick haben, sondern lieber auf ihr Handy starren. Und fallen dann aus allen Wolken und tun ganz unschuldig, wenn man sie auf den soeben fallengelassenen Hundehaufen anspricht - und fühlen sich auch ganz unschuldig, denn sie konnten es ja gar nicht bemerken.

Mein Gassihund war auch so ein Allesanpinkler, da musste ich aufpassen wie ein Schießhund, der durfte mit mir nur auf der von den Häusern abgewandten Seite laufen, sonst hätte er in jeden Hauseingang und an jede Hausecke pinkeln wollen.
 
  • matty
Mich wollte mal ein ansonsten sehr netter Gartennachbar rund machen, weil meine uralte Mittelschnauzermix-Hündin Winni oberhalb des Hinterrads auf den Lack seines neues Autos gepinkelt haben sollte.:verwirrt:
 
  • sleepy
Mich wollte mal ein ansonsten sehr netter Gartennachbar rund machen, weil meine uralte Mittelschnauzermix-Hündin Winni oberhalb des Hinterrads auf den Lack seines neues Autos gepinkelt haben sollte.:verwirrt:
Das sind die Besten, die Pissflecken in 'nem halben Meter Höhe kleinen HÜNDINNEN anhängen wollen. Ich persönlich denke bei sowas ja noch nicht mal als erstes an einen stattlichen Doggenrüden, sondern augenblicklich an einen MANN ohne Manieren...
 
  • heisenberg
Wenn das mal passiert und dem Halter das auch unangenehm ist und der das eigentlich nicht wollte ist es ja was anderes. Sowas passiert.
Aber manche scheinen die Nachbarschaft bei sich einfach als riesiges Hundeklo anzusehen und dass es ja total normal ist wenn ihr Rüde alles markiert und genau diese Selbstverständlichkeit nervt gewaltig.

Bei heisenbergs Beispiel und bei meinem war es ja wirklich auf dem Grundstück.
Unser Grundstück liegt an einer viel befahrenen Straße, hier laufen also keine Hunde frei, und die Hauswand ist gut 4-5 Meter vom Gehweg entfernt, seitlich ist ein Zaun nur vorne nicht damit ich schräg vorm Haus parken kann.
Also muss da jemand entweder seinen Hund einfach bewusst auf Privatgrundstücke lassen oder wirklich komplett in Gedanken sein um das nicht mitzubekommen.
Ich tippe auf bewusst die Tierarztpraxis und ein anderes gewerbliches Grundstück mit Rasenfläche haben schon Schilder aufgestellt, weil die schon oft Hundescheiße auf ihren Grundstücken hatten und haben.
Spezi, hat sich ja auch brav neben seinen Hund gestellt und ihn schön lange machen lassen. Mittlerweile denke ich mir, dass er uns nicht mag und es den Hund extra machen lässt. Ich übe ja manchmal Leinenführigkeit mit Odin in der Seitenstrasse, beim Tierarzt und da laufen wir auch an seinem Zaun vorbei. Der SH ist ja meistens auf der kleinen Terrasse tagsüber und kläfft dann entsprechend. Könnte mir vorstellen, daß ihn das Gekläffe seines Hundes selber nervt und wir sind ja der Auslöser.
 
  • ZouZou
Mich wollte mal ein ansonsten sehr netter Gartennachbar rund machen, weil meine uralte Mittelschnauzermix-Hündin Winni oberhalb des Hinterrads auf den Lack seines neues Autos gepinkelt haben sollte.:verwirrt:
Gib's zu du hast sie extra zum pinkeln hochgehoben, damit sie schön das Auto markieren kann ;) :woot:
 
  • ZouZou
Spezi, hat sich ja auch brav neben seinen Hund gestellt und ihn schön lange machen lassen. Mittlerweile denke ich mir, dass er uns nicht mag und es den Hund extra machen lässt. Ich übe ja manchmal Leinenführigkeit mit Odin in der Seitenstrasse, beim Tierarzt und da laufen wir auch an seinem Zaun vorbei. Der SH ist ja meistens auf der kleinen Terrasse tagsüber und kläfft dann entsprechend. Könnte mir vorstellen, daß ihn das Gekläffe seines Hundes selber nervt und wir sind ja der Auslöser.
Wieder ein Fall von "Leute die man nicht in der Nachbarschaft braucht"
 
  • snowflake
Ich weiß nicht, ob ich es seinerzeit schon geschrieben habe. Ich kam mal vor ein paar Wochen die Einfahrt lang in Richtung Vorgarten, und als ich vorne am Hauseck bin, kaggt grade ein Hund in den Vorgarten. An der Flexi, im Blickfeld des Halters. Nachbar von ein paar Häusern weiter.
Sieht mich, erschrickt, sagt beflissen: "Ich mach das natürlich weg!", fummelt in den Taschen und hat - oh Wunder - kein Tütchen dabei. Hat es dann mit einem Taschentuch aufgenommen.
Ich habe gute Miene dazu gemacht, aber ich bin mir sicher, dass er es nicht mitgenommen hätte, wenn ich nicht grade dazu gekommen wäre.
 
  • Spicy
Gero sein damaliges Frauchen fand es sogar ganz normal, dass er das eigene Auto anpinkelt…
Wir kamen vom Gassi wieder und sie hat am Auto auf ihn gewartet. Er freut sich kurz und beschnüffelt dann das Auto, im Begriff sein Bein zu heben. Ich ihn weggezogen „na du willst doch nicht etwa…..“. Da sagt sie doch glatt ganz entspannt zu mir „ach lass ihn ruhig, das macht er immer“ :eek::eek::eek:
 
  • Dagmar
Mich wollte mal ein ansonsten sehr netter Gartennachbar rund machen, weil meine uralte Mittelschnauzermix-Hündin Winni oberhalb des Hinterrads auf den Lack seines neues Autos gepinkelt haben sollte.:verwirrt:
Unser Nachbar hat sich mal beschwert, dass unsere damalige Hündin in seinen Garten gekackt hätte. Er hatte ******* in seinem Garten gefunden und war felsenfest überzeugt, dass die ja nur von unserer Hündin gewesen sein könnte.
Dass ein 1,50 m Zaun die Grundstücke trennte, sah er wohl nicht als Grund, dass das nicht so gewesen sein könnte. Der war felsenfest davon überzeugt. :eek:
Das brachte meinen Mann und mich auf die Idee für den Spruch: "Auf den Schwanz geschissen und rübergeschmissen."
Natürlich nicht dem Nachbarn gegenüber ausgesprochen, sondern nur unter uns. :albern:
 
  • BabyTyson
Meine Freundin hat mich um Rat gebeten, weil ihr frisch pubertierender Rüde auch alles anpinkelt. (Wobei ich da nicht der beste Ratgeber bin, ich muss bei Ty auch aufpassen wie Sau :tuedelue: Aber "weg da" funktioniert zuverlässig :lol: )

Paar Tipps gegeben, da rückte sie nach und nach mit der Sprache raus :sarkasmus: nicht nur im Fressnapf hat er ans Regal gewinkelt, sondern auch das Kind der Freundin auf den Rücken, als dieses mitten auf der Wiese saß :sarkasmus:
 
  • heisenberg
Ich würde kurz Gassi gehen mit dem Hund und dann ne Runde durch Dorf an der kurzen Leine und es gezielt unterbinden überall hinzupinkeln. Hat bei uns gut funktioniert ;).
 
  • toubab
Bei mir wurde an der kurze leine nicht gepinkelt, ganz einfach.
 
  • pat_blue
Meine Freundin hat mich um Rat gebeten, weil ihr frisch pubertierender Rüde auch alles anpinkelt. (Wobei ich da nicht der beste Ratgeber bin, ich muss bei Ty auch aufpassen wie Sau :tuedelue: Aber "weg da" funktioniert zuverlässig :lol: )

Paar Tipps gegeben, da rückte sie nach und nach mit der Sprache raus :sarkasmus: nicht nur im Fressnapf hat er ans Regal gewinkelt, sondern auch das Kind der Freundin auf den Rücken, als dieses mitten auf der Wiese saß :sarkasmus:
Das geht gar nicht. Finds unmöglich.
Belle hat ja auch gerne mal das Bein gehoben und viel markiert, nicht vergleichbar mit Rüden, aber das irgendwo an eine Mauer pinkeln hab ich immer unterbunden.
 
  • DobiFraulein
Das geht gar nicht. Finds unmöglich.
Belle hat ja auch gerne mal das Bein gehoben und viel markiert, nicht vergleichbar mit Rüden, aber das irgendwo an eine Mauer pinkeln hab ich immer unterbunden.
absolut
Wobei das hier nie (beim Rüden, das Mädchen macht sowas nicht) ein extra Training erfordert hat
Aufmerksam sein reicht da vollkommen aus
 
  • heisenberg
Kommt auf den Hund an. Hier ging das auch ratzfatz, aber ich kenne auch echte "Allesanpinkler" ;)
 
  • Spicy
Diego hat als er ganz frisch bei mir war mal (ganz bewusst, also nicht versehentlich) einen anderen Hund angepinkelt….Gott war mir das peinlich :rotwerd:
Er hat mit der Zeit zum Glück gut gelernt, wo er darf und wo nicht…

Aber der nächste Hund der einzieht wird eine Hündin :D
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Der-Ich-bin-stinkwütend-Thread“ in der Kategorie „Off-Topic“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten