Bitte um Rat Nierenprobleme VS Mäkelesser = KATASTROPHE

sanny89

Hallo in die Hundefreunde Runde:hallo:,

ich möchte hier mal meinen Chicco vorstellen.:herzen:
Chicco ist ein Yorkshire Terrier, geb 23.10.2008 und hat 5-6Kg, kastriert.

Chicco ist schon immer ein katastrophaler Esser :( es steht einfach nichts an... Meistens bin ich froh wenn er wenigstens ein paar Leckerlies frisst, auch wenn das alles andere als Optimal ist... ich weiß.:verlegen:

Chicco nimmt schon seit 2 Jahren leichte Medikamente für Schilddrüse und zur Atmungsverbesserung (leichte Lungenfibrose), damit lief alles ok, die Medikamente konnte man mit viel Mühe Unterjubeln.

Montag dann der Schock, der Hund war 'komisch' wehleidig und ich kenne meinen Kleinen, da stimmte was nicht. Da er schon gut 1,5 Wochen fast nichts gegessen hatte (was ja für ihn nicht ungewöhnlich ist) bin ich dann trotz Nachtschicht 12 Uhr aufgestanden und habe für 14 Uhr einen Termin in der Tierklinik gemacht.
Hingefahren, Hund Untersucht, er hätte Bauchschmerzen... Organultraschall... Niere sieht nicht Normal aus, kleine Zysten. KEINE Tumore.
Blut abgenommen... Nierenwerte Katastrophe!:eek::eek::eek:

Werte vom 17.04.23:
Harnstoff Stickstoff (BUN) 55 (darf max 27)
Kreatinin (CREA) 2,3 (darf max 1,80 )
Alles andere in Ordnung
Diagnose...schweres Nierenversagen, sie wollten ihn am nächsten Tag für 8h an den Tropf hängen, das habe ich abgelehnt, da wäre er vor Stress wahrscheinlich noch kränker geworden, das ich mich mit Ihm 8h hinsetze, ging nicht. Man muss dazu sagen das der Hund wach war, relativ normal, bisschen schlapp. Kein Erbrechen, kein Durchfall.

Also 250ml Kochsalzlösung unter die Haut, Schmerzmittel, was gegen Übelkeit und ab nach Hause mit einem Präparat was er täglich 2x nehmen muss zum essen (HaHa...) und Schmerzmittel für 2 Tage... (trotz 1/4 Tablette, riesig... keine Chance das Unterzujubeln)

Und nun der Super GAU... Nierenfutterdiät... 2 Dosen mitbekommen, zu Hause aufgemacht, das sah alles andere als Lecker aus und roch auch so...keine Chance, nimmt er nicht. Ab ins Fressnapf, 1 Dose anderes Nierenfutter und1 Sack Trockenfutter für Nierendiät ( Das Trockenfutter war ein Schuss in den Ofen, viel zu große Kroketten und riecht auch nicht besonders, nimmt der Graf auch nicht...) Die Dose hingegen machte einen Guten Eindruck, 3 Krümel gefressen, das wars dann.

Den Hund 24h betreut, Versucht das Nierenfutter rein zu bekommen, keine Chance. Dienstag Nachmittag angerufen bei der Tierklinik, ob Fisch geht ( Versuch macht Klug) geht natürlich nicht. Aber wenigstens die Aussage das bevor er gar nichts nimmt, das kriegen soll was er will, das er überhaupt frisst.

- gesagt, getan- den Hund bis Donnerstag mit allem verwöhnt was ging, mäßiger Erfolg, besser als Nichts, Zustand deutlich besser.:girl_pinkglassesf:

Er hatte keinen Durchfall und trinkt gut sowie setzt auch sehr gut Urin ab, keinerlei Probleme in dem Bereich. Wobei ich mich immer frage woraus er noch einen Haufen zusammen bekommt

Donnerstag 20.04.23 Kontrolle auf meinen Wunsch (der nächste Termin wäre a. 02.05.23) ich wollte wissen wo die Reise hin geht... hinter mir lagen von Montag bis Donnerstag kaum Schlaf, Nächte voller Tränen und permanente Angst, er geht. Denn so wurde es mir vermittelt durch die Nieren Werte... im Arztgespräch... ich hatte mich extra mit meinem Stammtierarzt besprochen (Landtierarzt) der meinte quasi es geht dem Ende entgegen. Ein Gefühlschaos ohne Vergleich blieb in mir zurück.

Blutwerte vom 20.04.23

Harnstoff Stickstoff (BUN) 42 (darf max 27)
Kreatinin (CREA) 2,1 (darf max 1,80 )

Auf meinen Wunsch hin, wurde dann auch mal Urin Untersucht:
da kam ein Wert von 0,21 raus und er darf max 0,20 , kann gerade nicht sagen welcher, ich glaube Phosphat? Ich warte immer noch drauf das mir das Zugeschickt wird per Email, kam bis jetzt leider nichts an :( würde ich noch ergänzen

Der Urin war quasi unauffällig, Farbe normal. Juhuuu:freudentanz:

Nun bekam ich endlich eine Aussage was mit der Niere los ist, laut Werten wäre er Anfang Stadium 2 (es gibt wohl 4, wobei 1 nicht starkes Nierenleiden und 4 kurz vor Organversagen ist) somit hätte er noch gute Chancen ein paar Jahre weiter zu leben, WENN er Nierenabgestimmtes Futter bekäme...

Und nun beginnt mein Dilemma... der Hund nimmt nichts was er soll- gar nichts! Jeder Tag ist ein Kampf, es wird akribisch gepuzzelt wie ein Weltmeister, seitdem er spitz gezogen hat das Medikamente dabei sein könnten, ist alles potenziell - verseucht für ihn. :dagegen:

Ich soll ja mit Gemüse, Eigelb, Käse, mischen. Hauptsache wenig tierisches Protein. Ja danke für nichts, das nimmt der alles nicht!
Gestern aus der Not Putenfleisch geholt, in Butter gebraten, wurde ein bisschen genommen. Heute ? Keine Chance.
Hühnerherzen - ging heute. aber ich kriege da absolut nichts Untergemengt! Er nimmt keine Nudeln. kein Reis, keine Kartoffeln...keine Möhren, NICHTS

Das einzige was zu 70% geht sind Leckerlies (die er ja nicht nehmen dürfte) Ich hab gestern für 50€ alles geholt was am wenigsten Protein hatte, für Hund und Katze, selbst da nimmt der Zielsicher nur das mit den 'höchsten Werten' im Proteinbereich.:girl_devil:

Der macht mich wahnsinnig, verstehen, um was es geht, tut er natürlich nicht.
Das sonderbare ist auch, das er 4-5 Monate richtig gut gefressen hat, sein Nassfutter, so gut hat er in 14 Jahren nicht gegessen. Er wollte abends sogar Nachschlag. SENSATIONELL, und nun ist alles noch schlimmer wie vorher. Nassfutter nimmt er gar nicht mehr...

Jetzt weiß ich aber, wenn er nicht isst, verdaut er seine Niere... daher das schlechte Befinden am Montag, also muss er essen, komme was wolle.

Heute habe ich noch 2 Trockenfutter bestellt für kleine Rassen mit niedrigem Protein und Phosphor Anteil.

Ich bin ratlos und für jeden Tipp dankbar! Der Termin in der Tierklinik am 02.05.23 bleibt natürlich.

Liebe Grüße aus Thüringen, Sandra & Chicco:hallo:
 
  • 28. Februar 2024
  • #Anzeige
Hi sanny89 ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 27 Personen
#VerdientProvisionen | Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
  • 28. Februar 2024
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • Freundlich
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 16 Personen
Und wo ist das Problem?

Meine Hündin hatte auch schlechte Nieren. Nachdem sie ihr Nierendiätfutter nicht mehr wollte, hab ich ihr gegeben was ihr geschmeckt hat.

Und ja sie hatte nach Diagnose noch 9 Monate und dann versagten die Nieren.

Ich würde alles das füttern, was dem Hund gefällt.

Ich weiß das hört man nicht gerne.....

Aber unsere Hunde haben leider nicht das ewige Leben und ich hätte auch gerne noch Jahre mit meiner Hündin verbracht.
 
Schau, was dein Hund gar nicht haben sollte und gib ihm ansonsten was er mag.
Meine Hündin hat so nach nicht mehr messbaren Nierenwerten noch zwei Jahre gelebt.
Das mit keinem tierischen Eiweiß ist auch nicht ganz so, wenn es hochwertiges Eiweiß ist
Mageres Huhn habe ich immer gefüttert, natürlich phne Haut.
Nutze mal die Suchfuntion, dann findest du einiges dazu.
 
  • 28. Februar 2024
  • #Anzeige
Danke für den Tipp, Meike! Den Futtercheck (und vor allem die kostenlosen Futterproben :D) werde ich mir mal gönnen.
  • Freundlich
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 6 Personen
Du kannst mit der Therapie von Heel noch etwas Zeit gewinnen, keine günstige Sache.
Aber wenn die Nieren sich am Verabschieden sind, dann ist das so und du änderst nicht wirklich etwas.
Wie es sich liest hast du einen Futtermäkler und da bekommst du dann leider keine noch
zusätzlich nicht gerade leckeren Mittel in ihn rein.
Der Organismus übersäuert, die Magenwand braucht Schutz, alles was ich bei unseren Hunden
versucht hatte, egal ob Ulmenrinde (wurde sich angewiedert abgewendet)oder die Tabletten für Magenschutz,
davon wurde einem noch schlechter.
Vom gekochten Ei das Eigelb wurde gerne gefressen, das spezielle Nierendiätfutter ließen sie stehen, das wollte keiner.
Gib deinem Hund was er mit Lust frisst, genieß die Zeit mit ihm und lass ihn gehen wenn du merkst, dass er nicht mehr will
und das merkst du. Mehr kannst du nicht für ihn tun, ausser ihn nicht leiden zu lassen.
 
Hallo,

selbe Rasse, selbes Problem, selbes Alter. Mittlerweile darf sie über der Regenbrücke toben aber bis dahin ging es.

Was ihr unsagbar gut geschmeckt hat war das Nierenfutter (nass) von Vet Concept! Und sie hat gar nicht gegessen. Wenige Wochen, vor dem Vet Concept ging IRGENDWIE in der Not zumindest dann des Integra Protect von Animonda.
Für Vet Concept benötigt man vom TA einen Zugang um bestellen zu können:
Dazu natürlich täglich Phosphatbinder (Ipakitine).

Sie wurde ebenfalls mit SUC unterstützt.

Sie hatte nochmal wunderbare sechs, sieben Monate mit gutem Hunger, aufleben und am Leben teilnehmen können.

In den Übelkeitsphasen gab es für sie Nux Vomica.
 
Phosphatbinder und SUC hat meine Hündin auch bekommen. Alles Dosenfutter wurde nacheinander angeboten, jedoch nichts davon hat sie gefressen.
Sehr geholfen hat eine Woche Infusionen über mehrere Stunden. Ich bin mit ihr morgens zum TA gefahren und abends nach Hause, weil ich ihr den Klinikaufent ersparen wollte.
Wiederholt haben wir das Ganze nach knapp einem Jahr.
Das Büchlein BARF Senior von Swanie Simon hat mir bei der Fütterung sehr geholfen, weil sie auch auf Nierendiät ei geht.
(Ich habe gekocht, nicht roh gefüttert. )
 
Danke für eure antworten.

Wenn ich die Tierärztin richtig verstanden habe, ist es nicht so das er hochgradig krank ist mit den nieren. Durch die eine Woche wo er nichts essen wollte, hat er sich die Nieren in diesen schlechten Zustand gebracht. Deshalb auch diese schnelle Verbesserung über 2,5 Tage nachdem er wieder gegessen hat. Wenigstens etwas. Ich warte mal ab ob er das trockenfutter nimmt was ich bestellt hatte

Allen Besitzern die Ihre Hunde schon gehen lassen mussten, mein Beileid.

Ich schaue mal was am 02 05 23 raus kommt mit den Werten

Danke für eure Antwort und Tipps
 
Trockenfutter sollen Hunde mit Nierenproblemen gar nicht bekommen. Wenn du es trotzdem gibst, weiche es wenigstens ein.
 
Das trockenfutter wurde vom Tierarzt empfohlen, es müssen nur auf Niedrigen Phosphat und Proteingehalt geachtet werden
 
Eingeweicht nimmt er leider kein trockenfutter... er frisst eh nur bisschen davon wenn überhaupt. Aber danke für den Hinweis
 
Die Flüssigkeitszufuhr ist wichtig. Es ist vielleicht nur eine Idee, aber es gibt viel Nierenfutter für Katzen - geht das ggf. auch? Es ist meistens schmackhafter als Hundefutter. Und es gibt sehr viele verschiedene Sorten, die alle auch wieder etwas anders schmecken.
Ansonsten schließe ich mich der Empfehlung S.U.C.-Therapie und - sofern erforderlich - Phosphatblocker an.
 
Er bekommt einen Phosphat blocker, den nimmt er auch zum Glück.

Danke für den Tipp mit dem Katzenfutter. Werde ich probieren
 
In der Regel ist Katzenfutter wohl reicher an Eiweiß und das wäre in dem Fall nicht gewünscht.
Ich selbst würde Trockenfutter hier nur geben, wenn der Hund wirklich so viel zusätzlich trinkt, dass es egal ist, ob er Nass-oder Trockenfutter bekommt., was bei diesen Hunden selten der Fall ist.
 
Nierenfutter für Katzen ist auch arm an Eiweiß, es besteht ja das gleiche grundlegende Problem.
Man kann ja den Tierarzt fragen, was dieser davon hält.
 
Die haben uns 3 Proben mitgeben... Keine Chance. Nimmt er nicht, habe ich vorhin probiert. Hatte gesehen das uns am Donnerstag 3x Nierendiätfutter für Katzen mitgegeben wurden

Nassfutter jeglicher Art nimmer er gar nicht mehr

Es geht eigentlich nur noch Hühnerherzen (kleine Mengen)

Hundeleberwurst (kleine Mengen)

Leckerliestangen für Katzen

Ansonsten alles abgelehnt.

Das Trockenfutter was ich bestellt habe. Abgelehnt.

Der macht mich fertig
 
Lauwarmes mageres Hühnerfleisch in Hühnerbrühe nimmt er auch nicht?
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Bitte um Rat Nierenprobleme VS Mäkelesser = KATASTROPHE“ in der Kategorie „Gesundheit & Ernährung“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

L
Die Hilfesuchende ist aber lange hier nicht mehr aufgetaucht. Und hat wohl ihre Aktivitatendaten verborgen auch. Sie hatte wohl weniger Probleme mit dem Hund als mit der Schwägerin?
Antworten
28
Aufrufe
2K
Muckensturm
M
J
Du musst registriert sein, um diesen Inhalt sehen zu können.
Antworten
1
Aufrufe
754
embrujo
embrujo
Chico_Corso
Also meine Hündin hat auch Pfotenprobleme, die Pfoten an sich riechen auch übel wenn's akut ist, aber wenn es so sehr stinkt müsst ihr unbedingt nach der Ursache suchen und die Infektion behandeln. Nebenbei: würdest du mal Fotos von ihr zeigen? :)
Antworten
10
Aufrufe
4K
MadlenBella
MadlenBella
G
Vielen Dank der erste Beitrag wurde mir zu Anfang nicht angezeigt dachte es lag an meinen miserablen Internet :nein: Passiert nicht wieder :respekt:
Antworten
17
Aufrufe
1K
Gelöschtes Mitglied 37434
G
S
Dann hör du doch auf Käse zu erzählen. Das was du erzählst, würde ich mir schriftlich geben lassen. Denn es entspricht nicht der Gesetzgebung in NRW. Entweder auf dem Amt ist jemand wirr oder da wurde was arg missverstanden.
Antworten
32
Aufrufe
3K
sammy*shy
sammy*shy
Zurück
Oben Unten