Amoklauf in einer Berufsschule in Ludwigshafen

shila07

10 Jahre Mitglied
Ich bin gerade total schockiert, bei uns um "die Ecke" wo ich arbeite scheint wohl gerade an einer Berufsschule ein Amoklauf gewesen zu sein.
:uhh:


 
  • 24. Mai 2024
  • #Anzeige
Hi shila07 ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 33 Personen
#VerdientProvisionen | Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
"Wir nehmen die Situation sehr ernst", sagte die Sprecherin. Einzelheiten seien aber noch unklar. "Es ist irgendwas passiert, aber wir wissen noch nicht genau was", so die Sprecherin.



zZ ist von einer verletzten person, vermutlich lehrer, die rede, angeblich soll auch eine person bereits festgenommen worden sien

alle meldungen sind noch unklar, spekulationen gehen von bombendrohung über amoklauf bis "racheakt" mit schreckschusswaffe...
 
läuft gerade im livestream auf N24...

ist aber nur die wiederholung von nem bericht von vor ner halben std...

aktuell: ein toter Lehrer :( täter festgenommen, 23 J alt, polizei durchsucht noch gebäude aber geht von keiner weiteren gefährdung aus, noch keine angaben zur tatwaffe, ein messer soll auch "im spiel" gewesen sein...


quelle: Polizeisprecher Hr. Lindner live auf N24
 
*schluck*

Schei.sse ... haben aber noch gar nix im Radio darüber gehört :(
 
Oje :( Hoffentlich gab es nicht noch mehr Verletzte...

Bei uns trainiert die Kantonspolizei Basel gerade solche Einsätze :(
 
Aber es sollen wohl 2 "Amokläufer" gewesen sein und nur einen hätten sie festgenommen.
Bei uns fliegt die ganze Zeit ein Helikopter hin und her und der ganze Bahnhof ist voller Polizei Autos...:rolleyes:
 
Das ist echt erschreckend so "ums Eck" :uhh: ich war auch in Ludwigshafen auf der Berufsbildenden Schule aber nicht auf der. Meine Meinung nach müsste das die "Blies" gewesen sein, wo auch die Azubis aus den technischen+laborberufen aus der BASF ausgebildet werden.

Eine Freundin von mir ist auch schockiert, Sie tritt Ende des Jahres ihren Lehrerdienst an einer BBS in Mannheim an!

LG
Tina
 
Das ist echt erschreckend so "ums Eck" :uhh: ich war auch in Ludwigshafen auf der Berufsbildenden Schule aber nicht auf der. Meine Meinung nach müsste das die "Blies" gewesen sein, wo auch die Azubis aus den technischen+laborberufen aus der BASF ausgebildet werden.

Eine Freundin von mir ist auch schockiert, Sie tritt Ende des Jahres ihren Lehrerdienst an einer BBS in Mannheim an!

LG
Tina
Ja das ist die "Blies"(Technik2 )
Bin immer noch schockiert, vorallem da es bei uns "ums Eck" ist.Und wenn da wirklich noch einer frei rumläuft :uhh:
 
Ja die Quelle war ein Schüler von dort, der mit einer Arbeitskollegin von mir telefoniert hatte...Aber 100% weis ich es natürlich auch nicht.
 
Ich hab´s auch gehört :(

Bin aber überhaupt nicht im Bilde, zu dem Täter / den Tätern. Gar nix gehört wie viele oder ob gefasst oder nicht...

Im Zuge dessen hab ich gehört, dass vor Kurzem an einem Gymnasium hier ein Schüler "aufflog", der bereits eine Todesliste geschrieben hat. :( Hat sogar in der Zeitung gestanden. Mittlerweile sehr er aber wieder an der Schule (wurde danach vom Unterricht ausgeschlossen).
 
Hier ist immer nur von einem 23-jährigen Täter die Rede. Um 15 Uhr soll ne Pressekonferenz sein.

 
Die Polizei hatte zuvor bestätigt, dass ein Lehrer lebensgefährlich verletzt wurde. Der Mann sei dann "im Rahmen der Reanimation verstorben", so Polizeisprecher Norbert Steitz. Der mutmaßliche Täter habe am Donnerstagmorgen mehrere Lehrer angegriffen, sagte ein Polizeisprecher dem Nachrichtensender n-tv. Weitere Verletzte habe es nicht gegeben. Auch einen zweiten Täter gab es wohl nicht, sagte ein Sprecher

 


Experten rätseln, wie die perfiden Bluttaten verhindert werden können. Doch bei den Psychologen und Kriminologen herrscht vor allem Ratlosigkeit!

Killerspiel-Verbote, schärfere Waffengesetze – alles nutzlos, sagen Fachleute. „Es ist eine Illusion zu glauben, man könne so etwas verhindern“, meint Christian Pfeiffer, Chef des Kriminologischen Forschungsinstitutes in Niedersachsen. Die deutschen Gesetze seien streng genug. Der Fall Ludwigshafen beweise, dass eine Überarbeitung des Waffenrechts sinnlos sei, weil in jedem Küchenschrank ein Messer liege

Eine Diskussion über Killerspiele hält er deshalb für Unsinn: „Noch nie ist ein Amoklauf dadurch entstanden, dass jemand Computerspiele gespielt hat“, meint Pfeiffer. Ursachen für Bluttaten seien immer im realen Leben zu suchen.

Zwar sieht der Experte einen Zusammenhang mit Gewaltspielen, sie beeinflusse Jugendliche wie die „Bildgewalt“ in vielen TV-Sendungen. Das sei aber kein Auslöser für Gewaltexzesse. Der Anblick brutaler Bilder führe zu einer „emotionalen Sucht“ und produziere „negative Helden“. Amokläufer könnten versuchen, ihren Namen mit Bluttaten unsterblich zu machen.

„Nachdem das Tötungstabu erst einmal gebrochen wurde, passiert so etwas immer wieder“, warnt der Kriminologe. „Wir müssen damit leben, dass es bestimmte Risiken gibt.“

Auch Gewaltpräventions-Projekte hindern Amokläufer anscheinend nicht daran, ihre kranken Fantasien in die Realität umzusetzen: Denn in der Berufsschule Ludwigshafen (3200 Schüler) gab es viele solcher Projekte. Erziehungs- und Lehrerverbände fordern trotzdem noch mehr Prävention, um die Gewalt zumindest einzudämmen.

An vielen Schulen fehle es an schulpsychologischer Betreuung und einer Unterstützung der Lehrer durch Schulsozialarbeit, sagt der Bildungsgewerkschafts-Vorsitzende Ulriche Thöne. Denn: „Es ist leider eine Tatsache, dass Schule immer mehr zur Zielscheibe gesellschaftlicher Auseinandersetzungen und Aggressionen wird.“

Die Deutsche Polizeigewerkschaft (DPolG) fordert mehr Anti-Gewalt-Trainings. „Die immer kürzeren Abstände von derartigen Gewalttaten an Schulen zeigen, dass unbedingt regelmäßig an allen Schulen in Deutschland Amok-Trainings erfolgen müssen“, sagt DPolG-Chef Rainer Wendt.

Doch auch er gesteht ein: „Mit polizeilichen Mitteln allein können unsere Schulen nicht sicherer gemacht werden.“
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Amoklauf in einer Berufsschule in Ludwigshafen“ in der Kategorie „Off-Topic“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Podifan
Antworten
1
Aufrufe
968
Silence13
Silence13
Selina
Du musst registriert sein, um diesen Inhalt sehen zu können. Im bayerischen Gilching ist eine Sicherheitsdebatte entbrannt: Die Gemeinde hat einen Fingerabdruck-Scanner an der Grundschultür installiert, um den Einlass von externen Musikschülern zu prüfen. Die Rektorin verteidigt das System...
Antworten
124
Aufrufe
8K
Private Joker
Private Joker
Budges66482
Du musst registriert sein, um diesen Inhalt sehen zu können. Du musst registriert sein, um diesen Inhalt sehen zu können.
Antworten
363
Aufrufe
17K
Private Joker
Private Joker
P
Entsetzlich :( - ich frage mich, wieviel dazu gehört, einen 18jährigen an diesen Punkt zu bringen? Oder war es der Abgang eines Stars??
Antworten
6
Aufrufe
2K
Ringo
UlRieke
Dami kommste aber gegen meinen Flammenwerfer nicht weit ;) :p :D
Antworten
23
Aufrufe
2K
Carrrie
Zurück
Oben Unten