American Bully Classic Dame Nelly braucht ein neues zu Hause

  • Ergogabi
Nelly ist im Frühjahr 2015 geboren.

Sie liebt alle Zweibeiner egal ob große oder kleine. Sie hat ein sonniges Gemüt.

Mit Artgenossen tut Sie sich schwer, an der Leine ignoriert Sie Artgenossen, aber ohne greift Sie unverhofft an.
Sie ist nicht Leinenführig, zerrt mit aller Ihrer Kraft.

Wir haben Sie zur Zeit in Pflege können Sie aber nicht behalten weil wir selbstsändig sind und dem Tier einfach nicht gerecht werden können.

Sie lernt schnell und liebt Ballspiele.

Wenn sich jemand mit der Rasse auskennt und mit Ihr arbeitet , wird Sie keine Wünsche offen lassen.

Zu Hause gibt es keinerlei Probleme, sie bleibt auf Ihrem Platz, bettelt nicht und ist sehr folgsam.
 

Anhänge

  • 20171012_162155.jpg
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi Ergogabi :hallo:... hast du hier schon mal geguckt?
  • Nune
Ein Rat. Die Bullysache geht nicht auf. Die wird als Listenhundmix eingestuft und je nach Bundesland gibt es dann massive Probleme für den Halter, weil diese Hunde nicht von privat übernommen werden dürfen. Wendet euch zur Vermittlungshilfe an einen Verein wie Listenhunde Nothilfe, Pit Staff und Co oder ähnliche.
 
  • MeikeMitBenny
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • Ergogabi
Ganz lieben Dank für den Rat.
 
  • BlackCloud
Wir haben Sie zur Zeit in Pflege

Ihr habt sie privat übernommen? Dann wendet euch bitte ganz, ganz, ganz schnell an einen seriösen Verein (z.B. Pitbull, Stafford & Co Köln e.V.), denn sonst habt ihr ganz bald ein dickes Problem! Ihr wohnt in Hennef, NRW und da ist eine Privatübernahme nicht erlaubt. Und in NRW werden American Bullys als Staffmixe angesehen. Bitte dringend Hilfe holen, sonst habt ihr das Ordnungsamt ganz schnell an der Backe!
 
  • Ergogabi
Wir haben Sie nicht übernommen.

Sie war mit Ihrem Besitzer zu Besuch und der mußte noch mal kurz weg, ist nicht zurück gekommen und nicht zu erreichen.

Jetzt ist sie hier, wir sehen Sie als Pflegehund, möchten nicht das Sie im Tierheim landet.

Wir werden uns bemühen einen Halter zu finden der weiß worauf er sich einlässt. Zu dem Zweck werden wir Sie bei den genannten Vereinen anmelden.
Uns ist klar das es schwierig wird, wir brauchen Unterstüzung, bitte keine Vorwürfe, die machen wir uns schon selbst.
Uns tut die kleine einfach Leid, und wir werden jeden Rat dankbar annehmen.
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Danke für den Tipp, Meike! Den Futtercheck (und vor allem die kostenlosen Futterproben :D) werde ich mir mal gönnen.
  • Madeleinemom
Ich wuensche Euch das Beste und a big 'Thank You', dass Ihr Nelly helft!
 
  • fusselchen
Naja, dann habt ihr sie schon übernommen - unfreiwillig halt.
Und weitergeben geht dann eben nicht privat. Seid ihr schon mit PitStaff (oder einem anderen Verein) in Kontakt?
 
  • BlackCloud
Wir haben Sie nicht übernommen.

Sie war mit Ihrem Besitzer zu Besuch und der mußte noch mal kurz weg, ist nicht zurück gekommen und nicht zu erreichen.

Blöde Sache, aber einfach so bleiben kann sie bei euch nicht. Ihr haltet sie im Moment nicht legal.
Der Halter wird schon wissen, warum er sie bei euch gelassen hat ... schlimmstenfalls hatte er nämlich schon Ärger mit dem Ordnungsamt und wollte den Hund schnell loswerden.
Keine Zeit verlieren, tretet schnell in Kontakt mit den o. g. Vereinen. Die kümmern sich dann um die Vermittlung.
 
  • Ergogabi
Ich könnt grad heulen. Die Resonanz der Vereine ist niederschmetternd.
Wir haben keine Papiere und kein Einverständnis des Besitzers. Einige Antworten stehen aber noch aus.

Der Gedanke sie als Fundhund ins Tierheim zu bringen kann ich kaum aushalten...

Es bleibt die Hoffnung das es eine Möglichkeit gibt ohne Tierheim als Zwischenstation.
 
  • Madeleinemom
O.K.: ich versuche jetzt, kreativ zu sein: koenntet Ihr, in Zusammenarbeit, mit einem Tierheim:

1. Nelly als Fundhund abgeben
2. Gleichzeitig als Pflegestelle offiziel fuer das Tierheim anerkannt werden
3. Nelly gleich oder schnellstmoeglichst wieder aus dem TH zu Euch als Plegehund nehmen?

Ich Weiss nicht, ob das bei Euch so gemacht wird, theoretisch...
 
  • Dunni
Es bleibt die Hoffnung das es eine Möglichkeit gibt ohne Tierheim als Zwischenstation.
In ein Bundesland vermitteln, in dem die Übernahme von privat erlaubt ist oder dort eine Pflegestelle für sie finden.
Ein Problem ist halt schon, dass sie euch ja eigentlich nicht gehört. Wenn der Besitzer plötzlich auf der Matte steht und Ärger macht, habt ihr oder der Übernehmer ein Problem.
 
  • christine1965
Halt!

Der Hund ist immer noch ihm Eigentum des vorherigen Besitzers. D.h. der Hund kann ohne Einverständnis des Eigentümers nicht vermittelt werden.
 
  • Ergogabi
Ich hab nächste Woche einen Termin da muß man dann mal sehen welche Möglichkeiten es gibt.

Den Besitzer hab ich jetzt per Post gebeten sein Einverständnis zu geben um einen geeigneten Besitzer für die kleine zu finden.

Wenn man seinen Hund einfach hinter sich läßt wird man andere Optionen ja schon überdacht und ausgeschlossen haben, denke ich...
Also Not auf allen Seiten....
 
  • Dunni
Halt!

Der Hund ist immer noch ihm Eigentum des vorherigen Besitzers. D.h. der Hund kann ohne Einverständnis des Eigentümers nicht vermittelt werden.
Könnte da nicht ein Vertrag durch schlüssiges Verhalten zustande gekommen sein?
Sonst bleibt wohl, wenn der Besitzer sich nicht mehr meldet, nur der Weg den Hund als ausgesetzt über die Behörden zu melden. Dann TH, Wartezeit, offizielle Vermittlung? Würde da an Stelle der TE vermutlich mal eine Rechtsberatung in Anspruch nehmen.
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „American Bully Classic Dame Nelly braucht ein neues zu Hause“ in der Kategorie „Tiervermittlung“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten