9 Wochen alte Pit Bull Hündin und ihre erziehung.

@Kitty

Ja ich habe andere Hunde mit erfolg geführt. Und denke auch mit Snoopy kann man Erfolg haben, ohne zusagen einer muss weg. Ich sehe es klar als sehr schwierige Situation an die wir hier im Moment haben. Und sry das ich die Aussagen von Midivi für völligen Müll halte. Ich habe gesagt einer muss sollte es sich nicht bessern weg. Allein aus dem Grund Snoopy sein leben lassen könnte.
Doch damit dieser Fakt nicht passiert, versucht man Hilfe zu bekommen.
Das Forum ist bekannt und hier sind viele Leute die Pit Bulls genau so lieben wie ich als Familienhund und nicht als Symbol ihrer minderwertigen Psyche.
Ich versuche zusammen mit meiner Freundin Wege zu finden alle zufrieden zustellen. Nicht nur mich und Lilly weil sie das Bild meines Hundes entspricht. Ich mag Maya sehr gern und muss sagen ich kuscheln und Spiele sehr gern mit ihr.
Es ist also nicht die Rasse die mich an Snoopy stöhrt sondern das verhalten. Und das muss bearbeitet werden. Und zwar zum positiven! So ist es mit Snoopy sehr schwer zu leben.

@Buroni
Wenn der endruck bei dir entstanden ist tut es mir leid. Sollte es nicht da auch im ersten Post von mir gesagt wurde er soll NICHT weg.
Mit Maya hat er soweit keine Probleme, aber eine richtige Bindung besteht hier auch nicht. Die bindung Maya Lilly ist da stärker.
Dem kleinen Halbgott vertrauen zugeben ist schwer und man brauch da auch hilfe. Und da muss ich sagen ist es egal ob der Problemhund Pit Bull oder wie hier Snoopy ist. Nur die Kraft unterscheidet sie.


@alpahtierchen
"wenn das mal kein kampf david gegen golliath ist und nein damit mein ich nicht deine Hunde, sondern dich vs. einen kleinen, wie du selbst schreibst geisitg behinderten (nein wortwörtlich hast du was anders geschrieben, aber sinngemäß) Minihund... und natürlich ist der Hund auch noch schuld am fehlverhalten deiner Freundin. Da hat der Kleine aber eine ganz schöne Last zu tragen. Dann noch die Schikanen von dem neuen "Riesenbaby" (in seinen Augen), kein Wunder daß der komplett am Rad dreht, vor allem wenn er eh schon nicht ganz normal ist."

das mit dem geistig behindert will ich so nicht stehen lassen. Ich habe das niergendwo so gemeint! ich habe auf fehlverhalten in der erziehung und prägung gezeigt. und er ist nicht am fehlverhalten meiner freundin schuld, da muss sich meine Freundin leider selber den Schuhe anziehen so leid es mir tut. ICh mache auch nicht alles richtig sage ich auch nicht. Aber ich sehe es als falsch an von seiten meiner freundin auf alles zureagieren was der Hund macht. das "Riesenbaby" ja das ist wirklich im mom für ihn die größte last. und da ist endlich der Punkt wo ich gehoft habe hier etwas an tips zubekommen. Das wir an Snoopy arbeiten missen wissen wir beide. und das muss auch passieren.

"Ach so, eins noch, vll ist das für Männer ja watt schlimmer als für Frauen, aber mir haben schon einige Fusshupen ans Bein gepinkelt, ich kenn das Gefühl.
wink-new.gif
(beim gassigehn im TH, man redet noch kurz und denkt dann, hm irgendwie ist das aber ... bääähpfui...
laugh.gif
Das war nie ein Hund, der mich gekannt hätte oder der mir hätte irgendwas beweisen wollen, also nimms nicht persönlich.) "

Ganz ehrlich? ja es hat mich richtig gewurmt! Am liebsten hätte ich zurück gepinkelt. Aber naja es ist leider auch ein Dominanzverhalten von Seiten Snoopys.
 
  • 18. Juni 2024
  • #Anzeige
Hi Galarr ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 34 Personen
#VerdientProvisionen | Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
Ich finde es auch nicht schön, gleich wieder Vorwürfe zu machen. Das bringt erstens nichts und zweitens ist ihm damit auch nicht geholfen.....

Ich würde es auch schade finden, wenn eher der Alte als der Neue Hund gehen müsste, jedoch ist davon hier noch gar nicht momentan die Rede. Und mir stellt sich auch die Frage ob es für Snoopy nicht tatsächlich besser wäre in ein Zuhause zu kommen wo er sich sicher fühlt. Denn das ist ja bislang leider nicht der Fall gewesen. Du schreibst ja auch, dass er ein ängstlicher Hund ist und es deine Freundin noch nicht geschafft hat, dem Hund etwas Sicherheit zu vermitteln.
Und ein Leben in ständiger Angst, ist für einen Hund ohnehin sehr schlimm.

Mein Vorschlag als erstes, wäre natürlich immer den Störfaktor wegzunehmen. Wenn dein Welpe zu derb wird, bekommt sie ne Auszeit. Sie muss lernen wie man mit anderen Hunden umgeht und das lernt sie nur wenn du ihr zeigst, dass sie zu derb spielt, wenn ihr Gegner, in dem Falle Snoopy, unterlegen ist. Und wenn sie nachgreift obwohl Snoopy bereits kotet und uriniert aus Angst, dann musst du einfach einschreiten. Das nennt man Mobbing.... In einer Welpenspielgruppe passiert ja auch nichts anderes. Es wird kein Mobbing geduldet, also wird der Welpe welcher einen anderen mobbt, aus dem Spiel genommen.
 
  • 18. Juni 2024
  • #Anzeige
Mein Benny ist auch so ein echter Chaoshund... 



Habt ihr es schon mit einer Hundeschule probiert? In zwei Hundeschulen haben wir seine Macken nicht in den Griff bekommen. Wir haben es dann letztlich mit einem Online Hundetraining von einer Hundetrainerin geschafft. Deutlich günstiger als die Hundeschule vor Ort ist es auch noch gewesen!

Hier der Link zu ihrer Seite! 
Möchte ich jedem Hundehalter ans Herz legen, der sich offen eingestehen kann, dass er seinen liebsten Vierbeiner eben doch nicht immer wie gewünscht im Griff hat.

Melde dich doch mal zurück, ob sie dir auch helfen konnte! 

LG Meike mit Benny
  • Freundlich
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 31 Personen
Und immer wieder der anschuldigung vermehrer meine fresse! und kritik siehht anders aus kritik läuft auf fakten! Ihr beschuldigt besonders du Midivi und du laberst immer noch von unter aller kanone und hast es immer noch nicht kapiert! lern lesen und schreiben! an dir habe ich langsam echt nen narren gefressen wenn du nur müll schreiben kannst ohne hilfe oder tips dann halt sdich von dieser sache fern! punkt ende aus.
Wenn dir der Ausdruck Vermehrer nicht gefällt, dann ist das dein Problem.
Getroffene Hunde bellen übrigens - sag ich dazu nur.
Wenn du privat auch so drauf bist wie hier im Forum, dann wundert mich eh nix mehr.
Schön das du an mir einen Narren gefressen hast :D

Ich hab nen Tip für euch:
Holt euch Stofftiere, die machen keine Probleme und kann man bei Bedarf auch ins Regal stellen ;)

Ansonsten holt euch nen GESCHEITEN Hundetrainer, aber der bringt auch nur was, wenn beide Besitzer fähig sind zusammenzuarbeiten.
 
erstmal Buroni

Alles mal ganz kurz um gotteswillen ich sperre den hund nicht 24/7 da ein sie wird dort abgesetzt wenn sie es übertreibt und mal ein bischen zur ruhe kommen soll.

Hab ich nie geglaubt, dass du sie da den ganzen Tag einsperrst!
Deswegen fände ich ja einen Rückzugsort für die Zwerge ganz gut - du kannst ja einen Welpen, der nunmal "nervig" ist, nicht den ganzen tag wegsperren - aber halt einen Ort schaffen, wo sie nicht hinkommt und wo die kleinen sich zurückziehen können wenn Lilly sie nervt - wenn das bei euch Bett und Sofa sind ist es doch ok!

ich versuche Snoopy durch positive belohnung zu ermutigen vertrauen zufassen. sprich durch lob oder zuspruch genau wie mit leckerlis.

Ahhhh - davon hattest du noch nichts geschrieben;)

Zu dem anfassen nochmal ich muss es aber dulden das er mich auffordert ihn anzufassen? und das geht dann bei der duldung soweit das er mit "Gewalt" dieses erzwingen will?

Ok, dann habe ich dich missverstanden - in dem Fall will er also auch von DIR Aufmerksamkeit?
Das wäre doch schonmal ein Hoffnungsfunken - ich würde ihn in solchen Situationen einfach ignorieren und sobald er ruhig ist zur Belohnung streicheln

er ist der halbgott auf vier pfoten sobald frauchen dabei ist kommt etwas das im angst macht ist er der angstbeiße.

Wenn es nur ist wenn deine Freundin dabei ist sollte SIE (wie du ja auch schon geschrieben hast) dringend an sich arbeiten damit sie dem Hund Souverenität vermitteln kann (ist übrigens auch mein Problem, nur das meine Hündin zum Glück nicht so ein mega schisser ist wie Snoopy)


Jessy+Julius
Ja die zeit ist nicht sehr lange, aber ich habe halt die angst es nie in den griff zubekommen. anfangs bestand von lilly intresse an snoopy jetzt wird er wirklich zum ärgern von lilly benutzt sie versucht ihn in den schwanz zubeißen oder bellt ihn an da er sich versteckt vor ihr.

Das Lilly Snoopy ärgert müsst ihr denke ich ganz Konsequent verhindern - Rangodnung hin oder her - ihr solltet entscheiden was welcher Hund wann darf...

Ich wünsche euch wirklich, dass ihr das hinbekommt!
Wir sind gerade an so einem Rudelproblem gescheitert... sowas ist echt nicht leicht wenn ein Hund dabei ist, der nicht gut sozialisiert wurde und dann eventuell auch noch die Hunde einfach vom charakter her nicht 100% harmonieren...

Ich persönlich würde Lilly an nen MK gewöhnen, einfach, damit ihr euch sicher sein kann, dass sie nicht doch mal zupackt - muss ja garnicht so sehr böse gemeint sein! - aber damit halt der Zwerg geschützt ist - ansonsten hat sie den ganz schnell selbst mit nem für sie leichten Biss zerlegt - da wäre mir persönlich das Risiko zu groß!
 
Und immer wieder der anschuldigung vermehrer meine fresse! und kritik siehht anders aus kritik läuft auf fakten! Ihr beschuldigt besonders du Midivi und du laberst immer noch von unter aller kanone und hast es immer noch nicht kapiert! lern lesen und schreiben! an dir habe ich langsam echt nen narren gefressen wenn du nur müll schreiben kannst ohne hilfe oder tips dann halt sdich von dieser sache fern! punkt ende aus.
Wenn dir der Ausdruck Vermehrer nicht gefällt, dann ist das dein Problem.
Getroffene Hunde bellen übrigens - sag ich dazu nur.
Wenn du privat auch so drauf bist wie hier im Forum, dann wundert mich eh nix mehr.
Schön das du an mir einen Narren gefressen hast :D

Ich hab nen Tip für euch:
Holt euch Stofftiere, die machen keine Probleme und kann man bei Bedarf auch ins Regal stellen ;)

Ansonsten holt euch nen GESCHEITEN Hundetrainer, aber der bringt auch nur was, wenn beide Besitzer fähig sind zusammenzuarbeiten.


Du hast echt starke Probleme musst du jetzt deine Aussagen bis aufs Messer verteidigen? Ich gebe dir nen Tip lern zu akzeptieren das Menschen doch mehr auf dem Kasten haben als du! Und auch zeigen das sie einen Weg hier einschlagen wollen der Schwer wird aber zu machen ist! Du bringst nur billiges Gerede. Meine Fresse wenn ich lese das mein Freund schuld ist das seine Hündin schwanger geworden ist bekomme ich das kotzen! Dann sag das mal den anderen Hunde Besitzern hier den sowas auch schon mal passiert ist. Oder Jungen Müttern! Na herzlichen du solltest mal deine Art überdenken! Und dir am besten nen Playnobil PC kaufen da kann man wenigstens nicht so nen Geistigenmüll in die Welt hauen!
Und wer hier immer wieder Bellen muss wo man ihn doch schon gebeten hat seinen Mund zuhalten weil dauern nur haltlose anschuldigen kommen anstelle von einem ordentlichen tip. Oder besteht dein tierheim wo du ja bist und jeden tag siehst wie leute hunde abgeben doch aus Stofftieren? Und jetzt Troll wo anders!
 
  • 18. Juni 2024
  • #Anzeige
  • Freundlich
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 6 Personen
Jetzt haut doch nicht schon wieder in die selbe Kerbe:rolleyes:
Das hört sonst nie auf Galarr du wolltest einen sachlichen Rat, nun benimm du dich auch sachlich....ist sonst echt nicht schön hier den Versuch zu starten zu helfen ;)
 
klar ist es nicht schön nur kommt von der Person diese Aussagen im Dauerschleifen Taktik. Mehr als sie darauf hinzuweisen das ihre Aussagen Falsch sind und wenn sie nichts anderes kann als zu hetzen und anzuschulidigen ohne einen beweise zubringen soll sie bitte hier nicht schreiben kann ich auch nicht oder?
Ich bin nicht der Typ der Mund Augen und Ohren verschließen kann. Dabei bin ich eigentlich ein sehr ausgeglichener und freundlich sachlicher Mensch. Aber wenn man mir so kommt werde ich halt leider sauer und sage danna uch mehr als deutlich was ich denke.
Und ihr jedesmal sagen es ist nicht so, es ist nicht so kann ich doch auch nicht oder?
Sollte es so weiter gehen werde ich das hier als gescheitert ansehen und mir wo anders noch Tips besorgen. Da es mir sehr wichtig ist das alle drei Hunde hier ihren Platz haben! Und jeder soll ihn ja bekommen!
 
:lol::lol::lol::lol::lol:
....mehr kann man über dich nicht.....
Damit bin ich raus hier, meine Zeit widme ich sinnvollerem :hallo:

Ps:
Ich sag jedem Hirni der Welt, wie bescheuert es ist sinnlos Hunde zu vermehren, dazu brauch ich den Tip nicht von Dir.
Ach ja, schuld ist ja nicht der Freund, nö, das ist die Hündin. Wie blöd muß die sein, läufig zu werden - tststststs....
 
@Kitty

Ja ich habe andere Hunde mit erfolg geführt. Und denke auch mit Snoopy kann man Erfolg haben, ohne zusagen einer muss weg. Ich sehe es klar als sehr schwierige Situation an die wir hier im Moment haben. Und sry das ich die Aussagen von Midivi für völligen Müll halte. Ich habe gesagt einer muss sollte es sich nicht bessern weg. Allein aus dem Grund Snoopy sein leben lassen könnte.
Doch damit dieser Fakt nicht passiert, versucht man Hilfe zu bekommen.
Das Forum ist bekannt und hier sind viele Leute die Pit Bulls genau so lieben wie ich als Familienhund und nicht als Symbol ihrer minderwertigen Psyche.
Ich versuche zusammen mit meiner Freundin Wege zu finden alle zufrieden zustellen. Nicht nur mich und Lilly weil sie das Bild meines Hundes entspricht. Ich mag Maya sehr gern und muss sagen ich kuscheln und Spiele sehr gern mit ihr.
Es ist also nicht die Rasse die mich an Snoopy stöhrt sondern das verhalten. Und das muss bearbeitet werden. Und zwar zum positiven! So ist es mit Snoopy sehr schwer zu leben.

Hör mal bitte auf so zu tun, als wäre der Hund Schuld, dass er sich so verhält. Er verhält sich so, weil das eure Erziehung ist! Wenn er kratzt und dann gestreichelt wird, dann ist es doch klar, dass er erfolgversprechendes Verhalten weiter machen wird.
Daher auch meine Bedenken! Erzieht erstmal euer erstes Problemkind, ehe ihr euch noch einen Hund dazu holt, der dann auch entsprechend Zeit und Arbeit von euch abverlangt.
 
Herr im Himmel, nun ist die Situation aber die, die se ist und mit erzieht erstmal den einen Hund bevor..., das ist ja nun wirklich blöd.
So Snoppy da, Lilly da, beste draus machen.
Ich weiss das es schwer ist bei manchen Dingen ruhig zu bleiben, aber alles andere bringt doch nichts.;)
Also wie gesagt ich würde es so machen:

1. Welpengruppe ansteuern
2. wenn Lilly auf den Snoopy los saust, madame runter fahren in dem "nein" oder "aus" und auf ihren Platz schicken.
Sie muss lernen das zu akzeptieren. Du bist der Rudelführer!
3. Nehmt euch Zeit, es wäre schade wenn einer gehen muss, denn für so eine kleine Welpenseele ist es auch nicht schön ständig hin und her gereicht zu werden, so entstehen ebenfalls Verhaltensstöhrungen
 
Ich frage mich warum ich bei einem sozialunverträglichen Hund (auch wenn er noch so klein ist) einen zweiten und dann sogar noch einen dritten Hund dazu hole. Ich würde das Geld und die Energie lieber in den ersten Hund, Snoopy, stecken damit er mal richtig erzogen wird und seine Stellung im Rudel gesagt bekommt. Ich glaube auch das er der typische Klischeehund vom Typ "Handtaschenköter" ist, dem alles erlaubt wurde/wird und bei jedem Pieps des Hundes gedient wird. Kein Wunder das er sich für einen Halbgott auf 4 Pfoten hält. Und von der Couch aus irgendwas udn wen anknurren würds bei mir nicht geben. Der Kollege würd schneller von der Couch fliegen wie er gucken kann.

Sucht euch bitte einen guten Hundetrainer der euch dabei unterstützen kann und behandelt eure Hunde bitte wie Hunde. Auch würd ich die 3 mal machen lassen aber unter Beobachtung. Es ist ja jetzt nicht so das der Welpe Gewichtstechnsich völlig unterlegen ist. Aber auch ein Welpe muss gewisse Spielregeln im Leben einfach lernen.

Was das Rudel und Rangordnung angeht: Hunde beobachten und Rangordnungen unter den Hunden feststellen und diese dann so akzeptieren und die Hunde dementsprechend behandeln. Ein normaler Welpe von 9,5 Wochen testet noch keine Stellung im Rudel aus. Wenn doch, würde ich mir schleunigst ein Tierverhaltenstrainer zu Rate ziehen. Es ist halt immer die Gefahr wenn man Welpen von Vermehrern kauft. Sie sind günstig ja aber doch oftmals irgendwie gestört im Sozialverhalten, fehlgeprägt oder dergleichen. Ein Vermehrer legt bei bestem Willen nicht so viel Wert auf die Gesundheit und auf die Prägung der Welpen wie ein guter Züchter (auch hier gibts schwarze Schafe). Du prägst deinen Welpen auch nicht fehl wenn dieser von einem erwachsenen Hund zurecht gewiesen wird. Das gehört dazu im Leben. Das Leben ist kein Ponyhof. Grenzen erfahren gehört dazu im Leben und muss ein junger Hudn auch kennen lernen sonst hast du irgendwann einen Hund der null Impulskontrolle oder eine Frustrationstolleranz hat.
Gutes Post dem ich mich absolut anschliesse! :)

super fakt ist der hund ist von nem Freund und fakt ist das nicht jeder wissen muss woher der hund stammt weil die welpen nur an bekannte gehen das er da immer eine hand drauf hat. aber he sry das ich in einem forum etwas privat bleiben will!
Da "immer" eine Hand drauf hat?
Hast Du nicht geschrieben, die Mutterhündin sollte sterilisiert werden, dann kam aber die Schwangerschaft dazwischen und jetzt soll sie sterilisiert werden?
Warum dann "immer" eine Hand drauf haben?!
Oder also doch kein Unfall und schlicht doch ein Vermehrer?!

woher sie kommt ist doch jetzt 2. Rangig.:rolleyes:
Nein, solange immer noch Welpen wie dieser aufschlagen ist es eben nicht zweitrangig!

Meine Fresse wenn ich lese das mein Freund schuld ist das seine Hündin schwanger geworden ist bekomme ich das kotzen! Dann sag das mal den anderen Hunde Besitzern hier den sowas auch schon mal passiert ist. Oder Jungen Müttern!
Wer soll denn sonst Schuld sein, wenn nicht der, der für die Verhütung (ob bei ner Hündin der Halter (übrigens kann man auch NACH dem Deckakt die Schwangerschaft der Hündin abbrechen oder bei einer jungen Mutter diese selbst?!) zuständig ist?


EDIT: Äh, also die junge Mutter ist selbst für die Verhütung zuständig, der Satz ist etwas missraten...
 
@Hundekaddi

Tja warum der zweite zu Snoopy. Naja meine Freundin hat damals mit den Eltern beschlossen eine Hündin für diesen Hund währe ja so doll. Was dann passiert ist brauch ich nicht sagen oder? jetzt haben die Eltern auch zwei davon beides Rüden die Snoopy auch unterbruttern. Der eigene Nachwuchs sogar. Der genau so Isoliert und falsch erzogen wird wie Snoopy. Hura Hura wir schaffen uns unseren eigenen Problemhund.
Tja nachdem ich jetzt hier aufgeschlagen bin wir zusammen wohnen und ich nicht diese Art ihm erlaubt habe, wurde ich für den wie du es sagst "Handtaschenköter" ganz schnell zum bösen Menschen. Ich dulde es nicht das mir ein Hund sagt wann ich ihn anfassen soll. Und erst recht dulde ich es nicht das ein Hund mir auf dem Sofa den Platz zuteilen will. Das Lilly jetzt erstmal in die Welpenschule kommt ist für mich und meine Freundin extrem wichtig. Aber auch muss meine Freundin sich selbst noch erziehen. Sie muss lernen das ihre Hunde als solche zu behandeln sind. Die Trainerin die hier war hat Snoopy auch in der selben position wie wir beide gesehen. ein Halbgott auf 4 Pfoten. Er kläffte sie mit eingezogener Rute an während Lilly und Maya freudig auf sie zugekommen sind. Snoopy sprang dann aufs sofa und versteckte sich mal wieder hinter den Kissen. Die einzige bezugsperson ist für ihn sein Frauchen die alles macht was er will.
Das Rudelverhalten haben ich und anschließend die trainerin sehr schnell rausgefunden. Maya dann lange lange nichts und irgendwann kommt Snoopy. Dieses verhalten wird jetzt wie ich geschrieben habe gefördert. Mit Hilfe der Hundeschule!!

Hey Du, ich finde es gut dass du es so siehst wie ich, ehrlich. Damit kann man arbeiten. Auch gut finde ich, dass ihr euch bereits Hilfe geholt habt. Du scheinst mir nicht ganz ahnungslos in Sachen Hund zu sein. Das wichtigste ist, dass deine Freundin ebenfalls lernt wie man adäquat mit Hunden umgeht, auch wenn sie noch so winzig sind. Einen Terrorgnom brauch keiner daheim *gg*.

Sieh zu dass du deiner Pittihündin in der Hundeschule und auch außerhalb derer gutes soziales Benehmen beibringst und sie für erwünschtes Verhalten immer bestätigst. Es ist ja nicht so das sie diesem Chihuahua unterlegen ist. Die Rangfolge die die Hunter untereinander bilden sollte man so akzeptieren. Auch wenn der Althund sich zum Unterlegenem dem neuen Hund gegenüber entwickelt.

Ich hätte mir zwar jetzt keinen Dritthund dazu geholt aber das Kind ist nunmal in den Brunnen gefallen und nun liegt es an dir / euch das aus ihr ein anständiger Hund wird. Und mit eurem Zwerg Snoopy würde ich parallel arbeiten. Es ist garnicht so schwer einem Hund der lange Chef der Familie war beizubringen das er nichts zu melden hat. Und ich denke auch, dass er dann viel entspannter sein wird. Arbeitet auch hier an dem Problem mit eurer Trainerin.

Lg
 
Galarr:

toll!! selbst fabrizierte schei.e!

was für eine hundetrainerin war das denn????

bis ein seriöser hundetrainer sagt, das ein hund weichen muss bedarf es weitaus mehr als evtl. anfängliche "anlaufschwierigkeiten".

ich schließe mich midvi an und dem gro der poster, das ist die quittung fürs nicht überlegen, ganz klar n schnellschuss mit der piti-maus.

da kannst du dir doch mal mächtig auf deine ah so erfahrene schulter klopfen, hat ja viel gebracht.
 
@christy: Ich glaub er meinte die Welpen aus dem einen Wurf, mit "immer eine Hand auf den Welpen"...:verwirrt:
 
Ist zwar nicht ganz das Thema , aber solange in Niedersachsen fleissig so weiter "produziert" wird , brauchen Deutschlands TH keine Angst vor zu wenig Arbeit haben.
Bisher mögen die Hunde dort ja grössenteils bei ihren Besitzern bleiben weil es keine Liste gibt.Aber sollte dort wirklich mal was passieren , und die Herren und Frauen Politiker überlegen sich dort auch so was "feines" einfallen lassen , steht Nds vor dem Supergau.

Sorry für OT , aber mir sind allein in den letzten 2 Wochen 3 Würfe , oder besser Unfälle ( wie dann immer so schön gesagt wird ) in Hannover bekannt geworden.
 
das ist ne ganz schön verfahrene Kiste bei euch. Und nicht unbedingt durchdacht gewesen.
Ich möchte mal was zu der Hundetrainerin sagen die bei euch war: Wer beim ersten Besuch sagt, der Althund muß weg, kann nichts taugen! Sucht euch bitte einen anderen Hundetrainer!
Wir reden nicht von der Vergesellschaftung von Alttieren, da könnte es vielleicht sein, dass der Rat stimmen würde, sondern vom Zusammenleben mit einem 9 Wochen alten Welpen.

1. anderer Hundetrainer
2. Spielabbruch für die Kleene
3. Welpenspielgruppe für die Kleene
4. du und deine Freundin müßt an einem Strang ziehen sonst kannst du die Erziehung von Snoopy knicken...

5. am besten also deine Freundin mit Snoopy auch in eine Hundeschule, und zwar schon letztes Jahr!

ansonsten habt ihr keine Chance....
 
Ich mache es Kurz und Knapp die leute die versucht haben ordentlich und sachlich auf dieses Problem einzugehen danke ich sehr. Der Rest der hier rumspringt und schreit vermehrer und keine ahnung haben woher der Hund kommt soll sich mal an die eigene Nase packen!
Es ist wirklich ein Witz geworden was hier passiert. Es ist Fakt das der Hund nicht von einem Spinner gekommen ist. Es ist Fakt das Snoopy Probleme bereitet! Es ist auch Fakt das wir gehofft haben ordentliche Leute zu finden die mit Rat und Tat etwas zur Seite stehen.
Was wir hier zu sehen bekommen haben sind Leute die nur Vorurteile schüren und hetzen ohne wirklich zu wissen ob es stimmt. Es wird selbst nachdem man über mehrere Postings das Gegenteil gezeigt hat. Schlimmer noch man wird als Spinner als unfähig bezeichnet.
Ihr habt wirklich etwas drauf. Sowas wie hier ist echt ein Zeichen was aus der Inet Community geworden ist.
Was ihr so gezeigt habt ist das ein paar Leute hier irgendwas sagen und alle mit laufen! Selbst wenn die Person es richtig stellt und es besser weiß wird auf der Schiene weiter gefahren.
Von mir aus kann das hier geschlossen werden und ich denke jeder neue hier sollte sich überlegen ob er hier etwas Posten sollte was euch nicht passt!
 
@galarr,sorry wollte dich hier nicht angreifen oder so!!! Ich hab Dir auch nix unterstellt!!! Ist doch schön wenn Du aus deiner Sicht einen Pit hast der dir gefällt und ein REDNOSE ist. Was eigentlich völlig unwichtig ist, denn es gibt bei Pit´s keine Farbvorgabe. Und es kann auch sein das in deinem Impfpass, vom vorherigen Hund "Tiger" stand. Es gibt auch Bluemerle und HarlekinPit´s, wie gesagt die Farbe war bei diesen Hunden völlig unwichtig.
Ich wünsche Dir dass du deine Hunde alle drei behalten kannst und eine Lösung findest.
 
Ach ich hätte ja so gerne ein Bild gesehen aber nun werden wir wohl keines mehr bekommen. Galarr magst Du ein Bild der kleinen Maus per PN schicken? :love:

Sorry fürs OT....
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „9 Wochen alte Pit Bull Hündin und ihre erziehung.“ in der Kategorie „Erziehung / Verhalten“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Katzenpfote
Alana hat heute ein tolles Zuhause gefunden.
Antworten
1
Aufrufe
629
Katzenpfote
Katzenpfote
prisca
Wir haben bis heute nix gehört. Erst schreit man "Noootfall", dann lässt man nix mehr von sich hören. Amara hätte die Kleine genommen, hätte schon einen Endplatz gehabt..:hmm: Das war das letze Mal das ich einen Finger krum mache wenn bei FB irgendein Notfall ganz dringen und sofort weg muss...
Antworten
21
Aufrufe
2K
prisca
aurelie
Antworten
10
Aufrufe
1K
katy73
Novinia
Ja, Iwona, das habe ich gestern Nachmittag auch erfahren, nachdem meine Cousine dort in der Pension angerufen hatte :) Freut mich für die kleine Maus
Antworten
17
Aufrufe
2K
baghira226
baghira226
Shannon
Ja, wenn der Trainer so gut ist, dann hast Du ja eigentlich den kompetenten Ratgeber, der Situationen aus eigener Beobachtung kennt. Wir können hier mehr oder weniger nur raten. Auf jeden Fall würde ich, wenn es mein Hund wäre, dieses Verhalten nicht ignorieren und ich würde keinen 12 Wochen...
Antworten
50
Aufrufe
5K
matty
Zurück
Oben Unten