Wie gewöhne ich meinem Hund das buddeln ab ?

:heul: ........ die hat mir wieder bestimmt 10 neue Löcher gebuddelt .................:heul:
 
  • 18. April 2024
  • #Anzeige
Hi Rocky3007 ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 13 Personen
#VerdientProvisionen | Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
Häh???

Wieso nur zehn?:D

Adventskalender hat doch 24 oder??

Lege in jedes Loch ne Überraschung und mach wieder zu:p !


Gruß

Dobifreund
 
  • 18. April 2024
  • #Anzeige
Mein Benny ist auch so ein echter Chaoshund... 



Habt ihr es schon mit einer Hundeschule probiert? In zwei Hundeschulen haben wir seine Macken nicht in den Griff bekommen. Wir haben es dann letztlich mit einem Online Hundetraining von einer Hundetrainerin geschafft. Deutlich günstiger als die Hundeschule vor Ort ist es auch noch gewesen!

Hier der Link zu ihrer Seite! 
Möchte ich jedem Hundehalter ans Herz legen, der sich offen eingestehen kann, dass er seinen liebsten Vierbeiner eben doch nicht immer wie gewünscht im Griff hat.

Melde dich doch mal zurück, ob sie dir auch helfen konnte! 

LG Meike mit Benny
  • Freundlich
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 24 Personen
Das hätest du mir auch vorher schreiben können , jetzt habe ich sie wieder zu ! Rocky der Sack hat Heute auch sein erstes gebuddelt :heul:
 
Der Wauzi lernt aber schnell...toller Hund und soooo gelehrig



Booh isse aber wieder fies heute, dafür hat mich Nachbars
Bonsai- Rottweiler beim Trimmen in den Daumen gehackt
 
127.gif
!!!!!!!!!!!!!!!
 
  • 18. April 2024
  • #Anzeige
  • Freundlich
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 9 Personen
aus Terry Pratchetts-Echte Katzen tragen niemals Schleifen

Der Große Ballistische Erdklumpen (GBE)

...normalerweise das erste, was Ihnen unter die Finger kommt, wenn Sie gerade den Garten umgraben* und aus den Augenwinkeln eine schuldbewusste Gestalt zwischen den Kohlköpfen und den Erbsen buddeln sehen.** Der GBE ist eine Waffe zur Erhaltung des Gartens und dient dazu das Opfer zu bestrafen, ohne es zu töten! Die beste Wirkung erziehlt man, indem man den GBE etwa einen halben Meter von dem Übeltäter entfernt auf den Boden auftreffen lässt. Vor Schreck über den unvermittelt hernieder prasselnden Erdbrocken hüpft der Übeltäter etwa fünf Zentimeter in die Höhe und leidet den Rest des Tages unter erheblichen Verdauungsbeschwerden.

*abgesehen von der Mistgabel, damit wollen wir uns hier nicht auseinander setzen
**oder zwischen dem Blumenkohl und dem Lauch

Psychologische Kriegsführung

Genauso gut könnten sie einen Tausendfüssler zu einem Kickerwettbewerb herausfordern. Anfangs versuchen Sie dem Tier durch Schreien oder laute, mühsam beherrschte Ansprachen zum Aufhören zubewegen, aber diese Methode endet immer damit, das sie es noch netter als vorher behandeln, weil es unter irgend etwas zu leiden scheint...
..(die beste Überlebensstrategie ist, sich ducken, große Augen machen und dann so weitermachen wie bisher. :D
 
Original geschrieben von Wolfgang
Du könntest natürlich auch den ganzen Garten auskoffern und mit Kies auffüllen. Hab ich mal bei 'nem anderen KSG-Mitglied gesehen. Da waren keinerlei Buddellöcher zu sehen :D .

Sag' doch gleich, daß Du das bei mir gesehen hast :D

Wobei der Kies nicht wegen der Buddelei angeschüttet wurde, sondern wegen der Sauerei mit dem Rasen. Ich war's leid, ständig die Einflugschneise in unserem Haus zu putzen :D

Ansonsten ist der Tipp mit der Landmine nicht schlecht. Bis auf die Kleinigkeit, daß man sich auch selbst SEHR GUT merken sollte, wo man dat Dingen mal eingegraben hat. Mir ist mal bei dem heiligen Ritual des Rosenpflanzens aufgefallen, daß die Dinger ganz schön langlebig sein können ("....boah Schatz guck' mal, was hier für dicke, feste Erdklumpen im Boden sind, die kannste kaum zwischen den Fingern zerreiben....").

Tja.... wer anderen eine Grube gräbt .... :D
 
Original geschrieben von SabineW


Sag' doch gleich, daß Du das bei mir gesehen hast :D

Wobei der Kies nicht wegen der Buddelei angeschüttet wurde, sondern wegen der Sauerei mit dem Rasen. Ich war's leid, ständig die Einflugschneise in unserem Haus zu putzen :D

Ansonsten ist der Tipp mit der Landmine nicht schlecht. Bis auf die Kleinigkeit, daß man sich auch selbst SEHR GUT merken sollte, wo man dat Dingen mal eingegraben hat. Mir ist mal bei dem heiligen Ritual des Rosenpflanzens aufgefallen, daß die Dinger ganz schön langlebig sein können ("....boah Schatz guck' mal, was hier für dicke, feste Erdklumpen im Boden sind, die kannste kaum zwischen den Fingern zerreiben....").

Tja.... wer anderen eine Grube gräbt .... :D

Aber wenn es echt hilft ......... werd ich es versuchen , es sind immer bestimmte Stellen wo sie buddelt , ich bin mir sicher , daß dort eine Wühlmaus ist .
Das mit der Einflugschneise ist echt gut ............ sowas habe ich längs am Zaun wo die beiden Irren immer langrennen wenn Leute oder Radfahrer vorbeikommen , die Chance auf neuen Rasen ist gleich null !!!!!!!!!
Das sollte ich wirklich betonieren ....... sieht aber bestimmt blöde aus:D
 
Also ich weiß garnich so recht warum Ihr Euch so über Löchlein aufregt :)))) Ich habe 2 Hochbeete im Garten und 2 Rasenflächen. Rasenflächen ist gut - das ist umgegrabene Erde mit Unkraut dazwischen - meinten zumindest meine beiden - Als dann kein Rasen mehr zum umgraben da war, und ich meinen Sonnenschirm und alles auf die Terasse gezerrt hatte, sehe ich das meine beiden Liebsten mitten im Hochbeet stehen und da alles genüßlich von unten nach oben gruben. Dem aber nicht genug, ich sie rausgejagt und 5 Minuten später, ich lag gerade in der sonne und döste vor mich hin, da höre ich wie im Kollektiv ein Hochbeet (ist mit Holz eingefaßt) so langsam in Brennholz verwandelt wird - Dabei haben wir überhaupt keinen Ofen - also wieder auf, Hunde weggejagt und Hunde wieder reins ins Hochbeet und von vorne angefangen mit Buddeln, mittlerweile sind 2 Stachelbeersträucher nicht mehr aufzufinden - und da sind bekanntlich Stacheln dran - 1 Konifere von ca. 2 mtr. Höhe ist ausgebuddelt und schön säuberlich als Brennholz kleingemacht und und und - Ich hör besser auf - und ich gebs auf, ich zeige meinen beiden jetzt nur noch den Gartenschlauch und alles ist ok, die lieben Wasser aber wenn ich mit dem Schlauch komme, dann laufen sie lieber mit Matschepfoten durch die ganze Wohnung. So isses halt, wenn man so süße Mäuse hat - ich überlege auch schon ob die die Terassentüre nicht besser zumauern sollte :))
Schöne Grüße
Gabi und 8 Pfoten
 
Puck hat Recht!!! In jedes neu gefundene Loch die Kacke vom Hund rein tun und etwas Erde rauf.Hilft 100% !

Wenn Hundi jedesmal beim buddeln auf seinen Dreck stoesst,gibt er auf.

Gruss

Molosser
 
Na gut , dann werde ich beim nächten mal Sch...... sammeln den Kram einbuddeln !:D Mir bleibt auch nichts erspart :heul:
Ich mach das jetzt WIRKLICH !!!!!!!!!!!:lol:
 
:crazy:
Also ich weiß auch nicht was ich für crazy Hunde habe
denen ist das Schitegal - wenn sie auf ihre eigene Schitte
stoßen, na und 2 cm daneben ist keine, dann buddle ich eben da.
GAbi und 8 Pfoten
 
Dann bin ich ja getröstet , den die Sch..... haben sie mit ausgebuddelt !!!!!!!!!!:motz:
 
@Rocky und Gabi,

Ihr fuettert scheinbar nur Trockenfutter.Das Endprodukt ist dann apetitlich in Konsistenz...

Richtige Stinkbomben garantieren den Erfolg! Nur nicht aufgeben,bei mir hat es 100% gewirkt! ( Nicht "bei mir",bei den Hunden meine ich....)

:)

MfG
Molosser
 
Hi Molosser ,
tja , ich arbeite wieder mehr mit den Beiden , nu hat`s doch tatsächlich nachgelassen !!!!!!!!!!!!!!! Ich glaub`s nicht !!!!!!!!!!:)
 
Dafür biste auch noch kaum am PC, soll ich jetzt auch anfangen zu buddeln,
 
Altes Lästermaul ,
aber du hast Recht , ich mache jetzt wirklich mehr mit den Beiden .
Ich muß das hier alles auf ein gesundes Maß bringen , ich will ja keinen vernachlässigen , allerdings komme ich etwas zu kurz und habe das bestimmt alles am PC kompensiert , das kann es ja auch nicht sein !
Ich weiß mitterweile wann die Mäuse schlafen , die halten ziemlich lange Mittagsschlaf (ca. 12 -14 Uhr) , da kann ich dann intensiv mit den Wauwies was machen . In dieser Zeit muß ich sie auspowern , dann scheint das buddeln nachzulassen !
Und vor allem regt mich das nicht (mehr) auf . Ist eben so die lütte Maus Sierra , und wenn Rocky mitmacht , na ja , er muß mir ja auch zeigen , daß er auch buddeln kann !!!!!! Punkt !!!!!!
Und ich muß meinen Männe ja auch terminieren , das hatte ich mehr als vernachlässigt ,daß ist aber sofort auch anders ,es ist nur gut das er nie mit mir meckern würde !!!!!!! Er ist schon ein lieber Schatz ,ich bin froh , daß er das alles so mitgemacht hat , aber dafür weiß er auch , das er sich zu 100% auf mich verlassen kann .
Und jetzt werde ich wieder etwas tun müssen , meine Mäuse spielen gerade so schön , da kann ich dann Termine machen .
Gruß ,
Heidi
:hallo:
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Wie gewöhne ich meinem Hund das buddeln ab ?“ in der Kategorie „Erziehung / Verhalten“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

J
Huhu, Ich bin gerade am überlegen ein Wasserbett fuer meine beiden zu kaufen. Das von doggybed. Haben eure Hunde das gut akzeptiert? Wie wackelig ist es? Ich selbst habe keine Erfahrungen damit... Für mich bin ich zu geizig :eek:
Antworten
53
Aufrufe
4K
sunnysteeler
sunnysteeler
W
Den telefonischen (!!!!!!) Tip mit der Flasche (o.ä.) würde ich auch erstmal hinten anstellen. Ich bin nicht grundsätzlich dagegen, aber wie schon einige geschrieben haben - muss bei aversiven Reizen das Timing perfekt sein um Fehlverknüpfungen zu vermeiden - darf es nicht zuuu oft eingesetzt...
Antworten
23
Aufrufe
18K
ccb
Silence13
Antworten
21
Aufrufe
3K
Budges66482
Budges66482
felizitas
Wir haben einen Staffrüden. Dazu noch eine Hündin. Ich habe es auch so gemacht, erstmal habe ich Kind draußen gelassen im Maxi Cosi -Windeln haben sie aus dem Krankenhaus auch bekommen- und die erste Welle hystrischer Wiedersehensfreude abgefangen, dann als sie ruhiger waren Kind geholt und...
Antworten
10
Aufrufe
6K
Gurkenkönig
G
Frau J.
Bin grad dabei zwei sechsjährige Katzen und nen ebensoalten Hund (beide ohne Erfahrungen mit der anderen Art) aneinander zu gewöhnen.. Wir haben ein Kindergitter (bzw zwei übereinander) in die Wohnzimmertüre installiert so dass sich sowohl Hund, als auch Katz ohne Streß die Gegenpartei ansehen...
Antworten
11
Aufrufe
6K
Mayerengele
Mayerengele
Zurück
Oben Unten