Wenn Deutschland zum Death Valley wird, oder: "Es ist viel zu warm!!"

  • Klopfer
Seit wir den Dicken haben ist es jedes Mal das gleiche Spiel: über 20°C ist viel zu warm, darunter ist es zu kalt. Wir haben lt. Thermometer auf dem Balkon knapp 25°C und klein Pussyhund stirbt bei der Hitze.
War eben mit ihm draussen, erst auf der Wiese hinter dem Haus seinen Ball geworfen. Einmal geworfen, Smoke rennt hinterher, schnappt ihn sich, macht einen riiiiesen Bogen um Frauchen und schmeißt sich ins Loch was er sich vor ein paar Tagen (als es ebenso "heiß" war) gebuddelt hat. "Gut", dachte ich mir, "wenn du nicht willst, dann gehen wir halt ein bißchen spazieren!", Leine drum gemacht und los gegangen. Bis wir ans Ende der Wiese kamen, raus aus dem Schatten in die gefährliche und überaus heiße Sonne. :unsicher:
Frauchen ging weiter, Hund blieb im Schatten, Leine zwischen uns spannte sich gefährlich.

Wie schön das in solchen Situationen immer ein Haufen von Menschen auf der Straße sein müssen... :sauer:

Smokey saß im Schatten, ich stand auf de Gehweg und zerrte an der Leine. Muss ausgesehen haben wie im Comic, die 32 Kilo Sturkopf waren nicht von der Stelle zu bewegen, egal wie ich gezerrt, gezogen und geschimpft hab. Nachdem Smokey auch noch Zuspruch von einer Rentner-Truppe bekommen hatte ("Ach, du armes Ding! Dir ist wohl auch zu warm, oder?!" - "Was tun sie ihrem denn bloß Hund an?!" - "Armer Hund, ihnen sollte man den Hund weg nehmen!"), setze er todesmutig eine Pfote vor die andere und kam doch noch mit in die höllisch heiße Sonne.
Fünf ganze Schritte, dann brach er vor "Hitze und Erschöpfung" zusammen... Death Valley ist halt nicht für jeden geeignet, außerdem hat er seinen Trinkwasservorrat vergessen gehabt, bei knapp 50°C im Schatten sollte man sowas dabei haben... :unsicher:

Gut, ich hab klein beigegeben, bin umgedreht, hab ihn los gemacht von der Leine, er ist ins Gebüsch gerannt, hat seine 2 Geschäfte erledigt und ist wie ein Blitz quer über die Wiese (natürlich im Schatten!) nach Hause gerannt und hat vor der Haustür mit gequälten Gesichtsausdruck, völlig fertig von unserem Gewaltmarsch auf mich gewartet.
Die Treppen wäre er gerne hoch getragen worden, der Wassernapf wurde lautstark bis zum letzten Tropfen geleert und er hat sich jetzt ins Badezimmer verzogen wo es scheinbar angenehm kühl ist. Wenn draußen die Temperaturen fast die Temperatur der Sonne haben, dann stört ihn auch das Monster nicht was an kühleren (also knapp unter dem Gefrierpunkt (also etwas unter 20°C :rolleyes:)) Tagen im Badezimmer wohnt und was ihn sonst in schlimmster Art und Weise umbringen würde wenn er auch nur einen Gedanken dran verschwenden würde das Badezimmer zu betreten...

Sind eure auch so? Das Vieh schafft mich echt... Was will der bloß im Sommer machen?! :rolleyes: (gesundheitlich ist alles ok bei ihm, wurde erst letztens grade auf den Kopf gestellt!)
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi Klopfer :hallo:... hast du hier schon mal geguckt?
  • alphatierchen
ich sach nur wet t-shirt-contest :D also tshirt befeuchten., hund tshirt anziehen, glücklich sein ;)
 
  • MeikeMitBenny
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • Momo-Tanja
remi leidet beim gassi schrecklich unter der hitze. aber der bub ist über 13 und da darf man das.
er grillt sich aber sehr gerne im garten und löscht sich dann wieder auf den kalten steinfliesen in der küche.
neele hat keine probleme mit der hitze - im gegenteil. sie würde rennen und toben bis zum umfallen. so war es auch mit meinem mömchen.

grüssle von tanja und dem sommer/winter-immer-gut-drauf-wedelhund neele
 
  • Klopfer
Tanja, ich beneide dich wirklich darum. Smokey ist jetzt 3 und hat sich von Anfang an so angestellt bei den Temperaturen... Wir haben dann unsere Zeiten verschoben, gehen also jetzt Mittags und Nachmittags kurz raus zum pinkeln, Abends gibts dann die lange Runde....
 
  • Kaddüü
Ja... so sind sie, die Viehcher :unsicher:
Elia rennt und rennt und spielt......
Am Strand dreht sie völlig durch und tobt wie von irgendwas gestochen...:unsicher:

Aber wehe der arme Hund wird ins Auto gepackt, auch wenns nur 10 Min fahrt sind und die Fenster und das Dach offen sind- da tut sie dann so als ob sie gleich stirbt und die "unwissenden" um einen rum drohen dir dann gleich mit Polizei, O-Amt und co :sauer:

Dabei will man dem Hund ja nur was gutes tun und zum Hundestrand fahren...
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Danke für den Tipp, Meike! Den Futtercheck (und vor allem die kostenlosen Futterproben :D) werde ich mir mal gönnen.
  • Pommel
Ich sach nur: morgens um 4 ist die Welt in Ordnung :eg:
 
  • Natalie
Ehrlich gesagt bin ich mehr als froh und dankbar, dass ich Hunde habe, die mich nicht nötigen bei der Hitze auch noch große Gassirunden zu machen... Ich bin nämlich auch extrem hitzeempfindlich und bewege mich bei Temperaturen jenseits der 25°C gern so wenig wie möglich... ;)
 
  • Büffelchen
Nö Bay stört das net so wirklich, klar beim Ballspielen schmeisst er sich schneller mal hin, aber so isser fit wie immer :unsicher: dabei will ICH bei der Hitze net wirklich.
 
  • felis
Death Valley ist überall :D
Die Racker wollen zum Lösen raus, und dann sofort wieder rein. Gerannt wird in der Früh (weil wir ja spätestens um 5:30 draußen sind) oder nach 21:00. Bewegen tun die sich nur, wenn sich einer der Kater auf der Treppe zeigt oder wenn's was zum Essen gibt. :rolleyes:
Irgendwelche Meter an der Leine, womöglich noch weg von zuhause? :nee::nee:
 
  • sunnysteeler
Habe auch die Gassi zeiten nach hinten verschoben. Die grosse Runde gibts ab 18 Uhr. Und da fahren wir in ein Tal, dort ist es etwas kühler und es hat nen Bach :verlegen:) Wo sie allerdings nur reingeht wenn UNBEDINGT nötig... das sie Feuchtigkeit oder gar Regen gar nicht abkann.
Ansonsten würde Sie auch bei der Hitze mit dem Ball spielen und eher umkippen als aufzuhören. Da muss ich dann immer entscheiden wann schluss ist.

Würde um 5 morgens gern mit Ihr länger gehen aber da ist Madame leider unpässlich da sie ein extrem Morgenmuffel ist und sie die 0,5 vor der Arbeit schon als Tierquälerei empfindet.
 
  • Klopfer
Würde um 5 morgens gern mit Ihr länger gehen aber da ist Madame leider unpässlich da sie ein extrem Morgenmuffel ist und sie die 0,5 vor der Arbeit schon als Tierquälerei empfindet.
Oh, DAS kommt bei uns noch hinzu! Morgens ist es schon Tierquälerei wenn man länger als 10 Minuten draussen ist :unsicher:
Ich fühl mich grade wirklich wie jemand, der seinen Hund vernachlässigt, aber er liegt mittlerweile glücklich auf der Couch und schläft den Schlaf der Gerechten...
 
  • AngelBlueEyes
Werd dann jetzt auch so demnächst mal gen Heimat aufbrechen. Wenn ich heim komm, begrüsst mich zwar mein Hund schon vor Freude wedelnd, aber anfangen brauch ich DRAUSSEN mit ihr nix.
Bei diesen Temperaturen wird eine Strecke, die wir sonst in 10min zurück legen, zur absoluten Herausforderung und Madame schlürft diesen Weg entlang, als ob es kein morgen mehr gibt und man diesen armen Hund vergewaltigen würde. Nein, Hitze mag sie gar nicht.

Wobei, Freitags wars fast genau so warm, aber der Wind ging ohne Ende. Da konnte Madame wie eine Irre dem Bällchen aufm Acker nachjagen, DAS war dann egal. Komische Welt.

Vor allem, isse ohne Leine, dann schlürft sie ganz langsam hinter mir her, ist sie an der Leine, dann kann sie plötzlich wieder vorweg rennen. :unsicher:
 
  • Melas Milo
Milo hat aehnliche Probleme bei der Hitze, allerdings liegt es bei ihm an vergroessertem Herz und erweiterten Gefaessen.. er ist auch erst 3 Jahre alt. Das mit dem T-Shirt werde ich mal probieren! Guter Tipp!
Allerdings hat es derzeitig bei uns ueber 30 Grad, das ist tatsaechlich heftig.
 
  • Natalie
Ich fühl mich grade wirklich wie jemand, der seinen Hund vernachlässigt, aber er liegt mittlerweile glücklich auf der Couch und schläft den Schlaf der Gerechten...

Dann ist doch alles gut, Klopfer ;)

Wenn ich hier z.T. lese, wie andere ihre Hunde vor der Arbeit auslasten... Da wird stundenlang Gassi gegangen und Stöckchen geworfen... Also wenn unsere vor der Arbeit mal 20 Minuten lang rauskommen, ist das schon die Ausnahme. Im Normalfall schleift mein Freund sie einmal gegen kurz vor 6 (oder kurz vor 7) für 5 Minuten raus, das entfällt aber auch desöfteren und dazu müssen sie echt schon fast geprügelt werden. Und dann schleife ich sie nochmal für 10 Minuten um's Haus, bevor ich abhaue (das kann jede Zeit zwischen 8 und 12 Uhr sein, meist so um halb 11 rum).
Die erste richtige Runde, wo sie auch von selbst zu bereit sind und freudig reagieren, wenn man "Gassi" ruft, macht mein Freund, wenn er von der Arbeit kommt...

Aber sie WOLLEN das auch nicht anders. Und ehrlich: Ich bin nicht böse um ne Stunde mehr Schlaf und werd den Teufel tun, sie zu längerem Gassi zu zwingen. Wenn das Rufen von "Gassi", das Klimpern mit den Leinen und das Schütteln des Türgriffs sie nicht motiviert, ja dann halt nicht. Dann gehen sie sich zwangsweise einmal lösen und dürfen zurück ins Bett...

Bei Hitze ist das ähnlich. Wenn sie doch seelig grunzend im Gras vor dem Haus liegen und jeder Versuch sie zum Bewegen zu animieren (über das 100 Meter entfernte Gewässer hinaus) in Gegenwehr resultiert, ja dann leg ich mich doch lieber mit denen auf die Wiese...

Wenn sie sich bewegen wollen, werden sie das schon zeigen. Wenn nicht - auch gut. Dann sorge ich nur dafür, dass sie sich regelmäßig lösen können.
 
  • B.B.
Das einzige Gassi was meinen beiden bei Temp. über 20 Grad anscheinend richtig Spaß macht ist um 5.00 Uhr früh :unsicher:
Tagsüber ist nur mit Bunny was anzufangen, allerdings ist nach einer halben bis dreiviertel Stunde auch bei ihr Ende im Gelände.
Bexter lässt sich tagsüber zur Wiese fahren, den wenn wir bis dorthin laufen müssten würden wir nie ankommen.
Abends wird es dann wieder etwas besser.
 
  • Klopfer
Danke Natalie, das baut mich grade echt ein wenig auf :) Man merkt das er wirklich keinen Bock hat, aber ich hab ein schlechtes Gewissen weil ich denke, er kriegt zu wenig Bewegung. Morgens ist schon grausig mit ihm irgendwie an die 10 Minuten zu kommen, er nölt aber auch nicht rum, macht irgendwas kaputt oder wirkt sonstwie unterfordert oder unausgelastet. Es ist halt nur das schlechte Gewissen heute bisher grademal insgesamt 25 Minuten mit ihm draussen gewesen zu sein. Wenn ich lese, was andere mit ihrem Hund machen, dann bin ich scheinbar wirklich ein Tierquäler (oder denke das ich einer bin...)
 
  • Melas Milo
Freudig zum Gassi? Das sieht bei uns so aus:

"Milo, komm Gassi!"

Stille.

"Meiheiiilo, Gaaassi!" *Leine klapper*

Genervtes Stoehnen aus der Richtung des Nachtlagers...

(drohend) "Milo, ich geh ohne dich!" *Leine klapper und Tuerschloss drehe*

Genervtes Ohrenschuetteln und langsames Antraben Richtung Tuer, mit wehleidigem Blick auf Frauchen...
So geht das jedes Mal. Am Wochenende gehen wir jetzt nur morgens und abends, er liegt lieber im klimatisierten Haus und schaut aus dem Fenster.

Letztens waren wir im Hundepark, Baellchen spielen, da brach er dann auf dem Rueckweg zum Auto in der einzigen Schlammpfuetze auf dem Weg zusammen und konnte nur durch Bespritzen mit Wasser reanimiert werden...
 
  • braunweißnix
da hab ich zumm glück bis jetzt noch keine probleme. liegt aber vllt. auch daran, dass er einst spanier war, obwohl ich ja der meinung bin, dass die sich schnell an das hiesige klima anpasen/gewöhnen etc.

jedenfalls freut euch, die nächste tage solls ja wieder kälter werden :)
 
  • Klopfer
Braunweißmix, Smokey sollte eigentlich andere Temperaturen gewöhnt sein (inkl. einer ganz anderen Luftfeuchtigkeit...)

Mela, das kommt mir seeeeehr bekannt vor. Abends kommt er auch nur mit wenn es heißt "Wollen wir zu Nobbi?!" (Nobbi ist mein Schwiegervater, mit den beiden und ihrem Hund gehen wir immer Abends die große Runde). Machste das am Tag weiß er das man ihn verar.scht *seufz*
 
  • canim84
@Klopfer, hab bloss kein schlechtes gewissen, bei unserer prinzessin ist es genauso.
mein freund verlässt morgens um 7 uhr das haus. die erste zeit hat er sie jeden morgen für 15 min raus zum gassi genommen. nach 2 tagen hat sie sich wenn die haustür aufging immer in ihrem korb umgedreht mit dem rücken zu ihm und hat weiter geschlafen. sie hatte null bock auf den mist, morgens um 7 uhr geweckt zu werden.

als ich sie dann um 9 uhr versucht habe zu wecken, das gleiche spiel von vorne.
wir gehen also immer erst gegen 11 uhr wenn ich eh zur arbeit muss.
dann aber ne grössere runde.
im büro schläft sie dann auch den ganzen tag. selbst wenn ich 5 minuten pinkelpause machen will, schaut sie mich strafend an und dreht sich um.
dieses faule vieh! :eg:

im moment schleppt sie sich bei diesen extrem subtropischen temperaturen für 5 min auf den balkon in die sonne, dann schleppt sie sich wieder rein auf die kalten fliesen um sich danach wieder in der sonne zu braten. gerade wollten wir an den see. nö, shila hatte keinen bock. schnell pipi gemacht und wieder zur tür. :unsicher:
also werden wir dann heute abend wenns kühler ist ne runde schwimmen gehen.

der oppa hingegen hat null problem mit allem, der ist immer für gassi zu haben.
ausser wenns wirklich sehr heiss ist, bevorzugt er seine eigene terasse im schatten.
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Wenn Deutschland zum Death Valley wird, oder: "Es ist viel zu warm!!"“ in der Kategorie „Allgemeines“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten