WAS HABEN WIR GETAN??

Matzi-Mona

Heute ist wohl mit der aller schlechteste tag in unserem leben!!!!!!!!!!!!!!!!
wir möchten nur gerne mal wissen wehm wir etwas getan haben????
erst nach der nachricht das wir Arame nicht bekommen können heute eine zweite und noch schlechtere nachricht.
ich habe einen anruf von unserem vermieter erhalter der mir volgendes vorlaß auf eine anfrage an den eigendlichen hausverwalter zwecks Hunde haltung!

Mit meinen worten jetzt:

Da vor einiger zeit in diesem haus eine mieterin mehre hund hielt und sie anscheind nicht ordnungs gemäß mit ihnen umging und es darauf sehr großen ärger mit den anderen mietern gab wurde eine verornug erlassen die es untersagt in dem gesamten haus hunde zu halten!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

bis auf eine ausnahme einer mieterin die ihren hund schon hatte bevor es zu dieser verordnung kamm .
sie darf ihren hund behalten bis er stirb danach darf auch sie keinen hund mehr halten.

ich frage mich gibt es überhaupt noch gerechtigkeit muß man sich den alles gefallen lassen???????????????????????????????????????????

mein vermieter sagte dann noch es gebe jetzt mehr oder weniger drei möglichkeiten!

1: wir akzeptieren es !!!!!!!!!!!!!!
2: wir akzeptieren es nicht holen uns so einen hund und müßten dann mit schwerwiegenden konsequenzen rechnen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
3: wir kündigen das mietverhältnis und suchen uns eine wohnung wo die hundehaltung erlaubt ist!!!!!

nach dem gespräch dachten wir das die welt untergeht !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
wir wissen jetzt nicht mehr weiter bzw. was wir machen sollen !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

wir überlegen uns jetzt evtl.das wir uns eine andere wohnung suchen wo wir einen hund halten dürfen !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Aber erstmal ein finden da viele vermieter ja nicht so begeistert von hunde sind!!!!!!!!!!!!!!!

WAS HABE WIR GETAN????????????????????

cu matzi & mona
 
  • 14. Juni 2024
  • #Anzeige
Hi Matzi-Mona ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 32 Personen
#VerdientProvisionen | Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
Also ich denke ja nicht, das das so einfach geht. Entweder es wird jedem die Hundehaltung untersagt oder erlaubt.
Ich würde mich zuerst an den Mieterschutzbund wenden, evtl. können die euch ja gut beraten...
 
die frau die den hund hat hat ihn schon bevor der beschluß erlassen wurde deshalb darf man ihr aus rechtlichen gründen diesen hund nicht untersagen.

mein vermieter ist richter im ruhestand der weiß leider wovon er redet !!!!!!!!!
 
Obwohl das sehr traurig ist, müßt Ihr es wohl oder übel akzeptieren, oder gehen.
smile.gif
 
hallo,
wenn ihr unbedingt einen hund haben wollt solltet ihr ausziehen,ist vielleicht nicht ganz so leicht eine wohnung zu finden,aber ich drücke euch die daumen.ich ziehe auch wegen meiner kleinen um..also es geht alles!!!!
cu.gif
 
wie schon in einem andere Thema unter Off Topic von mir geschrieben, darf Hundehaltung nicht einfach so verboten werden.
Dafür muss es handfeste Gründe den Hund betreffend geben.

Nicht ausziehen, geht zum Anwalt und lasst Euch aufklären.

Gruß Sandra
 
Hallo Sandra
Hab unter off Topic gesucht und nichts gefunden.
Hast Du dazu mal den Link bitte?
Lg Thai
 
Na, ich weiss nicht. Ich möchte zu Hause nicht von allen Nachbarn angefeindet werden und mich mit meinem Vermieter über die Anwälte unterhalten müssen. Klar, wenn ich schon Tiere habe, um die ich kämpfen muss, ist das was anderes. Aber so würde ich mir in Ruhe eine Wohnung suchen, in der Hunde erlaubt sind und mir erst dann einen anschaffen.
 
Ich musste auch neulich mit meinem Doggy umziehen, also wegen meinem Hund. Ich durfte keine Hundde bei mir in der Wohnung halten, wollte auch eigentlich keinen, bin aber durch einen glücklichen zufall zu meiner süßen gekommen. Also ich habe 6 Monate gebraucht um eine geeignete zu finden. Dafür ist die jetzt um so schöner.
 
Sandra, dann verschweige aber bitte nicht, daß es bereits mehrere Gerichtsurteile gibt, in denen das allgemeine Hundehaltungsverbot und auch die Haltung von Kampfis bestätigt wurde - wie auch in dem Thread unter Off Topic steht...
 
hi marion!

hast du nicht mal ein rat bzw. ein guten tipp was wir jetzt machen könnten ?????????????????????

wir sind zur zeit so ratlos und wissen nicht weiter!!!
 
Geduldig sein - nehmt Euch Zeit und sucht Euch eine Wohnung mit hundefreundlichem Vermieter. Wenn Ihr den Mietvertrag besprecht/aufsetzt, laßt gleich festschreiben, daß Ihr auch einen Listenhund aufnehmen dürft - denn selbst mit allgemeiner Hundehaltungserlaubnis kann es sein, daß ein Kampfi eben nicht erlaubt wird.

Brecht es nicht übers Knie - jetzt habt Ihr so lange auf einen Hund gewartet, dann geht es doch auch noch ein bissel länger, oder?

Stell Dir vor, Ihr hättet Arame schon bei Euch gehabt und müßtet Ihn jetzt wieder hergeben...

Ihr schafft das schon!
 
dein wort in gottes ohr!!!!!!!!!!!! unüberlegt werden wir jetzt sowieso nicht handel !versprochen!!!
 
Original erstellt von SandramitVienna:
wie schon in einem andere Thema unter Off Topic von mir geschrieben, darf Hundehaltung nicht einfach so verboten werden.
Dafür muss es handfeste Gründe den Hund betreffend geben.
Gruß Sandra
Dadurch, dass du diesen Unsinn ständig wiederholst, wird es auch nicht richtiger!

Willst du Leute in aussichtslose Rechtsstreitigkeiten mit dem Vermieter treiben?

Ich stelle mal eine Info des Deutschen Mieterbundes rein, der ja sicherlich nicht als vermieterfreundlich verschrien ist:

"Haustierhaltung

(dmb) Ob Mieter in ihrer Wohnung ein Haustier halten dürfen hängt in erster Linie von der jeweiligen vertraglichen Vereinbarung ab, oft vom genauen Wortlaut des Mietvertrages. Nach Angaben des Deutschen Mieterbundes (DMB) sind vier Fallgruppen zu unterscheiden:

Erlaubt der Mietvertrag ausdrücklich die Tierhaltung, kann sich der Mieter ohne weiteres Hund oder Katze oder andere Haustiere zulegen. Nur wenn sich das "niedliche Haustier" als hochgiftige Königskobra oder als gefährlicher Kampfhund entpuppt, kann und muss der Vermieter die Abschaffung des Tieres fordern.

Verbietet der Mietvertrag jegliche Form von Haustierhaltung ist das unwirksam. Kleintiere, wie z.B. Vögel, Fische oder Hamster darf der Mieter immer halten, egal was im Mietvertrag steht.

Wirksam wäre allerdings eine Mietvertragsklausel, nach der z.B. die Hundehaltung verboten ist. Dann darf sich der Mieter keinen Hund anschaffen, tut er es doch, kann der Vermieter die Abschaffung des Hundes verlangen.

Steht im Mietvertrag, dass die Hundehaltung von einer Zustimmung des Vermieters abhängt, muss der Vermieter um Erlaubnis gefragt werden. Der kann "frei" entscheiden, allerdings darf er nicht willkürlich der einen Mietpartei den Hund erlauben, und der anderen nicht. Soweit bereits Hunde im Mietshaus gehalten werden, braucht der Vermieter triftige Gründe, wenn er einen anderen anfragenden Mieter die Hundehaltung verbieten will. Die Abschaffung des "erlaubten" Hundes während der Mietzeit kann nur gefordert werden, wenn schwerwiegende Belästigungen oder Gefahren von diesem Hund für die Mitbewohner ausgehen.

Ist im Mietvertrag nichts zum Thema Tierhaltung geregelt oder ist die Vertragsklausel unwirksam, kann zumindest der Mieter eines Einfamilienhauses auch einen Hund halten. In Mehrfamilienhäusern sollte sicherheitshalber der Vermieter um Erlaubnis gefragt werden. Katzen dürfen, wenn im Mietvertrag nichts geregelt ist, gehalten werden, erst recht Kleintiere."

Alles klar?
 
Deinen Beitrag hätte ich vor 2 Jahren schreiben können.
Inzwischen sieht es bei uns so aus:
Neue Wohnung gesucht und gefunden,
Hund geholt und alles passt.

Also du siehst, es geht weiter. Nach eurem ersten Schock kommen ganz schnell die Ideen und damit auch die Lösung.
smile.gif
 
Muss auch aus eigener Erfahrung sagen , das man sich garnicht erst mit dem Vermieter anlegen sollte . Selbst wenn er dann auf " zwang " zustimmt wird der nächte Ärger nicht lange auf sich warten lassen . Wenn der Hund hinter der tür einmal zu laut pupst , kommt schon die erste Beschwerde und das geht dann immer so weiter .

Mein Dad ist ja auch Vermieter und Tierliebhaber , hat aber selbst nur ne Kanarien-Zucht .

Selbst bei ihm im Haus darfst du nur Kleintiere halten , aber nur aus dem Grund da es schon so viel Ärger mit schlechten Tierhaltern gegeben hat .

Habe ich Glück das wir uns unsere Wohnung selbst
ausgebaut und unsere Devil von Vermieter ( DAD ) der Liebling ist . Bei ihm darf er sogar mit den Schiltkröten knutschen .

Tschau Ellen
 
Würde auch sagen, dass ihr euch jetzt lieber in Ruhe eine neue Wohnung sucht als Ärger zu riskieren. Stelle es mir auch einfach angenehmer vor, in einem Haus zu wohnen, in dem mein Hund von vornherein erst mal gern gesehen wird, als in die jetzige Situation einen Hund zu holen und mit großer Wahrscheinlichkeit Probleme zu bekommen. Wenn man bereits einen Hund hat und in eine solche Lage kommt, ist sicherlich kämpfen mit allen angebrachten Mitteln angesagt, aber ihr habt doch eigentlich "Glück", dass es euch jetzt schon passiert und ihr nicht unter Druck steht - auch wenn ich verstehen kann, dass ihr das erst mal nicht so seht...

Aber es gibt sie noch, die seltene Spezies hundefreundlicher Vermieter, es dauert halt nur ein bißchen länger, leider...

Aufmunternde Grüße
Christiane
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „WAS HABEN WIR GETAN??“ in der Kategorie „Allgemeines“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Podifan
Ist ja sehr befremdlich das man sich nun schon rechtfertigen 'soll' in welchem Thread man postet und in welchem nicht. o_O Nur weil man nicht beide kommentiert kann man doch nicht daraus schließen das man sich für den Katzenthread nicht interessiert?
Antworten
13
Aufrufe
1K
Silence13
Silence13
Podifan
Tagsüber lass ich meine schon allein raus, weil ich weiß das Junior Krach schlägt wenn ihn nur jemand durch den Zaun anspricht. Ich würde sie allerdings niemals allein im Garten lassen und wegfahren oder so, das ist mir zu riskant. Nachts wollen meine höchst selten mal raus, wenn dann bleibe...
Antworten
5
Aufrufe
856
Junior
PatriciaTh.
Von nem Roller auf ein kleines Motorrad umzusteigen, sollte eigentlich nicht schwer sein. Von einer grossen Maschine rate ich -vorerst- ab. Unfälle mit Neu-Bikern im "mittleren Alter" passieren leider sehr oft. Warum? Ich denke, dass es besser ist, erstmal auf einer kleineren Maschine, möglichst...
Antworten
10
Aufrufe
797
Jackie
Miramar
Huhu, wollte nur mal eben von der Kleinen berichten.... ....die Maus ist einfach unglaublich! Da sie immer fitter, wilder und frecher wird habe ich zum nächsten Bluttest im Juni ein sehr gutes Gefühl, das wird schon. Ansonsten kann ich nur sagen: Ich hatte noch NIE einen so einfachen...
Antworten
47
Aufrufe
3K
Miramar
Miramar
onidas
na, doch im 124er Kombi ist wesentlich mehr Platz als im 850- auch von der Höhe her - ich muss mal sehen. Der winzige Oppa ist gut drauf und fordert mich:rolleyes: mit seinen langen Häkelhaken zum Spiel auf:lol: Sozialkompetent hat er auf jeden Fall, auch wenn er wohl kaum Hundekontakte kennt (...
Antworten
21
Aufrufe
2K
onidas
onidas
Zurück
Oben Unten