Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

TV-Tipp: Hannes Jaenicke: Im Einsatz fuer Eisbaeren, 08.09.2009 ....


  1. TV-Tipp: "Sommer der Eisbären: Überleben in Kanadas Wildnis"
    Dienstag, 2. Juni 2015, 20.15 - 21.00 Uhr im WDR


    Jeden Sommer schmilzt das Eis der Hudson Bay. Für die Eisbären eigentlich nichts Außergewöhnliches. Doch mittlerweile verschwindet das Eis schon einen Monat früher als noch vor wenigen Jahrzehnten. Damit verkürzt sich auch die Jagdsaison der Eisbären im Norden Kanadas um ein paar Wochen. Ein paar Wochen weniger, in denen sie sich die Bäuche mit Fleisch hätten vollschlagen können...



     
    #41 Mausili
  2. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige.

  3. Eisbären schaffen die Anpassung nicht

    Die Überlebenschancen von Eisbären in der Arktis sind geringer als bisher angenommen. Das legen neue Daten nahe, die von US-amerikanischen Wissenschaftlern an 26 Eisbären in der Beaufort-See nordöstlich von Alaska erhoben wurden...


    Quelle & kompletter Bericht


    [​IMG]
     
    #42 Mausili

  4. TV-Tipp: "Wie weiß bleibt der Eisbär?"
    Montag, 21. Dezember 2015 um 19:30 Uhr auf Arte


    Der Eisbär ist innerhalb weniger Jahre zum Symbol für den Kampf gegen den Klimawandel geworden. Er versinnbildlicht eine weltweite Veränderung, doch in der Realität ist die Situation dieser Tiere weitaus komplexer, als in den Medien vermittelt wird. Die Dokumentation gewährt Einblicke in die bedrohte Lebensweise der Eisbären...



    [​IMG]
     
    #43 Mausili

  5. TV-Tipp: "Das Abenteuer der Eisbärenkinder"
    Heute, 14.02.2016, ab 20:15 Uhr auf Phoenix


    Der Eisbär, das größte Landraubtier der Erde, ist aufgerichtet über 2,5 Meter groß und fast eine Tonne schwer. Sein Revier ist die Arktis - nicht das Land, sondern die riesigen Eisflächen und endlosen Weiten der Nordpolarmeere...



    [​IMG]
     
    #44 Mausili

  6. Jagdsaison der arktischen Riesen hat sich um sieben Wochen verkürzt -->> Den Eisbären schmilzt der Lebensraum weg


    Es wird eng für die Eisbären der Arktis: Das für sie so wichtige Meereis schwindet in allen Gebieten, in denen die Polarbären leben, wie eine Studie zeigt. Die jährliche Eissaison hat sich seit 1979 um sieben Wochen verkürzt – und damit auch die Zeit, in der die Bären auf dem Eis Robben jagen können. ...



    [​IMG]
     
    #45 Mausili

  7. TV-Tipp: "Sommer der Eisbären" - Überleben in Kanadas Wildnis
    Sonntag, 20. November 2016, ab 16:30 Uhr im Ersten


    Eisbären, die majestätischen Jäger der Arktis, sind in Gefahr. Mit dem Ende der kalten Jahreszeit schmilzt das Eis, von dem aus die Bären Robben und andere Tiere jagen. Durch den Klimawandel werden die Sommer immer länger und wärmer. Für die Eisbären beginnt damit ein Überlebenskampf. Um die eisfreie Zeit zu überstehen, begeben sich viele Eisbären Kanadas auf das Festland an der Hudson Bay...



    [​IMG]
     
    #46 Mausili

  8. Scheidende US-Regierung legt neuen Plan zum Schutz von Eisbären vor


    Washington – Die scheidende US-Regierung hat einen Plan zum Schutz der vom Aussterben bedrohten Eisbären in der Arktis vorgelegt. Es handle sich um «grobe Linien notwendiger Massnahmen und konkreter Verpflichtungen» zum Schutz der Eisbären...



    [​IMG]
     
    #47 Mausili

  9. 30°C zu warm: Lebensgefahr für Eisbären in Kanada

    Die Hudson Bay in Kanada ist einer der wenigen Orte, an dem man noch Eisbären in freier Wildbahn beobachten kann. Doch dieser Winter könnte für viele Eisbären lebensbedrohlich werden...

    Quelle & kompletter Bericht


    [​IMG]
     
    #48 Mausili

  10. TV-Tipp: "Hannes Jaenicke im Einsatz für Eisbären"
    Mittwoch, 22.02.17, ab 19.15 Uhr auf Phoenix


    Für die weißen Riesen in der Arktis läuft ein tödlicher Countdown: Nur noch knapp 25.000 Exemplare gibt es - Tendenz fallend. Die Hoffnung für die Eisbären sinkt mit den steigenden Temperaturen. Jahr für Jahr verschwinden die Eismassen der Arktis schneller und endgültiger. Und damit die Jagdreviere und Kinderstuben der Eisbären. Doch nicht nur der Klimawandel macht den Tieren zu schaffen: noch immer werden Eisbären gejagt, ihr Lebensraum wird verschmutzt, von Menschen besetzt und ausgebeutet...



    [​IMG]
     
    #49 Mausili

  11. Welt-Eisbärtag

    Der Lebensraum für Eisbären geht in erschreckender Geschwindigkeit verloren. Ohne genügend Packeis wird es langfristig keine Eisbären mehr geben.

    Die Eisbären sind durch den Klimawandel massiv bedroht, der Verlust der Lebensräume passiert in einem erschreckenden Ausmaß und in hoher Geschwindigkeit. Anlässlich des Welt-Eisbären-Tages am Montag (27. Februar) verweist die Umweltorganisation WWF auf die massiv bedrohte Lebensgrundlage der Eisbären in der Arktis. Ohne genügend Packeis wird es langfristig keine Eisbären mehr geben...



    [​IMG]
     
    #50 Mausili

  12. TV-Tipp: "Eisbärensommer"
    Heute, Dienstag, 13. Juni 2017, ab 20:15 Uhr im WDR


    Im Norden Kanadas reicht ein Arm des arktischen Ozeans weit in den Süden: die Hudson Bay. Die Bucht ist doppelt so groß wie die Ostsee und im eisigen Winter ist sie ein wahres Eisbären-Paradies. Hier jagen die größten Landraubtiere der Welt auf dem Packeis ihre Hauptnahrung: Robben...



    [​IMG]
     
    #51 Mausili

  13. TV-Tipp: "Eisbär in Not?"
    Samstag, 16. September 2017, ab 22:40 Uhr auf Arte


    Er ist der Botschafter für den Umweltschutz, Symboltier der globalen Erwärmung: der Eisbär. Bis 2050 – so prognostizieren viele – wird der König der Arktis ausgestorben sein. Doch ist das wirklich so? Dieser Frage geht die Dokumentation mit Hilfe von Wildtierbiologen, Meereisforschern, Inuit und anderen Experten auf den Grund...



    [​IMG]
     
    #52 Mausili

  14. Sterben Eisbären aus? Klimawandel in der Arktis mit Anton Reyst -->> VIDEO


    Dort, wo die Auswirkungen der Klimakrise deutlich sichtbar sind, begibt sich Anton Reyst mit uns auf die Suche nach den Eisbären. Denn diese weißen Riesen sind schon jetzt von den erhöhten Temperaturen betroffen. Um die Eisbären zu retten, muss die globale Erhitzung gestoppt werden Dafür brauchen wir einen schnellen Ausstieg aus der Kohle...

    Quelle & zum Video


    [​IMG]
     
    #53 Mausili

  15. Herzzerreißendes Video -->> Eisbär verhungert vor laufender Kamera


    Als Paul Nicklen und sein Filmteam von „Sea Legacy“ die kanadische Baffininsel erreichen, werden sie mit einem erschütternden Anblick konfrontiert. In der steppenähnlichen Landschaft entdecken sie einen Eisbären – und es sieht so aus, als hätte er nicht mehr lange zu leben...


    [​IMG] [​IMG] [​IMG]
     
    #54 Mausili

  16. TV-Tipp: "81° Nord - Auf den Spuren der Eisbären"
    Samstag, 23.12.2017, 18:00 bis 18:30 Uhr auf ARD-alpha


    Nirgendwo macht sich der globale Klimawandel so gravierend bemerkbar wie an den beiden Polen. Vor allem der arktische Eispanzer schmilzt dahin - erstmals war die Nord-West-Passage im letzten Sommer vollständig eisfrei. Diese Veränderungen in der nördlichen Polarregion haben erhebliche Folgen für ihre Bewohner: Prognosen schüren die Sorge, dass noch zu Lebzeiten heutiger Großmütter und -väter der letzte frei lebende Eisbär verhungert...



    [​IMG]
     
    #55 Mausili

  17. König der Arktis: Im ständigen Kampf gegen den Klimawandel


    Seit Jahren wird die Lage der Eisbären in der Arktis immer prekärer. Der Kampf gegen den Klimawandel fordert den imposanten Jägern stets mehr ab...



    [​IMG]
     
    #56 Mausili

  18. Die letzten Eisbären! Wenn wir jetzt nichts tun werden sie sterben! -->> VIDEO

    Der Klimawandel bringt das arktische Eis zum Schmelzen und bedingt damit den grausigen Überlebenskampf unserer Eisbären. Wenn wir jetzt nichts tun, wird es in 80 Jahren keine Eisbären mehr geben!...

    Quelle & zum Video


    [​IMG]
     
    #57 Mausili

  19. Eisbär nach Attacke auf deutsche Crew erschossen – Tierschützer sind empört

    "Die Eisbären-Heimat ist kein verdammter Touristenort:"

    Ein Eisbär hat auf Spitzbergen ein deutsches Crew-Mitglied des Kreuzfahrtschiffes “Bremen” angegriffen. Der Mann sei laut dem Veranstalter Hapag-Lloyd Cruises am Kopf verletzt worden. Er sei ansprechbar und außer Lebensgefahr...



    [​IMG]
     
    #58 Mausili

  20. Nowaja Semlja: Die Eisbären, der Müll und die Menschen


    Dutzende Eisbären streifen rund um das Dorf Belushya Guba auf der russischen Eismeerinsel Nowaja Semlja. 52 werden gezählt, so viele Eisbären gab es hier noch nie. Die Lokal-Regierung ruft den Notstand aus, Eltern haben Angst ihre Kinder zur Schule zu lassen. Ihr habt vielleicht in den letzten Tagen diese Berichte aus der russischen Arktis gelesen. Es sind nicht nur Geschichten über Eisbären und Menschen, sondern auch über den Klimawandel – und den Müll...



    [​IMG]
     
    #59 Mausili

  21. Völlig abgemagerter Eisbär verirrt sich in Großstadt


    Trauriger Anblick in Norilsk: Ein völlig abgemagerter weiblicher Eisbär wurde in der nordsibirischen Industriestadt gesichtet. Umweltschützer zeigen sich besorgt.

    Ein trauriger Anblick am Dienstag in der nordsibirischen Industriestadt Norilsk. Ein weiblicher Eisbär läuft verloren durch die Gegend. Der genaue Grund für dieses Verhalten ist bisher noch unklar. Ein Angestellter der regionalen Umweltbehörde zur weiteren Vorgehensweise: "Sie wird betäubt werden und entweder in einen russischen Zoo kommen oder zurückgebracht werden in ihren natürlichen Lebensraum. An die Küste der Laptewsee oder der Karasee. Denn dort kommt sie her." Nach Angaben von Umweltschützern ist es das erste Mal, dass nach rund 40 Jahren, ein Eisbär in dieser Gegend gesichtet wird. Und eine Vermutung ist, dass dadurch, dass das Eis im Norden schmilzt, viele Eisbären ihren natürlichen Lebensraum verlieren und sich dann an anderen Orten auf Futtersuche begeben...



    [​IMG]
     
    #60 Mausili
  22. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „TV-Tipp: Hannes Jaenicke: Im Einsatz fuer Eisbaeren, 08.09.2009 ....“ in der Kategorie „Presse / Medien“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden