1. Wir verwenden Cookies, um unsere Seiten besser an deine Bedürfnisse anpassen zu können. Durch die Nutzung unserer Seiten akzeptierst du die Speicherung von Cookies auf deinem Computer, Tablet oder Smartphone. Mehr entdecken
Information ausblenden

Hallo,

möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

TV-Tipp: Hannes Jaenicke: Im Einsatz fuer Eisbaeren, 08.09.2009 ....

  1. TV-Tipp: "Hunde, Eis und weiße Bären"
    Neujahr, 01.01.2014 ab 15:00 Uhr im BR (Welt der Tiere)


    Die hohe Arktis ist ein extremer Lebensraum. Zwei Wochen lang ist das Filmteam mit Schneemobilen im Osten der Hauptinsel Spitzbergens unterwegs
    - in der Hoffnung auf spannende Bilder von der Jagd der Eisbären, von Zweikämpfen bei der Rangelei um ein Weibchen und mit ganz viel Glück sogar von einer Eisbärenpaarung...





     
    #21 Mausili
  2. TV-Tipp: "Abenteuer Alaska"
    Doku über den riesigen Landstrich im Norden Amerikas
    Neujahr, 01.01.2014, ab 19:15 Uhr im ZDF (Terra X)


    Natur, Eis und Einsamkeit. Nach dem großen Erfolg des "Terra X"-Zweiteilers „Abenteuer Sibirien“ zeigt das
    ZDF am 1. Januar 2014 eine Dokumentation über Alaska. Drei Mal reisten die Autoren Kay Siering und Christopher Gerisch für die "Terra-X"-Sendung in den nördlichsten Bundesstaat der USA. Neun Wochen waren die Filmemacher mit ihren Kamerateams in dem riesigen Landstrich unterwegs. Sie besuchten deutsche Wissenschaftler und Glücksritter, die am anderen Ende der Welt ein neues Leben begonnen haben...




     
    #22 Mausili
  3. TV-Tipp: "Nach der langen Nacht - der Winter auf Spitzbergen"
    Samstag, 04.01.2014 ab 19:00 Uhr im BR (natur exclusiv)


    "Nach der langen Nacht" zeigt sich die hohe Arktis von einer ganz besonderen Seite: Bizarr und anmutig, wenn anfangs nur
    für Minuten mit der Sonne das Licht wiederkehrt. Wild und unbändig, wenn Kälte und Sturm Spitzbergen im Griff haben. Geheimnisvoll, wenn die letzten Nordlichter am Himmel spuken. Doch genau jetzt beginnt alles neu, erwacht das Leben. Wer das Ende der Polarnacht erleben will, sollte jetzt mit dem Hundeschlitten in die weiße Wildnis aufbrechen - oder mit Schneeschuhen vor Sonnenaufgang einen Gipfel erobern. Es ist die beste Zeit, um Eishöhlen unter Gletschern zu erforschen - oder um im Packeis Eisbären - vom ersten Kuss bis zum Paarungsakt - beim Liebesspiel zu beobachten. All das hat ein Team von "natur exclusiv" getan. Einzigartige Bilder und spannende Geschichten aus der Kälte in: "Nach der langen Nacht - der Winter in Spitzbergen"...




     
    #23 Mausili
  4. TV-Tipp: "Wie ein einziger Tag - der Sommer auf Spitzbergen"
    Samstag, 11.01.2014 ab 19:00 Uhr im BR (natur exclusiv)


    Die hohe Arktis ist ein extremer Lebensraum - zu jeder Jahreszeit. Schnee und Eis, Sturm und Kälte bestimmen alles, sind v
    erantwortlich für Bedingungen, die auf den ersten Blick absolut lebensfeindlich erscheinen. Dennoch existieren auch wenige Breitengrade südlich des Nordpols Fauna und Flora, die sich den harschen Voraussetzungen geradezu perfekt angepasst haben. Spitzbergen, eine etwa 1.200 Kilometer unterhalb des Pols gelegene Inselgruppe, ist dafür ein ebenso exemplarisches wie weitgehend intaktes Beispiel...




     
    #24 Mausili
  5. TV-Tipp: "Eisbärenalarm an der Hudson Bay" - Eine Stadt im Ausnahmezustand
    Montag, 13.01.2014, ab 14:30 Uhr im HR


    Das nur tausend Einwohner zählende kanadische Städtchen Churchill liegt auf der Wanderroute der Eisbären. Den Sommer über hab
    en die Tiere nur wenig zwischen die Zähne bekommen. Jetzt warten sie darauf, dass die Hudson Bay zufriert und sie auf den Eisschollen wieder Robben jagen können. Unerwartete Begegnungen von Mensch und Bär sind in Churchill an der Tagesordnung. Doch die Menschen haben gelernt, mit den Bären zu leben: Wer rausgeht, wirft erst einmal einen vorsichtigen Blick in den Vorgarten oder um die Ecke. Taucht ein Bär im Ort auf, kennt jedes Kind die Eisbärennotrufnummer...




     
    #25 Mausili
  6. TV-Tipp: "Wildes Skandinavien - Grönland"
    Freitag, 17.01.2014, ab 20:15 Uhr auf BR-Alpha (Erlebnis Erde)


    Kalbende Gletscher, schwimmende Eisberge und Polarlichter - Grönland ist die größte Insel der Erde, mit einem Herz aus Eis: 1,7 Millionen Quadratkilometer groß und bis zu drei Kilometer dick ist Grönlands Eiskappe...




     
    #26 Mausili
  7. TV-Tipp: "Eisbär ohne Eis - Klima wandelt Lebensräume"
    Montag, 20.01.2014 ab 22:00 Uhr im BR (Faszination Wissen)


    Das arktische Packeis nimmt langfristig dramatisch ab. Dem Eisbären wird seine Lebensgrundlage entzogen. Hat das Symboltier d
    er Arktis überhaupt noch eine Chance? Eile ist jedenfalls geboten: Das Eis schmilzt nämlich immer schneller. Mittlerweile schrumpft die Meereisbedeckung im Sommer um durchschnittlich 80.000 Quadratkilometer. Das ist eine Fläche größer als Bayern, auf die der Eisbär jedes Jahr verzichten muss. Das "Faszination Wissen"-Team begleitet ein internationales Forscherteam auf die Reise nach Spitzbergen. Hier leben Ringelrobben, die natürliche Nahrungsgrundlage des Eisbären. Doch schmilzt das Eis, erwischt der Bär seine Beute nur noch selten. Die Wissenschaftler wollen herausfinden, ob der Eisbär langfristig auf andere Nahrungsquellen umsteigen könnte. Oder ob noch andere Strategien denkbar wären, den Eisbären zu helfen...




     
    #27 Mausili
  8. TV-Tipp: "Das Abenteuer der Eisbärenkinder"
    Donnerstag, 23.01.2014, ab 17.00 Uhr auf EinsFestival


    Die Arktis - eine der lebensfeindlichsten Regionen der Erde. Im Winter peitschen Stürme mit mehr als 100 km/h über das Land und die Temperaturen fallen auf 60°C unter Null. Inmitten dieser unwirklichen Welt liegt die Kinderstube von Eisbären, Ringelrobben, Walrossen und Belugawalen. Tief versteckt in ihrer Schneehöhle wartet eine Eisbärin auf das Ende des Winters. Sie hat Nachwuchs: Drillinge! Eine Seltenheit bei den großen Raubtieren. Mehr als fünf Monate hat die Bärin ihre Höhle nicht verlassen. Ihre Jungen sind hier geboren und werden bald zum ersten Mal das Licht der weißen Welt erblicken...




     
    #28 Mausili
  9. TV-Tipp: "Eisbär ohne Eis - Klima wandelt Lebensräume"
    Freitag, 24.01.2014, ab 19:00 Uhr auf BR-alpha


    Für den Eisbären wird es eng. Das Packeis der Arktis schmilzt ihm unter den Tatzen weg. Durch die Klimaerwärmung muss er auch um sein Hau
    ptnahrungsmittel fürchten: Robben. Welche Futter-Alternativen gibt es für Eisbären?...




     
    #29 Mausili
  10. TV-Tipp: "Im Regenwald der Geisterbären"
    Mittwoch, 29.01.2014, ab 15:15 Uhr im HR


    Ein Wald, der von Fisch lebt; ein weißer Bär, der kein Eisbär ist; Wölfe die sich aus dem Meer ernähren: Es ist eine seltsame, vollkommen vergessene Welt an
    der Nordwestküste Kanadas, in die dieser Film den Zuschauer mitnimmt. Im nördlichsten Teil der Küste Britisch Kolumbiens, kurz vor Alaska, zeigt sich aus der Luft eine Inselwelt, die mit ihren großartigen Fjorden an die Natur Norwegens erinnert. Sie ist Heimat von ganz besonderen Lebewesen, von denen bisher nur wenige wissen...




     
    #30 Mausili

  11. Welt-Eisbär-Tag -->> WWF warnt vor dem Aussterben der Eisbären. Junge Eisbären sterben durch den Klimawandel schneller


    Der internationale Welttag des Eisbären am 27. Februar erinnert daran, dass durch den Klimawandel die Eisbären in der Ar
    ktis immer mehr in Bedrängnis kommen. Die letzten maximal 25.000 Eisbären werden durch den Temperaturanstieg zunehmend dezimiert. Der WWF warnt, dass bis 2050 zwei Drittel der Eisbären ausgestorben sein könnten. Die Umweltorganisation betreibt deshalb seit Jahren eine groß angelegte Rettungsaktion für dieses größte Landraubtier der Arktis...




     
    #31 Mausili
  12. TV-Tipp: "Auf Rohstoff-Jagd in der Arktis"
    Freitag, 09.05.2014, ab 15:00 Uhr im WDR


    Die Arktis steht vor einem dramatischen Wandel. Es wird wärmer! Die Eismassen schmelzen und das Ökosystem droht zusammenzubrechen. Der Permafrost taut und
    setzt das Klimakillergas Methan frei. Gleichzeitig werden mit dem Rückgang der Eismassen auch bisher schwer zugängliche, neue Rohstoffquellen verfügbar. Das weckt Begehrlichkeiten! Bis 2014 müssen die Anrainerstaaten Besitzansprüche anmelden. Wem gehört die Arktis? Wer darf die Rohstoffe abbauen und welche Folgen hat das für das Ökosystem?..




     
    #32 Mausili
  13. TV-Tipp: "Komm wieder heim, kleiner Geisterbär!"
    Sonntag, 11.05.2014, ab 15:15 Uhr im BR


    Es gibt nur noch wenige von den kleinen Geisterbären in Kanada. "Welt der Tiere" war in einer Pflege- und Auswilderungsstation: Einzigartige, anrührende Bilder der seltenen Bärenart lassen den Film zu etwas ganz Besonderem werden...





     
    #33 Mausili

  14. USA und Kanada: Zahl der Eisbären stark gesunken


    Die Zahl der Eisbären in der kanadischen Arktis und im US-Bundesstaat Alaska ist seit der Jahrtausendwende offenbar stark gesunken. Seit dem Jahr 2000 sei ein Rückgang von rund 40 Prozent verzeichnet worden, berichteten kanadische und US-Forscher in einer in der Fachzeitschrift "Ecological Applications" veröffentlichten Studie...





     
    #34 Mausili

  15. Eisbären in Alaska sind vom Aussterben bedroht


    Der Klimawandel macht den Eisbären stark zu schaffen. Ohne das Packeis auf dem Meer fehlt den Tieren ihre Plattform zum Jagen. Die Folge ist ein dramatischer Rückgang des Bestandes...




     
    #35 Mausili

  16. TV-Tipp: "Das Abenteuer der Eisbärenkinder"
    Samstag, 17.01.2015, 20:15-21:00 Uhr im HR


    Die Arktis - eine der lebensfeindlichsten Regionen der Erde. Im Winter peitschen Stürme mit mehr als 100 km/h über das Land und die Temperaturen fallen auf 60°C unter Null. Inmitten dieser unwirklichen Welt liegt die Kinderstube von Eisbären, Ringelrobben, Walrossen und Belugawalen. Tief versteckt in ihrer Schneehöhle wartet eine Eisbärin auf das Ende des Winters. Sie hat Nachwuchs: Drillinge! Eine Seltenheit bei den großen Raubtieren. Mehr als fünf Monate hat die Bärin ihre Höhle nicht verlassen. Ihre Jungen sind hier geboren und werden bald zum ersten Mal das Licht der weißen Welt erblicken...



     
    #36 Mausili

  17. TV-Tipp: "Eisbären hautnah: Mit Hightech Eisbären auf den Pelz gerückt"
    Dienstag, 24. Februar 2015, 20.15 - 21.00 Uhr im WDR


    „Eisbären hautnah“ ist ohne Zweifel das bisher intimste und eindrücklichste Portrait eines der faszinierendsten Raubtiere der Welt – des Eisbären. Mit einem ganzen Arsenal an ferngesteuerten Spezialkameras konnte sich das Filmteam den großen Räubern bis auf eine Nasenlänge nähern...



     
    #37 Mausili

  18. TV-Tipp: "Hannes Jaenicke im Einsatz für Eisbären"
    Montag, 02.03.2015, ab 21.00 Uhr auf Phoenix


    Für die weißen Riesen in der Arktis läuft ein tödlicher Countdown: Nur noch knapp 25 000 Exemplare gibt es - Tendenz fallend. Die Hoffnung für die Eisbären sinkt mit den steigenden Temperaturen. Jahr für Jahr verschwinden die Eismassen der Arktis schneller und endgültiger. Und damit die Jagdreviere und Kinderstuben der Eisbären. Doch nicht nur der Klimawandel macht den Tieren zu s
    chaffen: noch immer werden Eisbären gejagt, ihr Lebensraum wird verschmutzt, von Menschen besetzt und ausgebeutet...




     
    #38 Mausili

  19. TV-Tipp: "Eisbär in Not?"
    Freitag, 03. April 2015 um 21:45 Uhr auf Arte


    Er ist der Botschafter für den Umweltschutz, Symboltier der globalen Erwärmung: der Eisbär. Bis 2050 – so prognostizieren viele – wird der König der Arktis ausgestorben sein. Doch ist das wirklich so? Dieser Frage geht die Dokumentation mit Hilfe von Wildtierbiologen, Meereisforschern, Inuit und anderen Experten auf den Grund...




     
    #39 Mausili

  20. TV-Tipp: "Eisbären auf der Flucht"
    Sonntag, 05.04.2015, ab 14:45 Uhr im ZDF


    Es steht nicht gut um den Eisbären. Zwar gibt es noch rund 25.000 Tiere. Aber zunehmend schmilzt ihnen der polare Lebensraum unter den Tatzen weg. Hat das größte Landraubtier überhaupt noch eine Zukunft? Zwei Wissenschaftler auf Spurensuche in der Arktis...



     
    #40 Mausili
  21. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Unser Chucky liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!
     
     mehr erfahren Anzeige
  22. Wenn dir die Beiträge zum Thema „TV-Tipp: Hannes Jaenicke: Im Einsatz fuer Eisbaeren, 08.09.2009 ....“ in der Kategorie „Presse / Medien“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen