1. Wir verwenden Cookies, um unsere Seiten besser an deine Bedürfnisse anpassen zu können. Durch die Nutzung unserer Seiten akzeptierst du die Speicherung von Cookies auf deinem Computer, Tablet oder Smartphone. Mehr entdecken
Information ausblenden

Hallo,

möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

TV-Tipp: Hannes Jaenicke: Im Einsatz fuer Eisbaeren, 08.09.2009 ....

  1. Hannes Jaenicke: Im Einsatz für Eisbären

    ZDF, Dienstag, 08.09.2009, 20:15 Uhr
    Wiederholung 12.09.2009, 03:50 Uhr

    Dokumentation über die vom Aussterben bedrohten Raubtiere

    Nach dem erfolgreichen Start der TV-Dokumentation "Hannes Jaenicke im Einsatz für Orang-Utans" setzt das ZDF die Serie fort, in der vom Aussterben bedrohte Tierarten vorgestellt und die Ursachen aufgedeckt werden...........



    [​IMG]
     
    #1 Mausili
  2. *schubs*
     
    #2 Bumblebee
  3. Danke für den Tipp - hatte sich gelohnt, den Beitrag anzusehen.
     
    #3 HSH2



  4. USA fordern Handelsverbot für Eisbären

    Anlässlich des UN-Weltklimagipfels in Kopenhagen vom 7. bis 18. Dezember fordert die Artenschutzorganisation Pro Wildlife Schritte zur Rettung der Eisbären. „Die Staatschefs müssen sich jetzt auf ein ehrgeiziges und verbindliches Abkommen für den Klimaschutz einigen, damit das Symbol des Klimawandels noch eine Überlebenschance hat“, sagt Pro Wildlife Sprecherin Daniela Freyer. „Darüber hinaus müssen Eisbären endlich streng geschützt werden.“..........



    [​IMG]
     
    #4 Mausili
  5. Eisige Zeiten für den Eisbären

    EU blockiert besseren Schutz der weißen Riesen

    18. März 2010 - Knuts wilde Vettern müssen sich warm anziehen. Am heutigen Donnerstag stimmten die EU-Staaten auf der 15. CITES-Konferenz in Katar geschlossen gegen den Antrag der USA, den internationalen Handel mit Eisbären und Fellen zu verbieten und den Eisbären (Ursus maritimus) von Anhang-II auf Anhang-I hoch zu stufen. Die Konsequenz einer solchen Listung hätte einen kompletten internationalen Handelsstopp für Eisbären und Eisbärprodukte bedeutet.....



    [​IMG]
     
    #5 Mausili

  6. Russland erlaubt wieder Jagd auf Eisbären


    Russland hat erstmals seit 1957 wieder die Jagd auf Eisbären erlaubt

    Der Gouverneur der autonomen Region Tschukotka im äußersten Nordosten des Landes unterzeichnete ein Dekret, das den indigenen Völkern die Tötung von 29 Tieren im Jahr erlaubt. Die Quote geht auf die Entscheidung einer US-russischen Kommission zurück, die im Juni beschlossen hatte, dass die indigenen Völker Alaskas und Tschukotkas gemeinsam 58 Eisbären erlegen dürfen.....



    [​IMG]
     
    #6 Mausili

  7. Eisbären in der Klimafalle


    WWF-Studie: Schmelzendes Polareis macht Eisbären zu Langstreckenschwimmern. / Sterblichkeit bei Jungtieren steigt.

    Berlin - Die durch den Klimawandel beschleunigte Eisschmelze in der Arktis wird einer aktuellen Studie zufolge, zu einer immer größeren Bedrohung für die Eisbären. „Wir vermuten schon lange, dass Eisbären durch die abnehmende Meereisfläche gezwungen sind, deutlich längere Strecken schwimmend zurückzulegen und durch Erschöpfung im Meer zu ertrinken drohen........



    [​IMG]
     
    #7 Mausili

  8. TV-Tipp: "Erlebnis Erde - Eisbären hautnah"
    Montag, 07.11.11 | 20:15 Uhr in der ARD Das Erste


    Will man Eisbären im arktischen Norden besonders nah kommen, sollte man eine Allianz mit Eisschollen und Schneebällen eingehen …

    Drei Jahre folgen der vielfach preisgekrönte Tierfilmer John Downer und sein Team einer Eisbärin und ihren Jungen durch die grandiose Landschaft der norwegischen Insel Spitzbergen. Sein Trick: Zur Ausrüstung gehört ein ganzes Arsenal von "Spionagekameras". Eine ferngesteuerte Kamera auf Miniskiern etwa, die als Eisscholle getarnt und mit Minipropellern versehen, sich den großen Räubern bis auf Nasenlänge nähert. Die rollende Kugelkamera ist eine weitere technische Spezialität. Als Schneeball getarnt, und mit einer speziell gelagerten Optik ausgestattet, rollt sie den Babybären bis vor die Tatzen. Selbst die bis zu 500 Kilo schweren Bärenmännchen akzeptieren die schneeweißen "Gebilde" in ihrer Nähe. Das Ergebnis sind spektakuläre Eisbärenaufnahmen aus ungewohnten Perspektiven - hautnah gefilmt....



    [​IMG]
     
    #8 Mausili
  9. TV-Tipp: "Expeditionen ins Tierreich: Die größten Naturschauspiele der Erde - Die große Eisschmelze"
    Mittwoch, 01. Februar 2012, 20:15, NDR

    Die Natur hält viele wundersame Schauspiele parat. Diese grandiosen Ereignisse werden meist durch die wechselnden Jahreszeiten ausgelöst. In der Tierwelt führen Massenaufläufe zu dramatischen Ereignissen und beeinflussen das Leben und Überleben vieler Populationen.....






    TV-Tipp: "Leben im arktischen Eis - Wale, Eisbären und Schlittenhunde"
    Mittwoch, 01. Februar 2012, 21:00 Uhr, Eins Festival

    Die Arktis ist ein Reich erbarmungsloser Kälte. Nicht nur Eisbären und Ringelrobben haben sich an das Leben dort angepasst. Seit über 3000 Jahren behaupten sich auch die Ureinwohner gegen das harte Klima. Sie nennen sich 'Inuit' - Menschen.
    Die meisten Inuit leben heute in f...esten Siedlungen wie Arctic Bay. In der kanadischen Provinz Nunavut pflegen nur noch wenige die alten Traditionen. Andrew Taqtu ist einer von ihnen. Er hat sich das seit Jahrhunderten von Jäger zu Jäger überlieferte Wissen bewahrt. Andrew liest Fährten im Schnee, deutet Wind und Wolken, um sicher durch die endlose weiße Weite zu wandern und den Tieren nachzuspüren. In diesem Jahr wird der elfjährige Apak, Andrews Sohn, in die traditionelle Lebensweise der Inuit eingeweiht: Zum ersten Mal gehen Vater und Sohn gemeinsam auf die Jagd. Andrew wird Apak alles über die Tiere am Polarkreis beibringen - und über die Kultur seiner Vorfahren....



     
    #9 Mausili

  10. Den Eisbären schmilzt das Eis unter den Pfoten weg


    „Die Jahre werden vergehen, neue Zeiten werden anbrechen und andere Reiseziele bringen, aber solange Menschen geboren werden und sterben, wird die Saga, die in die unfruchtbaren Felsengestade dieses Landes eingegraben ist, mit dem tiefen Ernst der gewaltigen Einöde zu uns sprechen.“ Dies schrieb der große Grönland-Forscher, Ethnologe und Eskimologe Knud Rasmussen vor etwa 100 Jahren in sein Tagebuch. Grönlands weiße und wilde Natur fasziniert auch heute noch in der sich globalisierenden Welt des Massentourismus jeden Besucher........



     
    #10 Mausili
  11. TV-Tipp: "Die Spur des Bären (1/2) - Nordwärts! In Kanadas schmelzende Arktis" & "Die Spur des Bären (2/2) - Totems, Gold & Kanadas Wildnis"
    Sonntag, 17.02.2013, ab 20:15h auf 3Sat

    Die zweiteilige Dokumentation "Die Spur des Bären" erzählt von einer Kanadareise, die von Cape Race aus durch die raue Schönheit Neufundlands immer weiter in Richtung Norden führt.

    Im ersten Teil lernt FilmemacherThomas Roth eine Deutsche kennen, die auf Neufundland vor fast 30 Jahren ihren Ökotraum wahr machte, und trifft auf einen Fischer, der um seinen Sohn trauert, den die gefährliche Brandung des Atlantik verschlungen hat. Roth ist beeindruckt vom Anblick der Arktis, die ihn daran erinnert, wie klein und zerbrechlich der Mensch angesichts dieser eisigen Naturgewalt ist. vermessen. Das Ziel ist klar - es geht um Bodenschätze und um die Frage, wem sie gehören. Roth trifft auch auf die Könige der Arktis - die Eisbären...

    Im zweiten Teil durchreist Filmemacher Thomas Roth die Nordwestpassage an Bord eines alten russischen Schiffes. Mit Schlauchbooten geht es immer wieder ans Ufer, an Stellen, die womöglich noch nie ein Mensch betreten hat. Möglich ist dieses Abenteuer, weil die Nordwestpassage inzwischen weitgehend eisfrei ist - eine beunruhigende Folge der Klimaerwärmung...



     
    #11 Mausili
  12. Greenpeace-Kletterer über Auto-Rennstrecke

    Pole-Position für die Schweizer Umweltschützerin Julia am Formel 1 Shell Grand Prix von Belgien: Die Greenpeace-Kletteraktivistin demonstrierte am Sonntag in Spa gegen Shells Arktis-Ölbohrplän
    e. Der Ölkonzern war in Spa der Hauptsponsor des Rennens. Die 23-jährige Winterthurerin entrollte während der Siegerehrung über den Köpfen der Gewinner eine Protestbotschaft. Die TV-Bilder gingen um die Welt. Sie sagt dazu: «Die Arktis ist ein so sensibles Ökosystem und Lebensraum für sehr viele bedrohte Tiere. Da kann ich nicht einfach die Hände in den Schoss legen und zuschauen, wenn ein Grosskonzern aus reiner Profitgier alles zerstören will. Die Aktion sollte aufzeigen, was Shell wirklich antreibt: Ölausbeute ohne Rücksicht auf Mensch und Natur.»...



     
    #12 Mausili
  13. TV-Tipp: "Die letzten Paradiese - Auf den Spuren der Eisbären"
    Montag, 04.11.2013, ab 21:00 Uhr auf Phoenix


    Eisbären, so lieb und knuddelig sie aussehen, gehören zu den gefährlichsten Raub- tieren der Welt: Ein Jahr lang hat Filmemacher Hans Jöchler eine Eisbärenmutter mit ihren drei Jungen beobachtet und liefert atemberaubende Bilder vom Leben der Eisriesen.

    Extrem wechselnde Sonneneinstrahlungen, heftige Schneestürme, starke Temperaturunterschiede und Ewiges Eis herrschen in der Arktis, dem Polarmeer und in der Hudson Bay. Unter diesen extremen Lebensbedingungen fühlen sich nur wenige Tiere wohl. Für Eisbären, Grönlandhaie, Robben und Walrösser ist die nördlichste Hemisphäre der Erdkugel, trotz der extremen Lebensbedingungen, eines der „letzten Paradiese“...




    :hallo:
     
    #13 Mausili
  14. TV-Tipp: "Sommer der Eisbären - Überleben in Kanadas Wildnis"
    Mittwoch, 20.11.2013, ab 20:15 Uhr im NDR (Expeditionen ins Tierreich)


    Eisbären - die majestätischen Jäger der Arktis sind in Gefahr. Mit dem Ende der kalten Jahreszeit schmilzt
    das Eis und damit die Lebensgrundlage für das größte Landraubtier der Erde. Durch den Klimawandel werden die Sommer immer länger und wärmer - und damit auch der Überlebenskampf der weißen Riesen. Um die eisfreie Zeit zu überstehen, begeben sich viele Eisbären Kanadas auf die große Reise zum Festland an der Hudson Bay. Um dorthin zu gelangen, vollbringen die Tiere unglaubliche Leistungen: Sie schwimmen teilweise bis zu 500 Kilometer am Stück, nicht selten schaffen sie diese Strecke in weniger als 10 Tagen...

    Wiederholung am Donnerstag, 21.11.2013 um 11:30 Uhr





     
    #14 Mausili
  15. TV-Tipp: "Eisbären hautnah - Mit Hightech Eisbären auf den Pelz gerückt"
    Dienstag, 26.11.2013 ab 20.15 Uhr im WDR (Abendteuer Erde)


    „Eisbären hautnah“ ist ohne Zweifel das bisher intimste und eindrücklichste Portrait eines der faszinierend
    sten Raubtiere der Welt – des Eisbären. Mit einem ganzen Arsenal an ferngesteuerten Spezialkameras konnte sich das Filmteam den großen Räubern bis auf eine Nasenlänge nähern.

    Drei Jahre sind die Eisbären auf Spitzbergen Filmstars, ohne es auch im geringsten zu ahnen. Als Schneeball oder Eisscholle getarnte Kameras verfolgen die arktischen Raubtiere auf Schritt und Tritt. Uns liefern sie beeindruckende und hautnahe Eisbärimpressionen und den neugierigen Räubern bescheren sie tierischen Spaß...



     
    #15 Mausili
  16. TV-Tipp: "Unter Eisbären - Überleben in der Arktis"

    Teil 1: Frühling - ab 16:30 Uhr
    Teil 2: Sommer - ab 17:15 Uhr
    Teil 3: Herbst - ab 18:00 Uhr
    Samstag, 14.12.2013 auf ZDF Neo


    Eisbären haben Kultstatus - und doch wissen wir ziemlich wenig über sie. Niemand konnte bisher einzelne Tiere über einen längeren Zeitraum begleiten, ihre Geschichte erzählen und ihr Familienleben dokumentieren. Der Kameramann Gordon Buchanan will nun seine Erfahrungen nutzen, die er während der Dreharbeiten zu "The Bear Family and Me" gesammelt hat...




     
    #16 Mausili
  17. TV-Tipp: "Im Regenwald der Geisterbären"
    Samstag, 21.12.2013 ab 19:00 Uhr im BR (natur exclusiv)

    Im nördlichsten Teil der Küste Britisch Kolumbiens, kurz vor Alaska: Aus der Luft zeigt sich eine Inselwelt, die mit ihren großartigen Fjord
    en an die Natur Norwegens erinnert. Hier leben weiße Schwarzbären, Küstenwölfe, die mit Raben kommunizieren und viele andere außergewöhnliche Arten in einem Wald mit den ältesten Bäumen Kanadas: in einem Kaltregenwald. Der Name Kaltregenwald scheint ein Widerspruch in sich zu sein. Wie sollte in der "Kälte" Kanadas ein Regenwald gedeihen, dessen Biomasse den tropischen Regenwald übertrifft? Wie kommen all diese seltsamen Kreaturen hierher?...




     
    #17 Mausili

  18. TV-Tipp: "Eisiger Planet - Helden der Polarwelten"
    Heiligabend, 24.12.2013, ab 17:55 Uhr in ZDF-Neo


    Die filmische Reise in die Arktis und Antarktis ist ein Wiedersehen mit den Helden der Dokumentation "Eisige Welten". Das Best-of der sechs
    teiligen Koproduktion von ZDF und BBC zeigt Überlebenskünstler der Polarwelten auf und unter dem Eis in noch nie dagewesener Nähe und bildlicher Brillanz...



     
    #18 Mausili

  19. TV-Tipp: "Im Bann der Arktis (1/2)"
    Mittwoch, 25.12.2013, ab 19:15 Uhr im Ersten


    Zweiteiliger Film mit Klaus Scherer von Grönland nach Alaska

    Die Arktis ist eine der wunderbarsten Landschaften unseres Planeten. Sie wird sich infolge des Kl
    imawandels vermutlich unwiederbringlich verändern. Die Welt beklagt das, ohne zu handeln. Gerade im hohen Norden indes passen sich Bewohner längst der Wirklichkeit an. Sie züchten in Grönland Kartoffeln und Kräuter, erschließen Tauchgründe in Island, verändern den Hausbau in Russland. Und sie kämpfen um Mitsprache - allen voran die Inuit -, damit nicht allein die Ölkonzerne über die Zukunft ihrer Heimat entscheiden...



     
    #19 Mausili

  20. TV-Tipp: "Im Bann der Arktis (2/2)"
    Donnerstag, 26.12.2013 ab 19:15 Uhr im Ersten


    In Teil zwei von Klaus Scherers Polar-Abenteuer begleitet der Reporter eine finnische Studentin, die Rentiere züchtet, die Ureinwohnersprache der Sami studie
    rt und zugleich als Drummerin in einer Heavymetal-Band spielt. Das NDR-Team beobachtet eine Nacht lang in den Grenzwäldern nahe Russland Bären und geht in Murmansk an Bord des größten Atomeisbrechers, der für die Schifffahrt neue Routen freihalten soll...




     
    #20 Mausili
  21. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Unser Chucky liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!
     
     mehr erfahren Anzeige
  22. Wenn dir die Beiträge zum Thema „TV-Tipp: Hannes Jaenicke: Im Einsatz fuer Eisbaeren, 08.09.2009 ....“ in der Kategorie „Presse / Medien“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen