Schonkost bei zuviel Magensäure

Ulmenrindenpulver gibt man immer eine halbe Stunde vor dem füttern,sont nutzt es nichts
Auf was ich achten muss?
Nimmt Euer Vierbeiner noch weitere Medikamente zu sich, so muss darauf geachtet werden, diese nie gleichzeitig, sondern in einem Abstand von mindestens 30 Minuten einzunehmen. Genauso ist es auch bei der Mahlzeit. Das heißt ihr dürft Euren Hund nicht direkt vor oder nach der Einnahme füttern, sondern immer zeitversetzt, da der Ulmenrindenschleim die Aufnahme von Medikamenten/Nahrung erschweren kann.

Ebenso muss stark darauf geachtet werden, dass richtige Produkt zu kaufen, denn am Markt gibt es gute und weniger gute Sorten. Bei den weniger guten Sorten ist deutlich erkennbar, dass diese ganze Fasern und Stückchen enthalten, wohingegen bei den guten Sorten nur die reine Pulverform erkennbar ist. Genauso ist die grau-braune (Nougat) Farbe ein Zeichen guter und echter Qualität.

Wie wird es richtig angewendet?
Dein Vierbeiner soll die Ulmenrinde nur mit lauwarmem Wasser vermengt einnehmen, da es sonst zu Verstopfungen kommen kann. Dazu das Pulver in das lauwarme Wasser einrühren und etwas vorquellen lassen. Den angerührten Brei lieber 5 Minuten stehen lassen und die Konsistenz vorher nochmal prüfen. Es darf auf gar keinen Fall zu trocken oder ungenügend gequollen eingenommen werden, da ansonsten die Schleimhäute austrocknen können.

Sofern es Dein Liebling nicht mit einer Pipette direkt ins Maul einnehmen mag, kannst Du es unter eine ganz kleine Menge Futter mischen. Nicht unter die Hauptmahlzeit, sondern wirklich eine gesonderte kleine Menge. Hierzu bietet sich oft auch Leberwurst an. Bei Elvis verwende ich fettreduzierte Geflügelleberwurst, da sein sensibles Bäuchlein dies am Besten verträgt.

Die Dosierung der Ulmenrinde liegt bei 300-400mg pro Kilogramm Körpergewicht täglich. Das bedeutet:
< 5kg Körpergewicht: 1,5 g täglich
< 15kg Körpergewicht: 3g täglich
< 30kg Körpergewicht: 6g täglich
< 50kg Körpergewicht: 9g täglich
 
  • 22. Mai 2024
  • #Anzeige
Hi anibus66 ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 12 Personen
#VerdientProvisionen | Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
Wir haben die Ulmenrinde immer mit dem Wasser, in dem ich seine Hähnchenschenkel gekocht hatte gemischt..
Er hat es dadurch von selbst zu sich genommen..
Hab die Ulmenrinde immer bei Barfland gekauft.. 100gr für 9,99€ , die von anderen Anbietern wollte er
nicht fressen..
 

Anhänge

Die Sättigung war bei Tigger von sehr kurzer Dauer.
Das bringt nix, wenn er den Rest des Tages bis zur nächsten Fütterung herum läuft und bettelt, das hat er selbst bei der BARF Ration mit viel Gemüse nicht gemacht. Nicht zu vergessen vermehrtes Lecken und Kratzen :(
Heute beim Einkauf den Tipp mit der Süsskartoffel getestet, dazu Rindfleisch nur gedünstet und etwas Rinderpansen. Von gestern auf heute nur einmal in der Nacht raus und kein Jammern.
Mal abwarten wie ihm das bekommt, wenn er gedünstet besser verträgt,
dann gibts halt gedünstet.

Hallo Golden Cross,

wir haben auch schon länger Probleme mit Magen-Darm - Übersäuerung, schmatzen, Erbrechen.... und aktuell auch Nierenprobleme.

Bei uns hilft Calciumcarbonat ganz gut. Ich koche für meinen im Moment das Fleisch und Gemüse (weil besser verdaulich). Da wir auch noch erhöhte Werte der Bauchspeicheldrüse haben, gibt´s im Moment etwa 70% Fleisch, 30% Süßkartoffel und Karotten. Anfangs gab es dazu nur das Calciumcarbonat (1 TL am Tag bei 30kg Hund). Mittlerweile gebe ich Mineralstoffe für niereninsuffiziente Hunde dazu. Als ich angefangen habe die Mineralstoffe dazu zu geben, habe ich das Calciumcarbonat weggelassen. Ohne hatten wir dann aber ab und an wieder Probleme mit Schmatzen, Magenzischen bei der Verdauung, Grasfress-Bedürfnis und Übelkeit. Das Calciumcarbonat neutralisiert die Magensäure und bindet Phosphat (gut für die Niere)... mittlerweile gebe ich zu jeder Ration davon noch mal eine Mini-Prise über das Futter.
Ist geschmacksneutral und kann ohne Umstände zum Futter dazu gegeben werden. Vielleicht googelst Du mal nach der Wirkung, ob das für Euch passen könnte?

Wie wird denn das gedünstete Fleisch vertragen?

Liebe Grüße!
 
FrauHerrmann,

das Calciumcarbonat hab ich da, ist beim BARF Plan dabei gewesen.
Tigger ist normal kein Futternörgler, aber mit den BARF Zutaten
geht er im Moment nicht mehr ans Futter.
Ich trau mich z.Z. nicht was am Futter zu ändern, dazu fällt mir noch ein bei Süsskartoffel schmatzt er genauso wie bei normaler Kartoffel, also auch nichts damit.
Trotzdem danke für den Hinweis.
 
Ja gut, das Nörgeln kenne ich zu gut. Da würde ich dann auch der Intension des Hundes folgen. So sind wir ja quasi auch auf das Kochen gekommen. Das ist das einzige, das er wirklich immer frisst.

Da fällt mir auch ein: Herrmann hat öfter auf Zusätze verweigert. Die Kräuter, die ich ihm wegen den Nieren gebe schleckt er mir ohne weiteres vom Finger. :eek: Das hat er vorher noch nie gemacht. Auch da habe ich dann auf seine Intension gehört und habe es direkt, gut vertragen, in voller Dosis auf sein Futter gegeben.

Viel Erfolg und das notwendige Glück bei der weiteren Suche!:)
 
Seit gestern bekomme ich das Ulmenrindenpulver(aufgekocht natürlich)
nicht mehr in ihn rein, in der Nacht davor sprang er aus seiner Box und
hustete, röchelte, so das ganze Programm wenn die Säure hoch kommt.
Es gab als direkt Hilfe eine halbe Bullrichsalz Tablt., rund ums Haus war tagsüber
an Erde und Grünzeug nichts sicher vor ihm es wurde alles versucht zu fressen.
Heute morgen alles erst mal ok, bis er kurz vor der Fütterung grün/gelblichen Schleim spuckte. Mit Ulmenrinde brauchte ich ihm heute auch nicht zu kommen,
da hat er aus der Entfernung geschnuppert und dann die Biege a la Bommel gemacht :( Eben nach dem Schlafen wieder angefangen zu schlucken, schmatzen etc.... Jetzt hab ich ihm eine Omeprazol eingeworfen und GG hat ihn gefüttert.
In der TK schon mal gefragt ob morgen evtl. noch was geht, alles voll ausgebucht und wie heute nur mit sehr viel Wartezeit, war so hilfreich wie die Tipps, die ich eh alle schon durch hab :(
Dabei war es die letzte Zeit relativ gut gelaufen, er hat das Ulmenrindenpulver zusammen mit Gemüsebrühe(selbst gekocht o.Salz) nur winzig kleine Wurststückchen drin sehr gern getrunken, eine halbe Std. später sein Futter und alles war soweit gut.
Warum er das jetzt nicht mehr nimmt icon_nixweiss.gif
aber dafür wieder zuviel Magensäure :(
Hat jemand eine Idee was ich noch machen kann ?
 

Anhänge

Och man, das ist ja echt blöd...
Hattest Du das mit dem Kartoffelsaft vorm Essen mal probiert? Hat wie gesagt bei dem Labbi meiner Freundin gut geholfen.

Ich habe jetzt nicht alles durchgelesen :rotwerd:, aber so etwas wie trockenes Brot o. ä. zum Aufsaugen der Säure, wäre das noch eine Idee oder schon lange getestet oder geht nicht?
Als Mensch kann man auch so etwas wie Basenfasten machen. Ob das bei einem Hund umsetzbar ist/Sinn macht, k. A.
 
Letzte schonende Alternative wäre für mich das Barium Sulfat.

Vom Tierarzt anmischen oder zeigen lassen, auf Einwegspritze ziehen und vor der Fütterung direkt in den Fang spritzen.

Finden die Hunde zwar nicht so prickelnd :wuerg:, aber " wat mutt dat mutt ".

Das Gute daran ; es wird unverdaut wieder ausgeschieden und belastet weder Leber noch Nieren.:dafuer::dafuer:
 
Hast du es schon einmal mit Okoubaka Globuli versucht? Der Hund meiner Freundin hatte ebenfalls diese Probleme (ständige Übelkeit, schmatzen, schlucken, Bauchgrummeln und tw. Schaum erbrechen). Seit sie diese Globuli gibt (und spätabends noch wenig zu fressen) ist es viel besser geworden.
Man muss nicht dran glauben. Helfen soll es und ist einen Versuch wert.
 
Probier doch mal, die Gemüsebrühe mit dem darin gelösten Ulmenrindenpulver auf eine Einwegspritze zu ziehen und dann rein in den Rachen.
 
Probier doch mal, die Gemüsebrühe mit dem darin gelösten Ulmenrindenpulver auf eine Einwegspritze zu ziehen und dann rein in den Rachen.

Die Ulmenrinde in Brühe auflösen, sorry ich hatte die in Wasser aufgelöst, gekocht und danach Brühe dazu :tuedelue: hatte aber auch funktioniert :woot:
Ich versuch es gleich, muss eh wieder frische aufkochen.
Er hatte das Ulmenzeug ja seit einiger Zeit sogar gerne geschlürft und ich komm nicht dahinter warum er es nicht mehr will. Das hatte sich so gut eingespielt, halbe Std. später bekam er seine gekochte Mahlzeit und er frass, alles paletti nur jetzt nicht mehr. :gruebel:

Pennylane,
dafür müsste ich glaube ich die genaue Bezeichnung wissen, die Potenz und die
Menge an Globuli, die eingeworfen werden.
Muss später noch zum Zahnarzt und komm an der Apo verbei mal sehen, vll. wissen die das auch so.

Anaschia,
hab mal auf Wiki geschaut, das Mittel wird beim Röntgen verwendet ?!
Was sollte das bewirken, wenn es wie es rein kommt wieder raus kommt :gruebel:
 
Bariumsulfat macht nen Schutzfilm, dachte ich. Eigentlich sollte das Sucrabest auch machen, Ulmenrinde auch
 
Pennylane,
dafür müsste ich glaube ich die genaue Bezeichnung wissen, die Potenz und die
Menge an Globuli, die eingeworfen werden.
Muss später noch zum Zahnarzt und komm an der Apo verbei mal sehen, vll. wissen die das auch so.

ich frage nach und sag dann Bescheid
 
Pennylane,
bin schon wieder zurück, die Apo hatte die Globuli da in D3, wäre die am
häufigsten verlangte, 3 bis 5 Kügelchen.
Tigger bekam als ich wieder Zuhause war 4 Stk. und hat eine Std. später da gestanden und die Backen aufgeblasen :( Rein theoretisch könnte es die Wirkung
(Erstverschlimmerung) von den Globuli sein, dann sollte ich einen Tag warten und wieder damit beginnen.

hasch-key,
puscht Sirup nicht noch mehr die Magensäure ?
 
vier Stück D3 finde ich jetzt persönlich heftig. Ich hätte nur ein Globuli verabreicht.

Leider habe ich noch keine Antwort. Ich melde mich aber sofort.
 
so, jetzt habe ich Antwort bekommen, Christel (ich kann das mit der Ansprache nicht)

Sie gibt Okubaka D6 und zwar in jede Mahlzeit (!!) 5 (!!) Globulis. Nachdem ich auch damals schon meine Bedenken geäussert habe wegen der Dosis hat sie 2 Wochen Pause gemacht (ok, das habe ich nicht gemeint, aber dennoch). Dem Hund geht es wieder schlechter. Speicheln, Lecken, schmatzen, würgen, ab und zu Schaum kotzen ... Dem Hund ist schlecht . Seit Montag gibt sie es wieder. Dem Hund gehts besser.

Okubaka ist halt so ein Symptommittel das bei Übelkeit, Magen-Darm, Bauchspeicheldrüse ... dieser Bereich .. eingesetzt wird. So wie Arnika bei Verletzungen.
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Schonkost bei zuviel Magensäure“ in der Kategorie „Gesundheit & Ernährung“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

G
Nicht mehr messbar bei Übernahme. Die Hündin hatte dann noch zwei gute Jahre mit von mir gekochter Nahrung bei mir. Die Hündin hat alles Nierendiätnassfutter nicht gefressen und TF käme für mich bei Nierenproblemenn keinesfalls in Frage.
Antworten
5
Aufrufe
919
matty
BabyTyson
Antworten
2
Aufrufe
1K
BabyTyson
BabyTyson
I
Der Bulli hatte jetzt auch Durchfall und ich hab ihm Haferschleimsuppe gekocht. 125gr.Haferflocken 3/4 liter Wasser 1/4liter Milch einen großen Eßlöffel Honig fertig. nach 2 Tagen dann Mit Pö und Huhn wieder angefangen und jetzt ist alles wieder OK.:hallo:
Antworten
18
Aufrufe
6K
Biefelchen
Biefelchen
F
Ja, schon immer. Er hatte aber vorher auch immer Futter zur freien Verfügung.
Antworten
30
Aufrufe
8K
Flummi
F
piker
hallo, nachdem nun fast eine woche vergangen ist, wollte ich euch mal eben über den stand der dinge informieren. es war einige tage fast wieder zufriedenstellend. zwar nicht so, wie ich es seit jahren gewöhnt bin von ihr, aber OK! tja, und gestern und heute war es wieder dünn. d.h., erst...
Antworten
5
Aufrufe
11K
piker
Zurück
Oben Unten