Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Labrador-Doggen mix sieht mehr und mehr aus wie Stafford-Pitbull

  1. Gerade bei Merle weiß man ziemlich genau, dass physiologisch feststellbare Probleme bzw. Veränderungen auftreten können. Auch bei heterozygoten Tieren, also denen, die gemeinhin so als merle-farbige Hunde verkauft werden.

    Überwiegend an Augen und dem Innenohr, potenziell noch an anderen Strukturen des Kopfes usw.

    Nur: Die Expressivität - also die Stärke, mit der Merle sich ausprägt, ist extrem variabel.

    Bei diesen Hunden sieht man das ja sogar: Der merle Faktor ist nicht in allen Zellen aktiv, es wird im Zuge der Embryonalentwicklung mehr oder weniger statistisch entschieden, ob ein Gen vom Chromosom mit der merle-Variante abgelesen wird oder vom "normalen" Chromoson, das andere wird deaktiviert. Je seltener das Merle-Gen aktiv ist (was von verschiedenen Faktoren abhängen kann wie dem genetischen Hintergrund des Hundes, aber zB evtl. auch der Ernährung oder dem Stresslevel der Mutterhündin in der Schwangerschaft oder oder), desto normaler und gesünder ist der Hund.

    Edit: Und weil es bei merle x merkle kein gesundes Chromosom gibt, treten da die Probleme eben auch immer auf!

    Merle x merle hunde sind oft auch im Wachstum insgesamt etwas zurückgeblieben, soweit ich weiß. Da hakt es an mehr als einer Stelle!

    Nur: Das entscheidet sich mehr oder weniger statistisch. Selbst vor einem günstigen genetischen Hintergrund (wie ihn die Hütehunde mutmaßlich mittlerweile haben, da sie ja zunächst eher auf Leistungstauglichkeit selektiert wurden, nicht auf Farbe) ist damit nicht absolut sichergestellt, dass nur problemlose, gesunde Welpen auf die Welt kommen.

    Ich persönlich finde daher merle noch erheblich kritischer als dilute, weil es viel greifbarer ist, was da nicht funktioniert.

    Über dilute weiß man mE noch viel zu wenig. Und was berichtet wird, ist evtl. vielen Leuten zu schwammig.

    Wenn man sich nicht mit blauen, so gut wie nackerten Dobis beschäftigt hätte, die sicherlich ein Extrembeispiel darstellen, könnte ich nachvollziehen, wenn einer sagt: "Aber wer weiß, ob das wirklich vom blau kommt. Andere Hunde haben doch auch mit Allergien und Gelenkproblemen usw. zu kämpfen." - Stimmt ja leider.

    Bei merle ist das aber definititv nicht so. Die Veränderungen, die merle hervorruft (eben krüppeliges, irreguläres, gehemmtes Wachstum in den betroffenen Strukturen) - die sind schon recht charakteristisch genau für merle.
     
    #41 lektoratte
  2. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige.
  3. Danke Lekto! :fuerdich:

    Ich nähere mich solchen Themen über Gefühl, Nachdenken und Schlüsse ziehen - Du weißt die Dinge einfach. Merci.
     
    #42 Coony
  4. Nein, bist du nicht :)

    Auch mit diesem Hype um Blau oder Leberfarben kann ich rein gar nichts anfangen, gefällt mir einfach nicht.
     
    #43 Fact & Fiction
  5. @Coony

    Naja - im Zweifel weiß ich eher, wo ich nachgucken muss... :verlegen: aber das ist wenigstens gelernt. :yes:
     
    #44 lektoratte
  6. Ein wenig Grundlagen habe ich durch den Biologiekurs mitbekommen, aber darüber hinaus muss ich mich eben intuitiv annähern und hinterher schauen (bzw. meine Theorien hier raushauen und von dir entweder bestätigt oder zerschmettert sehen ;) ) ob sie so auch stimmen.
     
    #45 Coony
  7. Ja, die Lekto ist weise :) Vor dem Hintergrund sieht das natürlich anders aus. Mir war eben nur bekannt, dass statistisch ein ganz geringfügiger Teil der Hunde mehr taub ist - das bewegte sich bei 1-2% glaub ich, zumindest laut dieser Quelle,
    während es bei homozygoten Merle Hunden natürlich katastrophal viel mehr ist. DAS alleine wäre an sich jetzt kein Grund für mich gewesen zu sagen, ne, lehne ich komplett ab. Aber nach Professor Lektos Vorlesung :fuerdich::lol: sehe ich das auch kritischer.
     
    #46 Vrania
  8. Ich bin nicht 'weise' - ich hab nur noch nicht alles vergessen, was ich mal mühevoll lernen musste. :hallo:
     
    #47 lektoratte
  9. Du brauchst dich nicht verstellen, die Weisheit dringt dir aus allen Poren :D Jetzt nicht nur im Hinblick auf diese interessanten Ausführungen, sondern so generell. Wenn man mal ins Forum fragt, wer hier den Durchblick hat und nebenbei noch in der Lage ist so zu erklären, dass es jeder kapiert, wird wohl fast jeder als erstes an dich denken :albern:
     
    #48 Vrania
  10. Mach @lektoratte nicht älter als sie ist :lol: Weisheit ist Wissen, das auf großer Lebenserfahrung beruht ;)

    Klug ist sie, keine Frage. Und wissbegierig. Die Weisheit kommt erst noch.
     
    #49 Fact & Fiction
  11. Pfffft, manche werden gefühlt aber weise geboren :lol: Na gut. Dann halt klug und geduldig und äh gut im Vermitteln von Dingen. Besser? :gruebel:
     
    #50 Vrania
  12. Ich würde mal sagen das die Farbe von der Maus im Moment nebensächlich ist. Das Problem ist doch eigentlich viel größer. Wir haben damals auch den "Fehler" gemacht und unseren Bub im Internet gefunden. Da sollte die Mama ein Labrador sein und der Vater ein Boxer mix. Wir wohnen allerdings in Hessen wo es kein Problem ist.
    Wir würden unseren Bub auch nie wieder her geben, das Problem sind die Verkäufer und die Unwissenheit der neuen Besitzer.
    Ich würde mich an einen tierschutzverein wenden und um Hilfe bitten, damit es.der Maus auch weiterhin gut geht....
     
    #51 Kräppel & Lucy
  13.  
    #52 PriRoGi
  14. Wie dümmlich sind eigentlich so manche Leute, sich die "sogenannten" Angaben bzgl. "Rasse" von Mischlingen, oder auch "Rasse" direkt auf die Nase binden zu lassen??? Wie wärs mit "HIRN vor der Anschaffung" einschalten???
     
    #53 PriRoGi
  15. Na... zu Weihnachten zu viel Eierlikör, und dann mal wieder ab zu den bösen Kampfhunden zum Stänkern?
     
    #54 Nune

  16. Ich habe es mir verkniffen zu fragen was es unter den korken hat...
     
    #55 toubab
  17. Wir haben unseren gleich als staff nix angemeldet....da das aussehen ein paar Wochen später beim abholen eindeutig war. Wir haben auch den Verkäufer bei der Anmeldung angegeben....der wollte das so natürlich nicht...
     
    #56 Kräppel & Lucy
  18. Sorry, aber :lol:
     
    #57 embrujo
  19. ja..mit dem zitieren hapert's auch a weng :D
     
    #58 bxjunkie
  20. Allohool macht Birne hohl.... :kp:
     
    #59 Nune
  21. Alle Jahre wieder....

    passt auch hier...
     
    #60 christine1965
  22. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Labrador-Doggen mix sieht mehr und mehr aus wie Stafford-Pitbull“ in der Kategorie „Pit Bull, Staff & andere Kampfschmuser“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden