Labrador-Doggen mix sieht mehr und mehr aus wie Stafford-Pitbull

  • 18. Mai 2024
  • #Anzeige
Hi Fact & Fiction ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 23 Personen
#VerdientProvisionen | Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
(ähnlich wie die Weimaraner für dilute)
In der aktuellen Wuff ist ein Weimaraner-Portrait. Die schreiben, dass das auch beim Weimaraner ein Problem ist oder war. Dass schon 1905 die Farbe mit Haarlosigkeit in Zusammenhang gebracht wurde und als ausschließender Fehler in den Standard gekommen ist. Da sind also vermutlich viele Hunde hinterm Hof erschossen worden, bis die Rasse dafür "unempfindlich" geworden ist.
 
In der aktuellen Wuff ist ein Weimaraner-Portrait. Die schreiben, dass das auch beim Weimaraner ein Problem ist oder war. Dass schon 1905 die Farbe mit Haarlosigkeit in Zusammenhang gebracht wurde und als ausschließender Fehler in den Standard gekommen ist. Da sind also vermutlich viele Hunde hinterm Hof erschossen worden, bis die Rasse dafür "unempfindlich" geworden ist.

Danke für die Info.
 

Das ist echt interessant. Dann scheint es beim Aussie wohl diesbezüglich wirklich etwas anders zu sein mit dem merle Gen.
Es gibt ja x merlfarbene deckrüden.
Wenn dir alle oder auch nur ein Teil davon nicht gut zeugen würd es ja nicht so viel geben..
Nellis Papa ist blue Merle 10 Jahre alt und ziemlich erfolgreicher deckrüde.
 
Wenn dir alle oder auch nur ein Teil davon nicht gut zeugen würd es ja nicht so viel geben..

Wenn es genug merle-farbene Hunde gibt und nur die genommen werden, die gut zeugen, werden die wohl auch ihre diesbezüglichen vorteilhaften Anlagen weitervererben.
 
Es gibt ja x merlfarbene deckrüden.
Wenn dir alle oder auch nur ein Teil davon nicht gut zeugen würd es ja nicht so viel geben..
Nellis Papa ist blue Merle 10 Jahre alt und ziemlich erfolgreicher deckrüde.

Wenn es genug merle-farbene Hunde gibt und nur die genommen werden, die gut zeugen, werden die wohl auch ihre diesbezüglichen vorteilhaften Anlagen weitervererben.

Um sich als Deckrüde zu etablieren, muss der Hund Nachwuchs vorzuzeigen haben. Da geht es nicht nur um Fertilität, sondern auch um "erwiesene" Vererberqualität.

Es ist Usus, dass vor dem ersten Deckeinsatz ein Spermatogramm gemacht wird. Auch bei Rassen, die kein Fertilitätsproblem haben. Fällt ein Spermatogramm schlecht aus, erfährt das in der Regel außer dem Rüdenbesitzer niemand. Deshalb lässt sich keine Quote ermitteln, wieviele Rüden gute, mittlere oder schlechte Spermienqualität haben. Auch über unfruchtbare Hündinnen oder solche, die zwar Welpen aufnehmen, diese aber vorgeburtlich verlieren, wird bestenfalls dann diskutiert, wenn es in einer Rasse bzw. Linie auffallend gehäuft auftritt.

Da zu viele Züchter aus Bequemlichkeit oder Sicherheitsdenken auf bewährte Deckrüden zurückgreifen, kommen von sagen wir mal 50 potenziellen Deckrüden 5-10 häufig zum Einsatz, weitere 10 gelegentlich und 30-35 (unabhängig vom Spermatogramm) nie.
 
Hallo Leute,

ich melde mich mit einem neuen Account und Update. Zu ersteinmal zum Hund:
Wir haben sie weiterhin, leben aber mittlerweile im schönen Jena. Studium und Job (und Hund) haben da eine Rolle gespielt. Heißt: Alles gut, niemand muss sich um die Kleine sorgen.
Ein paar Sachen gibts aber die ich noch los werden will.
Mein Kommentar zum Dank an die Community für die Hilfe, war ernst gemeint und nicht ironisch. Ich finde es unverschämt, dass man beim deaktivieren seines Accounts ein Kommentar abgibt, sogar ein Lob, welches dann aber vom Betreiber oder Administrator der Seite erstens fehlinterpretiert und zweitens ohne Kenntnis des Verfassers veröffentlicht wird. Das ist eine riesen Sauerei. Hämische Kommentare oder Augen verdrehen fand ich zwar nicht besonders höflich, letzten Endes haben sie aber die Augen geöffnet.
Solche Kommentare wie "Weihnachtsgeschenk" kann man sich genauso sparen. Ja, ich hätte im Nachhinein besser drauf achten können bzw. müssen. Aber auch ich bin Hundebesitzer von klein auf, es gab keinen Tag in meinem Leben ohne Hund. Und ich wusste NULL von der Rasseliste. Habe mich nie mit Listenhunden beschäftigt und habe mich gefreut mal einen Dobermann, Rottweiler , Bullterrier usw. zu sehen. Auch mit Besitzern gesprochen aber nie im Leben geglaubt, dass es so etwas konservatives, altes, dummes überhaupt gibt. Ob ihr mir das glaubt oder nicht ist mir relativ egal. Wir haben damals seit Wochen und Monaten mit dem Gedanken gespielt uns einen Hund zuzulegen und als wir im Internet über die kleine gestolpert sind, haben wir eben reagiert und sie uns zugelegt. Mir war die Rasse sowas von egal. Für mich war sie ein Hund, der nicht bei ihrer Familie bleiben konnte, also habe ich sie geholt und das außerdem nie bereut. (Ja ich weis, Hunde verhalten sich Rassebedingt verschieden. Hab mir aber mit Aussie, Boxer, Schäferhund, Boston Terrier und Shar Pei in Kindheit und Jugend ein Bild machen können und für mich festegestellt, dass ich jeden Hund gleich geliebt und gemocht habe und nie in meinem Leben die Entscheidung über einen Hund an der Rasse fest zu machen.)
Über Kommentare wie "omg so hirnlos ey kann man mal hirn einschalten bevor man sich irgendwas kauft" gehe ich erst gar nicht ein. Wenn man es schon nicht schafft einen anständigen Satz auf eine Bitte um Hilfe zu verfassen, sondern meint, auf der Person rumhacken zu müssen als wüsste diese schon nicht genug, dass er da irgendwo einen Fehler gemacht haben muss, dann ist das Niemand den ich Ernst nehmen kann.

Nochmal zum Hund.
Haben beim Tierartz, noch in Bayern, einen DNA Test machen lassen, bei dem ein Mischling zwischen Thai Ridgeback und American Staffordshire Terrier rauskam.
Sie lebt aktuell ein schönes Leben, wiegt 18Kg, schläft bei uns im Bett, hört aufs Wort, knabbert ab und noch an Schuhen wenn sie alleine ist, hat noch nie gebellt, und weint und meckert draußen wenn es regnet. Ein ganz normaler Hund, bei ganz normalen, liebenden Hundebesitzern.
 
Ich will mit meinem Kommentar nicht sagen, dass ich keinen Fehler gemacht habe. Ich HABE einen Fehler gemacht. Wollte eigentlich nur meinen Unmut über den Umgang mit mir nach den Löschen meines Accounts laut machen.
Danke nochmal an die, die mir Tips gegeben bzw. ins Gewissen geredet haben.
 
Wenn du n bisschen länger im Forum bleibst, merkst du auch wieso so reagiert wurde. Gefühlt kommt hier nämlich einmal die Woche jemand, der sich mehr oder weniger bewusst einen Listi holt, obwohl das die Gesetzgebung in dem jeweiligen BL untersagt.

Es ist wirklich toll, dass du für deinen Hund umgezogen bist. Das ist aber eine sehr sehr sehr seltene Ausnahme, mit der hier wohl die wenigsten rechnen.
 
Sie abzugeben hätte ich nie geschafft. Sie ist uns so schnell ans Herz gewachsen.
Außerdem habe ich nach dem Bewusstwerden, dass es die Liste ja noch gibt, beschlossen, in so einem rückständigen Bundesland nicht mehr leben zu wollen. ;)
Eine andere Sache, habe ich im Forum leider nicht gefunden. Gibt es mit der bayerischen Liste etwas neues? Petitionen, Vorträge oder irgendwelche Ansätze, sie abzuschaffen?
 
Ich bin aus der Schweiz, aber was ich hier mitbekomme ist, dass die Rechtslage immer noch die selbe ist. Leider.
 
Ich will mit meinem Kommentar nicht sagen, dass ich keinen Fehler gemacht habe. Ich HABE einen Fehler gemacht. Wollte eigentlich nur meinen Unmut über den Umgang mit mir nach den Löschen meines Accounts laut machen.
Danke nochmal an die, die mir Tips gegeben bzw. ins Gewissen geredet haben.

Willkommen in Thüringen und dem (an einen Ecken) schönen Jena :)

Blau ist dein Hund leider immer noch --- ich hoffe du weißt wenigstens, was da auf dich zukommen kann :(

Sonst kann ich @pat_blue nur zustimmen, gefühlt jede Woche schlägt hier jemand mit deinem Problem auf, verspricht für das "geliebte Familienmitglied alles, wirklich alles zu tun" und dann taucht der Hund bei ebay auf...und an den rauhen, aber immer ehrlichen Ton gewöhnt man sich :)
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Labrador-Doggen mix sieht mehr und mehr aus wie Stafford-Pitbull“ in der Kategorie „Pit Bull, Staff & andere Kampfschmuser“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

M
Paul hat ein Zuhause! Hallo Leute! Ich bin sooo happy... :D Paul hat ein Zuhause gefunden! Eine Familie hier in Mannheim mit Haus und Garten werden ihn bei sich aufnehmen. Wir waren heute dort und sie haben sich gleich in Paule verliebt. Ich freue mich so für ihn und finde die passen alle gut...
Antworten
6
Aufrufe
2K
M
Honesty
HOCH!!!! DIE ZEIT LÄUFT DAVON!!!
Antworten
4
Aufrufe
1K
Munzi
L
danke Du musst registriert sein, um diesen Inhalt sehen zu können. watson
Antworten
15
Aufrufe
1K
watson
Marion
E-MAIL LESEN An: [email protected] Von: [email protected] Kopie: Betreff: [T-V] Suche ein Zuhause Datum: Tue, 21 Aug 2001 15:10:37 +0200 --> Posteingang <-- 3 von 30 --> Verschieben nach ...
Antworten
0
Aufrufe
740
Marion
Grazi
Labrador-Mix Hugo Du musst registriert sein, um diesen Inhalt sehen zu können. Oldie, Gefahrhundeinstufung, Deutsche Doggen-Mischling, Doggen-Mix, Labrador-Mischling, Labrador-Mix, verträglich nach Sympathie Name: Hugo Rasse: Labrador x Dogge (vermutlich) Geschlecht: Rüde Kastrationsstatus...
Antworten
0
Aufrufe
53
Grazi
Zurück
Oben Unten