Krebs: Hilfsmittel, Futter usw

  • pat_blue
Zur Ergänzung an meinen Beitrag oben:
Belle hat ein Karzinosarkom, gemäss Wiki ist der bei unter 3% der Mammatumore zu finden, also wirklich selten (0,3% Wahrscheinlichkeit gemäss anderer Quelle). Gerade habe ich mit unserer Tierärztin gesprochen und sie kennt die Heel Therapie und findet diesen Ansatz sehr gut.
Also geht's los, sobald die Medis ankommen.

P.S. Ich muss aufhören zu googeln, der gehört zur Malignitätsstufe 4 :(
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi pat_blue :hallo:... hast du hier schon mal geguckt?
  • Fact & Fiction
Gerade habe ich mit unserer Tierärztin gesprochen und sie kennt die Heel Therapie und findet diesen Ansatz sehr gut.
Das finde ich Klasse. Das ist schon fast die halbe Miete.

Und ja: Hör auf zu googlen!
 
  • MeikeMitBenny
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • Mufti



Der Verfasser ist Arzt ,selbst krank und hat etliche Bücher darüber geschrieben..

Rick Simpson ist auch ein Name den man in diesem Zusammenhalt googeln sollte.

Hilft zB bei : • Beklemmungserscheinungen und posttraumatischer Stress
• Schizophrenie
• Epilepsie
• Krebs
• Diabetes
• Fettleibigkeit
• Nervenkrankheiten
• Dystonie und Dyskinesie
• Sucht
• Unwohlsein und Brechreiz
• BSE
• Alzheimer Krankheit
• Ischemie
• Entzündungen
• Hepatitis
• Beschädigungen von Gehirn und Leber
• Sepsis
• Hautkrankheiten
• Allergien und Asthma
• Schlafstörungen
....

Jeden der sich mit dem Thema Krebs beschäftigt ( egal welche Form) , ob gegen dieSchmerzen oder auch im Kampf gegen die Zellen kann ich dieses Thema nur ans Herz legen.

Habe auch meine Oma ( metadtasen wirbelsäule uvm) bis zum Tod damit begleitet.
Hoffe konnte helfen...
 
  • pat_blue
Belle bekommt ja die HEEL-Therapie. Da heisst es eigentlich 4 Wochen Medis, 4 Wochen Pause. Warum diese Pause?
Kaum eine Woche Pause gemacht, neuer Tumor da. :( mir kann irgendwie niemand sagen, warum diese Pause Sinnvoll sein sollte. Irgendwie hätte ich ein besseres Gefühl, wenn ich es ihr dauerhaft geben könnte
 
  • hasch-key
Hm, dann mach doch keine Pause;).

Bei Iscador wurden früher auch längere Pausen gemacht, dann gute Erfolge mit nur 2.5 Wochen Pause gemacht, siehe bspw. hier: , da hats auch recht ausführlich was zu Gesäugetumoren, mittlerweile wird auf durchgehend resp. max. 1 Woche Pause plädiert und Erhaltungsdosis erst, wenn mind. 1 Jahr rezidivfrei.
Wie gehts Belle denn? Wächst derselbe Tumor wieder oder ein anderer?
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Danke für den Tipp, Meike! Den Futtercheck (und vor allem die kostenlosen Futterproben :D) werde ich mir mal gönnen.
  • pat_blue
Der selbe denke ich, an der selben Stelle. Vielen lieben Dank für deinen Beitrag!
 
  • hasch-key
Selbe Stelle ist doof.
Nochmal wegmachen willst Du nicht, wenn sonst noch nirgends was ist?

Wenn Du das Gefühl hast, dass es ihr mit Heel gut geht und das den Tumor bremst, dann wie gesagt, würde ich nicht pausieren. So ganz genau weiss man bei solchen Sache ja eh nie, wie und ob das wirkt und die Devise ist, dass es im schlimmsten Fall nichts nutzt aber auch nicht schadet.

Einige Tumoren sprechen auch sehr gut auf Cox II Hemmer an. Das wären bspw. Metacam, Onsior, Previcox, Cimalgex.
Cimalgex hat das optimalste Cox I zu Cox II Verhältnis, also hemmt am wenigsten Cox I bei sehr guter Cox II Hemmung.
Je mehr Cox I gehemmt wird, desto eher geht es auf den Magen.
 
  • pat_blue
Wir haben am Donnerstag einen TA Termin. Wenn Sie noch keine Metastasen hat, dann kommt der raus. Das Problem ist, dass das Ding platzen kann. Ich hab den letzten, das Karzinosarkom gesehen, der war prall gefüllt mit irgendeiner Flüssigkeit. Wenn das platzt, dann geht es schnell... :(
Previcox hat sie ja wegen der Spondy. Aber das kann man sicher auf Cimalgex ändern.
 
  • hasch-key
Beim letzten Mal exen wusstet ihr nicht, was rausgemacht wird, oder? Dann könnte dieses Mal ja grösser operiert werden, dann bleibt er hoffentlich eher weg.
Toi toi toi, Krebs ist einfach shittig:(.
 
  • Madeleinemom
@pat_blue & Belle - keine Expertise hier bei Krebs Behandlung - aber wir druecken Daumen und Pfoten fuer Belle, dass keine Mestasasen da sind.
 
  • pat_blue
Beim letzten Mal exen wusstet ihr nicht, was rausgemacht wird, oder? Dann könnte dieses Mal ja grösser operiert werden, dann bleibt er hoffentlich eher weg.
Toi toi toi, Krebs ist einfach shittig:(.
Nein, ich habe mich schon letztes Mal entschieden, dass nicht die ganze Milchleiste entfernt wird. Die Wahrscheinlichkeit bei diesem Mistding, dass das schon beim 1. Gestreut hat, ist riesig. Die Heilung bei so einer riesen OP dauert lange und hat öfters mal Komplikationen. Es ist wirklich schwierig, einerseits will ich sie noch lange haben, aber ich will das ihre Lebensqualität so hoch wie möglich ist.
 
  • hasch-key
Nein, ich habe mich schon letztes Mal entschieden, dass nicht die ganze Milchleiste entfernt wird. Die Wahrscheinlichkeit bei diesem Mistding, dass das schon beim 1. Gestreut hat, ist riesig. Die Heilung bei so einer riesen OP dauert lange und hat öfters mal Komplikationen. Es ist wirklich schwierig, einerseits will ich sie noch lange haben, aber ich will das ihre Lebensqualität so hoch wie möglich ist.

Ah ok. Das mit der Op kann ich schlecht beurteilen, mein bisherigen Erfahrungen bei den Wuffs sind, dass bei grossen OPs (Gallenblase Ex, Milz komplett raus, wo neben Bauchschnitt ja noch "Organgewühle und Geschubse" ist) die ersten 2-3 Tage nicht toll sind, dann 3-4 Tage reduziert und nach 7-10 Tagen wieder Vollgas. Und das ist zu überstehen.
Wenn es gestreut hat, muss man sich den Stress allerdings nicht antun, das stimmt schon. Muss aber gar nicht sein;).

Lymphknoten Schallen und Thorax röntgen wären wohl sinnvoll, wen Du es genau wisse willst. Feinnadelaspi der Lymphknoten macht man gar nicht mehr so gern, da das ja nicht immer sehr eindeutig ist.

Ich drück euch die Daumen!
 
  • MadlenBella
Ich drücke euch auch die Daumen! :love:
 
  • snowflake
Ich drücke euch auch die Daumen.
 
  • pat_blue
Ah ok. Das mit der Op kann ich schlecht beurteilen, mein bisherigen Erfahrungen bei den Wuffs sind, dass bei grossen OPs (Gallenblase Ex, Milz komplett raus, wo neben Bauchschnitt ja noch "Organgewühle und Geschubse" ist) die ersten 2-3 Tage nicht toll sind, dann 3-4 Tage reduziert und nach 7-10 Tagen wieder Vollgas. Und das ist zu überstehen.
Wenn es gestreut hat, muss man sich den Stress allerdings nicht antun, das stimmt schon. Muss aber gar nicht sein;).

Lymphknoten Schallen und Thorax röntgen wären wohl sinnvoll, wen Du es genau wisse willst. Feinnadelaspi der Lymphknoten macht man gar nicht mehr so gern, da das ja nicht immer sehr eindeutig ist.

Ich drück euch die Daumen!
Euer nettes Daumen drücken und die Sternschnuppe von heute morgen hat leider nicht gereicht....
Der neue Knubbel ist ein Eisberg, sie hat schon Leber-Metastasen die man im Ultraschall sieht. :( der Eisberg zieht sich in den Bauchraum. Wir versuchen jetzt die Zeit noch mehr zu genießen
 
  • einbiest
Ach Gott :(

Das tut mir wahnsinnig leid...
 
  • MadlenBella
So schlimme Nachrichten :(

Vergesst den Eisberg und genießt jeden Augenblick! :love:
 
  • DobiFraulein
Die Nachricht tut mir leid :(
Ich hoffe, ihr könnt noch viele Augenblicke genießen
 
  • Dunni
Oh nein, das wollte ich jetzt nicht lesen :(
Ich wünsche euch eine ganz schöne, intensive und lange Zeit miteinander.
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Krebs: Hilfsmittel, Futter usw“ in der Kategorie „Gesundheit & Ernährung“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten