Ich bin in eine situation gekommen und ich dachte ich bin im falschem Film

Wo hat er einen Schwächeren drangsaliert ? Du hast ihn nicht mal gefragt wie es aussah als er dem netten schwachen Herrn seine Meinung damals sagte...du verurteilst sofort und kennst dich bestens aus. Macht dich das besser ? Ich denke nicht...du bist halt einfach nur die *schnöde* Mehrheit ..mehr leider halt nicht.

Du unterstellst ihn indirekt der Lüge in dem du dich lustig machst
zurück hält ihn ja offenbar nur, dass er Angst vor Rache dieser alkoholkranken Reinkarnation von Michael Myers hat...
Wow welche Beherrschung von dir ..ganz große Klasse wie du das raus haust..bist echt toll

Selbst wenn er erst aus verletzen Stolz handelte ..das passiert dir sicher niemals..du stehts da drüber..du handelst niemals aus verletzen Stolz...was für ein Mensch..der Himmel sei der gewiss

Gebärden tust höchsten nur du ...denn du gehst soweit ihm für unfähig zu erklären einen Hund zu halten...wie nennt man das jetzt hm....achso steht dir ja jetzt zu gelle ...weil du bist ja toller und besser ...und bauchpinselt dich nicht..weil du bist ja fähig einen Hund zu halten und überhaupt.

mach Sitz Flipper...

mach dir nen Tee und zünd ne Problemkerze an... wenn man so undifferenziert wie du hier ohne nachzudenken (das wert ich mal positiv für dich... hoffe du musstest nicht nachdenken bei deinem Posting) so einen emotionalen Müll raushaut... Respekt...

Na na Kontrolle bitte Kontrolle ;) verletzter Stolz ?
 
  • 24. Februar 2024
  • #Anzeige
Hi Wiwwelle ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 15 Personen
#VerdientProvisionen | Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
Ich fühl mich weder beleidigt von dir noch in meinem Stolz oder Ehre verletzt. Sollte das deine Intention gewesen sein musst nochmal nachlegen....

Ich steh zu meinen Aussagen und kann die auch argumentativ untermauern wenn du willst, aber zu deinem emotionallem Erguss fehlt mir wenig konstruktives ein...

Also komm runter und frag dich selbst mal warum du da so emotional reagierst...
 
Wenn nicht konstruktives dann geh doch einfach mit besten Beispiel voran ..Kontrollire dich und antworte nicht ;)
 
Wenn du da irgendwelche persönlichen Differnzen zu klären hast, schick mir ne PN...

Ansonsten bleibt dir noch der Ignore-Button wenn dir meine Antworten nicht gefallen.... ;)
 
Ich weiss zwar immer noch nicht in welche Katergorie ich LittleSam einstufen soll, aber sein letzter Post bringt es für mich jedenfalls auf den Punkt ;)

dito... so ein oder andere Mal war ich bisher generell überrascht... aber macht die Sache umso spaßiger... jedenfalls wissen wir jetzt, dass die Rechtschreibung doch klappen kann ;)

ich bestell schon mal zwei karten

ess25.gif

dazusitz... hätte ich garnicht erwartet...

ansonsten bin ich bei Danny und *hüstel* Dalmatiner-Mix!
 
was lest Ihr eigentlich aus Legolas Worten heraus?
Ich lese da heraus das er dem Männchen ordentlich eins auf die Fresse hätte geben können da er nunmal überlegen ist, es aber bewußt nicht getan hat da er sich seiner Überlegenheit bewußt ist?
Was ist daran falsch?
Legolas´ Schwanzeinziehn bezüglich Anzeige bzw das fehlende Verantwortungsgefühl für andere Personen die eventuell bedroht sein könnten von dem Alki versteh ich allerdings auch nicht!
 
Ich hätte nie gedacht das ich in eine solche Situation komme
Die Vorgeschichte ist folgende, beim gassigehen im Gelände lernte ich einen Rentner kennen, der geduldet vom Eigentümer auf einer Waldwiese sich eine grosse Hütte gebaut hatte.

Ergo evtl. nicht seine (bin da was die Gesetzeslage anbelangt nicht ganz firm wie es mit "Duldung" aussieht, vielleicht weiß Pete da mehr) aber ganz sicher auch nicht Uwes Waldwiese...

irgendwie hatte ich auch die Faxen dicke und habe dem suffkopf meine Meinung deutlich gesagt. Er ist völlig ausgeflippt und hat mir verboten diesen weg zu gehen der an seiner Hütte vorbeigeht der ihm aber nicht gehört.

Vorwarnung...

Ich sah das prinzipiell nicht ein, und ging immer diesen weg, er überhäufte mich mit wüsten Beschimpfungen und Drohungen, die ich ignorierte.

wie schon geschrieben... find das dreist und nicht gerade schlau...


Du hast recht, ich habe auch eine gewisse Mitschuld an der Sache das ich durch meinen Stolz und da ich eigentlich wusste wie er reagiert die Situation eskalieren habe lassen.

der angesprochene falsche Stolz...

Meine Feigheit besteht ganz einfach darin das ich mir sorgen um meine Familie mache, er hat das ja mir entgegengeschrien das ersich im Notfall an meiner Familie raechen würde. Und ich weis er ist schlau und tueckisch, und ist es denn so schwer zu verstehen das ich das Risiko nicht eingehen will das meine Familie gefaerdet wird ?

Wenn ich ihn Anzeige dann wird er sich rächen, und bis die ganzen Mühlen der Justiz angelaufen sind, ist meine Familie wehrlos gegen ihn und das weiss er ganz genau. Das an die Adresse derjenigen die mir Feigheit vorwerfen. Ja toll ich bin mutig und zeige ihn an, dafür vergewaltigt er vielleicht meine Frau oder schlaegt meine kinder Krankenhausreif oder zum Krüppel.

Die Angst vor Rache des Michael Myers...

Was glaubt ihr denn wie es mir in den faeusten juckt Dem mal so richtig meine Faust schmecken zu lassen., aber die konsquezen daraus sind mir klar und deshalb lasse ich es.

Den eigentlichen Gedankengang von Uwe den ich befremdlich finde...
Wo sind wir denn im Wilden Westen oder was...
Aber da frag mal Wiwelle die findet das ja offenbar gut und kann dir sicher auch erklären warum...

Und damit Wiwelle evtl. meinen Gedankengang versteht, weshalb ich Uwe abspreche einen Hund zu halten wenn er sich so aufführt...

Gesetzeslage bspw. in BaWü:

Die Verordnung über das Halten gefährlicher Hunde trat am 16. August 2000 in Kraft. Darin ist ein Zuchtverbot enthalten, die Haltung soll künftig durch die zuständige Ortspolizeibehörde genehmigt werden. Die Genehmigung kann nur gegenüber zuverlässigen uns sachkundigen Haltern ergehen, wenn von den Hunden keine besonderen Gefahren ausgehen und diese gekennzeichnet sind. Die Erlaubnis kann auch mit dem Nachweis einer besonderen Haftpflichtversicherung verbunden werden.

Bayern:

Die Erlaubnis darf nur erteilt werden, wenn Gefahren für Leben, Gesundheit, Eigentum oder Besitz nicht entgegenstehen, gegen die Zuverlässigkeit des Halters keine Bedenken bestehen und vor allem ein berechtigtes Interesse an der Haltung gerade eines Kampfhundes nachgewiesen werden kann. Dabei ist regelmäßig Leinen- und Maulkorbzwang angeordnet. Durch einen bestandenen Wesenstest kann jedoch die Vermutung der Kampfhundeeigenschaft widerlegt werden.

Berlin:

Das am 23.09.2004 in Kraft getretene Berliner Hundegesetz hat die bestehende Hundeverordnung vom 05.11.1998 abgelöst. Nunmehr gilt für 10 aufgeführte Rassen (insbesondere Pit-Bull, American Staffordshire Terrier, Bullterrier, Tosa-Inu, Bullmastiff ect.) und für Hunde mit besonderer Kampfbereitschaft, Angriffslust und Schärfe ein genereller Maulkorb- und Leinenzwang sowie ein Zuchtverbot. Halter solcher Hunde müssen ihre Tiere unverzüglich anmelden, ein polizeiliches Führungszeugnis vorlegen und innerhalb von acht Wochen einen Sachkunde- uns Zuverlässigkeitsnachweis erbringen.

ich hör an der Stelle mal auf aber das lässt sich fast beliebt für nahezu alle Bundesländer fortsetzen...

Aber auch hier kann dir Wiwelle besser eine Antwort geben weshalb sie da anderer Meinung ist...

was lest Ihr eigentlich aus Legolas Worten heraus?

Ich lese da heraus das er dem Männchen ordentlich eins auf die Fresse hätte geben können da er nunmal überlegen ist, es aber bewußt nicht getan hat da er sich seiner Überlegenheit bewußt ist?
Was ist daran falsch?

Wird´s jetzt klarer?

ansonsten bin ich bei Danny und *hüstel* Dalmatiner-Mix!

Was gibt´s denn da zu hüsteln :lol:
 
Ich lese es etwas anders. Das ist alles. :)

Und genau das ist das Problem dieses Forums, das jeder was andres liest bzw viel mehr deutet als es tatsächlich geschrieben steht...
Das führt das regelmäßig soweit das den Postern sogar ihre Fähigkeit zur Hundehaltung abgesprochen wird, nur weil jemand was zudeutet was so nie geschrieben war.....
 
Und genau das ist das Problem dieses Forums, das jeder was andres liest bzw viel mehr deutet als es tatsächlich geschrieben steht...

Nein, ich denke jeder liest und deutet das Gleiche. Der Unterschied ist nur die emotionale Verfassung und gelernte Reaktionsfähigkeit des Einzelnen.

Das kennt man doch in Foren und Alltag: manche Menschen regen sich eigentlich gerne über Fehlverhalten anderer auf. Manchmal berechtigt, aber auch manchmal nicht tief genug überlegt.
 
Ergo evtl. nicht seine (bin da was die Gesetzeslage anbelangt nicht ganz firm wie es mit "Duldung" aussieht, vielleicht weiß Pete da mehr) aber ganz sicher auch nicht Uwes Waldwiese...

DA geht es nicht um Duldung sondern um die Bauordnung, man kann selbst auf seinem eigenen Grundstück nicht einfach eine Hütte hinstellen, siehe Landesbauverordnung Baden Würrtemberg, also komplett illegal





Die Angst vor Rache des Michael Myers...

...



Also du hast den Typen nie gesehen, weisst ueberhaupt nix, ich kenn den seit zwei jahren, also mehr brauch dazu nichts zu sagen,.



Und damit Wiwelle evtl. meinen Gedankengang versteht, weshalb ich Uwe abspreche einen Hund zu halten wenn er sich so aufführt...
Gesetzeslage bspw. in BaWü:

Die Verordnung über das Halten gefährlicher Hunde trat am 16. August 2000 in Kraft. Darin ist ein Zuchtverbot enthalten, die Haltung soll künftig durch die zuständige Ortspolizeibehörde genehmigt werden. Die Genehmigung kann nur gegenüber zuverlässigen uns sachkundigen Haltern ergehen, wenn von den Hunden keine besonderen Gefahren ausgehen und diese gekennzeichnet sind. Die Erlaubnis kann auch mit dem Nachweis einer besonderen Haftpflichtversicherung verbunden werden



...



Dieser passus bezieht sich auf das halten von sogenannten "Kampfhunden" also Hunden von Liste 1 ohne Verhaltenstest, also auch hier gilt wiedermal, wenn man keine Ahnung hat einfach die F.....................
 
Was ist das hier eigentlich für eine Diskussion ??? Wenn mich jemand absichtlich anfährt und anschließend mit einer Axt bedroht, dann habe ich das Recht auf Verteidigung, denn es geht um eine körperliche Unversehrtheit. Und WENN Legolas dem guten Mann ordentlich was auf die Moppe gegeben hätte, wäre dies - für mein Rechtsempfinden und sicher auch die des Staates (Selbstverteidigung) - vollkommen legitim gewesen.

Ich kann nur nicht verstehen, warum nun nicht per Muffti Order gegen den Angreifer vorgegangen wird. Solchen Menschen gehört das Handwerk gelegt.
 
Ergo evtl. nicht seine (bin da was die Gesetzeslage anbelangt nicht ganz firm wie es mit "Duldung" aussieht, vielleicht weiß Pete da mehr) aber ganz sicher auch nicht Uwes Waldwiese...

DA geht es nicht um Duldung sondern um die Bauordnung, man kann selbst auf seinem eigenen Grundstück nicht einfach eine Hütte hinstellen, siehe Landesbauverordnung Baden Würrtemberg, also komplett illegal

wie gesagt ich kenn die Gesetzeslage nicht 100% und die örtlichen Gegebenheiten auch nicht... aber mir ging´s nicht um die Duldung des Gesetzgebers sondern des Eigentümers... hab ich mich vielleicht missverständlich ausgedrückt... mea culpa

Aber meines Wissens muss ich mein "Waldgrundstück" erst ab einer gewissen Größe der Öffentlichkeit zu Verfügung stellen.

Die Angst vor Rache des Michael Myers...
...

Also du hast den Typen nie gesehen, weisst ueberhaupt nix, ich kenn den seit zwei jahren, also mehr brauch dazu nichts zu sagen,.

Du hast ihn doch als potentiellen Axtmörder hingestellt... und nicht ich...
gut ich gebe zu Michael Myers hatte ne Kettensäge... aber ich fand den Vergleich ganz passend...

Und damit Wiwelle evtl. meinen Gedankengang versteht, weshalb ich Uwe abspreche einen Hund zu halten wenn er sich so aufführt...
Gesetzeslage bspw. in BaWü:

Die Verordnung über das Halten gefährlicher Hunde trat am 16. August 2000 in Kraft. Darin ist ein Zuchtverbot enthalten, die Haltung soll künftig durch die zuständige Ortspolizeibehörde genehmigt werden. Die Genehmigung kann nur gegenüber zuverlässigen uns sachkundigen Haltern ergehen, wenn von den Hunden keine besonderen Gefahren ausgehen und diese gekennzeichnet sind. Die Erlaubnis kann auch mit dem Nachweis einer besonderen Haftpflichtversicherung verbunden werden
...



Dieser passus bezieht sich auf das halten von sogenannten "Kampfhunden" also Hunden von Liste 1 ohne Verhaltenstest, also auch hier gilt wiedermal, wenn man keine Ahnung hat einfach die F.....................

Hab ich irgendwo geschrieben, dass es dir der Gesetzgeber verbietet?
Ich geh nur mit dem einzelnen Verordnung völlig d'accord, dass ein Hundehalter mit mangelnder Selbstbeherrschung keinen Hund halten sollte und da ist´s mir egal ob einen Dackel oder Pit Bull...

Aber nett das du mal wieder ausfällig wirst... wundert mich nicht, dass dir andere ans Leder wollen wenn du dich privat auch so aufführst... :rolleyes:
 
ich bin der Meinung das Legolas sehr überlegt gehandelt hat, ich hätte dem Kerl an Legolas Stelle (mit seinen körperlichen Überlegenheit) wohl eins in die Zähne gehaun, und hätte garnicht an die weiteren Konsequenzen gedacht!
Also ich denke schon das Lego da sehr besonnen reagiert hat, und das er sich im nachhinein nachdem er über den Fuß gefahren wurde, einer Lebensgefahr ausgesetzt war, seinen HUnd in Lebensgefahr sah.....nun im Nachhinein ausmalt wie gern er dem Typ gern eine reinbrettern würde ist ja wohl nur zu menschlich...
Zum Glück ward IHR scheinbar noch nie in solchen Situationen!
 
Was ist das hier eigentlich für eine Diskussion ??? Wenn mich jemand absichtlich anfährt und anschließend mit einer Axt bedroht, dann habe ich das Recht auf Verteidigung, denn es geht um eine körperliche Unversehrtheit. Und WENN Legolas dem guten Mann ordentlich was auf die Moppe gegeben hätte, wäre dies - für mein Rechtsempfinden und sicher auch die des Staates (Selbstverteidigung) - vollkommen legitim gewesen.

Ich kann nur nicht verstehen, warum nun nicht per Muffti Order gegen den Angreifer vorgegangen wird. Solchen Menschen gehört das Handwerk gelegt.

Das eine ist Selbsverteidung wenn Uwe sich direkt vor Ort gewehrt hätte weil er sein und das Leben seine Hundes in Gefahr gesehen hat...

das andere Selbstjustiz wenn es ihm, wie er schreibt "in der Fingern juckt ihm seine Faust spüren zu lassen"
noch dazu einem in jeder Hinsicht unterlegenen Gegner...

Das kann man doch nicht gut finden... tut mir leid aber da hört mein Verständnis auf...
 
Hab ich irgendwo geschrieben, dass es dir der Gesetzgeber verbietet?
Ich geh nur mit dem einzelnen Verordnung völlig d'accord, dass ein Hundehalter mit mangelnder Selbstbeherrschung keinen Hund halten sollte und da ist´s mir egal ob einen Dackel oder Pit Bull...


Och ich denke das habe ich doch hinreichend bewiesen, das ich selbstbeherschung habe, indem ich jemanden der mit auf Axt auf mich losging, und vorher versucht hat mich mit dem auto umzufahren, relativ relaxt versucht habe zu beruhigen und die Situation zu deeskalieren. und jetzt kommt wieder mal die Selbstbeweiraeuchrung aber nicht um wieder mal zu posen, sondern um klarzustellen wie selbstbeherschung aussehen kann, in dem moment als der typ aus dem auto ausstieg und noch keine axt hatte , waere mir es ein leichtes gewesen den umzuhauen.

ich habe es bewusst nicht getan um die Situation nicht noch mehr anzuheizen, sondern um die Gewalt rauszunehmen.

Es stellt sich mir die Frage wie in dieser situation noch mehr selbstbeherschung möglich waere.
 
Was ist das hier eigentlich für eine Diskussion ??? Wenn mich jemand absichtlich anfährt und anschließend mit einer Axt bedroht, dann habe ich das Recht auf Verteidigung, denn es geht um eine körperliche Unversehrtheit. Und WENN Legolas dem guten Mann ordentlich was auf die Moppe gegeben hätte, wäre dies - für mein Rechtsempfinden und sicher auch die des Staates (Selbstverteidigung) - vollkommen legitim gewesen.

Ich kann nur nicht verstehen, warum nun nicht per Muffti Order gegen den Angreifer vorgegangen wird. Solchen Menschen gehört das Handwerk gelegt.

Das eine ist Selbsverteidung wenn Uwe sich direkt vor Ort gewehrt hätte weil er sein und das Leben seine Hundes in Gefahr gesehen hat...

das andere Selbstjustiz wenn es ihm, wie er schreibt "in der Fingern juckt ihm seine Faust spüren zu lassen"
noch dazu einem in jeder Hinsicht unterlegenen Gegner...

Das kann man doch nicht gut finden... tut mir leid aber da hört mein Verständnis auf...

Du kannst mich mit Absicht missverstehen - kannst es aber auch lassen, denn SO haben wir keine Diskussionsgrundlage und dies wird dann mein letztes Eingehen auf eines Deiner Posts sein.

Selbstverständlich meinte ich SOFORTIGES ABWEHREN vor Ort (habe es auch entsprechend formuliert) und kein anschließendes "Nachtreten" (im wahrsten Sinne des Wortes). Ich schrieb zweimal deutlich, das ich die nun folgenden Konsequenzen im Einleiten rechtlicher Schritte sehe und nicht in Selbstjustiz!

Und das man sich "wünscht" im Nachhinein das Faustrecht geltend machen zu können - vor lauter Wut oder auch Verzweiflung ob der Angst um seine Familie - ist keine Straftat, sondern menschlich. ER TUT ES JA NICHT! Wer hat noch nie bei sich gedacht "wenn ich könnte/dürfte, dann würde ich ..."? Rein HYPOTHETISCH - ohne es jemals ernsthaft in Erwägung zu ziehen? Also bitte ... :unsicher:
 
Das eine ist Selbsverteidung wenn Uwe sich direkt vor Ort gewehrt hätte weil er sein und das Leben seine Hundes in Gefahr gesehen hat...

das andere Selbstjustiz wenn es ihm, wie er schreibt "in der Fingern juckt ihm seine Faust spüren zu lassen"
noch dazu einem in jeder Hinsicht unterlegenen Gegner...

Das kann man doch nicht gut finden... tut mir leid aber da hört mein Verständnis auf...

Warum kann man das nicht gut finden, wenn es einem in den Fingern juckt....
Die Gedanken sind frei....das er eben besonnen ist/war und DAS nicht tut/tat hat er doch bewiesen?!
 
Hab ich irgendwo geschrieben, dass es dir der Gesetzgeber verbietet?
Ich geh nur mit dem einzelnen Verordnung völlig d'accord, dass ein Hundehalter mit mangelnder Selbstbeherrschung keinen Hund halten sollte und da ist´s mir egal ob einen Dackel oder Pit Bull...


Och ich denke das habe ich doch hinreichend bewiesen, das ich selbstbeherschung habe, indem ich jemanden der mit auf Axt auf mich losging, und vorher versucht hat mich mit dem auto umzufahren, relativ relaxt versucht habe zu beruhigen und die Situation zu deeskalieren. und jetzt kommt wieder mal die Selbstbeweiraeuchrung aber nicht um wieder mal zu posen, sondern um klarzustellen wie selbstbeherschung aussehen kann, in dem moment als der typ aus dem auto ausstieg und noch keine axt hatte , waere mir es ein leichtes gewesen den umzuhauen.

ich habe es bewusst nicht getan um die Situation nicht noch mehr anzuheizen, sondern um die Gewalt rauszunehmen.

Es stellt sich mir die Frage wie in dieser situation noch mehr selbstbeherschung möglich waere.

Ich bin da vollkommen bei Dir. ;)
 
Hab ich irgendwo geschrieben, dass es dir der Gesetzgeber verbietet?
Ich geh nur mit dem einzelnen Verordnung völlig d'accord, dass ein Hundehalter mit mangelnder Selbstbeherrschung keinen Hund halten sollte und da ist´s mir egal ob einen Dackel oder Pit Bull...


Och ich denke das habe ich doch hinreichend bewiesen, das ich selbstbeherschung habe, indem ich jemanden der mit auf Axt auf mich losging, und vorher versucht hat mich mit dem auto umzufahren, relativ relaxt versucht habe zu beruhigen und die Situation zu deeskalieren. und jetzt kommt wieder mal die Selbstbeweiraeuchrung aber nicht um wieder mal zu posen, sondern um klarzustellen wie selbstbeherschung aussehen kann, in dem moment als der typ aus dem auto ausstieg und noch keine axt hatte , waere mir es ein leichtes gewesen den umzuhauen.

ich habe es bewusst nicht getan um die Situation nicht noch mehr anzuheizen, sondern um die Gewalt rauszunehmen.

Es stellt sich mir die Frage wie in dieser situation noch mehr selbstbeherschung möglich waere.

Ich bin da vollkommen bei Dir. ;)
dito:hallo:
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Ich bin in eine situation gekommen und ich dachte ich bin im falschem Film“ in der Kategorie „Off-Topic“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Hildismu
Zabi ist ja leider kein Kandidat für leinenlos und deshalb will ich auch mal einen Hundepark hier in München aufsuchen. Allerdings nicht den offiziellen, sondern man kann sich auch Arreale privat stundenweise mieten. Mit seinen zwei Freunden wollen wir das, wenn das Wetter wieder etwas...
Antworten
14
Aufrufe
1K
Candavio
Candavio
AmyLia
Bei meinen beiden (30kg und 5kg) ist es so: Bashkan (30kg) geht auf Sofa und Bett, der kleine dürfte prinzipiell auch, liegt aber lieber unter dem Bett in seiner Höhle oder unter dem Wohnzimmertisch. Anfangs fand Bashkan es nicht lustig wenn der kleine aufs Sofa wollte, was er aber lernen...
Antworten
11
Aufrufe
1K
Romashka
Romashka
M
In Bayern kannst du doch Pitbull & Co. sowieso vergessen. Einen Kat. 1 Hund kriegst du nie und nimmer genehmigt.
Antworten
2
Aufrufe
641
Fact & Fiction
Fact & Fiction
MyEvilTwin
Die Rasse, bei denen ich mir sicher sein kann, dass es mit jedem unkastrierten Rüden knallt. Obwohl Ty sonst ja so ziemlich jeden Hund mag :lol:
Antworten
23
Aufrufe
2K
BabyTyson
BabyTyson
Sonnenschein
Sicher, da hast du recht. Ich kann nicht wissen, was aus dem Hund gesundheitlich wird. Aber wenn da ein Hund im Tierheim sitzt, der Dilute hat, der unter CDA leidet, der HD oder Spondylose hat, dann kann ich dieses Mal sagen "nein, möchte ich nicht nochmal." Und darum geht es in diesem Thread...
Antworten
65
Aufrufe
5K
BlackCloud
BlackCloud
Zurück
Oben Unten